30. Januar 2023 / Aktuell

Der Winterdienst in der Gemeinde Bad Driburg – Für uns im Einsatz

Bei Eis und Schnee ganz früh unterwegs für unsere Sicherheit.

Bildunterschrift: Winterdienst in der Großgemeinde Bad Driburg - Subunternehmer im Einsatz gegen Eis und Schnee

Bad Driburg. Leise rieselt der Schnee und auch die Glätte macht sich auf den Straßen in der Großgemeinde Bad Driburg breit. Im Berufsverkehr droht wieder das Chaos und schnell kommt der Ruf „Wo bleibt den der Winterdienst?“ - Zeit einmal bei der Stadt Bad Driburg nachzufragen, wie es so mit dem Winterdienst bei uns in Bad Driburg aussieht.

Vorab eine Anmerkung der Redaktion. Der Winterdienst kann nicht überall gleichzeitig sein, Sie sind aber die ersten, die dort unterwegs sind, wo andere gar nicht erst fahren. Daher an dieser Stelle ein Dankeschön und einen großen Respekt für den Winterdienst, ein Job gegen Eis, Schnee und Glättegefahr. Für unsere Sicherheit unterwegs auf den Straßen rund um Bad Driburg. Hier kommen unsere Fragen.

Bildunterschrift: Unimog mit Schneeketten im Winter - Foto: Stadt Bad Driburg 

 


Tobias Kröger: Wie viele Personen (Männer und Frauen) sind für die Stadt Bad Driburg und die Ortschaften im Winterdienst tätig? (Mitarbeiter Stadt und externe Mitarbeiter bitte aufschlüsseln)

Andreas Hübner - Technischer Leiter Bauhof Bad Driburg: Bei einem Volleinsatz können es etwa 30 Mitarbeiter/innen des städtischen Bauhofes zzgl. der eingesetzten externen Unternehmer sein.

 

Tobias Kröger: Wann beginnt der Winterdienst und wann endet der Winterdienst offiziell?

Andreas Hübner: Grundsätzlich ist der Winterdienst in der Zeit zwischen 5 Uhr morgens und 22 Uhr abends sicherzustellen. Der Bereitschaftsleiter beginnt seinen Dienst um 4 Uhr zur Kontrolle und regelt dann nach Wetterlage den Einsatz.

Tobias Kröger: Wie wird die Rufbereitschaft sichergestellt? Können Sie uns kurz sagen, wie das funktioniert? Kurze Beschreibung bitte.

Andreas Hübner: Die Rufbereitschaft sichert eigenständig die Erfüllung des Auftrages „Winterdienst“ außerhalb der normalen Dienstzeit des Bauhofes. Für die Stadt Bad Driburg existiert dafür ein interner „Organisationsplan Winterdienst“. Dieser ist für Verwaltung und eingesetzte Unternehmer bindend. Der Einsatzleiter bestimmt dann nach Wetterlage, wie viele Personen und Fahrzeuge den Winterdienst ausführen.

 


Tobias Kröger: Wie viele Fahrzeuge und welche Art Fahrzeuge sind für die Stadt im Einsatz. Also eigene Fahrzeuge und Fahrzeuge, die durch Subunternehmer bereitgestellt werden.

Andreas Hübner: Die Stadt Bad Driburg hat für den Winterdienst 2 Unimog und drei Multicar (klein LKW) im Einsatz, weiterhin stehen 2 Kleintrecker zur Verfügung. Alle Fahrzeuge sind mit Schneeschild und Streuer ausgestattet. Für die weitere Erfüllung des Auftrages stehen Unternehmer mit Groß- und Kleinfahrzeugen zur Verfügung.

Bildunterschrift: Das Multicar der Stadt Bad Driburg - Foto Stadt Bad Driburg 


Priorität 1:

Gemeindestraße mit höchster Verkehrsbedeutung

  • Zufahrt Krankenhaus (Elmarstr.)
  • Zufahrt Rettungsdienst (Groppendiek)
  • Zufahrt(en) Feuerwehr und Notarzt

Die Befahrbarkeit der Straßen wird ständig durch den Bereitschaftsfahrer des Bauhofes sichergestellt (auch zwischen 22 Uhr Abends und 5 Uhr morgens)

Priorität 2:

Gemeindestraße mit hoher Verkehrsbedeutung

  • Schulwege, Gewerbegebiete, Haupterschließungsstraßen, Gefällestrecken und Gefahrenpunkte
  • Die Winterwartung erfolgt vorrangig durch die Großgeräte des Bauhofes bzw. durch die Unternehmer.

 

Priorität 3:

  • Gemeindestraße mit untergeordneter Verkehrsbedeutung sowie Straßen mit geringem Längsgefälle (bis ca. 5 %)
  • Die Winterwartung erfolgt nachrangig durch die Großgeräte des Bauhofes (jedoch nach Abschluss Priorität 2) bzw. durch Unternehmer. Bei zumutbaren Straßenverhältnissen wird auf eine Winterwartung verzichtet!

 


Tobias Kröger: Wie viele Tonnen Streugut wurden für die Wintersaison eingelagert und wie hoch sind die Kosten im Vergleich zu den Vorjahren?

Andreas Hübner: Das Lager am Bauhof fasst maximal etwa 200 Tonnen Streugut. Meist sind zu Beginn der Wintersaison etwa 150 Tonnen eingelagert. Die Kosten sind im Vergleich zu den Vorjahren um 22% gestiegen.

Wir haben aktuell ca. 100 t eingelagert, die nach Bedarf wieder aufgefüllt werden.

Tobias Kröger: Wie lange reicht der Streugutvorrat aus bei einem normalen, milden Winter?

Andreas Hübner: Bei einem normalen Winter reicht die eingelagerte Menge aus.

Tobias Kröger: Was wünscht sich der Winterdienst von den Bürgerinnen und Bürgern?

Andreas Hübner: Wir alle möchten schnellstmöglich und sicher Straßen und Wege von Eis und Schnee befreien. Dieses gelingt nicht immer sofort oder für alle Seiten zufriedenstellend. Ein großes Problem für unseren Winterdienst und letztlich dann für die Anwohner sind zugeparkte Straßen. Ein durchschnittlicher PKW hat eine Breite von etwa 2 Metern. Ein LKW misst schon etwas über 2,50 Meter, unsere eingesetzten Schneepflüge hingegen 3 Meter! Viele Fahrzeugführer sind vermutlich der Meinung, dass die Breite eines PKW zwischen den geparkten PKW ausreiche, dem ist aber nicht so! Dies ist vor allem auch ein Problem für Rettungskräfte wie Feuerwehr oder Rettungsdienst, die im Fall der Fälle möglichst sicher und nah an den Einsatzort kommen müssen. Unserem Winterdienst ist bewusst, dass ein Umparken der Fahrzeuge an andere Stellen in der Winterzeit nicht angenehm und mit längeren Wegen verbunden ist. Dennoch lautet unsere eindringliche Bitte im Sinne aller, helfen Sie mit! Ein erfolgreicher Winterdienst funktioniert nur miteinander. Wir hoffen auf Verständnis und Mithilfe!

Tobias Kröger: Wir bedanken uns für das Interview und wünschen dem Winterdienst eine gute und sichere Fahrt, ebenso allen Autofahrern. Kommt uns gut durch den Winter, der nächste Schnee und das nächste Glatteis kommt bestimmt.

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Linara Pflegeberatung

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freibäder der Stadt Bad Driburg öffnen am 25. Mai
Aktuell

Die zwei Freibäder der Stadt Bad Driburg, an der Brunnenstraße und in Neuenheerse, starten am 25. Mai in die neue Saison

weiterlesen...
Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Freibäder der Stadt Bad Driburg öffnen am 25. Mai
Aktuell

Die zwei Freibäder der Stadt Bad Driburg, an der Brunnenstraße und in Neuenheerse, starten am 25. Mai in die neue Saison

weiterlesen...
Gräfliche Kliniken Bad Driburg haben mit René Mengel einen neuen kaufmännischen Leiter
Aktuell

Er folgt auf Marcus Quintus, der zuvor vier Jahre die Position innehatte und ins Rheinland zurückgekehrt ist.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner