6. März 2019 / Polizei und Feuerwehr

POL-HX: Wieder betrügerische Anrufe mit dem Enkel-Trick im Kreis Höxter

Die Betrügereien konnten gerade noch verhindert werden

Immer wieder versuchen skrupellose Betrüger gerade ältere Menschen durch Betrügereien um ihr Hab und Gut zu bringen. Am vergangenen Freitag, 01.03.2019, gegen 17:00 Uhr, erhielt ein Ehepaar aus Warburg (78 und 79 Jahre alt) einen Anruf von einer jungen Frau, die sich glaubhaft als ihre Enkeltochter ausgab. Diese angebliche Enkeltochter gab an, dass sie dringend Geld benötigen würde. Über das gesamte Wochenende erhielten die beiden Senioren weitere Anrufe von der Frau. Die Anruferin war derart überzeugend, dass für Montag, 04.03.2019, ein Übergabetermin von über 20.000 Euro vereinbart wurde. Erst als die richtige Enkeltochter kurz vor der Geldübergabe auf Grund einer Nachfrage angerufen wurde, fiel der Betrug auf. Ein weiterer Fall ereignete sich am Dienstagnachmittag in einem Ortsteil von Warburg. Hier war ein älteres Ehepaar (82 und 83 Jahre alt) von einem unbekannten Anrufer mit dem "Enkel-Trick" soweit gebracht worden, dass die Eheleute bei ihrer Bank bereits einen Geldbetrag von 20.000 Euro abgehoben haben. Dann allerdings wurde das Ehepaar doch noch misstrauisch und zahlte das Geld wieder auf das Konto ein, bevor es zu einer Geldübergabe kam. Deshalb rät die Polizei: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner, z. B. oft ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert! Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte Rufnummer zurück! Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige. Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei Höxter.

 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Symboöfoto: Pixabay

Meistgelesene Artikel

POL-HX: Haus nach Küchenbrand unbewohnbar: 150.000 Euro Schaden
Polizeimeldungen

Eine 54-jährige Bewohnerin und ein 22-jähriger Bewohner konnten rechtzeitig entkommen

weiterlesen...
POL-PB: Unfallbilanz nach Eisregen-Unfällen am Montagmorgen
Polizeimeldungen

Rund 70 Verkehrsunfälle bis 12 Uhr - zwei Verletzte

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Pressemitteilung der Stadt Bad Driburg zum Kurpark Bad Driburg
Aus dem Rathaus

Der gräfliche Kurpark ist im Moment das beherrschende Thema in unserer Stadt

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner