28. Februar 2021 / Aus den Parteien - Politik

Pressemitteilung der SPD Bad Driburg: Flugblattaktionen rufen zum Widerspruch auf

Neue Masche einiger Bad Driburger Fraktionen?

Pressemitteilung der SPD Bad Driburg: Flugblattaktionen rufen zum Widerspruch auf

Scheinbar komm eine neue Masche bei einigen Fraktionen im Rat in Bad Driburg in Mode. Bekomme ich im Stadtrat meinen Willen nicht, rufe ich eben die Bürgerinnen und Bürger per Flugblattaktion zum Widerstand gegen den Beschluss auf.
Sicherlich, alle Bürgerinnen und Bürger haben ein demokratisch verankertes Recht auf Widerspruch! Gegen Gebührenbescheide, den Erlass von Satzungen und die Aufstellung von Bebauungsplänen. Das ist richtig und auch gut so.
Neu ist aber, dass Parteien zum Widerstand gegen demokratisch gefällte Mehrheitsbeschlüsse aufrufen.
So ruft die AfD in Bad Driburg mit einem Flugblatt zum Widerspruch gegen den Abwassergebührenbescheid auf. Angebliche Finanztricks des Abwasserwerkes und hohe Gewinnabführungen sowie hohe Investitionskosten im Eggelandareal sollen die Gebühren in die Höhe treiben. (Nichts davon entspricht übrigens der Wahrheit!)
Kein Wort verliert diese Partei in ihrer Wurfsendung darüber, wie man denn solche Gebührenerhöhungen vermeiden könnte. Kein Wort zu möglichen Einsparpotentialen oder neuen Konzepten für den Gebührenhaushalt. Und dass, obwohl sich sogar ein angehender Bundestagskandidat(!) in den Reihen der Fraktion befindet. Da hätte der Bürger sicher mehr erwartet. Einfach nur mal dagegen sein ist scheinbar einfacher.
Die GRÜNEN sind mit der Aufstellung des Bebauungsplanes im Bereich der ehemaligen Eggelandklinik nicht zufrieden. (Der Aufstellungsbeschluss wurde bei nur 3 Gegenstimmen mehrheitlich genehmigt.) Noch vor zwei Jahren stimmte die GRÜNE-Fraktion übrigens dem Kauf und somit dem Vertrag mit dem Land NRW, in dem auch die Bebauung geregelt wird, zu. Davon will man jetzt scheinbar nichts mehr wissen. In einer Hochglanzbroschüre (die Umwelt scheint bei den GRÜNEN keine große Rolle zu spielen) ruft die einstige vorzeige Natur- und Umweltschutzpartei dazu auf, Widerspruch gegen den offengelegten Bebauungsplan einzulegen. Angeblich bleibt von dem jetzigen Park „... nur ein kleiner Fußweg mit Randstreifen...“ übrig.

Richtig ist: auf 23.500 qm müssen Grünflächen erhalten bleiben. Das ist fast die Hälfte des insgesamt 5 ha* großen Areals. *Korrektur: Im ursprünglichen Text hieß es 50 ha; wir bitten, dies zu entschuldigen.
Auch hier gilt, jede Bürgerin und jeder Bürger hat das gesetzlich verbriefte Recht Widerspruch einzulegen. Das Fraktionen im Rat mit Flugblättern und Hochglanzbroschüren zum Protest gegen demokratisch gefasste Beschlüsse aufrufen, ist jedoch neu. Hoffen wir mal, dass sich diese neue Masche in Bad Driburg nicht durchsetzt.
Die SPD Fraktion im Rat steht allen Sachargumenten zur Diskussion in den Gremien offen gegenüber. Neue Ideen und Vorschläge finden und diskutieren um unsere Stadt zukunftsfähig zu machen. Das zeichnet gutes demokratisches Handeln aus (Autor Thomas Arens)

Quelle: SPD OV Bad Driburg

Wenn sie unsere Unser Bad Driburg News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere Apps herunter.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Pkw-Fahrer zur Vollbremsung genötigt, Kabeldiebe schlagen auf Baustellen zu und mehr

weiterlesen...
Die Sekundarschule Beverungen sammelt 46 Weihnachtspäckchen für den Weihnachtspäckchenkonvoi
Aus den Schulen

Der November stand unter dem Motto „Wir spenden für den Weihnachtspäckchenkonvoi“.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PM der Grünen im Kreistag - GRÜNE: ÖPNV ist unverzichtbar!
Aus den Parteien - Politik

"Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Höxter erhalten und ausbauen!“

weiterlesen...
Der JU-Kreisverband Höxter wählt einen neuen Vorstand:
Aus den Parteien - Politik

Der bisherige Vorsitzende Leonard Rexhepi übergibt Vorsitz an Robin Lintemeier

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner