25. September 2023 / Allgemeines

Freiwilliges Soziales Jahr und FOS-Jahrespraktikum bei den Gräflichen Kliniken

Einblick in Berufsanforderungen und -alltag erhalten

BUZ: Sind mit Begeisterung für ein soziales Jahr bei den Gräflichen Kliniken am Standort Marcus Klinik dabei (v.l.n.r.): Fatima Martha Elhcham, Emilia Stamm, Marius Ramlow und Noah Kleine.

BUZ: Sind mit Begeisterung für ein soziales Jahr bei den Gräflichen Kliniken am Standort Marcus Klinik dabei (v.l.n.r.): Fatima Martha Elhcham, Emilia Stamm, Marius Ramlow und Noah Kleine.

Bad Driburg. Rund 47.000 junge Menschen haben im letzten Jahr die Möglichkeit genutzt, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren, bei dem sie in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung ganztägig praktische Tätigkeiten machen. In Deutschland ist dieser freiwillige soziale Dienst als tragende Säule der Demokratie mit zivilgesellschaftlicher Bedeutung seit 1954 gesetzlich geregelt. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und reichen von der Alten- oder Krankenpflege über die Flüchtlingshilfe und die Jugendverbandsarbeit bis hin zum Krankentransport bzw. Rettungsdienst. Dabei bietet das FSJ auch die Möglichkeit, als Jahrespraktikum für das Erlangen der Fachoberschulreife (FOS) anerkannt zu werden.

Soziales Jahr bietet viele Möglichkeiten

Vier Freiwillige sind jetzt für 12 Monate in den Gräflichen Kliniken am Standort Marcus Klinik auf der Neurologischen Reha-Station: Noah Kleine, Marius Ramlow, Emilia Stamm und Fatima Martha Elhcham. Die Motivation dazu war bei den 16 bis 18- jährigen ganz unterschiedlich Marius Ramlow zum Beispiel nutzt das FSJ nach seinem Abitur zur Berufsorientierung. Er hat bereits ein Sozialpraktikum gemacht und will später Medizin studieren. „Mir ist es wichtig zu wissen, wie man mit Pflegepatienten umgeht“, sagt der 18-jährige. Die Arbeit mit Patienten kennenzulernen war auch für Noah Kleine ein Grund, sich für ein FSJ zu entscheiden. Er nutzt die Möglichkeit, in einer Reha-Klinik erste Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln. Fatima Martha Elhcham hat nach der 10. Klasse die Schule verlassen und will nun das Fachabitur machen. „Das Jahr kann in diesem Fall als praktischer Teil für die Fachhochschulreife anerkannt werden“, erklärt Bianca Sander, Pflegedienstleitung der Marcus Klinik.

Berufsalltag kennenlernen

Von den vier Freiwilligen hat bereits jeder seine ganz persönlichen Vorlieben im Berufsalltag. Das Steckenpferd der 16-jährigen Emilia Stamm ist die Frühschicht. Die fängt in der Pflege morgens um 6:30 Uhr mit dem Waschen und Zähneputzen der Patienten an. Emilia Stamm will auf jeden Fall noch das Fachabitur machen. „In dem sozialen Jahr kriege ich den notwendigen Einblick, wie die Berufe wirklich aussehen.“ Und gab es in den ersten Wochen vielleicht schon ein besonderes Erlebnis? „Ja“, sagt Marius Ramlow. „Junge Erwachsene zu erleben, die im Kopf fit, aber physisch nicht in der Lage sind bestimmte Bewegungen oder Dinge zu tun.“

Erfahrungen und Sozialkompetenz fürs Leben

„Die Jugendlichen, die hier ein soziales Jahr absolvieren, machen alles vom Essenanreichen über die Therapiebegleitung bis zur leichten Pflege unter Anleitung mit und lernen so die Berufsanforderungen in der Praxis kennen. Das erleichtert vielen nicht nur die Entscheidung für einen bestimmten Beruf, sondern schult auch das
 Sozialverhalten“, sagt Bianca Sander. „Wir dürfen als Reha-Kliniken zwar nicht ausbilden, hoffen aber trotzdem den ein oder anderen später als Kollegen wieder zu sehen.“

Zu Freiwilligendienste für Jugendliche

„Das FSJ und das FÖJ sind Freiwilligendienste für Jugendliche und junge Erwachsene, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sie dauern in der Regel zwölf Monate und beginnen regelmäßig am 1. September.

Im Freiwilligen Sozialen Jahr engagieren sich die Freiwilligen in sozialen Einrichtungen für andere Menschen und lernen somit auch soziale Berufe kennen.

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem die Freiwilligen für die Umwelt praktisch tätig werden können, um ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge in ihrem gesellschaftlichen Kontext besser verstehen zu können.

Weitere Informationen zu den Jugendfreiwilligendiensten finden Sie auf den Internetseiten www.jugendfreiwilligendienste.de und beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.“

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Zur Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff

Zur Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (UGOS) gehören die Geschäftsbereiche „Gräflicher Park Health & Balance Resort“, die Gräflichen Kliniken mit insgesamt vier Rehabilitationseinrichtungen, einem Gesundheitszentrum und einem Medizinischen Versorgungszentrum für ambulante Psychotherapie sowie die Bad Driburger Naturparkquellen.

Zum Verbund der Gräflichen Kliniken gehören die Caspar Heinrich Klinik, die Marcus Klinik, die Park Klinik (Bad Driburg/NRW) und die Moritz Klinik (Bad Klosterlausnitz/Thüringen).

Das Familienunternehmen beschäftigt insgesamt rund 1.500 Mitarbeitende und zählt zu den größten Arbeitgebern im Kreis Höxter.

Quelle: Antje Kiewitt - Director Public Relations

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Sonderpreis Baumarkt

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PM AOK NW: Mitmach-Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘
Allgemeines

Radler im Kreis Höxter können jetzt noch teilnehmen und bis zum 31. August beim Rad-Wettbewerb mitfahren

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner