14. Februar 2022 / Aus den Parteien - Politik

PM des SPD-OV Bad Driburg - "Angsträume beseitigen, Sicherheit erhöhen"

"Die Verkehrswende braucht attraktive Bahnhöfe und Haltepunkte!“

PM des SPD-OV Bad Driburg -

„Angsträume beseitigen, Sicherheit erhöhen – die Verkehrswende braucht attraktive Bahnhöfe und Haltepunkte!“

Unter diesem Titel stellte die SPD-Fraktion im Landtag NRW einen Antrag vor. Denn eine erfolgreiche Verkehrswende kann nur mit Bahnhöfen und Haltepunkten gelingen, an denen sich Menschen wohlfühlen. Daher nahm der Vorstand des SPD-OV den hiesigen Bahnhof in Augenschein. "Technisch gesehen, handelt es sich nur noch um einen Haltepunkt", erläutert Sven Kröger, der seine Ausbildung bei der Deutschen Bahn absolvierte. "Da Züge hier weder beginnen noch enden, alle Weichen abgebaut wurden und daher nicht wenden oder ausweichen können, haben wir in Bad Driburg keinen Bahnhof mehr."

Der Haltepunkt ist nicht nur im Vergleich zu anderen Städten sauber, auch die Beleuchtung bis zum Ende des Bahnsteigs ist positiv hervorzuheben. Aufgestellt wurde ein weiteres kleines Wartehäuschen. Dennoch wären weitere Sitzgelegenheiten angebracht.

Auch öffentliche Toiletten sind direkt am Haltepunkt nicht vorhanden. Die nächsten sind an der Tourist-Information bzw. eine barrierefreie Toilette erst am Rathaus. Da der Abriss der Tourist-Information geplant ist, sollte hier dringend für Ersatz gesorgt werden. 

Ebenso fehlen gut sichtbare Hinweisschilder und Orientierungshilfen, die zu den wichtigsten Einrichtungen und Geschäften, wie etwa das Rathaus, Polizei, Bushaltestellen und Ärzten führen. Diese sollten nicht nur auf Augenhöhe und gut lesbar, sondern auch in anderen Sprachen, etwa Englisch und Französisch verfügbar sein.

Ein weiterer Kritikpunkt ist darüber hinaus das Fahrradhäuschen. Es ist kein Geheimnis, dass dort schon einige Fahrräder abhanden gekommen sind. Daher sollte auf jeden Fall im Rahmen des Parkhausbaus für geeignete Abstellplätze gesorgt werden. 

An der Infotafel prangt zudem ein Hinweis, dass mobilitätseingeschränkte Personen an unserem Haltepunkt keine Hilfeleistung erhalten. Informationen über den Mobilitätsservice erhält man entweder am Bahnhof in Altenbeken oder über die kostenpflichtige (!) Hotline des Mobilitätsservice. Ein Armutszeugnis und für einen Kur- und Rehastandort nicht nachvollziehbar.

Damit die Verkehrswende im Sinne der Bürger*innen gelingt, wurde die Bestandsaufnahme an die SPD-Fraktion im Landtag weitergeleitet.

Quelle/Foto: SPD OV Bad Driburg

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
VUP Brakel,   1 tödlich verletzte Person:
Polizeimeldungen

VU mit einer getöteten Person, Brakel, Belllersen, L886/L825

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...
Winterpause mit Sonderöffnungszeiten im Glasmuseum
Aus den Vereinen

Vom 12. Dezember 2022 bis zum 13. Januar 2023 bleibt das Museum geschlossen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PM der Grünen im Kreistag - GRÜNE: ÖPNV ist unverzichtbar!
Aus den Parteien - Politik

"Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Höxter erhalten und ausbauen!“

weiterlesen...
Der JU-Kreisverband Höxter wählt einen neuen Vorstand:
Aus den Parteien - Politik

Der bisherige Vorsitzende Leonard Rexhepi übergibt Vorsitz an Robin Lintemeier

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner