17. August 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: Fahndung nach Exhibitionisten
Paderborn (ots)

(mb) Mit Hilfe von Fahndungsfotos will die Polizei einen mutmaßlichen Exhibitionisten identifizieren, der sich Mitte Juni zwei Jugendlichen gezeigt hat.

Die beiden 15 und 16 Jahre alten Mädchen warteten am 18.06.2022, gegen 15.50 Uhr, an einer Bushaltestelle am Hauptbahnhof Paderborn auf ihren Bus. Der bisher unbekannte Tatverdächtige stand ebenfalls an der Haltestelle. Er stellte sich unmittelbar vor die Geschädigten, führte seine Hand durch die Hosentasche an sein Glied, um an diesem zu manipulieren. Danach kniete er sich hin, führte seine Hand erneut an die Hose und massierte an seinem Geschlechtsteil.

Mit Gerichtsbeschluss hat die Polizei jetzt zwei Fotos (Link auf die Fotos: https://polizei.nrw/fahndung/85459) im Fahndungsportal der Polizei NRW veröffentlicht und fragt:

Wer kann Angaben zu dem unbekannten Tatverdächtigen machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Fußgängerin bei Abbiegeunfall schwer verletzt
Lichtenau (ots)

(mb) Beim Abbiegen von der Langestraße hat ein Autofahrer am Dienstag eine Fußgängerin angefahren und schwer verletzt.

Gegen 14.35 Uhr fuhr 84-jähriger BMW-X1-Fahrer auf der Langestraße in Richtung Kleinenberg. In Höhe der Stadtverwaltung wollte er nach links auf den Parkplatz abbiegen. Im Gegenverkehr hatte sich ein Rückstau gebildet. Eine im Stau stehende Autofahrerin gab dem Senioren Lichtzeichen und ließ ihn vor ihrem Fahrzeug abbiegen. Dabei erfasste der BMW-Fahrer eine 65-jährige Fußgängerin, die auf dem Gehweg in Richtung Driburger Straße ging. Das Auto stieß frontal gegen die Frau. Sie stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

POL-PB: Zweiradfahrer beim Abbiegen übersehen
Paderborn (ots)

(mb) Ein Rennradfahrer und ein jugendlicher Motorrollerfahrer sind am Dienstagmorgen bei Abbiegeunfällen verletzt worden.

Ein 55-jähriger BMW-Fahrer fuhr um 07.40 Uhr auf der Bielefelder Straße von Sennelager in Richtung Hövelhof. An der Einmündung zur Südstraße bog er nach rechts ab. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden 50-jährigen Radfahrer, der auf dem für beide Fahrtrichtungen ausgelegten Radweg in Richtung Sennelager unterwegs war. Der Rennradfahrer stürzte und zog sich Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Um 07.50 fuhr eine 39-jährige Mercedes-Fahrerin auf der Driburger Straße stadtauswärts. An der Einmündung zu Kaukenberg bog sie nach links ab und missachtete dabei den Vorrang eines entgegenkommenden Motorroller-Fahrers. Das Auto erfasste den 15-jährigen Zweiradfahrer. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich leicht. Er konnte selbständig einen Arzt aufsuchen.

POL-PB: Telefon-Betrüger machen reichlich Beute
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Wieder ist es fiesen Betrügern gelungen, sich mit schockierten Informationen als Verwandte, Polizeibeamte oder Staatsanwälte auszugeben und eine Seniorin und einen Senior um fünfstellige Summen zu bringen. Beide Opfer haben am Dienstag Anzeigen bei der Polizei erstattet. Möglicherweise gibt es weitere Geschädigte, die sich noch nicht gemeldet haben.

Bereits letzte Woche Donnerstag, 11.08.2022, war ein 83-jähriger Mann im Zuge einer massiven Welle von betrügerischen Anrufen (Polizeibericht/Warnung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5294847) von den Betrügern angerufen worden. Zunächst war nur Weinen und Schluchzen zu hören, dann behaupte eine weibliche Stimme, die Enkelin des Mannes zu sein: "Opa, ich habe einen Unfall gebaut, wo eine Person zu Tode gekommen ist. Die Polizei will mich jetzt einsperren." Dann war eine andere Frau am Apparat und stellte sich mit Dienstgrad als Polizistin vor. Sie verlangte eine Kaution und klang laut Opfer sehr überzeugend. Der 83-Jährige glaubte die kriminelle Geschichte und wurde mit einem angeblichen Staatsanwalt verbunden. Der legte die "Kaution" auf 35.000 Euro fest. Bevor das Opfer sich auf den Weg zur Bank machte, wurde das Telefonat vom Festnetz aufs Handy verlegt, sodass die Täter selbst beim Geldabheben telefonischen Kontakt zu ihrem Opfer hatten. So wurde ein mehrere Stunden langes Telefonat geführt und schließlich eine Übergabe des Geldes vor dem Haus des Opfers ausgemacht. Es erschien ein Mann, der wortlos einen Umschlag mit dem Geld entgegennahm und wieder verschwand. Erst als der Senior am Samstag auf einen Zeitungsartikel in der örtlichen Presse stieß, wurde ihm bewusst, Opfer einer Betrugsmasche geworden zu sein. So entschied er sich am Dienstag, die Anzeige zu erstatten.

Ähnliches widerfuhr einer 84-jährigen Frau am Montag, 15.08.2022, gegen 15.00 Uhr. Am Telefon behauptete ein angeblicher Polizeibeamter, ihr Sohn habe einen Unfall verursacht und ein Kind verletzt. Der "Polizist" gab das Gespräch an den angeblichen "Pflichtverteidiger" des Sohnes weiter, der behauptete, dass eine Kaution fällig wäre. Er fragte, wieviel Geld verfügbar sei. Das Opfer gab sofort an, 18.000 Euro bezahlen zu können. Sie fuhr zu ihrer Bank und hob das Geld ab. Die Betrüger trugen der Seniorin auf, den Bankmitarbeitern zu erzählen, dass das Geld für sie sei und sie sich endlich etwas gönnen wolle. Am Handy wurde dann ein Geldübergabeort ausgemacht. Um 18.00 Uhr gab das Opfer die Summe wortlos an einen fremden Mann, der damit verschwand.

Auch am Dienstag, 16.08.2022, waren die Täter aktiv. Eine weinende Frau behauptete am Telefon eines 60-Jährigen vermeintlichen Opfers, sie sei die Tochter und habe einen schweren Unfall verursacht. Ein Polizeibeamter verlangte dann 100.000 Euro Kaution. Die Angerufene gab an, dass ihr Mann sich um alle Geldsachen kümmern würde. Nach weiteren Fragen der Betrüger, ob Gold oder Wertsachen verfügbar wären, wurde das Gespräch durch die Täter beendet. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei warnt nachdrücklich vor den Maschen der Telefon-Betrüger und rät:

Lassen Sie sich nicht schockieren - egal wer sie anruft, egal was am Telefon behauptet wird, egal was für eine Rufnummer angezeigt wird. Wenn es dabei um ihr Geld oder ihre Wertsachen geht, handelt es sich IMMER um Betrug. Sie können und sollten getrost auflegen!

Angehörige älterer Menschen fordert die Polizei auf, diese Botschaft in Gesprächen zu bestärken und regelmäßig zu wiederholen.

Weitere Informationen und Präventionstipps im Internet: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

POL-LIP: Detmold. Schläge nach verbalem Streit.
Lippe (ots)

Nach einem zunächst verbalen Streit, schlugen am Mittwochabend (16. August 2022) zwei bislang unbekannte Männer auf einen 23-jährigen Mann aus Detmold ein. Dieser musste anschließend wegen einer gebrochenen Nase im Klinikum behandelt werden. Der 23-Jährige traf an der Kreuzung Lemgoer Straße/Röntgenstraße auf die beiden Unbekannten. Gegen 23:30 Uhr kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der 23-Jährige im Gesicht getroffen wurde. Die beiden Männer sind ca. 1,80 m groß, etwa. 25 - 30 Jahre alt und trugen Kappen auf dem Kopf. Beide Männer entfernten sich schließlich auf ihren Fahrrädern. Wer etwas beobachtet hat oder die Identität der Männer kennt, meldet sich bitte unter 05222 98180 bei der Kripo in Bad Salzuflen.

POL-LIP: Detmold. Kat geklaut.
Lippe (ots)

Über das vergangene Wochenende (12. - 15. August 2022) stahlen Diebe den Katalysator eines grauen Opels. Die Eigentümerin hatte den Wagen auf einem Parkplatz für Mitarbeitende einer Senioreneinrichtung am Römerweg abgestellt. Hinweise dazu nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090 entgegen.

POL-LIP: Lage. Unbekannte lösen Radmuttern - Korrektur Tatort und Alter Fahrzeugführer!
Lippe (ots)

Weil bislang Unbekannte die Radmuttern an einem Ford Ranger gelöst haben, verunfallte ein 56-jähriger Mann mit dem Wagen auf der A 2. Der Mann aus Lage hatte den Ford zwischen Sonntagabend und Montagvormittag (14. - 15. August 2022) auf einem Hof in der Langen Straße abgestellt. Ob die Täter die Räder des Wagens stehlen wollten oder ob man einen Verkehrsunfall provozieren wollte, steht nicht fest. Zwischen zirka 19 und 11 Uhr schraubten sie die Radbolzen an zwei Rädern des Wagens los. Der 56-Jährige bewegte sich am Montag (15. August 2022) im Raum Herford. Dabei bemerkte er bereits, dass etwas nicht stimmte. Bei der Nachschau konnte der Mann allerdings keinen offensichtlichen Mangel feststellen, so dass er den Werkstattbesuch verschob und auf die A 2 auffuhr. Dort löste sich eines der Räder, so dass der Wagen beschädigt wurde. Der 56-Jährige wurde dabei nicht verletzt. Wer im Tatzeitraum in der Langen Straße etwas beobachtet hat, meldet sich bitte unter 05231 6090 beim Verkehrskommissariat

POL-LIP: Lage. Unbekannte lösen Radmuttern - Korrektur Tatort und Alter Fahrzeugführer!
Lippe (ots)

Weil bislang Unbekannte die Radmuttern an einem Ford Ranger gelöst haben, verunfallte ein 56-jähriger Mann mit dem Wagen auf der A 2. Der Mann aus Lage hatte den Ford zwischen Sonntagabend und Montagvormittag (14. - 15. August 2022) auf einem Hof in der Langen Straße abgestellt. Ob die Täter die Räder des Wagens stehlen wollten oder ob man einen Verkehrsunfall provozieren wollte, steht nicht fest. Zwischen zirka 19 und 11 Uhr schraubten sie die Radbolzen an zwei Rädern des Wagens los. Der 56-Jährige bewegte sich am Montag (15. August 2022) im Raum Herford. Dabei bemerkte er bereits, dass etwas nicht stimmte. Bei der Nachschau konnte der Mann allerdings keinen offensichtlichen Mangel feststellen, so dass er den Werkstattbesuch verschob und auf die A 2 auffuhr. Dort löste sich eines der Räder, so dass der Wagen beschädigt wurde. Der 56-Jährige wurde dabei nicht verletzt. Wer im Tatzeitraum in der Langen Straße etwas beobachtet hat, meldet sich bitte unter 05231 6090 beim Verkehrskommissariat

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
POL-HX: Radfahrerin erliegt schweren Verletzungen
Polizeimeldungen

Die Frau war mit ihrem Pedelec ohne vorherige Kollision gestürzt

weiterlesen...
POL-PB: 37-jährige Frau leistet erheblichen Widerstand und verletzt zwei Polizeibeamte
Polizeimeldungen

Renitente Frau aus Willebadessen sorgt für Polizeieinsatz in Altenbeken

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 25.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahrerflucht nach Motorradunfall, von Straße abgedrängt und geflüchtet, Einbrüche und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 25.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahrerflucht nach Motorradunfall, von Straße abgedrängt und geflüchtet, Einbrüche und mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner