17. Dezember 2021 / News aus dem Kreis Paderborn

Mehr Zeit für Familie und Radfahren

Zum Ende des Jahres geht der Kämmerer der Stadt Paderborn in den Ruhestand

Nach 15 Jahren im Amt verabschiedet sich Kämmerer Bernhard Hartmann in den wohlverdienten Ruhestand

Bildunterschrift: Bei der Verabschiedung im Rat: Kämmerer Bernhard Hartmann (3.v. links) gemeinsam mit (v.l.) seiner Schwester Renate Hartmann, seiner Tochter Linda Hartmann, seiner Ehefrau Marlen Kohaupt-Hartmann und Bürgermeister Michael Dreier. © Stadt Paderborn

Nach 15 Jahren im Amt verabschiedet sich Kämmerer Bernhard Hartmann in den wohlverdienten Ruhestand. 

Stadt Paderborn - Zum Ende des Jahres geht der Kämmerer der Stadt Paderborn, Bernhard Hartmann, nach 15 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. 1954 in Paderborn geboren und in Wewer aufgewachsen, legt Hartmann 1973 sein Fachabitur in Paderborn ab. Daran schließt sich ein BWL Studium an der Universität Paderborn an, welches er als Diplom Betriebswirt und Diplom Kaufmann erfolgreich beendet.

„Auch das Bauwesen hätte mich als Studiengang interessiert, ich habe während meines Studiums einige Male auf dem Bau gearbeitet, zum Beispiel als Dachdecker, aber meine Entscheidung fiel dann doch auf die kaufmännische Laufbahn“, berichtet der Kämmerer rückblickend. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn bei der Bertelsmann AG, in welcher er siebeneinhalb Jahre im Bereich des Steuerrechts tätig war.

Bevor Bernhard Hartmann 2006 das Amt des Kämmerers übernahm, war er in verschiedenen städtischen Gesellschaften tätig, zuletzt als Geschäftsführer der Paderborner Kommunalbetriebe GmbH, einer Holdinggesellschaft, bei der er noch bis zum Jahresende den Posten des Geschäftsführers innehat. Als 2002 die Stadtwerke verkauft wurden, übernahm er für den nicht mitveräußerten Bereich der Wasserversorgung die Geschäftsführung.

„Als dann 2006 die Stelle des Kämmerers vakant wurde, wurde ich mehrfach auf eine Bewerbung um die Stelle angesprochen, da mein Interesse an der Kommunalpolitik bekannt war, das ich schon seit meiner Jugendzeit hege“, erzählt Hartmann. Als eines der größten Projekte seiner Amtszeit nennt er unter anderem den Ankauf des Hoppenhofes, der für eine Neustrukturierung der Verwaltungsstandorte sorgte.

Auf die Frage hin, auf was er sich in seinem Ruhestand am meisten freut, nennt Bernhard Hartmann mehr Zeit für Familie und Freunde. „Und ich freue mich auf lange Reisen vor allem in Kombination mit Radfahren, ich möchte mich wieder mehr bewegen“, schaut er auf die Zukunft. Zudem möchte er sich gerne in der Bürgerstiftung weiter engagieren, erklärt er. „Zum Ende des Jahres werde ich den Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Wewer verlassen und in die Ehrenabteilung versetzt“, sagt er.

„Wenn ich meinem Nachfolger einen Tipp geben soll“, antwortet er auf die Frage nach einem Rat an Markus Tempelmann, „so würde ich ihm raten, gut auf das Geld aufzupassen und vor allem konsequent zu bleiben“, erklärt Bernhard Hartmann zum Abschluss.

Pressemitteilung Stadt Paderborn

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Deutschlandsemesterticket kommt in OWL und im Hochstift für das Sommersemester 2024
News aus dem Hochstift

Studierende erhalten das Semesterticket in Kürze über die OWLmobil App

weiterlesen...
Beschaffung von vier baugleichen Drehleitern für den zweiten Rettungsweg
News aus dem Kreis Höxter

Ein starkes Zeichen der interkommunalen Zusammenarbeit setzen die Städte Marsberg, Steinheim, Schmallenberg und Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

NATO-Übung: ehemalige Barker Barracks wird genutzt
News aus dem Kreis Paderborn

Britische Streitkräfte informierten die Stadt Paderborn

weiterlesen...
POL-PB: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Bielefeld
News aus dem Kreis Paderborn

Sperrung an der Paderborner Polizeiwache in der Riemekestraße

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner