21. April 2022 / Aktuell

Digitale Medien in der Stadtbücherei rund um die Uhr verfügbar

Bücherei geht mit der Zeit

Bildunterschrift: Von links: Kulturdezernent Uwe Damer, Büchereileiterin Silke Kampmann-Pitz und Michael Scholle (1. Beigeordneter der Stadt) in der Stadtbücherei.

Bad Driburg. e-Book, e-Magazin, e-Audio und Co. erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit. Jetzt können die digitalen Medien auch über die Stadtbücherei Bad Driburg ausgeliehen werden. Wer einen e-Reader und ein 15-Euro-Jahresabo der Stadtbücherei besitzt, kann zu jeder Tages- und Nachtzeit die neuen Medien bekommen. „Das Angebot ist deutlich größer als das Angebot an Büchern und anderen Medien vor Ort. Es läuft über die Onleihe OWL, daher ist die Auswahl riesig. Auch das Sortiment der e-Magazine und Zeitungen ist sehr groß. Für den Preis ist das Angebot auf jeden Fall unschlagbar“, freut sich Frederike Wieneke, Abonnentin der Stadtbücherei, die vor ein paar Tagen das Ausleihen der digitalen Medien zum ersten Mal testete.
Auch Büchereileiterin Silke Kampmann-Pitz weiß, was ihre Kunden wollen: „e-Audio ist sehr angesagt. Viele hören die Dateien beim Autofahren oder Joggen. Es war einfach wichtig, dass unsere Bücherei mit der Zeit geht und digitale Literatur anbietet!“ Über 40 000 digitale Medien wie e-Books, e-Audio, e-Paper, e-Magazine und e-Videos sind jetzt über Bad Driburgs Bücherei verfügbar. Darunter befindet sich zahlreiche Kinder-, Jugend-, und Schulliteratur, aber natürlich ebenso Ratgeber und Unterhaltung für Erwachsene. Kulturdezernent Uwe Damer ist ebenfalls froh, über die Entwicklung der Stadtbücherei: „Das ist genau richtig, dass wir nun auch allen Bad Driburgern in unserer Stadt ein solches Angebot unterbreiten können. Wenn man das Lesen weiterhin befördern möchte – und das möchten wir - dann müssen moderne Medien her.“

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Und so funktioniert es: Auf der Startseite der Bücherei http://baddriburg.buchabfrage.de auf „Mediensuche“ und danach auf den Button OWL eAusleihe klicken. Dann in der Onleihe OWL das gesuchte Medium auswählen und ausleihen. Die Onleihe OWL ist einer der größten interkommunalen Verbünde von aktuell 36 öffentlichen Bibliotheken in Ostwestfalen-Lippe.

Zusätzlich finden alle Interessierten nach wie vor über die Startseite der Stadtbücherei Bad Driburg eine Auswahl von rund 17.500 Medien; in diesem Fall Bücher, CDs, DVDs und Zeitschriften. Die Auswahl-Liste kann online durchsucht werden - inklusive Anzeige, ob die gesuchte Literatur gerade verliehen ist und wann sie zurückkommt. Die Datenbank wird mehrmals täglich während der Ausleihzeit auf den neuesten Stand gebracht.

Pressemitteilung Stadt Bad Driburg 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

PM BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Höxter
Aus den Parteien - Politik

Bürgerbegehren für Nationalpark Egge erreicht Quorum

weiterlesen...
Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hörstörungen bei Neugeborenen im Kreis Höxter früh erkennen
Aktuell

Zum Welttag des Hörens am 3. März weist die AOK auf wichtige Vorsorgeuntersuchungen hin

weiterlesen...
Hoher Medienkonsum bei Kindern kann gesundheitliche Folgen haben
Aktuell

AOK setzt Initiative „SCHAU HIN!“ fort

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner