2. März 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 02.03.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Fahndungsrücknahme, Mutmaßliche Bande von "Sperrmüll"-Betrügern vorläufig festgenommen

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: Mutmaßliche Bande von "Sperrmüll"-Betrügern vorläufig festgenommen
Paderborn (ots)

(mb) Sie sind dreist und sie sind wucherhaft teuer. Vor betrügerischen Sperrmüll-Abholern, die ihre Dienste im Internet anbieten, wird seit einigen Wochen von Polizei und örtlichen Entsorgungsunternehmen gewarnt. Auch im Raum Paderborn ist die mutmaßliche Bande aus Berlin aktiv. Mehrere Strafanzeigen liegen der hiesigen Kripo bereits vor. Letzte Woche schlugen Paderborner Polizisten zurück und machten fünf Tatverdächtige in einer verdeckten Aktion dingfest.

Anlass für die Polizeiaktion war die Strafanzeige eines Paderborners, der Ende Januar Opfer der Sperrmüll-Bande geworden war. Im Internet hatte der 24-Jährige nach dem städtischen Entsorgungsbetrieb gesucht und war auf eine Seite gestoßen, von der er glaubte, es handele sich tatsächlich um den Paderborner Abfallentsorgungsbetrieb. Er rief unter der Paderborner Nummer an und machte einen Termin mit einer freundlichen Frau aus. Erst eine Stunde nach dem vereinbarten Abholtermin kamen vier Männer in entsprechender Arbeitskleidung mit einem Transportfahrzeug, das ebenfalls authentisch wie ein Müllwagen aussah. Einer der Männer schaute sich den Sperrmüll an und verlangte 700 Euro für die Abfuhr des "Sondermülls". Das hielt der Auftraggeber für völlig überteuert und lehnte die Abholung ab. Der Müllmann verlangte eine Fahrtkosten-Erstattung und gab an, man würde das Ordnungsamt wegen des Sondermülls informieren, dann wäre eine Strafe von mehreren tausend Euro fällig. Völlig überrumpelt sagte der 24-Jährige dem "Müllmann" jetzt zu und gab ihm 500 Euro als Anzahlung. Das Geld nahm der Müllmann an. Dann verschwand er mit seinen Komplizen und ließ den Sperrmüll zurück. Auf Anrufen reagierte die Firma nicht mehr. Das Opfer erstattete Anzeige.

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, handelte es sich bei dem beauftragten Entsorger nicht um den Paderborner Betrieb sondern um eine Internet-Firma aus Berlin. Diese steht seit längerem in der Kritik. Das Geschäftsmodell läuft über Internetseiten, die die bis auf den Namen der Stadt identisch aufgebaut sind und in den gängigen Suchmaschinen parallel zu örtlichen Entsorgungsunternehmen angezeigt werden. Die Seiten sind so generiert, dass sie die jeweils gesuchte Stadt anzeigen und auch die Telefonnummern mit der Vorwahl der Stadt beginnen. Anrufer landen jedoch im Berliner Callcenter.

Die Paderborner Kripo entschloss sich in Absprache mit der Staatsanwaltschaft einen Sperrmüll-Auftrag zu fingieren, um der mutmaßlichen Tatverdächtigen habhaft zu werden. Für letzte Woche Donnerstag wurde der Termin an einer Adresse in der Kernstadt vereinbart. Etwa eine Stunde nach dem vereinbarten Termin tauchte das mit fünf Männern besetzte Entsorgungsfahrzeug an der Adresse auf. Ein Mann stieg aus und wollte sich vom wartenden "Auftraggeber" den Sperrmüll zeigen lassen. Jetzt griffen verdeckt postierte Polizisten zu und nahm das gesamte Quintett vorläufig fest. Der Lkw und das von den Männern mitgeführte Bargeld wurden beschlagnahmt. Die Tatverdächtigen hatten eine Liste von einem Dutzend Adressen im Kreis Paderborn und Bielefeld dabei, wo sie Sperrmüll abholen sollten oder bereits tätig waren. In Bad Lippspringe hatten sie einen Kunden abgefertigt, der unmittelbar danach eine Anzeige wegen Wuchers erstattete. 500 Euro hatte das Opfer für eine geringe Menge Sperrmüll bezahlt. Auch in anderen Städten außerhalb des Kreises Paderborn nahm die Polizei an dem Donnerstag Anzeigen von weiteren Geschädigten auf. Teilweise sollen die Täter die hohen Summen mit aggressiven Nachdruck verlangt haben, sodass in einem Fall eine Anzeige wegen des Verdachts der Erpressung aufgenommen wurde. Andere Kunden handelten die verlangten Kosten deutlich herunter, zahlten aber immer noch ein Vielfaches der Gebühren echter städtischer Abfallentsorger. Zu den Terminen erscheinen die Müllentsorger regelmäßig zu spät. Das soll den Druck auf die "Kunden" erhöhen.

In ihren Vernehmungen machten nur ein Teil der vorläufig Festgenommen Angaben. Demnach waren sie über eine Internetanzeige an den Gelegenheitsjob bei der Berliner Firma gelangt, für sechs Euro die Stunde. Um 04.00 Uhr morgens war die Mülltour in Berlin gestartet. Der mutmaßliche "Teamleiter" schwieg und lässt sich von einem Rechtsanwalt vertreten. Haftgründe lagen gegen alle fünf Männer nicht vor. Die Ermittlungen der Paderborner Kripo dauern weiter an.

Die Polizei rät:

Bitte achten Sie bei Bestellungen über das Internet genau darauf, ob es sich wirklich um die Seite der Entsorgungsbetriebe handelt. Folgen Sie sicherheitshalber auf der Webseite Ihrer Stadt oder Gemeinde dem Link zu den Entsorgungsbetrieben. Zahlungen sollten niemals in bar vereinbart werden. Bei städtischen Betrieben werden die Rechnungen regelmäßig unbar abgewickelt.

 

POL-LIP: Detmold. 55-jähriger Mann vermisst - Fahndungsrücknahme
Lippe (ots)

Der seit Montagnachmittag vermisste 55-jährige Mann aus Detmold konnte wohlbehalten angetroffen werden. Wir bedanken uns bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung und bitten darum, veröffentlichte Fotos des vermissten Mannes zu löschen.

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg. Einbrüche am See.
Lippe (ots)

Am Dienstag wurden mehrere Einbrüche nahe des Schiedersees festgestellt. Unbekannte brachen vermutlich zwischen Sonntag und Dienstag (27.02. - 01.03.2022) in zwei Gaststätten im Regelweg und "Am Staudamm" und zwei Vereinsheime von Segelclubs im Emmerweg und "Am Staudamm" ein. Die Täter beschädigten Fenster und Türen, um ins Innere der Gebäude zu gelangen. Ob Beute gemacht wurde, ist noch nicht bekannt. Hinweise zu den Einbrüchen richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Augustdorf. Einbruch in Kindergarten.
Lippe (ots)

Am Dienstagabend (01.03.2022) zwischen 19 und 22:20 Uhr brachen Unbekannte in einen Kindergarten im Schlingweg ein. Die Täter beschädigten ein Fenster und durchsuchten ein Büro. Zu möglichem Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Lemgo. Versuchter Einbruch.
Lippe (ots)

Zwischen Freitag und Montag (25. - 28.02.2022) versuchten Unbekannte in einen Lagerraum in der Johannes-Schuchen-Straße einzudringen. Sie hebelten an einem Fenster, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Eventuell wurden sie bei der Tatausübung gestört. Hinweise zum Einbruchsversuch übermitteln Sie bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090

POL-LIP: Barntrup. Vorfahrt missachtet.
Lippe (ots)

Kurz vor 14:30 Uhr am Dienstag (01.03.2022) kollidierten zwei Autos an der Ecke Ostersiek/Dorotheental. Eine 35-jährige Detmolderin fuhr mit ihrem Hyundai auf dem Ostersiek in Richtung Alverdissen. Ein 70-Jähriger aus Bargteheide fuhr vom Dorotheental aus Richtung Retzen kommend in den Kreuzungsbereich ein, obwohl die Detmolderin Vorfahrt hatte. Sein Opel erwischte das Heck des Hyundai, der dadurch über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben geriet. Die 35-Jährige wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt

POL-LIP: Lemgo-Lieme. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall.
Lippe (ots)

Am Montagmorgen (28.02.2022) kam es auf der Herforder Straße zu einem Auffahrunfall für den die Polizei Zeuginnen und Zeugen sucht.

Um 8:07 Uhr bog ein dunkler Transporter von der Herforder Straße nach links in Bielefelder Straße ab. Ein in Richtung Lemgo fahrender LKW im Gegenverkehr bremste deshalb stark ab, ein ihm folgender Citroen Jumper kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr dem LKW auf. Dabei wurden ein 36-jähriger Gütersloher am Steuer des Citroen schwer und seine drei Beifahrer leicht verletzt. Die Feuerwehr barg den Fahrer aus dem Transporter und er wurde ins Klinikum gebracht. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 20 000 Euro.

Das Verkehrskommissariat bittet Zeuginnen und Zeugen des Unfalls, sich unter 05231 6090 zu melden. Insbesondere werden Hinweise auf den dunklen Transporter erbeten, der kurz vor dem Unfall in die Bielefelder Straße abbog.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 01.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Marihuana-Plantage entdeckt, Acht Schulkinder bei Unfall leicht verletzt, Einbruch...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Klinik Berlin präsentiert sich mit neuem Angebot für pflegende Angehörige
Aktuell

Beim „Diemelzauber“ am kommenden Wochenende in Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Polizei sucht Besitzer von Gartengeräten, Autofahrerin tödlich verunglückt, Mit 230 Sachen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner