20. September 2019 / Polizei und Feuerwehr

POL-PB: Betrüger an der Ladenkasse

Vermutlich haben Wechselgeldbetrüger am Donnerstag gleich mehrfach zugeschlagen

Salzkotten/Altenbeken (Kreis Paderborn) (ots)

(mb) Vermutlich haben Wechselgeldbetrüger am Donnerstag gleich mehrfach zugeschlagen. Zwei Fälle wurden aus Supermärkten in Salzkotten und Altenbeken-Buke gemeldet.

Gegen 13.30 Uhr kam eine "Kundin" an die Kasse eines Supermarkts an der Geseker Straße in Salzkotten und bezahlte einen Artikel für wenige Euro mit einem 200-Euro-Schein. Nachdem ihr die Kassiererin das Wechselgeld herausgegeben hatte, fragte die Frau in gebrochenem Deutsch nach kleineren Scheinen. In diesem Moment sprach ein anderer Kunde die Kassiererin ebenfalls in gebrochenem Deutsch an und versuchte sie abzulenken. Die Kassiererin mutmaßte sofort, dass die beiden Personen gemeinsam agieren und rief eine Kollegin zur Hilfe. Gemeinsam kontrollierten die Angestellten die Bezahlung und das Geldwechseln, sodass kein Schaden entstand.

Das verlief in einem Supermarkt am Orthagen in Altenbeken-Buke knapp 90 Miunten später anders. Auch hier legte eine Frau einen geringwertigen Artikel, eine Zahnbürste, auf das Kassenband und bezahlte mit einem 200-Euro-Schein. Als die Kassiererin das Wechselgeld herausgab wurde sie von einem Mann angesprochen und intensiv abgelenkt. Dann wollte die "Kundin" plötzlich die Zahnbürste nicht mehr und verlangte die 200 Euro zurück. Nachdem das verdächtige Duo das Geschäft verlassen hatte fehlten 100 Euro in der Kasse.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich um dunkel gekleidete Südländer im Alter von 25 bis 35 Jahren gehandelt haben. In Salzkotten fiel noch eine dritte Person auf, eine Frau, die mit den Tatverdächtigen in Verbindung stand.

Möglicherweise sind die Verdächtigen auch in anderen Geschäften aufgefallen oder Zeugen können weitere Angaben, zum Beispiel zu einem Fahrzeug der Tatverdächtigen, machen. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

 

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Symbolfoto: Pixabay

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Paderborner Kreisbrandmeister verabschiedet
Polizei und Feuerwehr

Kreisbrandmeister Elmar Keuter und sein Stellvertreter Christoph Müller wurden aus ihren Ämtern verabschiedet

weiterlesen...
Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 64 in Höhe der Abfahrt zum Stellberg.
Polizei und Feuerwehr

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen war die B 64 teilweise voll gesperrt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner