2. Dezember 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 02.12.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Amokalarm war Fehlalarm, Einbrüche, Katalysatoren gestohlen und weitere Meldungen

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Tatverdächtigen und seiner Begleitung machen können

POL-HX: Unfallflucht in Höxter-Stahle
Höxter (ots)

In Höxter-Stahle ist auf einem Parkplatz an einem Renault Twingo ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro verursacht worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Dienstag (30. November) wurde ein blauer Twingo von 17:00 Uhr bis 17:50 Uhr auf einem Supermarkt Parkplatz am Stahler Ufer geparkt. Anschließend stellte der Besitzer einen linksseitigen Frontschaden fest, der beim Ein- oder Ausparken von einem anderen Fahrzeug verursacht worden ist. Die Polizei Höxter nimmt Hinweise unter der Rufnummer 05271/962-0 entgegen. /ell

POL-HX: Unfallflucht in Willebadessen-Eissen
Willebadessen (ots)

Nach einer Unfallflucht in Willebadessen-Eissen, bei der ein Schaden von rund 1.000 Euro verursacht wurde, sucht die Polizei Zeugen.

Ein blauer Opel Astra parkte am Dienstag (30. November) von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Hofes an der Straße Zum Südholz und wies anschließend einen Schaden am hinteren linken Kotflügel auf. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne eine Schadenregulierung zu veranlassen. Die Polizei Höxter ermittelt wegen Unfallflucht und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 05271/962-0 entgegen. /ell

POL-HX: Auch in der Weihnachtszeit gilt: Augen auf, Tasche zu!
Kreis Höxter (ots) s. Foto

Häufig reicht eine kleine Ablenkung, wie eine Nachfrage oder ein Anrempeln. Offene Handtaschen, sichtbare Portemonnaies in Greifnähe oder abgestellte Taschen kommen Taschendieben gerade recht. Sie nutzen unbeobachtete Momente und den Schutz der Menschenmengen.

Zwar sind viele von uns auch in diesem Jahr darauf bedacht, größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Doch es gibt sie dennoch, die unbeobachteten Momente. Auf Weih-nachtsmärkten, beim Geschenkekauf und im Supermarkt kommt es immer wieder zu Taschendiebstählen. Häufig bleiben diese Taten unaufgeklärt, da viele Opfer die fehlende Geldbörse erst beim Bezahlen an der Kasse bemerken.

Ein hoher finanzieller Schaden tritt oftmals ein, wenn Opfer ihre Bankkarte gemeinsam mit der PIN aufbewahren. Die Polizei Höxter rät daher dringend dazu, eine individuelle PIN einzustellen, die sich auch ohne Zettel im Portemonnaie gemerkt werden kann. Dies verhindert im Zweifelsfall die Bargeldabhebungen durch die Täter. Doch auch unabhängig davon ist die Wiederbeschaffung von Personalausweis, Führerschein und sonstigen Ausweisen teuer. Das LKA NRW beziffert die mögliche Gesamtsummer mit etwa 240EUR. Hinzu kommen der Bargeldverlust und der zusätzliche Zeitaufwand.

Es lohnt daher, Wertgegenstände immer körpernah und verdeckt zu tragen. Nehmen Sie nur so viel Bargeld wie nötig mit und behalten Sie ihre Taschen und Wertgegenstände gut im Blick. Weitere Tipps und Hinweise erhalten Sie im Rahmen der Kriminalprävention, bei Katharina Willberg (Tel. 05271/ 962-1353, katharina.willberg@polizei.nrw.de)

POL-HX: Radfahrerin prallt gegen Auto
Warburg (ots)

Am Mittwochabend (1. Dezember) ist eine Radfahrerin in Warburg von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Eine 49-jährige Autofahrerin aus Borgentreich fuhr gegen 19:15 Uhr vom Parkplatz eines Supermarktes am Paderborner Tor herunter und erfasste beim Linksabbiegen mit ihrem VW Polo eine von links auf dem Radweg stadteinwärts fahrende 21-jährige Radfahrerin aus Warburg. Die Radfahrerin prallte gegen die Motorhaube, fiel zu Boden und verletzte sich dabei. An der Unfallstelle behandelte ein Notarzt die Frau, ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Nach Einschätzung der Polizei ist an dem Rad ein Schaden von rund 200 Euro und an dem VW von rund 250 Euro entstanden. /el

POL-PB: Tagsüber in Einfamilienhaus eingebrochen
Lichtenau (ots)

(mb) Am Aueweg ist am Mittwoch, 01.12.2021, ein Einbruch in ein Wohnhaus verübt worden.

Die Bewohner des Einfamilienhauses waren zwischen 09.00 Uhr und 20.10 Uhr nicht daheim. In diesem Zeitraum schlugen die Einbrecher zu. Sie versuchten vergeblich ein Fenster an der Rückseite des Hauses aufzubrechen. Schließlich gelangten sie durch ein aufgehebeltes Fenster an einer Hausseite ins Gebäude. Die Täter durchwühlten Schränke und Schubladen. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Wer unabhängig von der Tages- oder Nachtzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im eigenen Wohnumfeld bemerkt oder sonst ungewöhnliche Beobachtungen macht, sollte nicht zögern und umgehend die Polizei über die 110 verständigen.

Fragen zum Einbruchschutzbeantwortet das Kommissariat Kriminalprävention unter der Rufnummer 05251/3063900

POL-PB: Katalysatoren von Kleinlastern gestohlen
Paderborn (ots)

(mb) Auf dem Hof einer Nutzfahrzeughandels an der Friedrich-List-Straße sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (01.12.2021) die Katalysatoren mehrerer Ausstellungsfahrzeuge entwendet worden.

Die Täter müssen über den Zaun im Bereich des Standorts von vier Renault-Master-Kleinlastern geklettert sein. Sie bauten die Katalysatoren unter den Fahrzeugen ab und hoben ihr Diebesgut über den Zaun. In Tatortnähe müssen sie ein Fahrzeug bereitgestellt haben.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen

POL-PB: Dreister Taschendiebstahl
Bad Wünnenberg (ots)

(mb) Eine 77-jährige Autofahrerin ist am Mittwoch In den Erlen von dreisten Taschendieben bestohlen worden.

Die Seniorin fuhr gegen 10.45 Uhr mit ihrem Auto die Straße In den Erlen unterhalb der Aatalklinik entlang. Ein Mann hielt sie an und wollte eine Zwei-Euro-Münze gewechselt haben. Als die Autofahrerin angab, nicht wechseln zu können, öffnete der Mann dreist die hintere Tür des Autos. Dort lag die Handtasche des Opfers auf der Rückbank. Der Täter schnappte sich das Portmonee der 77-Jährigen aus der Tasche und lief damit in Richtung Kurpark davon. Er war vermutlich in Begleitung von zwei Frauen und einem weiteren Mann. Möglicherweise hatten sie das Opfer vor der Tat beim Geldabheben in der Volksbank beobachtet. Es soll sich um Südländer gehandelt haben. Eine der Frauen war klein und dick. Der Täter selbst hatte einen dunklen Oberlippenbart und trug eine dunkle Jacke sowie ein dunkle Hose.

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Tatverdächtigen und seiner Begleitung machen können. Möglicherweise wurde in dem Zusammenhang mit der Personengruppe auch ein Fahrzeug gesehen. Sachdienliche Hinwiese nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen

POL-LIP: Augustdorf. Betrunken am Steuer.
Lippe (ots)

Am Mittwochabend (01.12.2021) beobachtete ein 45-Jähriger bei einem Spaziergang gegen 20 Uhr einen roten Kleinwagen, der erst mehrfach den Bordstein touchierte und dann an der Einmündung Lopshorner Weg/Grützmühle in Büsche am Straßenrand rollte. Der Zeuge sprach die Fahrerin an, nahm ihr die Autoschlüssel ab, um sie an der Weiterfahrt zu hindern, und rief die Polizei. Die 53-jährige Autofahrerin war augenscheinlich stark alkoholisiert und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Bei einer Blutprobenentnahme leistete sie Widerstand und musste fixiert werden. Die Polizeibeamten stellten ihren Führerschein sicher

POL-LIP: Lemgo. Radfahrerin schwer verletzt.
Lippe (ots)

Am Mittwochmittag (01.12.2021) wurde eine 80-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Straße "Am Liemer Turmhof" schwer verletzt. Eine 56-jährige Autofahrerin bog gegen 13:45 Uhr nach links in die Herforder Straße ab. Dabei kollidierte ihr Wagen mit der Radlerin, die entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg fuhr. Die Frau stürzte und musste mit schweren Verletzungen vom Rettungswagen in ein Klinikum gebracht werden

POL-LIP: Barntrup. Wem gehört die Geldbörse?
Lippe (ots)

Die Kriminalpolizei sucht die Besitzerin oder den Besitzer einer Geldbörse. Das braune Lederportemonnaie wurde am Freitagmittag (19.11.2021) ohne weiteren Inhalt in einem Mülleimer an einer Barntruper Bushaltestelle aufgefunden. Der Eigentümer oder die Eigentümerin sind bislang unbekannt. Möglicherweise stammt es aus einem Diebstahl. Wer den Geldbeutel vermisst, meldet sich bitte beim Kriminalkommissariat 6 unter der Telefonnummer 05261 9330

POL-LIP: Barntrup. Wem gehört die Geldbörse? Lippe (ots)

POL-LIP: Lage. Container aufgebrochen.
Lippe (ots)

Zwischen Montag und Mittwoch (29.11./01.12.2021) knackten Unbekannte die Schlösser von drei Containern auf dem Friedhof in der Ohrser Straße. Die Diebe stahlen unter anderem Benzin und Diesel in zwei Kanistern und eine Kabeltrommel. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Bad Salzuflen. Amokalarm an Schulzentrum war Fehlalarm.
Lippe (ots)

Donnerstagmorgen (02.12.2021), gegen 10 Uhr, erhielt die Polizei einen Amokalarm aus dem Schulzentrum Lohfeld an der Wasserfuhr. Sofort wurden zahlreiche Einsatzkräfte zum Schulzentrum entsandt. Gemeinsam mit der Schulleitung konnte eruiert werden, von wo der Alarm ausgelöst wurde. Ein vor Ort anwesender Techniker stellte einen Fehlalarm fest. Eine Gefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal werden betreut. Die weiteren Ermittlungen zur Art des Fehlalarms laufen

POL-LIP: Bad Salzuflen. Fehlalarm an Schulzentrum Lohfeld - gemeinsame Presseerklärung der Stadt Bad Salzuflen und der Polizei Lippe.
Lippe (ots)

Donnerstagmorgen (2. Dezember 2021) löste ein Fehlalarm am Schulzentrum Lohfeld einen größeren polizeilichen Einsatz aus. Wir berichteten bereits, dass der Amokalarm gegen 10 Uhr gemeldet wurde. Ein Beamter der Polizeiwache Bad Salzuflen hörte bei einem Streifengang den Alarm. Annähernd zeitgleich meldete das auch die Schulleitung des Rudolph-Brandes-Gymnasiums, so dass sofort zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Polizei zum Schulzentrum fuhren. Dort umstellten die Einsatzkräfte das Gebäude und machten sich ein umfassendes Bild von der Situation. Der Kontakt zur Schulleitung bestätigte, dass sich alle Personen in dem Gebäudekomplex in den jeweiligen Räumen eingeschlossen hatten. Da die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkörper höchste Priorität genießt, mussten alle Personen vorerst in den Klassenräumen und Büros bleiben. Die verbaute Amokmeldeanlage schließt alle dem Schulzentrum angeschlossene Schulen (Rudolph-Brandes-Gymnasium, Eduard-Hoffmann-Realschule und Hauptschule Lohfeld) mit ein. Ein hinzugezogener Techniker konnte eruieren, in welchem Komplex der Alarm ausgelöst wurde. Anschließend suchten Polizeibeamte diesen Klassenraum auf. Erst hier stellte sich sicher heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Warum das Gerät den Alarm ausgelöst hatte, steht noch nicht fest. Ein unbefugter Gebrauch, ein technischer Defekt oder ein Handhabungsfehler könnten ursächlich dafür sein. Die Ermittlungen dazu laufen. Die Schülerinnen und Schüler konnten gegen 12:30 Uhr ihre Klassenräume wieder verlassen. Eltern und Erziehungsberechtigte warteten zum Teil bereits in der Nähe des Schulzentrums. Die Kinder, die noch nicht abgeholt werden konnten, wurden durch die Lehrkörper betreut.

Hervorzuheben ist das verantwortungsvolle Handeln des Lehrpersonals, das die eingeübten Abläufe umgesetzt und so für Sicherheit gesorgt hat. Es ist niemand körperlich zu Schaden gekommen. Dennoch war die Situation für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft eine einschneidende Erfahrung. Die Aufarbeitung der Geschehnisse mit allen Schülerinnen und Schülern wird morgen in den Schulen beginnen. Die Stadt als Schulträger hat sich heute vor Ort ein erstes Bild der Lage gemacht und wird die Schulen morgen und in den kommenden Tagen bei der Nachsorge unterstützen. Die enge Zusammenarbeit zwischen Schulzentrum, Stadt und Polizei hat sich während des Einsatzes bewährt. Eine gemeinsame Nachbetrachtung wird in den kommenden Tagen stattfinden

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":Sie möchten dabei sein?

Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
„Abitendo – Level completed“
Aus den Schulen

Abiturentlassfeier am Gymnasium St. Xaver

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 05.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vermisster Mann wieder da, Einbrüche, Unfälle und mehr...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 05.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vermisster Mann wieder da, Einbrüche, Unfälle und mehr...

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 04.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung: Suche nach vermissten Mann, Schläge aus Gruppe heraus - Zeugen gesucht, Unfälle

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner