8. April 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 08.04.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Öffentlichkeitsfahndung nach sexuellem Übergriff, Schwerverletzter durch umstürzenden Baum

POL-LIP: Detmold-Heiligenkirchen. Schwerverletzter durch umstürzenden Baum. Lippe (ots)

POL-LIP: Detmold-Heiligenkirchen. Schwerverletzter durch umstürzenden Baum.
Lippe (ots)

Ein umgestürzter Baum sorgte am Donnerstagnachmittag (7. April 2022) für einen schweren Verkehrsunfall auf der Paderborner Straße (in Nähe der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße). Ein 57-Jähriger aus Lage fuhr gegen 16.50 Uhr mit seinem VW Crafter in Richtung Heiligenkirchen, als ein massiver Baum auf die Führerkabine seines Fahrzeugs stürzte. Die Feuerwehr musste den im VW eingeklemmten Mann befreien. Dabei unterstützte sie ein Kranwagen, der zufällig gerade vor Ort war. Der Lagenser erlitt schwere Verletzungen und wurde nach seiner Rettung umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Am zerstörten Crafter entstand Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Die Sperrung der Paderborner Straße dauert aufgrund von Bergungsarbeiten bis Freitag (8. April)

POL-HX: Öffentlichkeitsfahndung nach sexuellem Übergriff
Willebadessen (ots)

Nach einem versuchten sexuellen Übergriff in Willebadessen, bei dem in der Nacht zum 1. November 2021 ein unbekannter Mann eine junge Frau bedrängt hatte (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5062081), hat nun das Amtsgericht Fotos des Verdächtigen zur öffentlichen Fahndung freigegeben.

Der unbekannte Mann wird beschrieben als 170 cm groß und hatte schwarze zurückgegelte Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen Hose, einem schwarzen Kapuzenpullover, einer schwarzen Lederjacke und einem weißen Basecap.

Der Unbekannte fiel nach der Tat weiterhin in Willebadessen auf, da er bei mehreren Anwohnern an den Haustüren schellte und nach einem Ladekabel gefragt hatte. Dabei entstanden die veröffentlichten Aufnahmen aus einer Überwachungskamera.

Die Fotos sind im Fahndungsportal der Polizei NRW unter folgendem Link abrufbar: https://polizei.nrw/fahndung/77409 Hinweise zu dem Gesuchten bitte an die Polizei Höxter unter Telefon 05271/962-0.

 

POL-HX: Polizei Höxter warnt vor Trickbetrug bei WhatsApp
Auch jüngere Generationen Opfer der Betrugsmasche
Kreis Höxter (ots)

POL-HX: Polizei Höxter warnt vor Trickbetrug bei WhatsApp Auch jüngere Generationen Opfer der Betrugsmasche Kreis Höxter (ots)

"Mama, ich habe eine neue Handynummer...": So beginnt eine neue Betrugsmasche auf Mobiltelefonen, die aktuell auch im Kreis Höxter häufiger auffällt. Angeblich sei das alte Handy verloren oder kaputt gegangen, heißt es in den weiteren Nachrichten. Und kurz darauf wird um Geld gebeten. Die Überweisung landet allerdings nicht bei den vermeintlichen Kindern oder Enkeln, sondern auf Konten von Betrügern. Die Polizei Höxter warnt daher ausdrücklich vor der neuen Methode, die sich überwiegend per Messanger-Diensten verbreitet.

Neben Enkeltrick, Schockanrufen oder falsche Polizeibeamte am Telefon versuchen Betrüger seit einer Weile auch über diesen Weg, an das Geld ihrer potentiellen Opfer zu gelangen.

Meist werden Messenger-Dienste, zum Beispiel WhatsApp, zur ersten Kontaktaufnahme genutzt. Dort geben sich die Täter im Chat als Angehörige aus. Die geänderte Nummer wird dadurch begründet, dass das vorherige Handy defekt sei oder verloren wurde. Dann folgt die zunächst harmlos wirkende Aufforderung, diese Nummer abzuspeichern und die alte zu löschen. Kurz danach wird jedoch ein Problem oder eine Notlage geschildert, für die eine Geldüberweisung notwendig sei. Da das neue Handy noch nicht mit dem Online-Banking verbunden sei, könne der vermeintliche Angehörige diese Überweisung aktuell nicht selbst tätigen.

In einigen Fällen im Kreis Höxter wurde den Geldforderungen gefolgt. Eine 56-jährige Nieheimerin überwies einen vierstelligen Betrag für ihren vermeintlichen Sohn. Ein 57-jähriger Bad Driburger tat dies ebenfalls. Häufig fällt der Betrug erst auf, wenn der wirkliche Angehörige sich persönlich meldet. Auffällig ist zurzeit, dass nicht nur Senioren/innen geschädigt werden, sondern auch jüngere Generationen von dieser Betrugsmasche betroffen sind.

Die Polizei Höxter rät bei einer Kontaktaufnahme dieser Art misstrauisch zu sein. Es empfiehlt sich, Angehörige unmittelbar unter der bislang bekannten Nummer anzurufen, um den Sachverhalt zu hinterfragen. Geldüberweisungen und -übergaben an Unbekannte sollten nie durchgeführt werden. Bei einer getätigten Überweisung ist es in jedem Fall ratsam, das Geldinstitut zu informieren, um die Zahlung eventuell noch rückgängig machen zu können. Betroffene sollten darüber hinaus eine Anzeige bei der Polizei erstatten.

Weitere Informations- und Beratungsmöglichkeit bietet Katharina Willberg im Rahmen der Kriminalprävention an: Telefon 05271/ 962-1353, katharina.willberg@polizei.nrw.de

POL-HX: Neuer Fußweg am Wall beschädigt: Hoher Sachschaden
Höxter (ots)

POL-HX: Neuer Fußweg am Wall beschädigt: Hoher Sachschaden Höxter (ots)

Einen neu angelegten Fußweg auf dem Hindenburgwall in Höxter haben Unbekannte so stark beschädigt, dass er neu begradigt werden musste. Der Schaden geht in den fünfstelligen Euro-Bereich.

Im Rahmen der Umgestaltungsarbeiten zur Landesgartenschau in Höxter wurde ein neuer Gehweg am Hindenburgwall angelegt. Dieser Gehweg wurde von der Einmündung Nicolaistraße bis zur Einmündung Grubestraße auf einer Länge von rund 500 Metern beschädigt. Der Weg war frisch mit einem Brechsand-Splitt-Gemisch belegt und stand kurz vor der Fertigstellung. Am 4. April stellte die beauftragte Baufirma fest, dass Unbekannte mit Schuhen den Seitenbereich beschädigt und teilweise abgebrochen haben, so dass die Oberfläche nochmals neu angelegt werden musste.

Die Tat in dem abgesperrten Baustellenbereich muss sich in dem Zeitraum zwischen Donnerstag, 31. März, gegen 16.30 Uhr, und Montag, 4. April, gegen 7.25 Uhr ereignet haben.

Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet, Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Die Polizei Höxter bittet um Hinweise unter 05271/962-0. /nig

POL-PB: #PassAuf! - Polizei stellt bei Kontrollen 63 Verkehrsverstöße fest
Kreis Paderborn (ots)

POL-PB: #PassAuf! - Polizei stellt bei Kontrollen 63 Verkehrsverstöße fest Kreis Paderborn (ots)

Bei ihren Schwerpunktkontrollen hat die Polizei am Mittwoch und am Donnerstag insgesamt 63 Verkehrsverstöße festgestellt. Während am Mittwoch bei einer gemeinsamen Kontrolle mit dem Zoll auf der L776 sowie auf der B64 der Güterverkehr im Fokus stand, drehte sich die Kontrolle am Donnerstag im Innenstadtbereich von Paderborn, Borchen und Salzkotten um das Thema Ablenkung.

Dabei erwischten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten 27 Verkehrsteilnehmer, die durch ihr Handy vom Straßenverkehr abgelenkt waren. Die Autofahrenden telefonierten zumeist nicht, sondern tippten auf dem Display herum. Sechs weitere Autofahrer verstießen gegen die Gurtpflicht, einer fuhr trotz roter Ampel weiter, ein weiterer war zu schnell unterwegs. Bei gleichem Vergehen erwischte die Polizei ebenso einen Radfahrer. Die weiteren sechs Ordnungswidrigkeitsanzeigen bezogen sich unter anderem auf Verkehrsteilnehmer, die andere Verkehrsteilnehmer beispielsweise durch falsches Parken gefährdeten. Einmal fehlte die Pflichtversicherung für das Fahrzeug.

Bei den gemeinsamen Kontrollen mit dem Zoll am Mittwoch erwischte die Polizei einen 22-Jährigen auf der B64, der hinter seinem Fahrzeug einen Anhänger führte, auf dem ein Kleinbagger geladen war. Beim Wiegen stellten die Beamtinnen und Beamten fest, dass die Anhängerlast um 39 Prozent überschritten war. Darüber hinaus war der Mann nur im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und führte das Gespann somit ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Gegen ihn läuft nun eine Strafanzeige. Darüber hinaus stellte die Polizei bei sechs weiteren LKW und Kleintransportern eine Überladung beziehungsweise eine unzureichende Ladungssicherheit fest und sprach Ordnungswidrigkeisanzeigen aus. Zweimal gefährdeten die Fahrer andere Verkehrsteilnehmer beim Abbiegen. Weitere Ordnungswidrigkeitsanzeigen gab es wegen nicht eingehaltener Ruhezeiten.

Die wöchentlichen Kontrollen sind Teil des Behördenschwerpunktes #PassAuf!, mit dem sich die Polizei Paderborn für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Kreis Paderborn einsetzt.

POL-PB: Abbiegeunfall am Frankfurter Weg
Paderborn (ots)

Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich des Frankfurter Wegs mit der Wollmarktstraße in Paderborn haben sich am Freitagvormittag zwei Personen leichte Verletzungen zugezogen. Der 84-jährige Fahrer eines roten Nissan war gegen 11.50 Uhr auf der Barkhauser Straße unterwegs und wollte nach links auf den Frankfurter Weg abbiegen. Dabei fuhr er aus ungeklärter Ursache ungebremst in einen LKW, der an der Kreuzung auf der Linksabbiegespur des Frankfurter Wegs in Richtung Wollmarktstraße stand. Die beiden Insassen des Nissan wurden per Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die Straße für rund eine Stunde teilweise gesperrt.

 

POL-LIP: Bad Salzuflen-Werl-Aspe. Einsatz an der Gesamtschule.
Lippe (ots)

Am Freitag (08.04.2022) ging eine schriftliche, anonyme Amokdrohung für den gleichen Tag an der Gesamtschule Aspe ein. Die Polizei nahm umgehend die Ermittlungen auf und war mit starken Kräften vor Ort. Hinweise darauf, dass eine echte Tatabsicht vorlag, wurden nicht festgestellt.

Zur Sicherheit wurde die Schule evakuiert. Die Schülerinnen und Schüler konnten rasch in Sicherheit gebracht werden und wurden durch Einsatzkräfte und Lehrpersonal betreut, bis sie nach Hause konnten. Der Schulbetrieb wurde nicht wieder aufgenommen.

Die weiteren Ermittlungsarbeiten laufen. Hinweise auf die Identität des Absenders der Drohung gibt es bislang nicht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat ist eingeleitet

POL-LIP: Detmold. Anhänger beschädigt.
Lippe (ots)

Am Mittwoch (06.04.2022) wurde ein zwischen 11:00 und 16:30 Uhr am Fahrbahnrand der Lageschen Straße abgestellter Anhänger erheblich durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden liegt bei etwa 3500 Euro. Eine Verursacherin oder ein Verursacher meldeten sich jedoch nicht. Wer Hinweise zur Verkehrsunfallflucht geben kann, informiert bitte das Verkehrskommissariat unter 05231 6090

POL-LIP: Lemgo. Unfall mit zwei Radfahrenden.
Lippe (ots)

Schon am Donnerstag (31.03.2022) wurde eine Pedelec-Fahrerin bei einem Sturz leicht verletzt. Der Unfallhergang ist bislang unklar. Offenbar wollte die 53-Jährige gegen 8:30 Uhr vom Bürgersteig in der Echternstraße losfahren, als ein Radfahrer rasch an ihr vorbeifuhr. Sie stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu, ihr Pedelec nahm ebenfalls Schaden. Wer Hinweise zum Unfallverlauf und den zweiten Radfahrer geben kann, wendet sich bitte telefonisch an das Verkehrskommissariat unter 05231 6090

POL-LIP: Bad Salzuflen-Wüsten. In Tankstelle eingebrochen und Zigaretten gestohlen.
Lippe (ots)

Am frühen Freitagmorgen (8. April 2022) gegen 2.00 Uhr stiegen fünf Unbekannte in eine Tankstelle in der Salzufler Straße in Wüsten ein. Sie näherten sich der Tankstelle aus Richtung Steinweg/Roseggerweg und schlugen eine Scheibe ein, um in den Verkaufsraum zu gelangen. Dort räumten sie eine Vielzahl an Zigarettenschachteln im Wert von rund 12.000 Euro aus den Regalen und flüchteten über das an die Tankstelle angrenzende Feld in Richtung "Oberer Steinbecker Weg". Wer dem Kriminalkommissariat 2 Hinweise zum Einbruchsdiebstahl geben kann, meldet sich bitte unter 05231 6090

POL-LIP: Kalletal-Talle. Kollision von zwei Pkws.
Lippe (ots)

Am Donnerstagabend (7. April 2022) kam es auf der Taller Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 27-Jährige aus dem Kalletal war gegen 18.00 Uhr mit ihrem Ford auf der Straße in Richtung Talle unterwegs, als unvermittelt von links ein 28-Jähriger aus Löhne mit seinem Toyota aus der "Farenbrede" auf die Straße fuhr und ihr die Vorfahrt nahm. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Der Toyota musste abgeschleppt werden. Die durch den Unfall leicht verletzte Kalletalerin wurde in ein Klinikum gebracht

POL-LIP: Schlangen-Oesterholz-Haustenbeck. Gegen Bäume und Verkehrszeichen geprallt.
Lippe (ots)

Auf der Straße "Fürstenallee" in Oesterholz-Haustenbeck kam am Donnerstagnachmittag (7. April 2022) ein Autofahrer aus Schlangen aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Der 29-Jährige war gegen 15.45 Uhr mit seinem Skoda in Richtung Schlangen unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, die Gegenfahrbahn überquerte und auf den Grünstreifen fuhr, wo er gegen zwei Bäume und ein Verkehrszeichen prallte. Durch die Kollision zog sich der Mann Verletzungen zu. Ein Krankenwagen brachte ihn zur weiteren Behandlung ins Klinikum. Der Skoda musste abgeschleppt werden. Wer Hinweise zum Unfallhergang geben kann, setzt sich bitte unter 05231 6090 mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung

POL-LIP: Detmold-Heiligenkirchen. Von Vogel abgelenkt und in den Gegenverkehr geraten.
Lippe (ots)

Auf der Paderborner Straße in Höhe "Friedrichshöhe" führte offenbar ein tieffliegender Vogel am Donnerstagmittag (7. April 2022) zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 65-jähriger Detmolder war gegen 11.55 Uhr mit seinem Fiat in Richtung Detmold unterwegs, als er von einem tieffliegenden Vogel abgelenkt wurde und in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte der Fiat frontal mit dem Ford einer 67-Jährigen aus Detmold zusammen, die in Richtung Heiligenkirchen fuhr. Ein Krankenwagen brachte die durch den Aufprall leicht verletzte Frau ins Krankenhaus. Der Detmolder und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von rund 16.500 Euro. Für die Unfallaufnahme blieb die Paderborner Straße zeitweise komplett gesperrt

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter.

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freibäder der Stadt Bad Driburg öffnen am 25. Mai
Aktuell

Die zwei Freibäder der Stadt Bad Driburg, an der Brunnenstraße und in Neuenheerse, starten am 25. Mai in die neue Saison

weiterlesen...
Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 17.05.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Unfallträchtiger Nachmittag - Unfallteam aus Bielefeld unterstützt, Mit Schlangenlinien von Bosseborn nach Höxter - Weitere Geschädigte gesucht

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner