23. Januar 2023 / Aktuell

Information zur Abrechnung des Wassergeldes und der Kanalbenutzungsgebühren

Information von der Stadt Bad Driburg

Information von der Stadt Bad Driburg

1. Die Verbrauchsablesung und -abrechnung erfolgt für unsere Tarifkunden grundsätzlich einmal jährlich. Auf diese Jahresschuld werden die während des Abrechnungsjahres geleisteten Abschlagszahlungen angerechnet. Bei Änderungen von Tarifen oder Umsatzsteuer wird keine Zwischenablesung vorgenommen.

 

2. Einwände gegen die Richtigkeit der Verbrauchsabrechnung sind innerhalb von 14 Tagen nach Zustellung der Rechnung, spätestens am 15.03. des laufenden Jahres, bei den Stadtwerken und dem Abwasserwerk schriftlich vorzubringen. Sie haben auf die Zahlung der Schuld keine aufschiebende Wirkung. WICHTIG: Spätere Einwände können aus buchhalterischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

 

3. Nach unseren Zahlungsbedingungen sind Restforderungen, ohne Abzug, aus unserer Rechnung bzw. Gebührenbescheid innerhalb von 14 Tagen fällig. Danach können Mahnkosten erhoben werden. Nach erfolgloser Mahnung werden die Rückstände kostenpflichtig eingezogen bzw. ist mit der Einstellung der Wasserversorgung zu rechnen.

 

4. Sollte eine Einzugsermächtigung vorliegen, nehmen Sie bitte keine Überweisung vor. Die fälligen Beträge werden von uns eingezogen bzw. mit dem Guthaben verrechnet.

 

5. Vier Abschlagzahlungen sind für das laufende Abrechnungsjahr auf die Jahresschuld zu leisten. Der jeweilige Fälligkeitszeitpunkt ist aus der Jahresendabrechnung zu ersehen. Die Abschlagsbeträge werden zu den angegebenen Fälligkeitsterminen entweder von Ihrem Konto abgebucht oder sind von Ihnen ohne besondere Aufforderung zu überweisen. Zahlungen bitten wir auf die jeweiligen Bankkonten zu leisten. Der Abschlagsbetrag basiert auf dem zuletzt abgerechneten Verbrauch und wird auf volle EUR gerundet.

 

6. Auf dem Rechnungsbetrag wird die Umsatzsteuer bei der Wassergeldabrechnung in der jeweiligen gesetzlichen Höhe berechnet.

 

7. Bei Eigentümerwechsel und sonstigen Veränderungen bitten wir, spätestens 2 Tage vorher schriftlich, die Abrechnung zu beantragen. Unterbleibt dies, ist der Kunde weiterhin für alle anfallenden Kosten - auch durch Dritte - zahlungspflichtig.
Zum Stichtag eines Eigentümerwechsels kann der Zählerstand des Hauptwasserzählers entweder durch die Stadtwerke aber auch durch den Kunden selbst abgelesen werden.
Bei einer Kunden-/Selbstablesung ist in Ihrem eigenen Interesse darauf zu achten, dass die Ablesung auch vom Neuerwerber quittiert wird.
Sollte es in der Folgezeit zu unterschiedlichen Auffassungen über den Zählerstand bezogen auf den Stichtag kommen, ist der vorherige Eigentümer verpflichtet, den Ablesewert des Neuerwerbers gegenüber den Stadtwerken zu akzeptieren.

 

8. Aufgrund der Mitteilungspflichten können die Stadtwerke Bad Driburg GmbH und das Abwasserwerk der Stadt Bad Driburg vom Kunden die zur Abrechnung des Entgeltes erforderlichen Angaben verlangen.

 

9. Die Messeinrichtungen müssen für die Beauftragten der Stadtwerke jederzeit zugänglich sein. Der Kunde haftet für jeden Schaden, der durch äußere Einwirkung (Diebstahl, Frost usw.) an den Messgeräten verursacht wird. Wassermesser und Anschlussleitungen sind durch geeignete Maßnahmen gegen Frost zu schützen.

 

10. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Brakel.

 

11. Unter Bezugnahme auf das Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass wir im Zusammenhang mit dem bestehenden Vertragsverhältnis anfallende personenbezogene Daten speichern und verarbeiten.

 

 

 

12. Rechtsgrundlage der Wasserversorgungsverträge sind die Allgemeinen Versorgungsbedingungen (AVB-WasserV) und Rechtsgrundlage der Abwasserentsorgung sind die Satzungen des Abwasserwerkes mit den jeweiligen Anlagen in der jeweils gültigen Fassung. Diese können Sie bei uns anfordern. Mit dem Wasserbezug und der Einleitung des Abwassers erkennt der Kunde diese Rechnungsgrundlage an.
Hinweis: Aus Gründen der Sparsamkeit erhalten Sie, sofern Ihre Adressdaten bei beiden Organisationen gleichlautend sind, den Abwassergebührenbescheid der Stadt Bad Driburg zusammen mit der Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke Bad Driburg GmbH in einem Briefumschlag. Die Stadtwerke Bad Driburg GmbH übermittelt Ihnen den betreffenden Bescheid der Stadt Bad Driburg lediglich als Bote.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Linara Pflegeberatung

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 29.02.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Eine verletzte Person nach einem Verkehrsunfall. Polizei sucht Fahrzeugführer, Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro entwendet

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eine Million Euro „Staats-Miete“ im Monat  vom Job-Center für Vermieter im Kreis Höxter
Aktuell

Nordrhein-Westfalen: Bestand an Sozialwohnungen muss bis 2030 um 4.200 steigen

weiterlesen...
Hörstörungen bei Neugeborenen im Kreis Höxter früh erkennen
Aktuell

Zum Welttag des Hörens am 3. März weist die AOK auf wichtige Vorsorgeuntersuchungen hin

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner