27. Juni 2022 / Aus den Schulen

Die Gesamtschule Bad Driburg kann sich über einen neuen regionalen Kooperationspartner freuen:

Firma Playparc und Gesamtschule Bad Driburg kooperieren

Abteilungsleiterin Elisabeth Münster, Geschäftsführer Steffen Strasser und Schulleiter Simon Tewes freuen sich über die geschlossene Kooperation

Fotounterschriften: Bild 1 v.l.: Abteilungsleiterin Elisabeth Münster, Geschäftsführer Steffen Strasser und Schulleiter Simon Tewes freuen sich über die geschlossene Kooperation

Bild 2 v.l.: Steffen Strasser und Simon Tewes unterzeichnen die zukünftige Zusammenarbeit

Die Gesamtschule Bad Driburg kann sich über einen neuen regionalen Kooperationspartner freuen: Die Firma Playparc mit Sitz in Siebenstern entwickelt, plant, gestaltet und produziert sowohl Kinderspielplatzgeräte als auch Fitnessgeräte für den Outdoorbereich, mit einer Vision, die aufhören lässt: „Es ist uns eine große Freude etwas herzustellen, das andere glücklich macht. Wir tragen dazu bei, dass Kinder sich durch Spiel und Bewegung entwickeln können“, so Geschäftsführer Steffen Strasser und erläutert den Kerngedanken seines Tuns.

Dass das für heranwachsende Kinder und Jugendliche wichtig ist, kann Schulleiter Simon Tewes nur allzu gut aus eigenen Beobachtungen im täglichen Schulalltag bestätigen: „Abwechslungsreiche, kreativ designte Spielgeräte sind eine absolute Attraktivitätssteigerung – wie man es auch an unserem neu gestalteten Schulhof sichtbar erleben kann.“

Bei einer Besichtigung der Produktionshallen bekamen Simon Tewes, Elisabeth Münster, Abteilungsleitung für die Jg. 8-10 und Studien- und Berufswahlkoordinatorin Katharina Hartgen einen Einblick in die Produktvielfalt und einen damit verbundenen, abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz.

Damit zukünftig noch mehr junge Absolventen die Firma und ihre Ausbildungsberufe  Holzmechaniker und Konstruktionsmechaniker Fachrichtung Stahlbau kennenlernen, beinhaltet die Kooperationsvereinbarung regelmäßige Betriebsbesichtigungen im Jahrgang 9, die Teilnahme an einem geplanten schulinternen „Abend der Betriebe“ und einem regelmäßigen Workshop-Angebot, das im November diesen Jahres beginnen soll und bei dem die Schülerinnen und Schüler verschiedene Prozesse durchlaufen sollen: Angefangen von der Konstruktion über die Fertigung von Baugruppen bis hin zu kompletten Geräten.

Unterstützung erfolgt hier u.a. durch Azubis, wie z.B. Henry Möhring, ehemaliger Schüler der Gesamtschule Bad Driburg.  „Die schulische Berufsorientierung braucht authentische Kontakte mit der Arbeitswelt. Die Workshops bieten einen guten Anknüpfungspunkt. Dabei ist es wichtig, gleichaltrige Vorbilder für die Berufsorientierung junger Menschen zu nutzen“, so Katharina Hartgen.

Quelle: Gesamtschule Simone Flottmeier

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Größerer Brand im Lager vom Autohaus Hermann in Höxter
Polizeimeldungen

Die Ursache ist bisher unbekannt. Verletzte gibt es nicht

weiterlesen...
Tante Enso in Neuenheerse Update 3
Aktuell

Es wird nach Ostern, und zwar Anfang Mai

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ganz neu ab 01.01.2023 Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI - Kostenlos für Sie
Angebote unserer Partner

Die Pflegekassen übernehmen die Kosten für die vorgeschriebenen Beratungen

weiterlesen...
Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mina ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs der Sekundarschule im Dreiländereck Beverungen
Aus den Schulen

Ins Rennen gingen Cheyenne Attelmann (6a), Mina Marinova (6b) und Mareike König (6c).

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner