8. März 2022 / News aus dem Kreis Höxter

Neue und experimentelle Ideen beim NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“

Bewerbungen um Projektmittel bis zum 31. März einreichen

Kreis Höxter. Künstlerische Aktivitäten und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung von jungen Menschen. Deshalb weist der Kreis Höxter auf das NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ hin, das auch im Schuljahr 2022/2023 Projekte fördert, die das schulische Lernen ergänzen und die Kreativität von Schülerinnen und Schülern aktivieren sollen. 


„Wir freuen uns sehr über die Bestrebungen der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, den Kontakt zu ‚ihren‘ Kindern und Jugendlichen nicht zu verlieren und die begonnene Arbeit fortzusetzen. Selbst wenn die Corona-Pandemie die Rahmenbedingungen nach wie vor beeinflusst“, erläutert Kreisdirektor Klaus Schumacher. „Landesweit haben zahlreiche Künstlerinnen und Künstler bereits den Sprung in die Digitalität gewagt, so dass Projekte unter Absprache aller Beteiligten anders konzipiert werden können.“ Auch auf digitalem Wege könnten die Projekte den Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Kunst und Kultur eröffnen, unabhängig von der Herkunft und dem sozialen Status. 

Ziel ist es, Künstlerinnen und Künstler mit Projekten aus allen Sparten der Kultur – Theater, Literatur, bildende Kunst, Musik, Tanz, Film, neue Medien – in die Schulen zu holen. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen sowie Kultureinrichtungen oder Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung gemeinsam mit einer Schule in Abstimmung mit dem jeweiligen Schulträger. Interessenten sollten sich über die Modalitäten unbedingt informieren.

Bewerbungen um Projektmittel bis zum 31. März einreichen

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen ihre professionelle, künstlerische Qualifikation und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nachweisen und an einer entsprechenden Qualifizierungsmaßnahme teilnehmen. Die Bewerbung wird in Form eines Projektdatenblattes gemeinsam von der Künstlerin oder dem Künstler und der Schule eingereicht. Über die Auswahl der Projekte, die gefördert werden, entscheidet eine unabhängige Jury. 


Für das kommende Schuljahr ist allerdings Eile geboten, denn die Bewerbungen müssen bis zum 31. März bei der Kreisverwaltung Höxter, Moltkestraße 12, eingereicht werden. Ansprechpartnerin ist Jennifer Diekmann, Telefon 05271/ 965-3213. Das notwendige Bewerbungsformular, Förderrichtlinien und weitere Informationen sind auf den Internetseiten www.netzschafftkultur.de und www.kulturundschule.de zu finden.

Pressemitteilung Kreis Höxter

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lobbe und Blicki veranstalten spielerische Verkehrserziehung an Schulen
News aus dem Kreis Höxter

Sicherheit der Bürger und insbesondere der Kinder hat dabei höchste Priorität

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner