12. Oktober 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 12.10.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

36-Jähriger verstirbt bei Wohnungsbrand, Messerangreifer tödlich getroffen, Öffentlichkeitsfahndung - 14-Jähriger immer noch vermisst

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: 36-Jähriger verstirbt bei Wohnungsbrand
Nieheim (ots)

Bei einem Brand in einer Wohnung in Nieheim-Oeyhausen ist am Mittwoch, 11. Oktober, ein 36-Jähriger ums Leben gekommen. Der gehbehinderte Mann kam sitzend in seinem Elektrorollstuhl zu Tode, als im Küchenbereich seiner Wohnung aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen war.

Nach der Alarmierung gegen 16.45 Uhr waren Feuerwehr und Rettungskräfte schnell vor Ort. Aus dem Mehrparteienhaus konnten die Einsatzkräfte einen 37-jährigen Mann aus dem ersten Obergeschoss bergen, der Rauchgas eingeatmet hatte. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand für ihn nicht. Ein weiterer Hausbewohner konnte das Gebäude unverletzt verlassen.

In der Erdgeschosswohnung jedoch, in der der Brand ausgebrochen war, wurde der 36-jährige Wohnungsinhaber tot in seinem Elektrorollstuhl aufgefunden.

Den eigentlichen Brand im Küchenbereich konnte die Feuerwehr schnell löschen und ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Der Gebäudeschaden wird zunächst auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei der Kreispolizeibehörde Höxter hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eine Obduktion des Verstorbenen wurde angeordnet, der Brandort beschlagnahmt. Auch der Elektrorollstuhl wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt, die Ermittlungen dauern noch an. /nig

POL-PB: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld: Messerangreifer tödlich getroffen
HC/ Bielefeld- Paderborn- Delbrück (ots)

In Delbrück griff am Mittwochabend, 11.10.2023, ein Mann Polizeibeamte mit einem Messer an. Bei dem anschließenden Einsatz der Schusswaffe erlitt der Angreifer tödliche Verletzungen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen wurde der Polizei Paderborn gegen 12:40 Uhr ein 30-jähriger Delbrücker mit Suizidabsichten als vermisst gemeldet. Eine erste Suche der Polizeibeamten nach dem Suizidenten, auch unter Einsatz eines Hubschraubers verlief negativ. Gegen 17:55 Uhr gingen bei der Polizei Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Gesuchten an der Westenholzer Straße kurz vor Nordhagen ein. Als die Polizeibeamten dort eintrafen und den in einem psychischen Ausnahmezustand befindlichen 30-Jährigen ansprachen, zog der Mann ein längeres Küchenmesser und lief auf die Polizisten zu. Daraufhin setzte ein 27-jähriger Polizist die Dienstpistole ein. Der 30-Jährige erlitt dabei eine tödliche Kopfverletzung.

Die vom Polizeipräsidium Bielefeld eingerichtete Ermittlungskommission "Weste" unter Leitung des Kriminalhauptkommissars Stefan Esdar hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat gegen den Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren wegen Totschlags eingeleitet. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Schussabgabe durch Notwehr gerechtfertigt war. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Ersten Recherchen zufolge waren die Bodycams der Polizisten während des Einsatzes nicht eingeschaltet.

Im Laufe des heutigen Tages wird die Obduktion des Getöteten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn erfolgen.

POL-PB: Polizei führte Geschwindigkeitsmessungen durch
Paderborn / Kreis Paderborn (ots)

(CK) - Am Dienstag (10.10., 10.45 Uhr bis 19.30 Uhr) führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Paderborn Geschwindigkeitsmessungen auf der B 1 im zweispurigen Bereich in Fahrtrichtung Salzkotten durch.

Im Messzeitraum wurden insgesamt 8238 Fahrzeuge gemessen.

Es wurden 402 Verwarnungsgelder erhoben, gegen 229 Verkehrsteilnehmende wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, fünf Fahrverbote wurden erteilt.

Spitzenreiter war ein Autofahrer aus Schweden mit einer Geschwindigkeit von 182 km/h. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld in Höhe von 700 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot in Deutschland.

Zwei Audifahrer waren mit 154 km/h bzw. 145 km/h unterwegs. Beide erwarten ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 480 Euro bzw. 320 Euro.

Deutlich wurde zudem, dass offensichtlich viele Motorradfahrer nochmals das schöne Wetter ausnutzten; viele davon waren zu schnell unterwegs und müssen nun mit Verwarnungsgeldern und Ordnungswidrigkeitenanzeigen rechnen.

Im Rahmen des Einsatzes waren auch zwei ProViDa Kräder als Doppelstreife eingesetzt und führten Geschwindigkeitsmessung im Bereich der B1 und der L776 durch.

Der Begriff ProViDa steht für Proof Video Data System, ein mobiles Videosystem für die Überwachung des fließenden Verkehrs. Diese Videofahrzeuge werden durch die Polizei eingesetzt, um schwerwiegende Ordnungswidrigkeiten und Straftaten beweissicher aufnehmen zu können.

Bei deren Messungen wurden zwei erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt:

Ein 36-jähriger BMW-Fahrer aus Lippstadt und ein 56-jähriger Audifahrer aus Büren waren auf der B1 in Richtung Salzkotten mit jeweils 151 km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h unterwegs.

Die Fahrer erwarten jeweils ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, zwei Punkte sowie einen Monat Fahrverbot. Ein weiterer Autofahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro und einem Punkt rechnen.

Weitere Geschwindigkeitsmessungen wurden durch die ProViDa Kräder in der Paderborner Innenstadt im Bereich des inneren Rings sowie der Detmolder Straße durchgeführt, nachdem sich hier Anwohner in der Vergangenheit über laute und deutlich zu schnell fahrende Motorräder beschwert hatten.

Auf der Neuhäuser Straße fiel ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Schlangen auf, der seine Maschine bis in den Drehzahlbegrenzer drehte und so eine erhebliche Lärmbelästigung produzierte. Hierfür erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro.

Derselbe Motorradfahrer fiel wenig später erneut auf der Detmolder Straße auf: Er beschleunigte sein Motorrad auf fast 100 km/h bei erlaubten 50 km/h. Hierfür erwarten ihn ein Bußgeld in Höhe von 260 Euro, zwei Punkte und einem Monat Fahrverbot.

#PassAuf! - Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen!

Unabhängig von der Verursachung ist insbesondere die gefahrene Geschwindigkeit maßgeblich für die Schwere der Folgen. Im Kreis Paderborn passieren die meisten schweren Verkehrsunfälle auf Straßen außerhalb der Ortschaften.

Die Kreispolizeibehörde Paderborn führt deshalb kreisweit regelmäßig Geschwindigkeitsmessungen durch - zu Ihrer Sicherheit

POL-LIP: Detmold. Bushaltestellen beschädigt - Zeugen gesucht.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter haben am Mittwochabend (11.10.2023) gegen 22:45 Uhr in der Siegfriedstraße hohe Sachschäden verursacht, indem sie die mehrere Scheiben einer Bushaltestelle zerstörten. Zuvor, gegen 22:25 Uhr, wurden auch die Glasscheiben einer Bushaltestelle in der Moritz-Rülf-Straße beschädigt. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger konnte vor Ort von der Polizei gestellt werden. Ein weiterer Tatverdächtige flüchtete fußläufig in Richtung eines Feldwegs.

Beschreibung des flüchtigen Tatverdächtigen:

   - männlich
   - ca. 20-30 Jahre alt
   - ca. 180 cm groß
   - athletische Statur
   - dunkle Oberbekleidung, graue Jogginghose
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu flüchtigen Tatverdächtigen machen können und/oder Angaben zur Tat selbst machen können, sich beim Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden

POL-LIP: Lemgo. Unbekannter beschmiert Berufskolleg mit Graffiti.
Lippe (ots)

Am Hanse-Berufskolleg in der Johannes-Schuchen-Straße sprühte ein unbekannter Täter Graffiti an mehrere Außenwände und verursachte Sachschäden. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen (10./11.10.2023). Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. Öffentlichkeitsfahndung - 14-Jähriger immer noch vermisst.
Lippe (ots)

Der seit 25.09.2023 vermisste 14-Jährige aus Leopoldstal ist immer noch nicht aufgetaucht (wir berichteten am 28.09.2023: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5614202). Obwohl ein Verbrechen ausgeschlossen wird, besteht aufgrund seines jungen Alters weiterhin eine Gefährdung. Die Polizei bittet die Bevölkerung und Medien weiterhin um Unterstützung bei der Suche nach dem Jugendlichen. Er ist ca. 1,63 m groß, schlank und wurde zuletzt mit einer weißen Strickjacke mit Schmetterlingsmotiv, einer dunklen Jeans und einem schwarzen Cappy bekleidet gesehen. Er trug außerdem einen schwarzen Rucksack bei sich. Ein Foto des Vermissten ist im Fahndungsportal der Polizei NRW zu finden: https://polizei.nrw/fahndung/116124. Hinweise zum Aufenthaltsort des Jugendlichen bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat 6 unter 05231 6090 richten

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg. Neue Bezirksdienstbeamtin bei der Polizei in Schieder-Schwalenberg.
Lippe (ots)

 Seit September 2023 ist Isabell von der Heide neue Bezirksdienstbeamtin für die Menschen in Schieder-Schwalenberg.
 
Seit September 2023 ist Isabell von der Heide neue Bezirksdienstbeamtin für die Menschen in Schieder-Schwalenberg. Polizeihauptkommissarin Isabell von der Heide ist ab sofort für Schieder, Schwalenberg, Wöbbel, Brakelsiek, Lothe, Ruensiek, Siekholz und Glashütte zuständig. Damit löst sie Polizeihauptkommissar Marcel Schenk ab, der zukünftig den Bezirksdienst für Lügde übernimmt. Die 39-Jährige hat ihren Dienstsitz im Kurpark in den Räumlichkeiten des Schlosses Schieder (Im Kurpark 1, 32816 Schieder-Schwalenberg). Sie ist telefonisch unter der Nummer 05282 8089 erreichbar. Isabell von der Heide ist seit 2003 bei der Polizei NRW. Seit 2006 ist sie bereits in Lippe aktiv und hat während ihrer Zeit im Wachdienst auf der Polizeiwache in Blomberg bereits viele Kontakte zu den Bürgerinnen und Bürgern von Schieder und der Umgebung aufgebaut. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Lügde. In ihrer Freizeit erkundet sie gerne die schöne Landschaft von Lippe, sei es beim Wandern oder Radfahren. Zusammen mit ihrer Familie entdeckt sie am liebsten immer wieder neue lippische Ausflugsziele, die sie begeistern. In ihrer neuen Rolle als Kontaktbeamtin steht Isabell von der Heide als erste Anlaufstelle für alle polizeilichen Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung: "Da ich selbst Mutter bin, freue ich mich besonders auf die Begegnungen mit den jüngsten Mitgliedern der Gemeinschaft bei meinen Besuchen in Kindergärten und Schulen vor Ort. Mir liegt es am Herzen, dass die Menschen in meinem Bezirk gut mit mir zusammenarbeiten und ich ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Sonderpreis Baumarkt

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen vom 21.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fünf Schwerverletzte und 3 Leichtverletzte Personen nach Verkehrsunfall, Verkehrsunfall durch Wendemanöver, Schwerverletzter Motorradfahrer

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen vom 21.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fünf Schwerverletzte und 3 Leichtverletzte Personen nach Verkehrsunfall, Verkehrsunfall durch Wendemanöver, Schwerverletzter Motorradfahrer

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19. und 20.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Drei Verletzte bei Unfall, 21-jährige Frau im Lippesee ertrunken, Gefährdung im Straßenverkehr - Seil auf Verkehrsinsel gespannt, Ford Kuga gestohlen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner