1. Dezember 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 01.12.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP

57 km/h zu schnell, Tankstellenraub, Fahndung nach Wechseltrickbetrügern und mehr

Polizei Paderborn am Mittwochmorgen hat die mutmaßlichen Drahtzieher einer überörtlichen Bande festgenommen

POL-HX: Auf Bad Driburger Schulweg 57 km/h zu schnell
Zahlreiche Verstöße bei Verkehrskontrollen festgestellt
Kreis Höxter (ots)

Eine Geschwindigkeit von 123 km/h bei erlaubten 70 km/h mussten Polizisten einem Autofahrer vorwerfen, der am Freitag, 26. November, auf der L828 auf einem Schulweg bei Bad Driburg unterwegs war. Insgesamt wurden bei dem Schwerpunkteinsatz, an dem Kräfte aller Wachen, der Kriminalpolizei und des Verkehrsdienstes sowie des Kreises Höxter beteiligt waren, zahlreiche Verkehrsverstöße festgestellt. Weitere Personen wurden dabei im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung kontrolliert.

In die Verkehrsüberwachung wurde die L828 bei Bad Driburg-Neuenheerse einbezogen. Hier ist die Geschwindigkeit auf 70 km/h außerhalb der Ortschaft zu reduzieren, weil an der Kreuzung auch Fußgänger, insbesondere Schüler unterwegs sind. Darauf wird mit einem Verkehrszeichen auch hingewiesen. Dies beachtete ein 33-Jähriger aus Bad Arolsen nicht. Er fuhr mit seinem Ford erheblich zu schnell und muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 480 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

An gleicher Stelle wurden 19 weitere Verstöße festgestellt, dreimal wurde der Fahrer vor Ort verwarnt, 16 weitere Autofahrer müssen ebenfalls mit einem Bußgeld rechnen. Insgesamt wurden im Rahmen des Einsatzes 285 Geschwindigkeitsverstöße (224 Verwarngelder und 61 Anzeigen) sowie 19 andere Übertretungen festgestellt.

Bei einem Fahrzeug staunten die Beamten nicht schlecht. An der vorderen Stoßstange war ein Kennzeichen ohne Siegel angebracht, wie es als Wiederholungskennzeichen benötigt wird, wenn das hintere Kennzeichen durch einen Fahrradträger oder ähnliches verdeckt ist. Das originale, gesiegelte Kennzeichen lag hinter der Windschutzscheibe. Der Fahrer machte sich wohl Sorge, dass er das Kennzeichen verlieren könnte und wollte das Gesiegelte daher lieber im Fahrzeug transportieren. Er musste es nun ordnungsgemäß anbringen.

Der Einsatz sollte auch dazu dienen, Hinweise zu Straftaten, insbesondere zu Eigentumsdelikten zu erhalten. In diesem Zusammenhang wurden 15 Fahrzeuge und 22 Personen kontrolliert, bei denen aber keine Verstöße festgestellt wurden.

In der Vorweihnachtszeit werden durch die Polizei im Kreis Höxter weiter Kontrollen zur Verkehrsüberwachung und Kriminalitätsbekämpfung durchgeführt. Dabei ergeht der Appell an alle, an die eigene und die Sicherheit anderer zu denken. Fehlende Vorsicht und Rücksichtnahme können im Straßenverkehr weitreichende Folgen haben, die vom Verursacher nicht gewollt sind. Um das Leid anderer zu vermeiden, werden daher Verkehrsverstöße konsequent verfolgt.

Ebenso konsequent wird gegen Straftäter jeglicher Kriminalitätsbereiche vorgegangen. Die Polizei bittet die Bevölkerung auch weiterhin um Wachsamkeit in der dunklen Jahreszeit. Hinweise zu möglichen Straftaten und verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei in den bekannten Dienststellen sowie jederzeit unter 05271/962-0 oder per E-Mail an poststelle.hoexter@polizei.nrw.de
entgegen

POL-PB: Drei Verletzte bei Unfall auf Südring
Paderborn (ots)

(mb) Am Mittwochvormittag sind drei Frauen bei einem Verkehrsunfall auf dem Südring teils schwer verletzt worden.

Um 10.30 Uhr fuhr eine 20-jährige Opel-Astra-Fahrerin auf dem Südring in Richtung Ludwigsfelder Ring. Sie missachtete vermutlich die rote Ampel an der Kreuzung Pohlweg und fuhr über die Kreuzung. Dabei kollidierte sie mit einer entgegenkommenden 39-jährigen Ford-Fiesta-Fahrerin, die nach links in den Pohlweg abbog. Durch den Anstoß schleuderte der Ford gegen einen Ampelmast. Die Fordfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Im Opel zogen sich die Fahrerin sowie die Beifahrerin (21) leichte Verletzungen zu. Ein zufällig vorbeikommender Sanitäter leistete Erste Hilfe. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Kreis Polizeibehörde Paderborn

(mb) Mit Unterstützung von Spezialeinheiten und anderer Polizeibehörden hat die Polizei Paderborn am Mittwochmorgen die mutmaßlichen Drahtzieher einer überörtlichen Bande festgenommen. Das Trio (21/23/23) steht im Verdacht, zahlreiche Autodiebstähle organisiert und mit Diebesgut gehandelt zu haben. Bei den Taten ging es um hochwertige Fahrzeuge der Marken Porsche, Bentley und BMW. Die Autos wurden zerlegt und die Fahrzeugteile gewinnbringend veräußert. Zeitgleich vollstreckten die Einsatzkräfte die von der Staatsanwaltschaft Paderborn beantragten und gerichtlich erlassenen Durchsuchungsbeschlüsse an zehn Objekten in Bielefeld, Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh), in den Kreisen Lippe und Soest sowie in Oberhausen.

Die Ermittlungen der Paderborner Polizei gehen auf einen Autodiebstahl zurück, der in einer Nacht Mitte Dezember 2020 verübt worden war. In Paderborn wurde ein BMW X3 im Wert von fast 50.000 Euro entwendet. Eine Woche später stahlen Autodiebe in Schloß Holte-Stukenbrock einen BMW M5 im Wert von über 100.000 Euro. Bei den Ermittlungen waren bayrische Polizeibehörden hilfreich. In einem Internet-Verkaufsportal war den Ermittlern ein BMW-Getriebe aufgefallen, welches von einem Anbieter (23) aus Schloß Holte eingestellt worden war. Wie sich herausstellte handelte es sich um das Getriebe aus dem in Paderborn entwendeten BMW. Auch im Fall des gestohlenen M5 konnten süddeutsche Polizeibehörden helfen. Dort waren bei den Ermittlungen wegen anderer Autodiebstähle zwei Tatverdächtige (21/23) identifiziert worden, die ebenfalls aus Schloß Holte-Stukenbrock stammten.

Gegen die jungen Männer war bereits mehrfach im Zusammenhang mit Autodiebstählen ermittelt worden. Zudem wurde gegen sie ein Verfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz geführt.

Das Trio aus Schloß Holte-Stukenbrock stand im Fokus der Paderborner Ermittler. Um die mutmaßliche Bande dingfest zu machen, gründete die Paderborner Kripo die eine Ermittlungskommission, die "EK Zweistadt". Über mehrere Wochen trugen die Beamtinnen und Beamten ihre Erkenntnisse zusammen. Sie konnten Strukturen der mutmaßlichen Bande aufklären und ermittelten auch außerhalb von Ostwestfalen Gewerbebetriebe oder Firmenhallen, die zum Zerlegen der gestohlenen Autos oder als mutmaßliche Lager dienten.

Auf Basis der Ermittlungsergebnisse der EK Zweistadt beantragte die Paderborner Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Drahtzieher sowie Durchsuchungsbeschlüsse für deren Wohnungen und für Gebäude, die mutmaßlich für die kriminellen Aktivitäten genutzt wurden.

Am Mittwochmorgen stürmten SEK-Beamte die drei Wohnungen der Tatverdächtigen in Schloß Holte-Stukenbrock. Die drei Männer konnten im Zuge des Einsatzes festgenommen werden. Sie kamen ins Polizeigewahrsam nach Paderborn und sollen dem Haftrichter zur Verkündung der Haftbefehle vorgeführt werden.

Darüber hinaus vollstreckten Polizisten Durchsuchungsbeschlüsse in Autowerkstätten und Hallen in Schloß Holte- Stukenbrock, Bielefeld, Detmold, Lage, Rüthen und Oberhausen. In einigen Objekten wurden gestohlene Autoteile und weitere Beweismittel entdeckt. Bei den Überprüfungen und Sicherstellungen unterstützten Einsatzzüge des THW, um beispielsweise schwere Motoren zu bewegen und zu transportieren.

Die Auswertungen des Einsatzes und die Ermittlungen der EK Zweistadt dauern nach den Festnahmen weiter an.

Fotos:

Polizei Paderborn am Mittwochmorgen hat die mutmaßlichen Drahtzieher einer überörtlichen Bande festgenommen

Foto 1: Im Zuge des Einsatzes mit mehreren Dutzend Polizisten wurden drei Tatverdächtige in Schloß Holte-Stukenbrock festgenommen. Gegen die Männer lagen bereits Haftbefehle vor.

Polizei Paderborn am Mittwochmorgen die mutmaßlichen Drahtzieher einer überörtlichen Bande festgenommen

Foto 2: Hunderte von Motoren, Getrieben und anderen hochwertigen Autoteilen mussten überprüft werden. Zahlreiche Beweismittel wurden sichergestellt

POL-LIP: Blomberg. Tür aufgetreten - Motivation unbekannt.
Lippe (ots)

Ob die beiden jungen Männer, die am frühen Sonntagmorgen (28. November 2021) die Tür eines Hauses eingetreten haben, einbrechen wollten, ist unklar. Gegen 1 Uhr wurde ein Bewohner des Fachwerkhauses in der Kuhstraße durch laute Geräusche geweckt. Als er nachschaute, sah er, dass zwei junge Männer die massive Hauseingangstür aufgetreten hatten. Die Täter rannten beim Erblicken des Zeugen sofort davon. Einer ist etwa 1,80 m groß, hat dunkelblondes Haar und trug eine FFP-2-Maske. Hinweise dazu nimmt das Kriminalkommissariat 5 unter der Rufnummer 05222/98180 entgegen

POL-LIP: Lage-Hörste. Bautrockner gestohlen.
Lippe (ots)

Aus dem Gebäude eines ehemaligen Tagungszentrums in der Teutoburger-Wald-Straße stahlen Einbrecher einen Bautrockner im Wert von etwa 2.500 Euro. Die Täter verschafften sich in der Nacht von Montag auf Dienstag (29.-30. November 2021) durch das Einschlagen einer Glasscheibe Zugang zu dem Objekt. Hinweise dazu richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231/6090

POL-LIP: Leopoldshöhe-Greste. Einbrecher stehlen Pedelecs.
Lippe (ots)

Zwei hochwertige Pedelecs stahlen Einbrecher, die sich zwischen dem späten Montagabend und Dienstagmorgen (29.-30. November 2021) gewaltsam Zugang zu einer Firma in der Helpuper Straße verschafften. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Ob sie noch mehr Beute machen konnten, steht noch nicht fest. Bei den Pedelecs handelt es sich um Räder der Marke "Haibike". Hinweise zu dem Einbruch oder zum Verbleib der Räder nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Leopoldshöhe-Asemissen. Einbruch in Firmengebäude.
Lippe (ots)

Einbrecher verschafften sich zwischen Montagabend und Dienstagmorgen (29.-30. November 2021) gewaltsam Zugang zu einer Firma, die sich an der Ecke Industriestraße/Ermgasser Heide befindet. Die Täter versuchten zunächst vergeblich eine Tür und ein Fenster aufzuhebeln. Schließlich zerstörten sie ein Glaselement einer Tür und gelangten so in das Gebäude. Im Bürotrakt durchsuchten sie Schränke und Behältnisse nach Wertgegenständen. Sie entwendeten eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag. Die Geldkassette wurde später entleert auf einem Nachbargrundstück wieder aufgefunden. Ihre Beobachtungen zu dem Einbruch richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231/6090

POL-LIP: Augustdorf. Einbrecher stehlen Geldkassette.
Lippe (ots)

Einbrecher verschafften sich auf bislang unbekannte Art Zugang zu dem Gebäude eines Vereins für Naturschutz in der Haustenbecker Straße. Zwischen Freitagmorgen und Sonntagnachmittag (26.-28. November 2021) durchsuchten sie die Räume nach Wertgegenständen. Sie wurden in Form einer Geldkassette fündig, in der sich ein geringer Bargeldbetrag befand. Ihre Hinweise zu dem Einbruch nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Detmold. Einbrecher erbeuten leere Geldkassette.
Lippe (ots)

Mit einer leeren, aber verschlossenen Geldkassette mussten sich Einbrecher begnügen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag (29.-30. November 2021) in ein Nagelstudio in der Langen Straße eingestiegen sind. Zuvor hatten sie eine Tür des Geschäftes aufgehebelt. Ihre Beobachtungen dazu richten Sie bitte an die Kripo unter 05231/6090

POL-LIP: Detmold. Renault von Firmengrundstück entwendet.
Lippe (ots)

Autodiebe stahlen zwischen Freitagabend und Dienstagmorgen (26.-30. November 2021) einen weißen Renault Master vom Grundstück eines Fahrzeughändlers in der Grünstraße. An dem Wagen im Wert von etwa 25.000 Euro waren Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Lippe angebracht. Der weiße Kastenwagen verfügt beidseitig über die schwarze Aufschrift: "Service-Mobil Renault Wagner". Ihre Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrzeuges richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 05231/6090

POL-LIP: Detmold. Fahndung nach Wechseltrick-Betrügern.
Lippe (ots)

Im April dieses Jahres erbeuteten zwei bislang unbekannte Täter im "Nahkauf-Markt" in der Bielefelder Straße durch einen Wechseltrick-Betrug 210 Euro. Die beiden Männer bezahlten einen Artikel mit einem 100-Euro-Schein und verstrickten eine Kassiererin in ein Gespräch. Bei der Herausgabe des Wechselgeldes verlangten sie mehrfach eine andere Stückelung, so dass sie am Ende mit der Beute das Geschäft verlassen konnten. Bei der Tat wurden die Männer videografiert. Diese Aufnahmen sowie eine Beschreibung der Männer finden Sie in unserem Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndung/70309 Ihre Hinweise zur Identität der Männer richten Sie bitte an die Kripo in Lemgo unter 05261/9330

POL-LIP: Detmold-Heiligenkirchen. Raub auf Tankstelle - Hinweise erbeten.
Lippe (ots)

Dienstagabend überfielen zwei maskierte Täter die Shell-Tankstelle an der Paderborner Straße. Ein 21-jähriger Angestellter hatte die Tankstelle gegen 22:13 Uhr abgeschlossen und wollte das Gelände verlassen, als die beiden Räuber ihn von seinem Fahrrad stießen. Sie drohten ihm mit einer Brechstange und zwangen ihn die Tür zu dem Verkaufsraum wieder zu öffnen. Die Räuber fesselten den 21-Jährigen und stahlen etwas Bargeld sowie Zigaretten. Anschließend flüchteten sie in bislang unbekannte Richtung. Der Angestellte blieb unverletzt.

Einer der Täter ist etwa 18 bis 30 Jahre alt und 1,80 m groß. Er sprach akzentfreies Deutsch und war komplett schwarz bekleidet. Er trug einen Kapuzenpullover, Jogginghose, "Nike"-Schuhe und hatte eine Maske auf, die das ganze Gesicht bedeckte. Der zweite Täter war ebenfalls komplett schwarz gekleidet. Auch dieser trug einen Kapuzenpullover, eine Jogginghose der Marke "Adidas" und ein pink-rotes Unterhemd. Sein Gesicht verbarg er hinter einer schwarzen Maske. Er führte die Brechstange sowie eine schwarz-blaue Sporttasche mit sich.

Die unmittelbar nach dem Raub eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den Tätern, an der auch zwei Diensthundeführer beteiligt waren, führte nicht zum Erfolg. Möglicherweise haben sich die Räuber auch schon vor dem Überfall im Bereich der Tankstelle aufgehalten. Ihre Beobachtungen und Hinweise dazu richten Sie bitte unter 05231/6090 an das Kriminalkommissariat.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link und drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..."

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen vom 23.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Libori 2024 - Polizeipräsenz für ein sicheres Fest, Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen,Verkehrsunfall mit Wohnmobil

weiterlesen...
Polizeimeldungen vom 22.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raubüberfall, 15 Autofahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Unfall mit gestohlenem Fahrzeug

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner