14. November 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 14.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Bei Überholmanöver gegen Motorradfahrer gestoßen, Versuchter Raub auf Tankstelle und mehr

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Bei Überholmanöver gegen Motorradfahrer gestoßen
Marienmünster (ots)

Ein entgegenkommender 46-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Herford wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 13.11.2022, gegen 14:30 Uhr auf der L 946 zwischen den Ortschaften Lügde-Niese und Marienmünster-Löwendorf.

Der 24-jährige Fahrer eines Volkswagens aus Lügde fuhr zuvor Richtung Marienmünster-Löwendorf und beabsichtige einen vor ihm fahrenden dunkelgrauen Van zu überholen. Als er im Überholvorgang den ihm entgegenkommenden Motorradfahrer erblickte, versuchte er den Überholvorgang abzubrechen. Es kam jedoch zum Zusammenstoß, bei dem der Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter bittet den Fahrer des dunkelgrauen Vans und weitere Zeugen sich zur Klärung des Sachverhalts unter der Telefonnummer 05271-9620 zu melden. /buc

POL-PB: Mutmaßlicher Einbrecher ergreift die Flucht - Polizei sucht Zeugen
Delbrück (ots)

(md) Am Samstagabend, 12.11.2022, erwischte der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Lessingstraße in Delbrück einen mutmaßlichen Einbrecher bei dem Versuch, durch ein Badezimmerfenster in das Haus einzusteigen. Der potenzielle Täter konnte fliehen.

Gegen 19:25 Uhr am Samstagabend (12.11.2022) hörte der Bewohner nach eigener Aussage Kratz- und Klopfgeräusche aus dem Badezimmer des ersten Obergeschosses. Er näherte sich der angewinkelten Badezimmertür und öffnete sie dann vollständig. Dabei nahm er die Silhouette eines Mannes am geöffneten Badezimmerfenster wahr und rief mit einem lauten "Hey!" nach ihm. Der unbekannte Tatverdächtige floh daraufhin durch das Fenster.

Der Bewohner des Hauses konnte vom Balkon aus noch beobachten, wie der Täter fußläufig über den Gehweg in Richtung der Uhlandstraße floh. Zudem sei die Leiter, welche sich ursprünglich an der Südseite des Hauses befunden habe, am Geländer angelehnt gewesen. Am Fenster entstand geringer Sachschaden. Der Zeuge konnte lediglich angeben, dass es sich bei dem potenziellen Einbrecher um einen jungen Mann gehandelt habe.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat zum genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen in der Lessing- oder Uhlandstraße gemacht? Wer hat den Tatverdächtigen eventuell weglaufen sehen und kann ihn vielleicht sogar beschreiben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Paderborn unter 05251 306-0 entgegen.

POL-PB: Erfolgreicher und versuchter WhatsApp-Betrug
Bad Lippspringe / Paderborn (ots)

(md) Am Freitag, 11.11.2022 wurde ein 77-jähriger Paderborner Opfer der "WhatsApp-Betrugsmasche". Ein weiterer Versuch bei einer Seniorin am selben Tag scheiterte jedoch.

Der Mann bekam um 14:05 Uhr eine WhatsApp-Nachricht einer unbekannten Nummer unter der sich seine angebliche Tochter meldete und ihn bat, eine Überweisung zu tätigen, möglichst in Echtzeit. Der Geschädigte glaubte, mit seiner Tochter zu chatten und schöpfte keinen Verdacht. Eine Echtzeitüberweisung war technisch nicht möglich, so veranlasste er eine Überweisung am selben Tag um 17:14 Uhr mit dem geforderten Betrag von rund 2.000 Euro auf das von der angeblichen Tochter angegebene Konto (DE70370190001010364426).

Der Betrug fiel erst auf, als der Vater aktiv mit seiner "richtigen" Tochter Kontakt aufnahm.

Bei einer 82-jährigen Paderbornerin kamen Betrüger am selben Tag hingegen nicht "zum Zuge". Der Schreibende gab sich am Freitag, 11.11.2022 gegen Mittag per WhatsApp als Sohn aus und gab an, dass er in einer misslichen Lage sei und die Mutter für ihn eine Überweisung in Höhe von 4.250 Euro auf das Konto DE92330500000003292547 tätigen solle.

Zufällig kontaktierte der "richtige" Sohn die Dame während dieses Schriftwechsels telefonisch. In dem Gespräch stellte sich heraus, dass der Sohn eine solche Forderung nicht gestellt hatte. Er befinde sich auch nicht in einer finanziellen Notlage.

Glücklicherweise kam es so nicht zur geforderten Zahlung und der Betrug konnte verhindert werden.

Die betrügerische WhatsApp-Masche läuft schon seit geraumer Zeit. Immer wieder gelingt es den Tätern, ihre Opfer mit erfundenen Chats zu überzeugen, es handele sich um Sohn oder Tochter. Die Polizei rät: Wenn vermeintliche Kontakte Sie um einen Gefallen bitten, der Ihnen suspekt vorkommt, überprüfen Sie deren Identität indem Sie um eine Sprachnachricht bitten oder einfach selbst anrufen. Ohne persönlichen Kontakt sollten Sie niemals Geld überweisen oder ihre Bankdaten preisgeben.

Weitere Infos und Ratschläge zu Betrugsmaschen hat die Paderborner Polizei im Internet eingestellt: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/achtung-betrueger-am-telefon

POL-PB: Verbotenes Einzelrennen
Salzkotten (ots)

(md) In der Nacht von Sonntag auf Montag (13.11.2022, 02:15 Uhr) hat die Polizei in Salzkotten den Führerschein einen 26-jährigen Audifahrers beschlagnahmt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht wollten zwei Beamten innerhalb ihrer regulären Streifentätigkeit auf der Geseker Straße / B1 in Salzkotten einen dunklen, augenscheinlich hochmotorisierten Audi-Kombi kontrollieren. Sie bogen unmittelbar hinter dem Fahrzeug auf die B1 ein. Der Beschuldigte fuhr über die B1 durch den Kreisverkehr Höhe Eichfeld weiter in Richtung Geseke.

Unmittelbar nach dem Passieren des Kreisverkehrs beschleunigte er sein Fahrzeug mutmaßlich maximal und entfernte sich zügig vom Streifenwagen der Beamten. Diese nahmen unter maximaler Beschleunigung des Streifenwagens entlang der B1 die Verfolgung auf. Zwischenzeitlich entfernte sich der Beschuldigte in seinem Audi erheblich vom Streifenwagen, der geschätzte Abstand zwischen den Autos betrug über 500 Meter, sodass die Einsatzkräfte die Rückleuchten des Audis nur noch schwach erkennen konnten.

Die Verfolgung des Audis durch den Streifenwagen belief sich über eine Wegstrecke von über 3.500 Metern. Kurz vor dem Erreichen der Ortseinfahrt Geseke verlangsamte der junge Mann seine Fahrt, sodass die Beamten aufschließen und Anhaltezeichen geben konnten. Der Beschuldigte hielt schließlich an. Er und auch sein Beifahrer waren augenscheinlich alkoholisiert.

Wegen des Verdachts eines illegalen Einzelrennens schalteten die Beamten die Staatsanwaltschaft ein, die die Beschlagnahmung des Führerscheins und die Entnahme einer Blutprobe beim Fahrer anordnete.

Laut § 315d Strafgesetzbuch (StGB) handelt es sich um ein verbotenes Rennen, wenn sich ein Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit, grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. Der Strafrahmen liegt bei zwei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe.

POL-PB: Einbruchdiebstahl in mehrere Kellerräume
Bad Lippspringe (ots)

(md) In einem Mehrfamilienhaus am Triftweg in Bad Lippringe brachen Unbekannte im Zeitraum vom 08.11.-11.11.2022 mindestens vier Kellerräume auf.

Die Bewohner des Hauses bemerkten die zum Teil beschädigten Kellertüren am Freitagnachmittag, 11.11.2022. Unbekannte verschafften sich Zutritt zu den Räumen und stahlen vorwiegend Lebensmittel, Babynahrung, Kleidungsstücke und Werkzeuge.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat im Zeitraum vom 08.11.-11.11.2022 verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Wer kann eventuell Angaben zu den gestohlenen Gegenständen machen? Hinweise nimmt die Polizei Paderborn unter 05251 306-0 entgegen

POL-LIP: Bad Salzuflen. Versuchter Raub auf Tankstelle.
Lippe (ots)

Freitagabend (11.11.2022) versuchte ein Unbekannter gegen 19:50 Uhr eine Tankstelle in der Werler Straße zu überfallen. Der mit einem Tuch maskierte Mann betrat die Tankstelle und bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Messer und einem Pfefferspray. Er verkündete, dass dies ein Raubüberfall sei. Als ein weiterer Mitarbeiter in den Verkaufsraum trat, sprühte der Unbekannte Pfefferspray in seine Richtung und floh ohne Beute aus der Tankstelle in unbekannte Richtung. Der Tankstellenmitarbeiter wurde durch das reizende Spray leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Der flüchtige Mann wird folgendermaßen beschrieben: zwischen 18 und 20 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, schwarzer Daunenjacke mit braunem Fellkragen und weißem Emblem auf dem linken Ärmel, weißen Sportschuhen und maskiert mit einem Tuch. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Wer Hinweise auf den Tatverdächtigen geben kann oder weitere Beobachtungen gemacht hat, informiert bitte das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090.

POL-LIP: Leopoldshöhe. Bargeld gestohlen.
Lippe (ots)

Zwischen 18 und 19 Uhr am Freitag (11.11.2022) drangen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Kolmarer Straße ein. Vermutlich über den Balkon verschafften sie sich Zugang zu einem Zimmer im ersten Stock und stahlen etwas Bargeld aus dem Raum. Wer verdächtige Personen in dem Zusammenhang beobachtet hat, meldet sich bitte beim Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Lemgo. Kinderwagen geklaut.
Lippe (ots)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (10./11.11.2022) stahlen Unbekannte einen Kinderwagen aus einem Wintergarten in der Leopoldstraße. Aus der Garage auf dem Grundstück wurde außerdem ein Akkuschrauber entwendet. Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Lage. Fahrradfahrerin angefahren.
Lippe (ots)

Samstagvormittag (12.11.2022) wurde eine 60-jährige Radfahrerin angefahren, als sie an der Kreuzung Gasstraße/Heidensche Straße als Linksabbiegerin wartete. Gegen 10:40 Uhr fuhr eine 85-jährige Autofahrerin mit ihrem Ford Fiesta auf der Heidenschen Straße Richtung Heiden. Als sie nach links in die Gasstraße einbog, schnitt sie die Spur, auf der die Fahrradfahrerin wartete. Der Wagen streifte die wartende 60-Jährige. Die Frau stürzte in Folge des Aufpralls und wurde leicht verletzt. Mit dem Rettungswagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Ihr Rad war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 950 Euro

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. Ersthelfer vom Unfall am Donnerstag gesucht.
Lippe (ots)

Am Donnerstagmorgen (10.11.2022) wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5368027). Nach Zeugenaussagen kam sehr schnell ein Ersthelfer mit einem Verbandskasten zur Unfallstelle, der der Polizei bislang nicht als Zeuge bekannt ist. Da der Mann den Unfall möglicherweise beobachtet hat, wird er gebeten, sich beim Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden.

POL-LIP: Lemgo/Lage. Vor Verkehrskontrolle abgehauen und Unfall gebaut.
Lippe (ots)

Am Montagmorgen (14.11.2022) fiel Polizeibeamten in Lemgo kurz nach 10 Uhr ein Fahrzeug auf, das mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Ein Streifen-Team wollte eine Verkehrskontrolle des grauen Opel Astras mit LIP-Kennzeichen im Bereich Nordstraße/Niewaldstraße in Lemgo vornehmen. Doch nachdem der Fahrer den Streifenwagen bemerkte, gab er Gas.

Über die Lagesche Straße flüchtete das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit. Der Streifenwagen folgte mit Blaulicht und Martinshorn. Der Opel überholte mehrfach trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge linksseitig. Vor der Kreuzung Lagesche Straße/Pivitsheider Straße fuhr der Opel auf den rechtsseitig gelegenen Geh- und Radweg, um an mehreren Fahrzeugen vorbeizukommen, die an der "Rot" zeigenden Ampel gehalten hatten. Auch an der Detmolder Straße zwischen Dieselstraße und Ostring fuhr das flüchtende Auto über den Geh- und Radweg, bevor es auf den Ostring einbog. In der Triftenstraße endete die Fahrt schließlich. Der Fahrer versuchte mit überhöhter Geschwindigkeit in die Elisabethstraße zu fahren und verlor die Kontrolle über den Opel. Er fuhr über den Bordstein auf eine Grünfläche und blieb dort, eingeklemmt unter einem Werbeschild, stehen. Die vier Fahrzeuginsassen flohen zu Fuß weiter, konnten jedoch mit Unterstützung weiterer Einsatzmittel gestellt und festgenommen werden.

Der Sachschaden durch den Verkehrsunfall beträgt rund 6000 Euro. Die vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Es handelt sich um vier Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren. Der 22-jährige Fahrer des Autos hat keine gültige Fahrerlaubnis, zudem war der Opel nicht zugelassen. Die Ermittlungen dauern an.

Das Verkehrskommissariat bittet Verkehrsteilnehmende, die durch den flüchtenden Opel bei Überholmanövern im Gegenverkehr oder auf den Geh- und Radwegen möglicherweise gefährdet wurden, sich telefonisch unter 05231 6090 zu melden.

POL-LIP: Detmold/Lage. Korrektur Ort - Vor Verkehrskontrolle abgehauen und Unfall gebaut.
Lippe (ots)

Am Montagmorgen (14.11.2022) fiel Polizeibeamten in Detmold kurz nach 10 Uhr ein Fahrzeug auf, das mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Ein Streifen-Team wollte eine Verkehrskontrolle des grauen Opel Astras mit LIP-Kennzeichen im Bereich Nordstraße/Niewaldstraße in Lemgo vornehmen. Doch nachdem der Fahrer den Streifenwagen bemerkte, gab er Gas.

Über die Lagesche Straße flüchtete das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit. Der Streifenwagen folgte mit Blaulicht und Martinshorn. Der Opel überholte mehrfach trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge linksseitig. Vor der Kreuzung Lagesche Straße/Pivitsheider Straße fuhr der Opel auf den rechtsseitig gelegenen Geh- und Radweg, um an mehreren Fahrzeugen vorbeizukommen, die an der "Rot" zeigenden Ampel gehalten hatten. Auch an der Detmolder Straße zwischen Dieselstraße und Ostring fuhr das flüchtende Auto über den Geh- und Radweg, bevor es auf den Ostring einbog. In der Triftenstraße endete die Fahrt schließlich. Der Fahrer versuchte mit überhöhter Geschwindigkeit in die Elisabethstraße zu fahren und verlor die Kontrolle über den Opel. Er fuhr über den Bordstein auf eine Grünfläche und blieb dort, eingeklemmt unter einem Werbeschild, stehen. Die vier Fahrzeuginsassen flohen zu Fuß weiter, konnten jedoch mit Unterstützung weiterer Einsatzmittel gestellt und festgenommen werden.

Der Sachschaden durch den Verkehrsunfall beträgt rund 6000 Euro. Die vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Es handelt sich um vier Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren. Der 22-jährige Fahrer des Autos hat keine gültige Fahrerlaubnis, zudem war der Opel nicht zugelassen. Die Ermittlungen dauern an.

Das Verkehrskommissariat bittet Verkehrsteilnehmende, die durch den flüchtenden Opel bei Überholmanövern im Gegenverkehr oder auf den Geh- und Radwegen möglicherweise gefährdet wurden, sich telefonisch unter 05231 6090 zu melden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Buddenberg Kunststoffe Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
VUP Brakel,   1 tödlich verletzte Person:
Polizeimeldungen

VU mit einer getöteten Person, Brakel, Belllersen, L886/L825

weiterlesen...

Neueste Artikel

Paderborner Tanzszene präsentiert sich am Wochenende
News aus dem Hochstift

Tanz OWL: Gemeinschaftsproduktion „dranbleiben!“ wird 2x im Neuhäuser Schloss aufgeführt

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...
Verkehrsunfall mit angefahrenem Kind, Höxter Albaxer Straße / Am Wiehenbrink
Polizeimeldungen

Voraussichtlich leicht verletzt, erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner