Wetter | Bad Driburg
6,5 °C

Selbsthilfegruppe integrativ - Stand auf Adventsmarkt war voller Erfolg

Selbsthilfegruppe integrativ - Stand auf Adventsmarkt war voller Erfolg

Foto: Der Weihnachtsmann zu Besuch: Ulrike Dat, Sabrina Schäfer, Diana Deppe, Stefan Deppe, Alexander Bieseke und Inge Ernst. (v.l.)

Selbsthilfegruppe integrativ - Stand auf Adventsmarkt war voller Erfolg
Bad Driburg. Der Adventsmarkt am vergangenen Wochenende lockte zahlreiche Gäste an den Stand der Selbsthilfegruppe pro barrierefrei - bad driburg. Die Gruppe um Sprecherin Inge Ernst hatte vierzehn Tage lang  geplant, gebastelt, gestrickt, gebrannt und schließlich vor Ort gebraten. Der Hinweis „Letzter Hamburger vor Paderborn“ zeigte den Gästen, was sie am Stand erwartete. Hobbykoch Stefan Deppe bereitete unermüdlich an allen vier Tagen Hamburger frisch vor den Augen der Genießer zu. Gewählt werden konnte zwischen einfachem Burger, Cheeseburger und fruchtig scharfem Mexican. Die Nachfrage war überwältigend. Ehefrau Diana sowie die Mitstreiterinnen Ulrike, Inge, Beate und Sabrina halfen beim Verkauf der Köstlichkeiten. Dazu kamen selbst gestrickte Socken und Mützen, gebastelte Papiersterne, gebrannte Mandeln und das kleinste Driburger Knusperhaus, das zuvor 50-fach in Gruppenarbeit liebevoll und detailreich zusammengesetzt wurde. Natürlich wurde ausschließlich umweltbewusstes Verpackungsmaterial eingesetzt.
Fazit: Ein voller Erfolg! Jeder in der Gruppe, egal ob im Rollstuhl, am Rollator oder mit Gehhilfe, fand in der Hütte Platz, um den Koch am Herd und den Verkauf zu unterstützen.
Teilhabe war und ist der Selbsthilfegruppe oberstes Gebot.
Die Organisatoren des Marktes wurden persönlich darauf hingewiesen, dass die Kabelbrücken auf solchen Märkten und Veranstaltungen zu hoch sind. Sie sollten mit entsprechenden Rampen versehen werden, damit Gäste mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen diese Schwellen leichter passieren können.
Am 11.12.2019 um 15 Uhr lädt die Selbsthilfegruppe pro barrierefrei herzlich in das evangelische Gemeindezentrum in der Brunnenstraße 10 zum Nachmittagstreffen ein.
Alle Interessierten können die Gruppe an diesem Nachmittag kennenlernen.
Weitere Informationen unter
www.probarrierefrei.de
Telefon: ‪015112483764‬

 


Foto 2: Mit freundlicher Genehmigung Goslar Marketing - Barrierefreie Kabelbrücke auf Goslaer Weihnachtsmarkt hier vorgestellt von Patrik Werner (Sanitätshaus Werner & Habermalz) sowie Anne Sagner (ehem. Goslar Marketing)

 

 

Teile diesen Artikel: