1. Mai 2021 / Aktuell

Not macht erfinderisch - Peter Danzebrink fertig Holzvorrichtungen für Teströhrchen an

Die Holzaufsteller können später noch als Insektenhotel dienen

Not macht erfinderisch - Technikkollege Peter Danzebrink fertig Holzvorrichtungen für Teströhrchen an

Das Gruppenfoto zeigt v.l.: Simon Tewes, Carina Vergin, Nicole Schmidt, Peter Danzebrink, Christin Striewe und Ayten Kartal

Das Prozedere der zweimal wöchentlichen Durchführung von Selbsttest hatte sich gerade ein wenig eingespielt, da bedarf es auch schon wieder einer Änderung:

Nach den Osterferien wurden die bisher eingesetzten Selbsttests der Firma Roche durch Tests der Firma Siemens-Healthcare für Schulen in NRW ersetzt, was bedeutet, dass Lehrer die Lösungsflüssigkeit für jeden Schüler einzeln abfüllen müssen, bevor eine Testdurchführung möglich ist, während die Jugendlichen vor den Ferien in der Selbsttestung völlig autark waren.

Es erscheint im ersten Moment nebensächlich, was sich in der praktischen Umsetzung allerdings als aufwändig herausstellte, denn die mitgelieferten Pappvorrichtungen reichten bei Weitem nicht aus, um jede Lerngruppe im Wechselunterricht versorgen zu können. So kam Peter Danzebrink, Kollege im Bereich Arbeitslehre Technik, kurzerhand die Idee, stabile Aufsteller aus Holz anzufertigen, in die die kleinen Teströhrchen für eine Schülergruppe problemlos aufgestellt werden können, ganz ohne Kippeln und Wackeln. Mittlerweile hat er sowohl für die ganze Unterstufe als auch für die Oberstufe Teströhrchenständer angefertigt, knapp 30 Stück an der Zahl, so dass jede Gruppe versorgt ist.

Der Lehrer kann die Pufferlösung  - 10 Tropfen pro Test - kurz vor der Testung im Klassenraum abfüllen und mit der Vorrichtung zum Aussteilen an den Sitzplätzen der Schüler vorbeigehen, wodurch wiederum in Zeiten von Corona unnötige Bewegung im Raum vermieden werden kann.

Auch das Orga-Team, bestehend aus Ayten Kartal, Nicole Schmidt und den beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden Christin Striewe und Carina Vergin, das wöchentlich für eine reibungslose Organisation der Selbsttests sorgt, freut sich über diese praktische Lösung.
Und wenn Corona irgendwann einmal vorbei und die Testungen in Schulen Geschichte sind, können die Holzaufsteller noch als Insektenhotel dienen, worüber sich die jüngeren Schüler des Lernprofils „Bienen und Umwelt“ besonders freuen dürften.

Quelle/Fotos: Gesamtschule Bad Driburg

Wenn sie unsere Unser Bad Driburg News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere Apps herunter.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Deutschlandsemesterticket kommt in OWL und im Hochstift für das Sommersemester 2024
News aus dem Hochstift

Studierende erhalten das Semesterticket in Kürze über die OWLmobil App

weiterlesen...
Beschaffung von vier baugleichen Drehleitern für den zweiten Rettungsweg
News aus dem Kreis Höxter

Ein starkes Zeichen der interkommunalen Zusammenarbeit setzen die Städte Marsberg, Steinheim, Schmallenberg und Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erste Haselpollen im Kreis Höxter in der Luft
Aktuell

Viele Menschen reagieren bereits jetzt schon allergisch auf die Frühblüher

weiterlesen...
Eine Million Euro „Staats-Miete“ im Monat  vom Job-Center für Vermieter im Kreis Höxter
Aktuell

Nordrhein-Westfalen: Bestand an Sozialwohnungen muss bis 2030 um 4.200 steigen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner