13. April 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 13.04.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine,Hoher Sachschaden bei Unfall auf der B64

Polizeihauptkommissar Claudius Bambeck ist Verbindungsbeamter im Krisenstab der Stadt Paderborn.

POL-PB: Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine - Polizei und der Kreis Paderborn informieren Betroffene mit Flyer
Paderborn (ots)

Fotos und Bildunterschriften:

20220413_Flyer_Poster_Ukraine_KPB_PB.JPG: Polizeihauptkommissar Claudius Bambeck ist Verbindungsbeamter im Krisenstab der Stadt Paderborn.

20220413_Flyer_Ukraine_KPB_PB.jpg: Flyer in ukrainischer und deutscher Sprache.

Flyer in ukrainischer und deutscher Sprache

(md) Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat gemeinsam mit dem Kreis Paderborn einen Flyer veröffentlicht, der wichtige Informationen für die Geflüchteten aus der Ukraine enthält.

Die Städte im Kreis Paderborn erreichen nach und nach immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine. Um die Ankunft der Menschen hier ein wenig zu erleichtern, haben die Polizei und der Kreis Paderborn in einer gemeinsamen Aktion einige wichtige Informationen, wie Erreichbarkeiten im Notfall und Präventionstipps in einem Flyer und auf einem Poster zusammengestellt. Die Faltblätter können bei Bedarf durch Einsatzkräfte an Geflüchtete ausgegeben werden, liegen aber auch auf den Polizeiwachen im Kreis Paderborn aus. Außerdem werden sie in den Kommunen an allen wichtigen Ämtern und in den Notunterkünften verteilt.

Zudem kann der Flyer in einer Druckversion auf der Internetseite der Polizei unter https://paderborn.polizei.nrw/artikel/informaciya-dlya-bizhenciv-z-ukraini-0 heruntergeladen werden.

Polizeihauptkommissar Claudius Bambeck, Verbindungsbeamter im Krisenstab der Stadt Paderborn, liegt die praktische Hilfe für die Geflüchteten sehr am Herzen: "Wir sorgen so ein wenig dafür, dass sich die geflüchteten Menschen aus der Ukraine hier sicher fühlen. So zeigen wir, dass sowohl die Polizei als auch der Kreis Paderborn für ihre Belange stets ansprechbar sind."

POL-HX: Hoher Sachschaden bei Unfall auf der B64
Brakel (ots)

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall auf der B64 in Höhe Brakel-Erkeln, als ein BMW und ein Audi im Kreuzungsbereich zusammenstießen. Der BMW-Fahrer und die Audi-Fahrerin blieben weitgehend unverletzt.

Am Dienstag, 12. April, wollte gegen 16 Uhr ein 67-Jähriger mit seinem grauen BMW an der Abfahrt Erkeln nach links auf die B64 einbiegen. Beim Einfahren achtete er nicht auf einen von links kommenden Audi A3, der von einer 25-Jährigen gesteuert wurde. Die Audi-Fahrerin versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Beide Fahrzeuge prallten im Kreuzungsbereich mit der Front zusammen, der Audi wurde daraufhin gegen die Leitplanke geschleudert. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Die Audi-Fahrerin hatte nur leichte Verletzungen, wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Während der Bergung musste die B64 kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. /nig

POL-PB: Sattelzug touchiert Auto beim Wenden
Paderborn (ots)

(mb) Nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht auf der Borchener Straße sucht die Polizei Zeugen.

Am Mittwoch fuhr ein Skoda-Fahrer (39) gegen 10.40 Uhr auf der Borchener Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Giselastraße/Breslauer Straße musste er bei Rot halten. Bei grün fuhr der Autofahrer an und links neben ihm setzte sich ein Sattelzug in Bewegung. Der Sattelzugfahrer lenkte nach links ein und wendete das Gespann. Dabei touchierte die Zugmaschine den Skoda. Der Lastwagenfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter und entfernte sich auf der Borchener Straße stadtauswärts. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der Sattelzug bestand aus einer weißen Zugmaschine und einem Auflieger mit blauer Plane und weißer Aufschrift.

Unfallzeugen und Personen, die Angaben zu dem flüchtigen Sattelzug machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

POL-LIP: Kreis Lippe. Vorsicht vor angeblichen Gewinnspielen im Netz.
Lippe (ots)

Jüngst wurden bei der lippischen Polizei mehrere Anzeigen aufgegeben, bei denen Bürgerinnen und Bürger an einem angeblichen Gewinnspiel eines bekannten Herstellers für Schokolade teilgenommen haben. Dabei wurde ein schöner Gewinn zu Ostern in Aussicht gestellt. Tatsächlich handelte es sich jedoch nicht um ein echtes Gewinnspiel, sondern um eine Betrugsmasche, die sich per Messenger-Dienst verbreitet.

Die Einladung zum vermeintlichen Gewinnspiel kam per Link, zum Beispiel von Kontakten über WhatsApp. Wer der Einladung folgte, wurde auf eine Internetseite geleitet, die augenscheinlich zum Unternehmen "Milka" gehörte. Die Teilnehmenden des falschen Gewinnspiel sollten dort zunächst einige Fragen beantworten. Anschließend wurden sie aufgefordert, den Link zu dem "Gewinnspiel" an alle ihre Kontakte weiterzuleiten. Über dieses Kettenbriefprinzip erlangen die Täter ständig weitere potentielle Opfer! Abschließend wurde den Teilnehmenden ein kostenloses Säuberungsprogramm angeboten, dass das Smartphone schneller machen sollte. Wer hier zugriff, lud sich im schlimmsten Fall ein Schadprogramm herunter. Dieses erlaubte den Betrügern dann den Zugriff auf weitere Daten der Geschädigten.

Die Polizei warnt: Bitte vertrauen Sie nicht auf Gewinnversprechungen; auch die aus dem Freundes- oder Familienkreis weitergeleitet werden. Überprüfen Sie stets, wer sich wirklich hinter dem Angebot verbirgt. Dazu lohnt sich ein Blick in die Adresszeile Ihres Internetbrowsers. Im aktuellen Fall endete die URL der Gewinnspielseite auf ".RU", ein deutlicher Hinweis, dass es sich nicht um eine deutsche Unternehmensseite handelt. Gehen Sie vorsichtig mit Ihren persönlichen Daten um. Häufig sind genau diese Daten Ziel der verschiedenen Betrugsmaschen, da sie gewinnbringend verkauft werden können. Sollten Sie von dieser Betrugsmasche betroffen sein, so erstatten Sie bitte Strafanzeige bei ihrer Polizei.

POL-LIP: Detmold-Heidenoldendorf. Unbekannter schlägt zu.
Lippe (ots)

Ein bislang Unbekannter schlug Dienstagabend (12. April 2022) einen 14-jährigen Detmolder mit der Faust ins Gesicht und fügte dem Jungen damit eine Platzwunde zu. Der 14-Jährige ging gegen 21:45 Uhr in Begleitung seines 16-jährigen Freundes auf dem Fuß-/Radweg entlang der Bielefelder Straße. Auf Höhe des "Penny-Marktes" sprach ihn der unbekannte Mann an und schlug ihm dann unvermittelt zweimal ins Gesicht. Der Täter war in Begleitung einer Frau. Hierbei könnte es sich um die Mutter des Schlägers handeln. Diese gab dem Geschädigten und dessen Freund noch den "Tipp" wegzulaufen, da der Täter alkoholisiert sei. Der Schläger und die Frau entfernten sich anschließend in Richtung des Postteichweges. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 20 Jahre alt, ca. 1,70 m groß mit einem südländischen Teint. Zur Tatzeit soll er einen roten Pullover, kurze Shorts und ein graues Cappy, das er verkehrt herum auf dem Kopf hatte, getragen haben. Ihre Hinweise zur Identität des Mannes richten Sie bitte unter 05222/98180 an das Kriminalkommissariat 5 in Bad Salzuflen.

POL-LIP: Lemgo. Einbruch in Sonderpostenmarkt.
Lippe (ots)

Bislang Unbekannte brachen am frühen Mittwochmorgen (13. April 2022) in einen Sonderpostenmarkt in der Lageschen Straße ein. Gegen 1:55 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Die Täter hatten ein Fenster zu den Lagerräumen aufgebrochen. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Die unmittelbar eingeleitete Fahndung nach den Einbrechern war leider nicht erfolgreich. Ihre Beobachtungen dazu nimmt das Kriminalkommissariat 2 entgegen, Telefon 05231/6090

POL-LIP: Leopoldshöhe-Greste. Einbruch in Kita scheitert.
Lippe (ots)

Einbrecher versuchten am vergangenen Wochenende (8.-11. April 2022) in die Kindertagesstätte in der Dorfstraße einzudringen. Die Täter hebelten an einem Fenster und verursachten dabei Sachschaden. In den Kindergarten hinein gelangten sie nicht. Möglicherweise fühlten sich die Einbrecher auch gestört. Ihre Beobachtungen in dem Zusammenhang richten Sie bitte unter 05231/6090 an die Kripo

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. Motorradfahrende als Zeugen nach schweren Verkehrsunfall gesucht.
Lippe (ots)

Mittwochabend (12. April 2022) ereignete sich auf der Detmolder Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Detmolder lebensgefährliche Verletzungen davon trug. Der junge Mann befuhr mit seinem Leichtkraftrad der Marke Yamaha die Detmolder Straße in Richtung Detmold. Offensichtlich folgte er zwei weiteren Motorradfahrenden, die in gleicher Richtung unterwegs waren. Gegen 18:30 Uhr durchfuhren die drei eine scharfe Rechtskurve. Während die ersten beiden Motorradfahrenden noch knapp einen Unfall vermeiden konnten, geriet die Yamaha des 16-Jährigen ins Schleudern. Er prallte frontal gegen den Renault einer 54-jährigen Frau aus Horn-Bad Meinberg, die in Richtung Bad Meinberg fuhr. Der Detmolder wurde in die Luft geschleudert und kam schwerstverletzt auf der Straße zu liegen. Ein Rettungswagen fuhr ihn in eine Klinik. Die 54-Jährige wurde leicht verletzt zur Behandlung ins Klinikum eingeliefert. An den Fahrzeugen, die beide abgeschleppt wurden, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Es steht nicht fest, ob sich die drei Motorradfahrenden kennen oder ob sie zufällig zur gleichen Zeit auf der Detmolder Straße unterwegs waren. Die beiden Zweiradfahrenden, die gegen 18:30 Uhr in Richtung Detmold-Remmighausen fuhren werden gebeten, sich als Zeugen beim Verkehrskommissariat zu melden. Personen, die Hinweise auf die beiden geben können, melden sich bitte ebenfalls unter der Rufnummer 05231/6090

POL-LIP: Lage. Unbekannter beschädigt Tür eines Brillenfachgeschäftes.
Lippe (ots)

Ein bislang Unbekannter beschädigte beim Rangieren mit einem Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Friedrich-Petri-Straße die Eingangstür eines Brillenfachgeschäftes. In der Nacht von Freitag auf Samstag (8.- 9. April 2022) kam der oder die Unbekannte offenbar vom rechten Weg ab und fuhr gegen die Tür. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Barntrup. Frau macht sich nach Unfall aus dem Staub.
Lippe (ots)

Bereits am 4. April 2022 (Montag) befuhr eine 82-jährige Barntruperin mit ihrem Elektro-Krankenfahrstuhl den Gehweg der Mittelstraße. An der Einmündung "Große Twete" fuhr ihr gegen 12:10 Uhr eine bislang unbekannte Frau mit einem PKW gegen den Krankenfahrstuhl. Dabei entstand geringer Sachschaden. Die 82-Jährige gab der Unbekannten ihre Telefonnummer und man verabredete ein Telefonat, um die Schadenregulierung zu klären. Die Frau meldete sich jedoch nicht mehr. Die Unfallflüchtige ist Mitte 30 und hat mittellanges, dunkelblondes Haar. Der von ihr gefahrene Wagen ist schwarz. Hinweise zu dem Unfall oder zur Identität der Frau nimmt das Verkehrskommissariat unter 05231/6090 entgegen

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter.

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 01.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Marihuana-Plantage entdeckt, Acht Schulkinder bei Unfall leicht verletzt, Einbruch...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Klinik Berlin präsentiert sich mit neuem Angebot für pflegende Angehörige
Aktuell

Beim „Diemelzauber“ am kommenden Wochenende in Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Polizei sucht Besitzer von Gartengeräten, Autofahrerin tödlich verunglückt, Mit 230 Sachen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner