17. Januar 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 17.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall, Öffentliche Fahndung nach Dieb und mehr

POL-LIP: Blomberg. Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall auf B 1. Lippe (ots)

POL-LIP: Blomberg. Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall auf B 1.
Lippe (ots)

Nach einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen musste die B 1 am Montag (16.01.2023) zwischen dem Siekholzer Weg und dem Ortseingang von Blomberg für ca. 2,5 Stunden gesperrt werden. Gegen 14 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mann aus der Ukraine mit einem LKW die B 1 in Richtung Barntrup, als er auf den rechtsseitigen Grünstreifen neben der Fahrbahn gelangte. Beim Gegenlenken touchierte der Sattelauflieger einen anderen LKW im Gegenverkehr. Anschließend stellte sich das Fahrzeug quer, so dass die Bundesstraße komplett blockiert wurde. Ein 33-jähriger Fahrer eines VWs aus Barntrup konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er prallte auf seiner Fahrt nach Blomberg in den Sattelauflieger. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten darüber hinaus einen weiteren VW einer 50-jährigen Frau; ebenfalls aus Barntrup. Der 33-jährige Mann wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Ursächlich für den Verkehrsunfall war vermutlich Alkoholkonsum des 60-jährigen Unfallverursachers. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

POL-HX: Zeugen gesucht: Unfallflucht auf Discounterparkplatz
Warburg (ots)

Im Rahmen der Ermittlungen nach einer Unfallflucht sucht das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter Zeugen.

Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, 12.01.2023, gegen 16:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Warburger Discounters am Paderborner Tor. Der Fahrer eines weißen Transporters ist zu diesem Zeitpunkt rückwärts aus einer Parklücke gefahren. Dabei hat er das linksseitige Heck des neben ihm parkenden grauen Seats beschädigt. Nach dem Zusammenstoß stieg der Fahrer des Transporters aus diesem aus, begutachtete den Schaden und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Fahrer des Transporters wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 35 - 40 Jahre alt, ca. 185 - 195cm groß, mitteleuropäisches Aussehen, schwarze lange Haare, trug dunkle Arbeitskleidung

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich und leitete ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter fragt nun: Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Hinweise nimmt die Polizei Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 entgegen. /buc

POL-HX: Nach Unfall mit E-Scooter geflüchtet
Beverungen (ots)

Eine 53-jährige Boffzenerin fuhr so lange hinter dem Unfallverursacher her, bis dieser seine Flucht abbrach.

Der Unfall ereignete sich am Montagabend, 16.01.2023, gegen 18:05 Uhr in Beverungen im Bereich Lange Straße. Die 53-jährige Frau fuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem weißen BMW Richtung Herstelle. Ein 45-jähriger Mann aus Beverungen beabsichtigte währenddessen mit seinem E-Scooter die Straßenseite zu wechseln. Hierzu fuhr er durch eine Reihe geparkter Autos auf die Fahrbahn, wo es, trotz Vollbremsung der BMW-Fahrerin, zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam und der Beverunger zunächst auf die Motorhaube und dann auf die Straße fiel. Durch diesen Sturz wurde der Unfallverursacher leicht verletzt.

Doch anstatt sich helfen zu lassen, setzte er seine Fahrt direkt danach über die Mittelstraße Richtung Burgstraße fort. Die BMW-Fahrerin fuhr daraufhin direkt hupend hinter ihm her, um ihn zum Anhalten zu bewegen. Im Bereich eines Parkplatzes an der Burgstraße hielt der Unfallverursacher dann an und die Autofahrerin konnte den Rettungsdienst und die Polizei informieren. Der 45-jährige wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Da der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich. /buc

POL-PB: Angespannte Unfalllage am Dienstagmorgen - Fünf Verletzte bei 20 Verkehrsunfällen - Acht Glätteunfälle im Südkreis
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Zwischen 05.45 und 09.00 Uhr ereigneten sich am Dienstagmorgen 20 Verkehrsunfälle im Kreis Paderborn. Schnee und Schneematsch führte insbesondere in den Höhenlagen des Kreises Paderborn zu Verkehrsbehinderungen. Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter bei insgesamt acht Glätteunfällen sowie zwei Verletzte bei zwölf weiteren Verkehrsunfällen und jede Menge Blechschaden sind die Bilanz.

Gegen 05.45 kam es in Hövelhof auf der Gehastraße zu einem Auffahrunfall. Eine Beifahrerin (58) erlitt leichte Verletzungen.

Bereits ab 06.00 Uhr gab es erste Verkehrsbehinderungen durch Schneefall. Bei Bad Wünnenberg, Lichtenau, Borchen, Paderborn und auch in Delbrück rutschten Autos von der Straße und landeten im Graben oder vor einem Baum. Bei Lichtenau-Ebbinghausen und Bad Wünnenberg-Haaren stellten sich Lkw quer und blockierten Gefällstrecken. Die Fahrzeuge konnten weiterfahren, nachdem der Winterdienst die Straßen geräumt und gestreut hatte. Bei Borchen-Dörenhagen zog ein Landwirt einen quer stehenden Linienbus mit seinem Trecker wieder in die Spur.

Um 06.50 Uhr tankte ein 48-jähriger VW-Passat-Fahrer am Tankautomat einer Tankstelle an der Randebrockstraße in Paderborn. Nach dem Tankvorgang vergaß er die Zapfpistole aus dem Tankstutzen zu entfernen und in die Tanksäule zu hängen. Als er losfuhr blieb die Pistole im Stutzen hängen und riss vom Schlauch ab. Das Auto blieb heil. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Gegen 07.00 Uhr kam es wie schon am Montagmorgen in Paderborn auf der B64 kurz vor der Brückenbaustelle Borchener Straße erneut zu zwei Auffahrunfällen mit je zwei Fahrzeugen. Es bleib bei Blechschäden. Auf dem Georg-Marshall-Ring ereignete sich gegen 07.45 Uhr ein weiterer Auffahrunfall ohne Personenschäden.

Ebenfalls in Paderborn forderte ein Frontalzusammenstoß gegen 07.00 Uhr eine Schwerverletzte. Ein 21-jähriger VW-Golf-Fahrer bog vom Rolandsweg nach links in den Tegelweg und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden Radlerin. Die 52-jährige Radfahrerin stürzte und verletzte sich schwer. Mit einem Rettungswagen kam die Verletzte ins Krankenhaus.

Auf der L776 bei Büren fuhr ein 21-jähriger 5er-BMW-Fahrer gegen 08.15 Uhr in Richtung Rüthen. Kurz hinter der A44 geriet der junge Fahrer auf Schneematsch ins Schleudern und kollidierte im Gegenverkehr mit einem VW Passat. An beiden Autos entstanden Totalschäden. Der 41-jährige Passat-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Die L776 musste im Bereich der Unfallstelle bis 10.35 Uhr gesperrt werden.

Um 08.40 Uhr war ein 34-jähriger Mercedes-Vito-Fahrer auf der B68 von Warburg-Scherfede in Richtung Lichtenau-Kleinberg unterwegs. Kurz nach der Kreisgrenze schleuderte der Kleinbus auf Schneematsch nach links von der Straße und schlug an der Böschung auf. Das Fahrzeug blieb mit Totalschaden auf der linken Seite an einem Feldrand liegen. Der Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und kam per Rettungswagen ins Krankenhaus.

Zwischen 07.00 Uhr und 09.00 Uhr wurde die Polizei zudem zu drei Wildunfällen gerufen. Bei Paderborn-Benhausen, -Wewer und -Elsen waren zwei Rehe und ein Hase mit Autos kollidiert.

POL-PB: Autodiebe stehlen Audi Q5 - mutmaßlicher Komplize festgenommen
Paderborn-Elsen (ots)

(mb) In Elsen sind in der Nacht zu Dienstag (17.01.2023) Autodiebe aktiv gewesen. Ein Diebstahlsversuch scheiterte und endete mit der vorläufigen Festnahme eines Tatverdächtigen. Morgens fiel dann der Diebstahl eines Audi Q5 auf.

Das Handy eines Anwohners am Oberheideweg meldete gegen 03.35 Uhr eine Bewegung vor der Haustür. Über eine Kamera entdeckte der Zeuge einen vermummten Mann vor der Tür, der mit einer großen Drahtschlinge oder ähnlichem hantierte. Per Notruf alarmierte der Anwohner die Polizei. Eine Streife war schnell vor Ort, konnte den Verdächtigen aber nicht entdecken. Die Aufnahmen des Zeugen zeigten einen Verdächtigen, der offensichtlich eine Art Antenne vor die Haustür hielt. Solche Antennen werden in Verbindung mit speziellen Verstärkern genutzt, um die keyless-go-Funksignale eines im Hausflur liegenden Autoschlüssels aufzufangen, um den Wagen zu öffnen, zu starten und zu entwenden. Der Audi des Zeugen stand noch unberührt in der Einfahrt. Vermutlich hatte das Verlängern des Signals in diesem Fall nicht funktioniert.

In unmittelbarer Nähe fiel einer weiteren Streife ein Auto mit polnischer Nummer auf. Im Fahrzeug saß ein Mann. Die Polizisten kontrollierten den 21-Jährigen, der laut polizeilichen Erkenntnissen im Zusammenhang mit Autodiebstahl aufgefallen war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er machte keine Angaben. Die Fahndung nach weiteren Verdächtigen verlief ohne neue Erkenntnisse.

Gegen 08.25 Uhr stellten die Besitzer eines schwarzen Audi Q5 den Diebstahl ihres Autos fest. Das SUV war abends in der Einfahrt zum Wohnhaus Beim Schlinghause abgestellt worden. Jetzt fehlte jede Spur. Der mit einem keyless-go-System ausgestattete Audi, Baujahr 2016, war über Nacht entwendet worden. Die Polizei geht davon aus, dass es den Dieben gelungen ist, die Funkwellen des Q5-Schlüssels zu verlängern und den Wagen so nahezu geräuschlos zu entwenden.

Die Ermittlungen der Kripo dauern derzeit an. Die Ermittler suchen weitere Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Elsen gesehen haben. Möglicherweise liegen weitere Aufnahmen aus privaten Überwachungsanlagen vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Die Polizei rät, Funk-Autoschlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür abzulegen und das Funksignal mit Hilfe von "funkdichten" Hüllen abzuschirmen. Bei verdächtigen Beobachtungen sollte sofort der Polizeiruf 110 gewählt werden.

Weitere Informationen und Tipps zum Schutz vor Autodiebstählen hat die Paderborner Polizei im Internet eingestellt: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/geben-sie-autodieben-keine-chance

POL-PB: Autofahrerin nach Unfall mit Radlerin gesucht
Paderborn-Schloß Neuhaus (ots)

(mb) Letzte Woche kollidierte eine unbekannte Autofahrerin an der Dubelohstraße mit einer Radfahrerin. Erst später stellte sich heraus, dass die Radlerin schwere Verletzungen erlitten hatte.

Eine 26-jährige Radfahrerin fuhr am Donnerstag, 12.01.2023, gegen 09:55 Uhr auf dem Radweg der Dubelohstraße in Richtung Paderborn. Beim Überqueren der Einmündung Kaiser-Heinrich-Straße missachtete eine Autofahrerin die Vorfahrt der Radlerin. Die Frau bog aus der Kaiser-Heinrich-Straße nach rechts auf die Dubelohstraße ab und erfasste die Radlerin frontal, sodass die 26-Jährige stürzte.

Die Autofahrerin stieg aus und sprach kurz mit der Radlerin. Diese gab an, es sei alles in Ordnung und sie sei nicht verletzt. Ohne die Personalien auszutauschen trennten sich die Unfallbeteiligten. Erst später stellten sich Schmerzen bei der Radlerin ein, sodass sie ein Krankenhaus aufsuchte und dort stationär aufgenommen wurde.

Die Autofahrerin soll 40 bis 50 Jahre alt sein und schwarze Haare haben. Sie war mit einem Kombi unterwegs.

Die Polizei bittet die beteiligte Autofahrerin sowie Unfallzeugen, sich unter der Rufnummer 05251/3060 beim Verkehrskommissariat zu melden.

POL-LIP: Lemgo. Täter verletzt 14-Jährigen mit einem Kopfstoß.
Lippe (ots)

Ein bislang unbekannter Mann verletzte Montagabend (16.01.2023) einen 14-jährigen Jungen im Steinweg. Der Junge fuhr gegen 18:40 Uhr in Begleitung eines Freundes auf seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Straße. Kurz vor der Einmündung zur Herforder Straße überholten sie den Täter, der fußläufig auf dem Gehweg unterwegs war. Kurz darauf stiegen die Jungen von ihren Rädern. Der Unbekannte ging auf den 14-Jährigen zu, packte ihn am Hals und stieß mit seinem Kopf gegen die Nase des Jungen. Anschließend entfernte sich der Mann in Richtung Mittelstraße. Der Junge wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Der Täter soll ca. 1,75 m - 1,85 m groß und etwa 25 - 30 Jahre alt sein. Er sei von kräftiger, muskulöser Statur, habe einen Dreitagebart getragen und spreche mit osteuropäischem Akzent. Er sei dunkel gekleidet gewesen, habe eine Kapuze auf dem Kopf getragen und einen Korb oder eine Tasche mit sich geführt. Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 5 zu melden; Telefon 05222 98180.

POL-LIP: Detmold. Diebe auf der Baustelle.
Lippe (ots)

Bislang Unbekannte verschafften sich über das vergangene Wochenende (13. - 16.01.2023) unberechtigt Zugang zu der Baustelle auf einem Schulgelände an der Emilienstraße. Dort versuchten sie einen der Baucontainer aufzubrechen. Die Sicherungseinrichtungen hielten jedoch stand. Die Täter entkamen mit Bordwerkzeug, das sie aus einem dort abgestellten Bagger entnahmen. Wer in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat, teilt diese bitte telefonisch unter 05231 6090 dem Kriminalkommissariat 2 mit

POL-LIP: Blomberg. Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall auf B 1.
Lippe (ots)

 

POL-LIP: Blomberg. Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall auf B 1. Lippe (ots)

Nach einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen musste die B 1 am Montag (16.01.2023) zwischen dem Siekholzer Weg und dem Ortseingang von Blomberg für ca. 2,5 Stunden gesperrt werden. Gegen 14 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mann aus der Ukraine mit einem LKW die B 1 in Richtung Barntrup, als er auf den rechtsseitigen Grünstreifen neben der Fahrbahn gelangte. Beim Gegenlenken touchierte der Sattelauflieger einen anderen LKW im Gegenverkehr. Anschließend stellte sich das Fahrzeug quer, so dass die Bundesstraße komplett blockiert wurde. Ein 33-jähriger Fahrer eines VWs aus Barntrup konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er prallte auf seiner Fahrt nach Blomberg in den Sattelauflieger. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten darüber hinaus einen weiteren VW einer 50-jährigen Frau; ebenfalls aus Barntrup. Der 33-jährige Mann wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Ursächlich für den Verkehrsunfall war vermutlich Alkoholkonsum des 60-jährigen Unfallverursachers. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg. Öffentliche Fahndung nach Dieb.
Lippe (ots)

Ende September 2022 stahl ein bislang unbekannter Mann Bargeld aus der Kasse einer Werkstatt an der Schwalenberger Straße. Als der Diebstahl bemerkt wurde, hatte sich der Täter bereits aus der Werkstatt entfernt. Der Dieb wurde jedoch bei der Tat mit einer Überwachungskamera gefilmt. Diese Aufnahmen dürfen nun aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht werden: https://polizei.nrw/fahndung/96233.

Wer kennt den Mann oder dessen Aufenthaltsort? Ihre Hinweise richten Sie bitte telefonisch unter 05222 98180 an das Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen.

POL-LIP: Bad Salzuflen-Holzhausen. Schulbus kommt von Straße ab.
Lippe (ots)

Dienstagmorgen (17.01.2023) befuhr ein 58-jähriger Fahrer eines Schulbusses den Jüchenweg. Als ihm ein LKW der Müllentsorgung auf dem relativ schmalen Weg entgegenkam, lenkte der 58-Jährige den Bus möglichst weit nach rechts. Dabei gerieten die rechten Räder auf die von Nässe getränkte und leicht abschüssige Grasbankette, so dass der Bus in Schräglage geriet. Da vermeintlich kein Personen- oder Sachschaden dabei entstanden war, forderte der Fahrer über den Busbetrieb ein Ersatzfahrzeug an. Dieses Fahrzeug brachte die Schülerinnen und Schüler an ihren Bestimmungsort. Der Bus wurde von einem Abschleppfahrzeug von der Grasbankette gezogen. Erst später meldeten sich Grundschüler, die bei dem Unfall leichte Verletzungen davon getragen hatten. Es handelt sich um bislang 14 verletzte Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Linara Pflegeberatung

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Größerer Brand im Lager vom Autohaus Hermann in Höxter
Polizeimeldungen

Die Ursache ist bisher unbekannt. Verletzte gibt es nicht

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 03.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Renault schleudert gegen Nissan, Räuber droht mit Pistole, mehrere Fahndungen mit Fotos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ganz neu ab 01.01.2023 Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI - Kostenlos für Sie
Angebote unserer Partner

Die Pflegekassen übernehmen die Kosten für die vorgeschriebenen Beratungen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

3 PKW zerkratzt und beschädigt, Ausgelegte Krähenfüße beschädigen Pkw-Reifen und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 29.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

3 PKW zerkratzt und beschädigt, Ausgelegte Krähenfüße beschädigen Pkw-Reifen und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 27.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Karambolage mit fünf Verletzten - Vier Autos demoliert - Vermutlich Drogeneinfluss u. mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner