29. September 2021 / Aus dem Rathaus

Bodenwellen und Tempomat in der Schützenstraße installiert

Smiley und Bodenwellen signalisieren die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit

Bodenwellen und Tempomat in der Schützenstraße installiert

Die Anlieger der Schützenstraße und stv. Bürgermeisterin Christa Heinemann (Foto li.) bedanken sich bei Herrn Forner vom Amt für Tiefbau und Umwelt und bei Herrn Knoke (Foto re.) vom Bauhof der Stadt Bad Driburg.

Auf Wunsch der Anlieger in der Schützenstraße wurden Bodenwellen und ein Tempomat installiert. Das lächelnde Gesicht („Smiley“) als auch die Bodenwellen signalisieren die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit und fordern zu einem fairen Umgang aller Verkehrsteilnehmer untereinander auf.

Quelle/Foto: Stadt Bad Driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Pkw-Fahrer zur Vollbremsung genötigt, Kabeldiebe schlagen auf Baustellen zu und mehr

weiterlesen...
Die Sekundarschule Beverungen sammelt 46 Weihnachtspäckchen für den Weihnachtspäckchenkonvoi
Aus den Schulen

Der November stand unter dem Motto „Wir spenden für den Weihnachtspäckchenkonvoi“.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Folgen des Klimawandels in Bad Driburg begrenzen
Aus dem Rathaus

Nun heißt es in Bad Driburg Maßnahmen zu treffen

weiterlesen...
Sinnvolle Nutzung des alten Standortes Kita Alleestraße
Aus dem Rathaus

Die katholische Kirche möchte jetzt diese bisher städtische Einrichtung nutzen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner