16. August 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 16.08.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Bei Anruf Vertrag Polizei und Verbraucherzentrale warnen vor Betrugsmaschen, Gestohlene Motorräder durch Höxteraner Polizei aufgefunden

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Bei Anruf Vertrag
Polizei und Verbraucherzentrale warnen vor Betrugsmaschen
Kreis Höxter (ots)

 

Bildunterschrift: Albert Ecke, Kreispolizeibehörde Höxter (links) und Ute Delimat, Verbraucherzentrale NRW Kreis Höxter.

Bildunterschrift: Albert Ecke, Kreispolizeibehörde Höxter (links) und Ute Delimat, Verbraucherzentrale NRW Kreis Höxter.

Die mobile und digitale Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW im Kreis Höxter klärt in Kooperation mit der Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Höxter über Verkaufsmaschen am Telefon auf. Gemeinsame Vor-Ort-Aktionen im Kreis Höxter geplant.

Werbeanrufe ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung sind gesetzlich verboten. Zahlreiche Verbraucherbeschwerden verdeutlichen jedoch, dass diese rechtswidrigen Anrufe trotzdem nicht nachlassen. "Verbraucherinnen und Verbraucher kostet das oftmals nicht nur Nerven, sondern in vielen Fällen auch Geld - wenn etwa ein Vertrag untergeschoben wird", erklärt Ute Delimat, Leiterin der mobilen und digitalen Beratungsstelle im Kreis Höxter. "Zwar sind die gesetzlichen Regelungen hier inzwischen strenger, jedoch ist der überwiegende Teil am Telefon geschlossener Verträge trotzdem erst einmal wirksam."

Und Albert Ecke von der Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Höxter ergänzt: "Lassen Sie sich grundsätzlich nicht auf Werbeanrufe ein. Legen Sie im Zweifel einfach den Hörer auf." Mit diesen Tipps können sich Verbraucher und Verbraucherinnen gegen unerwünschte Telefonwerbung und untergeschobene Verträge wehren.

   - Telefonnummer nur angeben, wenn nötig!
Ob bei Bestellungen, Gewinnspielen oder anderen Vertragsabschlüssen: Die eigene Telefonnummer am besten nur dann angeben, wenn dies unbedingt nötig ist. Handelt es sich um eine Pflichtangabe, sollte der Speicherung und Nutzung sämtlicher Daten zu Werbezwecken in jedem Fall widersprochen werden. Solche Klauseln verstecken sich meist unter "Datenschutz" oder "Datenverarbeitung" im Kleingedruckten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und werden gerne überlesen. Eine Zustimmung kann auch im Nachhinein widerrufen werden.

   - Aufmerksam bleiben beim Telefonieren!
Meldet sich ein vermeintlicher Anbieter telefonisch mit einem Anliegen, sollten Verbraucher gezielt nach Daten fragen, die nur der echte Anbieter kennen kann. Im Zweifel sollte das Telefonat lieber vorzeitig beendet und die bekannte Kundenhotline zurückgerufen werden.

Obacht gilt auch bei Fragen wie "Hören Sie mich?". Antworten Angerufene darauf mit einem "Ja", können Betrüger das aufgezeichnete Gespräch unter Umständen so zusammenschneiden, dass es wie eine Vertragszustimmung klingt. Stattdessen empfiehlt sich ein ganzer Satz wie "Ich höre Sie" als Antwort.

   - Ungewollte Verträge widerrufen!
Zwar ist Telefonwerbung ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung rechtswidrig - telefonisch geschlossene Verträge können hingegen rechtlich wirksam sein. Ausgenommen hiervon sind Verträge im Bereich Gewinnspielteilnahme, Strom- und Gaslieferung sowie Telekommunikation. Diese bedürfen einer nachträglichen Genehmigung. Ohne Genehmigung dürfen Kundinnen und Kunden demnach nicht zur Kasse gebeten werden, auch wenn die Leistung schon erbracht wurde.

Wer einen Vertrag am Telefon geschlossen hat und dies nachträglich bereut, kann diesen binnen 14 Tagen widerrufen. Die Verbraucherzentrale NRW stellt dafür einen Musterbrief zur Verfügung. Die Widerrufsfrist beginnt bei Kaufverträgen nach Erhalt der Ware und bei Verträgen über Dienstleistungen bereits mit Vertragsabschluss. Die Frist beginnt jedoch erst, wenn das Unternehmen auch über das Widerrufsrecht informiert hat.

   - Unerwünschte Anrufe melden!
Betroffene können unerwünschte Werbeanrufe der Verbraucherzentrale NRW oder der Bundesnetzagentur melden. Dafür ist es hilfreich, sich Telefonnummer und weitere Informationen zum Anruf wie Zeitpunkt und Firmenname zu notieren. Bei Verdacht auf einen Betrug sollte zudem Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Die Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Höxter rät zur Nutzung von Anruferkennungsdiensten. Diese Apps können aus dem Netz heruntergeladen werden. Zum Umgang mit den eigenen Daten sollten Verbraucher jedoch vorher unbedingt einen Blick auf die AGBs werfen.

Weitere Tipps der Kriminalprävention: Spam-Nummern über Anruf- ID und Spamschutz in den Handy-Einstellungen aktivieren. Auch die Rufnummern oder Rufnummernbereiche in der Benutzeroberfläche des Routers blockieren oder bei dem jeweiligen Telekommunikationsanbieter sperren lassen.

Weiterführende Infos:

Musterbrief zur Abwehr einer unberechtigten Forderungen und zum Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Werbezwecken gibt es auf der Homepage der Verbraucherzentrale NRW unter: https://www.verbraucherzentrale.nrw

Die Kreispolizeibehörde Höxter weist auf den Unterschied zwischen unerlaubter Telefonwerbung und Anrufe als Mittel zur Begehung von Straftaten hin.

Hierfür hat die Bundesnetzagentur ein Beschwerdeformular bereitgestellt: https://www.bundesnetzagentur.de

Ratsuchende wenden sich bitte an die Verbraucherzentrale unter 0211/54 2222 11 (Mo-Fr, 9-17 Uhr) oder an die Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde Höxter unter 05271/962-1351 oder an KK1_Vorbeugung.Hoexter@polizei.nrw.de .

POL-HX: Gestohlene Motorräder durch Höxteraner Polizei aufgefunden
Warburg (ots)

Erfolgreich konnten die Ermittler der Höxteraner Kriminalpolizei eine Durchsuchung nach einem vorausgegangenen Einbruch abschließen. Dieser ereignete sich bereits am frühen Donnerstagmorgen, 13.07.2023, in einem Willebadessener Motorradfachhandel (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5561223). Hierbei wurden zwei neuwertige Motocrossmaschinen geklaut.

Am Mittwochmittag, 26.07.2023, gegen 12:50 Uhr konnte eine Streifenwagenbesatzung des Brakeler Bezirksdienstposten eines der geklauten Motorräder auf dem Parkplatz eines Brakeler Supermarktes an der Warburger Straße auffinden. Nachdem dieses sichergestellt wurde, schlossen sich umfangreiche Ermittlungen der Höxteraner Kriminalpolizei an. Durch diese wurden die Ermittler auf eine Halle an der Warburger Kleebrede aufmerksam, für welche sie einen gerichtlichen Durchsuchungsbeschluss durch das zuständige Amtsgericht erwirkten. Im Rahmen der dort am Donnerstagnachmittag, 27.07.2023, durchgeführten Durchsuchung konnte die zweite geklaute Motocrossmaschine aufgefunden und sichergestellt werden.

POL-HX: Flüchtender Ladendieb durch Polizei gestellt
Warburg (ots)

Lebensmittel im Wert von circa 30 Euro verstaute ein 57-jähriger Warburger in seinem Rucksack, um diese anschließend durch den Kassenbereich zu schleusen.

Die Tat ereignete sich am Dienstagnachmittag, 15.08.2023, gegen 16:35 Uhr in einem Warburger Verbrauchermarkt an der Landfurt. Nachdem der 57-jährige durch einen Mitarbeiter des Geschäftes auf den Diebstahl angesprochen wurde, ließ dieser seinen Rucksack fallen und flüchtete Richtung Bahnhofstraße. Dort konnte er dann durch die alarmierte Besatzung eines Warburger Streifenwagens angetroffen und festgehalten werden.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls. /buc

POL-PB: Autofahrer noch Kollision mit Radlerin gesucht
Paderborn-Marienloh (ots)

(mb) Nach einem Verkehrsunfall auf der Straße An der Talle, bei dem am Dienstag (15.08.2023) eine Radfahrerin leicht verletzt wurde, sucht die Polizei den beteiligten Autofahrer sowie Unfallzeugen.

Die 29-jährige Radlerin fuhr gegen 17.30 Uhr An der Talle in Richtung Paderborn. Zwischen den Einmündungen Heitwinkel und Waldweg bog ein Auto aus einer der Firmenzufahrten auf die Straße ein und missachtete die Vorfahrt der Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß und die Frau stürzte. Der Autofahrer half der Radlerin wieder auf. Da diese zunächst annahm, keine Verletzungen erlitten zu haben, fuhren beide Beteiligten weiter, ohne ihre Personalien auszutauschen. Kurz nach dem Unfall stellten sich bei der 29-Jährigen Schmerzen ein und sie musste zur Behandlung ins Krankenhaus.

Jetzt versucht die Polizei den Autofahrer zu ermitteln. Er soll 25 bis 35 Jahre alt und schlank sein und dunkle, kurze Haare haben. Der Mann fuhr einen silbernen BMW älteren Baujahrs.

Der Autofahrer und Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei Verkehrskommissariat zu melden.

POL-PB: Motorroller in Brand gesetzt - Polizei sucht Zeugen
Paderborn (ots)

(mb) In der Nacht zu Mittwoch (16.08.2023) ist in der Königstraße ein Motorroller abgebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

Eine Anwohnerin der Königstraße wurde gegen 02.10 Uhr durch den Brandgeruch und Rauch auf den brennenden Roller aufmerksam. Das kurz vor der Einmündung Kisau geparkte und mit einer Plane abgedeckt Fahrzeug stand schnell in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer, bevor Schäden an einem neben dem Roller geparkten Auto sowie einem Baum und den Gebäuden entstanden. Am Roller entstand Totalschaden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Motorroller in Brand gesetzt wurde. Sachdienliche Hinweise auf Tatverdächtige nimmt die Kripo unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Polizei sucht Besitzer eines E-Bikes
Paderborn (ots)

POL-PB: Polizei sucht Besitzer eines E-Bikes Paderborn (ots)

(mb) Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers sucht die Polizei noch den Besitzer eines vermutlich gestohlenen Elektro-Klapprads.

In der Nacht zum 30. Juli 2023 ist ein 33-jähriger Mann bei einem Einbruch in das Café am Padersee auf frischer Tat von Polizeikräften festgenommen worden. Der Tatverdächtige sitzt in Haft. Er nutzte in der Tatnacht ein graues Klapp-Pedelec der Marke "CM ACE Wheel". Das Fahrrad stammt vermutlich auch aus einem Diebstahl. Bislang konnte das Rad noch keiner Straftat zugeordnet und kein Eigentümer ermittelt werden. Es ist nicht bekannt, ob es aus privater Hand oder einem Geschäft stammt. Zudem wurden bei der Festnahme ein gestohlenes Garten-Soccer-Tor und ein Fußball sichergestellt, deren Besitzer nicht bekannt sind.

Die Besitzer oder Personen, die Angaben zur Herkunft der sichergestellten Gegenstände machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

POL-LIP: Kreis Lippe. Zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen auf lippischen Straßen - Bilanz der Aktionswoche "Speed".
Lippe (ots)

In der letzten Woche (07. - 13.08.2023) fand eine europaweite Woche zur Bekämpfung von Geschwindigkeitsüberschreitungen und Verhinderung schwerer Verkehrsunfälle aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit statt. Auch die lippische Polizei beteiligte sich an der "ROADPOL- Operation Speed" und kontrollierte kreisweit an unterschiedlichen Stellen die gefahrenen Geschwindigkeiten von Verkehrsteilnehmern. Passend zum Beginn des neuen Schuljahres wurde der Fokus auf verkehrsberuhigte Bereiche (wie zum Beispiel Schulen und Kindergärten) gelegt.

Im Rahmen der Kontrollwoche wurden insgesamt 1.075 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Davon wurden 155 Verkehrsteilnehmer gemessen und direkt angehalten, 920 Personen sind mit mobilen Geschwindigkeitskontrollgeräten geblitzt worden. Insgesamt waren 751 Fahrer im Bereich eines Verwarngeldes, sprich sie waren abzüglich einer Toleranz bis 15 km/h zu schnell unterwegs. 324 Fahrer fuhren jedoch mit einer so überhöhten Geschwindigkeit, dass sie nun ein Bußgeld erwartet.

Trauriger Höhepunkt der Woche war ein Mercedes-Fahrer, der in Detmold innerhalb geschlossener Ortschaft mit 108 km/h statt der erlaubten 50 km/h raste. Auf ihn kommt als Konsequenz ein empfindliches Bußgeld und eine mehrmonatige Führerscheinsperre zu.

POL-LIP: Detmold-Vahlhausen. Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis unterwegs.
Lippe (ots)

Am Dienstagvormittag (15.08.2023) gegen 11 Uhr führte der Verkehrsdienst der lippischen Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Blomberger Straße in Höhe Niederschönhagen durch. Dabei wurde ein 36-jähriger VW Arteon-Fahrer aus Northeim (Niedersachsen) mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h in einer 70er-Zone gemessen. Bei der Kontrolle des Autofahrers stellte sich heraus, dass gegen den Mann aufgrund einer Verkehrsstraftat aktuell schon ein Fahrverbot bis 2024 besteht. Neben einem Bußgeld von mindestens 700 Euro sowie einer 3-monatigen Fahrerlaubnissperre muss der Mann nun mit einer noch höheren Geldstrafe sowie Führerscheinsperre rechnen, da er ohne gültige Fahrerlaubnis mit seinem VW unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Eine Mitfahrerin im Wagen übernahm das Steuer, um die Fahrt fortzusetzen

POL-LIP: Dörentrup. Versuchter Einbruch in Lagerhalle.
Lippe (ots)

Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen (14. - 15.08.2023) versuchten Unbekannte in eine Lagerhalle in der Industriestraße einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an der verschlossenen Tür. Gegebenenfalls wurden sie auch gestört. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, informiert bitte das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Detmold. Wertsachen aus Auto gestohlen.
Lippe (ots)

In der Niedernkampstraße wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag (13./14.08.2023) Wertsachen aus einem geparkten, verschlossenen Auto gestohlen. Wie die Täter den Wagen geöffnet haben, ist derzeit unklar. Sie stahlen einen Kartenhalter u.a. mit EC- und Kreditkarten sowie eine schwarze Jacke aus dem Mercedes. Nach dem Diebstahl wurden mehrere kleine Beträge von den Konten des Geschädigten abgebucht, bis die Karten gesperrt wurden. Die Schadenssumme steht noch nicht fest.

Das Kriminalkommissariat 2 bittet telefonisch um Hinweise auf Tatverdächtige für den Diebstahl unter 05231 6090

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 19. und 20.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Drei Verletzte bei Unfall, 21-jährige Frau im Lippesee ertrunken, Gefährdung im Straßenverkehr - Seil auf Verkehrsinsel gespannt, Ford Kuga gestohlen

weiterlesen...
B 239 zwischen Fürstenau und Löwendorf - Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Polizeimeldungen

Aufgrund eines Verkehrsunfalles mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist die Straße voll gesperrt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 19. und 20.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Drei Verletzte bei Unfall, 21-jährige Frau im Lippesee ertrunken, Gefährdung im Straßenverkehr - Seil auf Verkehrsinsel gespannt, Ford Kuga gestohlen

weiterlesen...
B 239 zwischen Fürstenau und Löwendorf - Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Polizeimeldungen

Aufgrund eines Verkehrsunfalles mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist die Straße voll gesperrt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner