24. Januar 2023 / Aktuell

Region OWL soll Vorreiter bei digitaler Landwirtschaft werden

Symposium Mobile SmartFarmOWL bietet viel Raum für Gespräche

Abb. Talkrunde beim Symposium Mobile SmartFarmOWL; Foto GfW Höxter

Foto: GfW Höxter Abb. Talkrunde beim Symposium Mobile SmartFarmOWL; Foto GfW Höxter

Teilnehmer der Talkrunde von links: Dr. Johannes Sonnen (DKE-Data GmbH & Co. KG), Alexander Czech (Landwirtschaftskammer NRW), Prof. Dr. Burkhard Wrenger (TH OWL), Peter Hettlich (MLV NRW), Tillmann Vetter (Landwirt), Dietrich Kortenbruck (Exa Computing GmbH), Fabian Karthaus (Landwirt) und Moderatorin Alexa von Busse

Am 13.01.23 fand das Symposium Mobile SmartFarmOWL im Gasthaus Marpetal in Blomberg Großenmarpe statt. Ziel der Veranstaltung war die Vernetzung der im Projekt involvierten Landwirte mit den Unternehmen aus dem vor- und nachgelagerten Bereich der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette.

Das Grußwort zur Veranstaltung hielt Dr. Martin Berges aus dem Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Er begrüßt die Initiative zur Verbesserung der Digitalisierung auf dem Feld und freut sich über den Erfolg des im Kreis Höxter initiierten Projektes.

Prof. Dr. Burkhard Wrenger von der TH OWL (Standort Höxter) beantwortete die Frage „Wie smart ist die SmartFarmOWL“ mit ein wenig Selbstkritik: „Wir haben durch das Projekt gelernt, dass wir einen guten Start geschaffen haben, aber auch noch große Schritte auf den Betrieben zu gehen sind. Wir hatten mit Schwierigkeiten wie einer kurzen Projektlaufzeit, der Coronapandemie und einer großen Anzahl an Betrieben, für die es an ausreichender Zeit für eine effektive Betreuung fehlte, zu kämpfen. Es sind allerdings auch sehr gute Formate wie beispielsweise der ‚Mobile Mittwoch‘ entwickelt worden. Und insgesamt haben wir das Thema in der Region OWL erfolgreich auf die Spur gebracht.“

Beim ‚Mobile Mittwoch‘ finden in den Wintermonaten regelmäßig digitale Veranstaltungen in Form von Kurzvorträgen oder Erfahrungsberichten statt, die im Anschluss ausreichend Raum zur Diskussion bieten. Des Weiteren wurden landwirtschaftliche Flächen mit Drohnen beflogen, um das dabei entstandene Bildmaterial mit den frei verfügbaren Satellitenbildern abzugleichen und daraus Applikationskarten beispielsweise für die Applikation von Pflanzenschutzmitteln, Dünger oder Saatgut erstellen zu können. Zusätzlich wurden diese Flächen beprobt und nasschemisch untersucht. Eine Online-Plattform unterstützt die ort- und zeitunabhängige Weiterbildung.

In einem lockeren Austausch befragte die Moderatorin Alexa von Busse Alexander Czech von der Landwirtschaftskammer NRW zu den Ansprüchen an die Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Dietrich Kortenbruck von der Firma Exa Computing GmbH und Dr. Johannes Sonnen von der DKE - Data GmbH & Co.KG stellten ihre Softwarelösungen zunächst in einer theoretischen Einführung vor. Die Fragestellung zur Verbesserung der Schnittstellenproblematiken zwischen verschiedenen Schleppern mit unterschiedlichen Anbaugeräten stand hierbei im Fokus. Im späteren Verlauf wurden diese dann in der praktischen Anwendung live über eine Videoschaltung zum Praxisbetrieb auf Haus Düsse gezeigt.

Einen großen Teil der Veranstaltung nahm die Diskussion auf dem Podium mit Moderatorin Alexa von Busse ein. Hier ging es um die Fragen „Welche digitalen Werkzeuge gehören in den Werkzeugkasten Ackerbau?“ und „Was hat die SmartFarmOWL dazu beigetragen?“. Es wurden unter anderem Themen wie Aus- und Weiterbildung (was muss jemand in Bezug auf Software und Hardware können), Datenhoheit und Datengewinnung, Schnittstellen, Standardisierung und
 Kommunikation diskutiert. Hierbei betonte Landwirt Tillmann Vetter, wie wichtig es für die Landwirte sei, dieses Projekt weiterzuführen, da noch ein weiter Weg zu gehen sei und man erst noch ganz am Anfang stünde. Dazu kam prompt die Antwort von Peter Hettlich aus dem Ministerium für LandwirtschaftundVerbraucherschutzNRW,dasserzwaraktuellkeinefinanziellenMittelfürein Folgeprojekt in seinem Haushalt habe, aber bereit sei – wie schon bei der Bereitstellung der finanziellen Mittel für das Projekt Mobile SmartFarmOWL – unter jedem Teppich nach Krümeln zu suchen, die für eine Projektfinanzierung eingesetzt werden können.

Die lebhaften Diskussionen unter den Teilnehmer:innen und mit den Referent:innen war ein deutlicher Beleg für die Relevanz der Themen und das Interesse an der Weiterentwicklung der regionalen Landwirtschaft.
Kurzinformation:
Mit dem REGIONALE-Projekt „Mobile SmartFarmOWL“ verfolgen die
 Projektpartner das Ziel, die Region Ostwestfalen-Lippe zum Vorreiter in der digitalen
 Landwirtschaft zu machen. Im Rahmen des Projektes sollen Wege aufgezeigt werden, die die
 LandwirtschaftsbetriebeausOWLzursinnvollenNutzungvonsogenanntenSmartFarming-
 Möglichkeiten befähigen.
 Dabei wird ein nachhaltiger Ackerbau durch gezielten und ressourcenschonenden Einsatz von
 Betriebsmitteln und Technik angestrebt.

Quelle: GfW Höxter 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Linara Pflegeberatung

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Größerer Brand im Lager vom Autohaus Hermann in Höxter
Polizeimeldungen

Die Ursache ist bisher unbekannt. Verletzte gibt es nicht

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 03.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Renault schleudert gegen Nissan, Räuber droht mit Pistole, mehrere Fahndungen mit Fotos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ganz neu ab 01.01.2023 Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI - Kostenlos für Sie
Angebote unserer Partner

Die Pflegekassen übernehmen die Kosten für die vorgeschriebenen Beratungen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

3 PKW zerkratzt und beschädigt, Ausgelegte Krähenfüße beschädigen Pkw-Reifen und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neuer Turn-Kurs für 2,5 bis 5jährige Kinder
Aktuell

Eltern-Kind-Turnen beim TV „Jahn“ Bad Driburg e.V.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner