7. Juli 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 07.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Kradfahrer verstirbt an Unfallstelle, Telefon-Betrüger kassieren weiter ab, Einbrüche

Rettungswagen RTW Symbolfoto

POL-PB: Neuer Wachleiter in Büren

Bildunterschrift: Erster Polizeihauptkommissar Friedel Paul (Mitte) ist neuer Wachleiter in Büren. Behördenleiter Landrat Christoph Rüther (rechts) begrüßte ihn und seine Vertretung, Polizeihauptkommissarin Stefanie Lahme (links).

Foto (Polizei Paderborn): Erster Polizeihauptkommissar Friedel Paul (Mitte) ist neuer Wachleiter in Büren. Behördenleiter Landrat Christoph Rüther (rechts) begrüßte ihn und seine Vertretung, Polizeihauptkommissarin Stefanie Lahme (links).Kreis Paderborn/Büren (ots)

(md) Die Polizeiwache in Büren hat einen neuen Leiter. Zum 01. Juli übertrug Behördenleiter Landrat Christoph Rüther die Leitung der Polizeiwache Südkreis an Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) Friedel Paul.

Er ist Nachfolger von EPHK Thomas Wiehe, der im März dieses Jahres in den Ruhestand verabschiedet wurde (vgl. Pressebericht https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5180812).

Der Landrat begrüßte Friedel Paul am Donnerstag, 07.07.2022 an seiner neuen Dienststelle. Auch Pauls Stellvertretung, Polizeihauptkommissarin Stefanie Lahme war dabei. Rüther: "Die Polizeiwache Südkreis ist zuständig für die Städte Büren, Bad Wünnenberg und Salzkotten. Mit Herrn Paul übernimmt ein erfahrener Polizeibeamter und eine engagierte Führungskraft die Verantwortung für die polizeilichen Aufträge in diesen Kommunen. Für ihre Aufgaben wünsche ich Frau Lahme und Herrn Paul alles Gute."

Paul erklärte: "Ich freue mich darauf, eine moderne Polizeiwache mit engagierten Kolleginnen und Kollegen übernehmen zu dürfen." Der Dienstbetrieb der Wache Südkreis wurde im Jahr 2018 durchgehend auf 24/7 umgestellt. Im Jahr 2020 erfolgte die Modernisierung der Räumlichkeiten.

Friedel Paul begann 1984 seine Polizeiausbildung in der Polizeischule in Stukenbrock. Danach sammelte er als Polizeihauptwachtmeister Erfahrungen in der Einsatzhundertschaft und wurde 1989 als Polizeimeister in den Wachdienst beim Polizeipräsidium Wuppertal versetzt. Im Anschluß an sein Studium für öffentliche Verwaltung in Bielefeld übernahm Paul ab 1993 Dienstgruppenleitungen bei der Autobahnpolizei in Detmold und bei der Polizei Bielefeld. Im April 2000 folgte die Versetzung zum Landesamt für Aus- und Fortbildung, wo er als Fachlehrer unterrichtete. Nach einer erneuten Verwendung beim Polizeipräsidium Bielefeld kam Paul 2006 als Dienstgruppenleiter der dortigen Leitstelle nach Paderborn. Von 2013 bis 2017 leitete er die Fortbildungsstelle.

Von 2017 bis 2021 hatte Friedel Paul die Leitung verschiedener Führungsstellen und des Verkehrsdienstes inne. Seit Juli 2022 leitet er die Polizeiwache Südkreis in Büren.

Friedel Paul wohnt in Geseke. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

POL-HX: Kradfahrer verstirbt an Unfallstelle
Steinheim (ots)

Bei einem Unfall am Mittwoch, 06. Juli, auf der K 73 bei Steinheim hat sich ein 59-jähriger Kradfahrer tödliche Verletzungen zugezogen.

Der Mann war gegen 17.00 Uhr auf der Wöbbeler Straße Richtung Steinheim unterwegs. In einer Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Er touchierte einen Leitpfosten, lenkte zurück auf die Fahrbahn und stieß gegen einen Pkw, der auf der Gegenfahrbahn Richtung Wöbbel unterwegs war. Der Kradfahrer stürzte und kam auf einem Acker zum Liegen.

Mehrere Ersthelfer und der Rettungsdienst führten Reanimationsmaßnahmen bei dem 59-jährigen Kradfahrer durch. Aufgrund schwerster Verletzungen verstarb der Mann an der Unfallstelle.

Die 67-jährige Opel-Fahrerin verletzte sich schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr 22-jähriger Beifahrer erlitt einen Schock.

Der verstorbene Kradfahrer und die beiden Insassen aus dem Opel stammen auf dem Kreis Lippe.

Die Polizei schätzt den Schaden an den beiden Fahrzeugen auf rund 10.000 Euro.

Die Sperrung der Unfallstelle konnte gegen 22.30 Uhr aufgehoben werden. /ell

POL-HX: Bei einem Unfall auf der B83 bei Beverungen-Wehrden hat sich eine Autofahrerin schwer verletzt.
Beverungen (ots)

Gegen 09.00 Uhr war ein Sattelzug von Beverungen Richtung Höxter unterwegs. Nach der Abfahrt Richtung Amelunxen kam der Auflieger in einer Kurve vor Überfahren der dortigen Bahnbrücke auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Heck des Aufliegers geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen Pkw, der Richtung Beverungen unterwegs war. Der Pkw kam rechtsseitig im Graben zum Stillstand.

Die 30-jährige Pkw-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Rettungswagen brachte die Frau, die aus dem Kreis Höxter stammt, in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer, der aus dem Landkreis Osterholz stammt, verletzte sich nicht.

Der Opel Corsa wurde bei der Kollision stark beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf mehr als 20.000 Euro.

Die Sperrung der Unfallstelle konnte gegen 12.15 Uhr aufgehoben werden. /ell

POL-HX: Unfallflucht in Willebadessen - Zeugenaufruf
Willebadessen (ots)

Nach einem Unfall bei Willebadessen, bei dem sich eine Person verletzt hat, sucht die Polizei einen schwarzen Van und weitere Zeugen.

Ein Mann aus Willebadessen war am Mittwoch, 06. Juli, mit seinem Peugeot auf der L828 von Bad Driburg-Neuenheerse aus Richtung Willebadessen unterwegs. Gegen 19.05 Uhr wurde ein entgegenkommender Lkw von einem schwarzen Pkw überholt, so dass der Peugeot-Fahrer nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß mit dem schwarzen Wagen zu vermeiden. Dabei kollidierte der Peugeot in Höhe der Bushaltestelle "Selle" mit der Schutzplanke. Bei dem Zusammenstoß des Peugeot mit der Planke verletzte sich der 19-jährige Fahrer und musste im Krankhaus behandelt werden.

Zwischen dem Peugeot und dem schwarzen Pkw war es nicht zu einer Berührung gekommen. Die Polizei schätzt den rechtsseitigen Schaden an dem Peugeot und den Schaden an der Schutzplanke auf rund 2.000 Euro.

Bei dem schwarzen Pkw soll es sich um einen Van gehandelt haben, der Richtung Neuenheerse weitergefahren war. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Hinweise auf den flüchtigen schwarzen Pkw, den Lkw und weitere Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05271/962-0 entgegen. /ell

 

POL-PB: Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen
Paderborn (ots)

(mb) Der Fluchtversuch eines mit Haftbefehl gesuchten mutmaßlichen Drogendealers scheiterte am Dienstagabend am Schützenplatz an einem Zivilfahnder.

Eine Zivilstreife der Paderborner Polizei entdeckte den jungen Mann gegen 17.55 Uhr am Löffelmannweg. Der Polizistin und dem Polizisten war bekannt, dass gegen den 22-Jährigen ein Haftbefehl wegen mehrerer Drogendelikte vorlag. Als der Gesuchte in einen Weg auf den Schützenplatz abbog nahm der Polizist die Verfolgung zu Fuß auf. Offenbar erkannte auch der 22-Jährige den Beamten und ergriff die Flucht. Nach einem kurzen Sprint konnte der Zivilfahnder den Flüchtenden einholen und festnehmen. Der 22-Jährige hatte eine Tüte mit rund 200 Gramm Marihuana, eine kleine Waage und Verpackungsmaterial für den Drogenhandel dabei. Die Beamten stellten die Drogen sowie die Verkaufsutensilien sicher und brachten den Festgenommenen ins Polizeigewahrsam. Anschließend kam er in eine Justizvollzugsanstalt. Wegen des erneuten Verdachts eines Drogendelikts kommt jetzt ein weiteres Strafverfahren auf den Paderborner zu.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

POL-PB: Telefon-Betrüger kassieren weiter ab
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Nicht nur Senioren sind im Visier von Betrügern, die ihre Opfer telefonisch kontaktieren. Das zeigt ein aktueller Fall aus Paderborn. Parallel dazu laufen auch die kriminellen Anrufe bei älteren Menschen weiter.

Ein 21-jähriger Paderborner erhielt am Montag einen Anruf auf seinem Handy. Eine männliche Stimme gratulierte ihm zu einem Gewinn von knapp 40.000 Euro. Den Transport des Geldes müsse allerdings der Gewinner tragen, so der "Glücksbote". Dazu sollte der 21-Jährige Google-Play-Karten erwerben und die Bezahl-Codes übermitteln. Der junge Mann glaubte tatsächlich, etwas gewonnen zu haben, kaufte die Play-Karten und verlor so fast 1.000 Euro an die Betrüger.

Gleich 2.000 Euro erbeuteten Telefon-Betrüger von einer 80-jährigen Delbrückerin. Sie wurde am Dienstag von einem angeblichen Bankmitarbeiter angerufen, der etwas über eine Bestellung von "Zalando" im Wert von über 4.000 Euro erzählte. Die Senorin gab an, dass sie nicht im Internet kaufen würde. Dann müsse die EC-Karte der Frau dringend geprüft werden, so der falsche Banker. Dazu würde er einen Mitarbeiter vorbeischicken, der die Karte abhole. Zusätzlich musste die Seniorin ihre Karten-PIN nennen. Wenig später holte ein Mann die Geldkarte ab. Dann beendete der Anrufer das knapp 90-minütige Telefonat. Dem Opfer kamen Bedenken und sie wandte sich an einen Angehörigen, der sofort die EC-Karten-Sperrung veranlasste. Zu diesem Zeitpunkt war der Betrag von 2.000 Euro allerdings schon abgebucht.

Vor dieser Masche warnt die Polizei wiederholt. Die Täter gehen geschickt vor und setzten die Opfer permanent unter Druck. So gelingt es Ihnen immer wieder in langen Telefonaten auch Personen zu betrügen, denen die kriminelle Masche durchaus bekannt ist. Deswegen ist es wichtig, das Telefonat sofort zu beenden. In solchen Fällen handelt es sich zu 100 Prozent immer um Betrüger.

Bei der Betrugsmasche mit den sogenannten Gewinnversprechen sollte jedem vermeintlichen Opfer klar sein, dass ein Gewinn nur ausgeschüttet wird, wenn man aktiv an einem Gewinnspiel teilgenommen hat. Tipp der Polizei: Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn zu bekommen!

Neben diesen kriminellen Machenschaften am Telefon sind Betrüger auch online aktiv. Wer im Internet kauft und verkauft sollte immer auf der Hut sein und vor allem seine Daten schützen. Dazu mehr im Internet der Polizei NRW: https://polizei.nrw/artikel/betrug-ueber-online-kleinanzeigen

POL-LIP: Horn - Bad Meinberg - Frontalzusammenstoß zwischen Pkw und Lkw
Lippe (ots)

(RB) Am Mittwochnachmittag um 15:55 Uhr befuhr ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Schlangen die B 1 aus Richtung Horn kommend in Richtung Schlangen. Etwa in Höhe der Egge-Kuppe ist er mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache von seiner Fahrspur in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Lkw eines 51-jährigen Büreners frontal zusammengestoßen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem RTW ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der total beschädigte Pkw und der stark beschädigte Lkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die B 1 musste zwischen den Abfahrten Waldschlösschen und Schlangen für die Dauer der Unfallaufnahme bis 18:55 Uhr voll gesperrt werden.

POL-LIP: Korrektur Ort: Horn-Bad Meinberg. Einbruchserie - Umfangreiche Ermittlungen führen zum Erfolg.
Lippe (ots)

In den vergangenen Monaten kam es im Bereich Horn-Bad Meinberg und Leopoldstal zu einer Serie von Einbrüchen in Schulen und zu diversen Fahrzeugaufbrüchen. Hierbei entwendeten die Täter unter anderem elektronische Geräte wie Laptops und Beamer. Durch die intensive polizeiliche Ermittlung gerieten zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre alt) in das Visier der Ermittler. Zudem wurde einer der Jugendlichen zuletzt durch die Polizei auf frischer Tat festgenommen. Zeitnah wurden deren Wohnungen durchsucht und die Tatverdächtigen vernommen. Hierbei gelang es den Kriminalbeamten den Einbrechern ein Geständnis zu entlocken. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen. In Kürze werden sich die beiden Jugendlichen für ihre Taten verantworten müssen.

POL-LIP: Detmold. Anhänger beschädigt und abgehauen.
Lippe (ots)

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen (5. - 6. Juli 2022) einen am Straßenrand der Westerfeldstraße abgestellten Anhänger beschädigt. Anstatt den Schaden zu melden und zu regulieren, machte sich der bislang Unbekannte mit seinem Fahrzeug aus dem Staub. An dem Anhänger, der in Höhe der Hausnummer 20 abgestellt war, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bitte unter 05231 6090 beim Verkehrskommissariat

POL-LIP: Detmold. Graffiti an der Kirchentür.
Lippe (ots)

Die Eingangstür der Christuskirche in der Bismarckstraße besprühten Unbekannte zwischen Freitag und Dienstag (01.07.2022 - 05.07.2022) mit Graffiti. Hinweise zu den Verursachern gibt es bislang keine. Ihre Beobachtungen erbittet das Kriminalkommissariat 5, Telefon 05222 98180.

POL-LIP: Lemgo. Kabeldiebe schlagen zu.
Lippe (ots)

Kabeldiebe entwendeten zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen (05.07.2022 - 06.07.2022) von einer Baustelle in der Straße "Hinter den Pösten" 320 Meter Kabel im Wert von circa 2000 EUR. Ein Zeuge beobachte Dienstagabend gegen 21:40 Uhr einen weißen Transporter an der Baustelle. Ein Tatzusammenhang ist noch nicht abschließend geklärt. Wer Beobachtungen gemacht hat, meldet diese bitte unter 05231 6090 dem Kriminalkommissariat 2

POL-LIP: Lage. Versuchter Einbruch in Büroräume.
Lippe (ots)

Unbekannte Einbrecher versuchten zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen (06.07.2022 - 07.07.2022) in die Büroräume eines Pflegedienstes in der Von-Cölln-Straße einzusteigen. Sie hebelten an einem Fenster, welches den Versuchen jedoch standhielt. Ein Zeuge wachte gegen 02:00 Uhr auf, da er Geräusche hörte. Er beobachtete zwei Personen vor den Büroräumen und sprach sie an. Die Täter flüchteten unmittelbar in Richtung Innenstadt. An dem Fenster entstand Sachschaden. Ihre Hinweise zu dem Einbruchsversuch nimmt das Kriminalkommissariat 2 entgegen; Telefon 05231 6090

POL-LIP: Detmold. Einbrecher in Einfamilienhaus überrascht.
Lippe (ots)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (06.07.2022 - 07.07.2022) drangen zwei bislang unbekannte Täter gegen 04:00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Bielefelder Straße ein. Die Bewohner wurden durch Geräusche auf die Einbrecher aufmerksam und schalteten das Licht ein. Die überraschten Täter ergriffen sofort die Flucht aus dem Haus. Anschließend fuhren sie auf einem Kleinkraftrad (Roller) in unbekannte Richtung davon. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090 entgegen.

Quelle: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 21.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Motorradfahrer bei Kollision mit Lastwagen schwer verletzt, Vermisste Mädchen zurück, Streifenwagen-Team entdeckt verunfallten Motorradfahrer

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 20.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

39 Mängel: Polizei zieht gefährlichen Transporter aus dem Verkehr, Öffentlichkeitsfahndung - 13- und 14-Jährige vermisst, Einbruch in Restaurant

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner