10. Dezember 2021 / News aus dem Kreis Paderborn

Paderborner Bürgermeister empfängt ungarische Gäste

Regisseur Péter Szalay besucht Filmabend im „Pollux“ Paderborn

Paderborner Bürgermeister empfängt ungarische Gäste. Regisseur Péter Szalay besucht Filmabend im „Pollux“ Paderborn

Bildunterschrift: Trafen sich anlässlich der Paderborner Premiere des Films „No Command!“ in Paderborn (v. l.): Margit Keikutt, Präsidentin des Deutsch-Ungarischen Freundeskreises Paderborn e. V., Bürgermeister Michael Dreier, Dr. Ildikó Hidas, Dramaturgin und Dolmetscherin, Regiesseur Péter Szalay, Dr. László Nagy, Kurator der „Stiftung Paneuropäisches Picknick 1989“, sowie Fritz Farke, stellvertretender Präsident des Deutsch-Ungarischen Freundeskreises Paderborn e. V. © Stadt Paderborn

Stadt Paderborn - Anlässlich der Paderborner Premiere des Films „No Command!“ begrüßte Bürgermeister Michael Dreier kürzlich einige Gäste aus Ungarn – darunter den Regisseur des Films, Péter Szalay, – in Paderborn. Sie waren zu einem Filmabend im „Pollux" Paderborn angereist, zu dem der Deutsch-Ungarische Freundeskreis Paderborn eingeladen hatte. Unterstützt wurde die Veranstaltung, die anlässlich des 65. Jahrestages der Ungarischen Revolution 1956 organisiert wurde, von der Stadt Paderborn.

Durch die Zusammenarbeit des Deutsch-Ungarischen Freundeskreises mit dem Traditionskino „Pollux“ war es möglich, den Film „No Command!“ (zu Deutsch: „Kein Befehl“) des bekannten ungarischen Regisseurs Péter Szalay in Paderborn zu zeigen. Besonders freute sich der Deutsch-Ungarischen Freundeskreis darüber, dass
neben Péter Szalay auch der Hauptorganisator und „Kronzeuge“ des Paneuropäischen Picknicks in Sopron, Dr. László Nagy, sowie die Dramaturgin des Films, Dr. Ildikó Hidas, bei der Filmvorführung anwesend waren. Während ihres Paderborn-Besuchs hieß Bürgermeister Dreier die Ehrengäste zusammen mit Margit Keikutt, Präsidentin des Deutsch-Ungarischen Freundeskreises Paderborn e.V., sowie Fritz Farke, stellvertretender Präsident des Vereins, bei einem kleinen Empfang herzlich willkommen.

Der Dokumentarfilm „No Command!“ beleuchtet in beeindruckender Weise ein zentrales Stück Zeitgeschichte, nämlich das Jahr 1989 und die spontane Grenzöffnung in Ungarn und Berlin. Fesselnd zeichnet Szalay die Parallelen der Wende in beiden Ländern nach und nimmt hierzu einerseits das „Paneuropäisches Picknick” bei Sopron und andererseits die Ereignisse in Berlin im November 1989 in den Blick.

„No Command!“ erzählt die Parallelgeschichte der Grenzbeamten Árpád Bella und Harald Jäger, die über ihre Befugnisse hinausgehend die euphorische Menge der Ostdeutschen, erst auf ungarischer, dann auf deutscher Seite die deutsche Grenze passieren lassen. Der Zuschauer verfolgt die Etappen der Grenzöffnungen mit den beiden Leutnants, die ohne einen konkreten Befehl ihrem Schicksal überlassen wurden. Im Mittelpunkt des Films steht überdies die Tragödie einer ostdeutschen Familie: Sie versucht wenige Tage später, die Grenze zu passieren. Mit der Geschichte von Kurt-Werner-Schulz, dem letzten Opfer des Eisernen Vorhangs, rückt auch die Frage nach Vergebung und Versöhnung in den Fokus. Diese besondere Erzählweise macht den Film zu einer dramatischen Mischung aus Fakten und persönlicher Geschichte.

Pressemitteilung Stadt Paderborn

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freibäder der Stadt Bad Driburg öffnen am 25. Mai
Aktuell

Die zwei Freibäder der Stadt Bad Driburg, an der Brunnenstraße und in Neuenheerse, starten am 25. Mai in die neue Saison

weiterlesen...
Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bad Lippspringe ist seit zehn Jahren Fairtrade-Stadt
News aus dem Kreis Paderborn

Vielfältige Aktivitäten und eine enge Zusammenarbeit mit der Gesamtschule

weiterlesen...
Abschluss der Weltmusik-Saison
News aus dem Kreis Paderborn

Meher Angez Trio aus Pakistan tritt am Sonntag, 12. Mai, auf

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner