10. Februar 2020 / Aktuell

Aus der Geschichte lernen und in der Gegenwart verantwortungsbewusst handeln

Besuch der Filmvorführung „Wir sind Juden aus Breslau“

Aus der Geschichte lernen und in der Gegenwart verantwortungsbewusst handeln Besuch der Filmvorführung „Wir sind Juden aus Breslau“

Bildunterschrift v.l.: Lehrer i.R. Claus Dietrich, Kinobetreiber Thomas Wirth, Regisseurin Karin Kaper und Rüdiger Gleisberg vom Kommunalen Integrationszentrum

Aus der Geschichte lernen und in der Gegenwart verantwortungsbewusst handeln
Besuch der Filmvorführung „Wir sind Juden aus Breslau“

„Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt.“
(Verfassertext auf der Homepage www.judenausbreslaufilm.de)

Dieses Zitat zeigt schon die Bedeutung des Films „Wir sind Juden aus Breslau“, in dem 14 Zeitzeugen von ihren Schicksalen als jüdische Mitbürger Breslaus während der Zeit des Nationalsozialismus berichten. Der Film ist nicht nur ein wichtiges historisches Zeugnis, sondern auch eine Mahnung, die Verantwortung für unser Handeln in der Gegenwart zu übernehmen. Als „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ ist es uns wichtig, die Jugendlichen dafür zu sensibilisieren und uns für ein verantwortungsbewusstes Handeln gegen Diskriminierung und für ein friedliches Miteinander einzusetzen.

Daher nutzen die Klassen 9a und 9e am Mittwoch, den 22. Januar die Gelegenheit, eine eigens für sie eingerichtete Sondervorstellung dieses Filmes im Bad Driburger Kino zu besuchen. Besonderer Dank gilt dabei Herrn Claus Dietrich für die Organisation sowie dem Kommunalen Integrationszentrum vertreten durch Herrn Rüdiger Gleisberg für die Unterstützung.

Die Regisseurin Karin Kaper reiste eigens für die Filmvorführung aus Berlin an, sodass unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit hatten, mit ihr über die Hintergründe des Filmes in die Diskussion zu kommen.
Frau Kaper gibt den Jugendlichen vor allem eines auf den Weg: „Seid mutig, wenn ihr merkt, dass jemand diskriminiert wird, und setzt euch für diese Menschen ein!“

Quelle:

Gesamtschule Bad Driburg
Geschwister-Scholl-Straße 1
33014 Bad Driburg

Weitere Infos, Stellenangebote, Gastronomie, Veranstaltungen und vieles mehr finden sie hier:

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 



Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Pkw-Fahrer zur Vollbremsung genötigt, Kabeldiebe schlagen auf Baustellen zu und mehr

weiterlesen...
Die Sekundarschule Beverungen sammelt 46 Weihnachtspäckchen für den Weihnachtspäckchenkonvoi
Aus den Schulen

Der November stand unter dem Motto „Wir spenden für den Weihnachtspäckchenkonvoi“.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

AOK: Achtsam im Advent im Kreis Höxter
Aktuell

Mit innerer Balance durch die Vorweihnachtszeit

weiterlesen...
Aktuell

Eine besinnliche Zeit im Kreise eurer Liebsten

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner