14. Februar 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 14.02.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Mit 156 km/h in einer Tempo 70-Zone gemessen, Ehrlicher Finder gibt Geldbörse mit 2.000 Euro an den Besitzer zurück, Geschockt am Telefon? - Auflegen!

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Mit 156 km/h in einer Tempo 70-Zone gemessen
Höxter (ots)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Höxter-Godelheim wurden innerhalb von zwei Stunden 17 Verstöße festgestellt. Den Rekord stellte ein Verkehrsteilnehmer aus Holzminden mit 156 km/h auf, obwohl in diesem Bereich nur 70 km/h als Höchstgeschwindigkeit zulässig sind.

Die Beamtinnen und Beamten begannen mit ihrer Messung am Dienstag, 13. Februar, gegen 23 Uhr auf der B 64 zwischen den Ortsteilen Godelheim und Amelunxen in beiden Fahrtrichtungen. Der Spitzenreiter, ein 37-Jähriger aus Holzminden mit einem Seat, wird erstmal für längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen. Er wurde in dem Tempo-70-Bereich mit 156 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz wird ihm eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 81 km/h vorgeworfen. Das bedeutet voraussichtlich 700 Euro Bußgeld, 3 Monate Fahrverbot und 2 Punkte. Sollte ihm Vorsatz vorgeworfen werden, was einem Geschwindigkeitsverstoß in dieser Größenordnung denkbar ist, könnte sich die Strafe sogar noch erhöhen.

Ein 29-Jähriger Audi-Fahrer aus Holzminden hatte es ebenfalls auffallend eilig. Er wurde mit 117 km/h gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeld von 320 Euro, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte.

Insgesamt gab es während der Messung 17 Verstöße.

Die Kreispolizeibehörde Höxter führt regelmäßig Verkehrsüberwachungen durch. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Geschwindigkeitsüberwachung. Zu hohe Geschwindigkeit ist Hauptunfallursache Nummer eins. Bei hohen Geschwindigkeiten, insbesondere außerhalb geschlossener Ortschaften, steigt das Risiko von schweren Verletzungen erheblich. Auch nachts gelten die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Mit Kontrollen muss zu jeder Tages- und Nachtzeit gerechnet werden, damit Sie sicher ans Ziel kommen./rek

POL-HX: Ehrlicher Finder gibt Geldbörse mit 2.000 Euro an den Besitzer zurück
Warburg (ots)

Da kann sich ein Mann aus dem Kreis Höxter bei einem ehrlichen Finder bedanken: Als er am Dienstagabend, 13. Februar, eine Tankstelle in Warburg-Rimbeck aufsuchte, legte er beim Tanken seine Geldbörse auf die Zapfsäule. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, und bemerkte kurze Zeit später, dass er die Geldbörse an der Tankstelle vergessen hatte. Als er dorthin zurückkehrte, lag sie nicht mehr an ihrem Platz.

So machte sich er auf den Weg zur Polizeiwache Warburg, um den Verlust zu melden. Immerhin hätten sich 2.000 Bargeld in dem Portemonnaie befunden. Noch während ein Polizeibeamter eine Anzeige wegen Fundunterschlagung vorbereitete, erschien ein 46-jähriger Warburger auf der Wache.

Er gab an, an einer Tankstelle eine Geldbörse gefunden zu habe. Damit sei er nun zur nächsten Polizeiwache gefahren, um sie dort abzugeben. Er hatte tatsächlich die gefundene Geldbörse mit 2.000 Euro Bargeld im Gepäck. Nach einem kurzen Abgleich durfte der rechtmäßige Besitzer das wertvolle Stück wieder in Empfang nehmen. Zu seiner großen Freude war der gesamte Inhalt noch vollzählig vorhanden.

Ob der ehrliche Finder im Anschluss einen Finderlohn erhalten hat, ist nicht bekannt./nig

POL-PB: Geschockt am Telefon? - Auflegen! Aufmerksame Bankmitarbeiterin verhindert Betrug
Kreis Paderborn (ots)

Bildunterschrift: Geschockt am Telefon? - Auflegen!

 
Bildunterschrift: Geschockt am Telefon? - Auflegen!
 

(CK) - Am Dienstagnachmittag (13.02.) meldete sich ein bislang unbekannter Täter telefonisch bei einer älteren Frau aus dem Kreisgebiet und teilte ihr mit, dass ihre Enkelin angeblich einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Um zu vermeiden, dass die Enkelin ins Gefängnis müsse, sollte die Frau einen höheren Bargeldbetrag zahlen, um "die Sache ohne Polizei zu regeln". Als die ältere Frau ihre Enkelin sprechen wollte, wurde sie mit einer laut weinenden Frau verbunden, die sie für selbige hielt.

Durch den Täter wurde die Frau dann aufgefordert, nicht aufzulegen und schnell möglich das Geld von einem Kreditinstitut abzuholen.

Einer aufmerksamen Mitarbeiterin einer Delbrücker Bank, der der Sachverhalt verdächtig erschien, benachrichtigte die echten Angehörigen der Frau und die Polizei.

Die Polizei warnt eindringlich vor allen Arten des Telefonbetrugs! Die Täter wenden sich meistens an ältere Menschen. Diese werden dabei erheblich unter Druck gesetzt und oft stundenlang am Telefon festgehalten; dabei wird mit allen psychologischen Tricks gearbeitet, um den Opfern im Glauben zu lassen, dass sie ein Unheil nur durch die Übergabe von Geld abwenden könnten. Die Opfer sind tatsächlich regelrecht geschockt am Telefon.

Die Paderborner Polizei geht in vielen Bereichen gegen das Problem des Telefonbetrugs vor. Dazu gehört auch eine breit angelegte Kampagne zum Thema namens "Geschockt am Telefon? - Auflegen!".

Ale Informationen dazu finden Sie auf der Website der Kreispolizeibehörde Paderborn,https://paderborn.polizei.nrw/artikel/geschockt-am-telefon-auflegen

Die Polizei bittet jüngere Angehörige oder Bekannte, mit den Älteren über diese Betrugsmaschen zu sprechen. Da die Täter am Telefon nicht nur die hier beschriebene Masche nutzen, sondern sich auch als Sohn, Tochter, Enkel, Bankmitarbeiter, Staatsanwalt etc. ausgeben, gibt es viel Informationsbedarf.

Alle Infos, Tipps und Flyer, die neben das Telefon der älteren Menschen gelegt werden können dazu erhalten Sie ebenfalls auf unserer Website.

Sie möchten lieber eine persönliche Beratung? Dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne, Telefon 05251 306-0.

POL-PB: Pedelecfahrer angefahren - dunkler Renault Twingo flüchtet vom Unfallort
Paderborn (ots)

(CK) - Am frühen Dienstagnachmittag (13.02., 14.00 Uhr) war ein 52-jähriger Mann aus Bad Lippspringe mit seinem Pedelec auf der Detmolder Straße in Fahrtrichtung Gierswall unterwegs. An der dortigen Kreuzung überquerte er den Gierswall in der Furt der Fuß- und Fahrradampel. Als sich der Mann mittig auf der Furt befand, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem dunklen Renault Twingo, dessen Fahrer von der Heiersstraße nach rechts in den Gierswall abbiegen

Infolge der Kollision kam der Pedelecfahrer zu Fall und verletzte sich dabei leicht; sein Fahrzeug wurde beschädigt.

Der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen Renault Twingos (schwarz oder dunkelblau) setzte die Fahrt fort, ohne sich um den am Boden liegenden Mann zu kümmern und den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Unfallflucht machen? Wer hat den dunklen Twingo gesehen oder das Kennzeichen abgelesen? Wer kann Angaben zum Fahrer oder der Fahrerin machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

POL-PB: Achtung, falsche Handwerker!! - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung
Paderborn / Kreis Paderborn (ots)

(CK) - Zurzeit sind in Paderborn Betrüger unterwegs, die sich als Handwerker ausgeben und älteren Menschen vorgaukeln, dringende Reparaturen in ihrer Wohnung vornehmen zu müssen.

Ein Täter lenkt die Bewohner dann ab, während der andere diese Gelegenheit nutzt, sämtliche Schränke und Behältnisse nach Geld und Wertgegenständen zu durchsuchen. Ein bislang einem Fall waren diese Betrüger mit ihrer Masche auch erfolgreich.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei erneut kreisweit und insbesondere ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen.

Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger an der Haus- oder Wohnungstür verwenden im Grunde nur ganz wenige Tricks, zu denen sie sich aber immer neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen.

Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel: Sie sollen die Tür öffnen, damit die Täter in Ihre Wohnung gelangen. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Die Polizei rät:

Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen Ihrer Wohnungstüre, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage.

Wenn vorhanden: Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre

Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung.

Verlangen Sie einen Ausweis! Klären Sie durch ein Telefonat mit dem vermeintlichen Auftraggeber die Richtigkeit des Besuches.

Rufen Sie Nachbarn per Telefon zur Unterstützung hinzu, das schreckt Diebe oft ab

Rufen Sie im Zweifelsfall IMMER die Polizei unter dem Polizeiruf 110.

Erwachsene Kinder sollten mit ihren älter werden Eltern über diese Machenschaften der Diebe und Betrüger sprechen und nach Möglichkeit Verhaltensregeln festlegen.

Ein gesundes Maß an Misstrauen ist in diesen Situationen sicherlich angebracht.

Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110!

POL-LIP: Lage. Fallrohre aus Kupfer gestohlen: Zeugenaufruf.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen (12.02.2024, 17:00 Uhr - 13.02.2024, 07:00 Uhr) mehrere Meter Kupfer-Fallrohre von einem Mehrfamilienhaus in der Hagensche Straße entwendet. Die Polizei vermutet, dass die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport des Diebesguts benutzt haben. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch beim Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090 oder per E-Mail an poststelle.lippe@polizei.nrw.de zu melden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen und über 1600 Likes

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen über 1600 Likes

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Hotel Restaurant Am Rosenberg

Stellenangebote

         Massagepraxis Alexander Koch - Liebscher & Bracht

 

   Seniorenresidenz Stellberg

 

Stellenangebote Vital - Klinik Dreizehnlinden

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 21.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Motorradfahrer bei Kollision mit Lastwagen schwer verletzt, Vermisste Mädchen zurück, Streifenwagen-Team entdeckt verunfallten Motorradfahrer

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 20.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

39 Mängel: Polizei zieht gefährlichen Transporter aus dem Verkehr, Öffentlichkeitsfahndung - 13- und 14-Jährige vermisst, Einbruch in Restaurant

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner