18. September 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 18.09.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Polizei warnt vor Haustürgeschäften mit Handwerkern, Radmuttern an Autos gelöst, Mit Dach voraus gegen Baum - Totalschaden, Pferd mutwillig verletzt

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Polizei warnt vor Haustürgeschäften mit Handwerkern
Kreis Höxter (ots)

Die Polizei im Kreis Höxter warnt vor Haustürgeschäften mit Handwerkerkolonnen.

In den vergangenen zwei Wochen wurden der Polizei kreisweit Fälle gemeldet, bei denen reisende Handwerker verschiedene Dienstleistungen zu einem vermeintlich sehr günstigen Preis anbieten. Am bekanntesten ist hierbei die Masche von Teerkolonnen, welche angeben, dass auf einer Baustelle Teer übriggeblieben sei und man diesen kostenlos abgebe, lediglich der Arbeitslohn muss hierbei entrichtet werden. Als Ergebnis ärgern sich die Auftraggeber in den meisten Fällen über das schlechte Material und die mindere Qualität der ausgeführten Arbeiten, was häufig zu Reklamationen führt. Da die Kolonnen dann schon weitergezogen sind, bleiben die Geschädigten auf den Kosten sitzen.

Die Polizei rät daher, seien Sie bei solchen Haustürangeboten besonders vorsichtig und gehen Sie im Zweifelsfall nicht darauf ein. /buc

POL-HX: Zeugen nach Unfall mit Wohnmobil gesucht
Steinheim (ots)

Bei Ermittlungen nach einem Unfall mit einem Wohnmobil sucht das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmittag, 16.09.2023, gegen 12:49 Uhr am Steinheimer Kreisverkehr, wo sich die Bundesstraßen 239 und 252 treffen.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 83-jähriger Fahrer eines Hymer-Wohnmobils auf der B 239 in den Kreisverkehr ein. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Grünstreifen auf den parallel zum Kreisverkehr verlaufenden Fahrstreifen, wo er ein dort fahrendes Auto touchierte. Anschließend kam der 83-jährige mit seinem Wohnmobil im Straßengraben zum Stehen. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden im mittleren vierstelligen Euro-Bereich.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter fragt nun: Wer hat den Unfall gesehen? Hinweise nimmt die Polizei Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 entgegen. /buc

POL-PB: Auto nachts entwendet
Paderborn-Sennelager (ots)

(mb) Im Gewerbegebiet am Obermeiers Feld ist in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Lexus SUV gestohlen worden.

Die Tatzeit liegt zwischen 19.00 Uhr 07.00 Uhr. Das Auto stand auf dem Parkplatz an einem Wohn- und Geschäftshaus. Die Täter nutzten vermutlich das Funksignal des Autoschlüssels, der im Gebäude lag, um die keyless-go-Funktion zum Öffnen und Starten des Hybrid-Fahrzeugs zu aktivieren. Der Lexus UX 250 ist titangrau und hatte PB-Kennzeichen sowie getönte Scheiben im Fondbereich.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Radmuttern an Autos gelöst
Altenbeken (ots)

(mb) Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in der Straßenverkehr aufgrund gelöster Radmuttern an einem Privat-Pkw. Es besteht der Verdacht, dass es sich um keinen Einzelfall handelt.

Anfang September bemerkte eine Autofahrerin ungewöhnliche Schleifgeräusche an ihrem VW Up. Sie brachte den Wagen sofort in eine Altenbekener Werkstatt. Dort wurde festgestellt, dass an zwei Autorädern des Up die Radmuttern gelöst worden waren. Die Autobesitzerin verständigte die Polizei und erstattete Anzeige. Über die Werkstatt wurde bekannt, dass in den letzten Wochen mehrere Kunden ihre Fahrzeuge zur Reparatur gebracht hatten und gelöste Radmuttern an den Autos festgestellt worden waren. Unfälle wurden in dem Zusammenhang bislang nicht festgestellt.

Die Polizei sucht jetzt weitere Geschädigte, deren Autos ebenfalls angegangen wurden. Zudem sollen sich Zeugen melden, die sachdienliche Angaben in der Sache machen können - Rufnummer 05251/3060.

POL-PB: Mit Dach voraus gegen Baum - Totalschaden
Paderborn-Sande (ots)

(mb) Bei einem Alleinunfall auf der Sennelager Straße hat ein Autofahrer am Montag Verletzungen erlitten.

Der 49-jährige Mazda-Fahrer fuhr gegen 13.30 Uhr auf der Sennelager Straße von Sande in Richtung Sennelager. In einer Kurve in Höhe des Lippesees verlor er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle und kam nach rechts von der Straße ab. Der Mazda CX 5 streifte einen Baum, kippte auf die Seite und prallte mit dem Dach voraus gegen einen weiteren Baum. Das Auto blieb mit Totalschaden auf der linken Seite liegen. Der verletzte Fahrer konnte sich selbst befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Die Sennelager Straße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt werden.

POL-PB: Einbruch in Bauhof-Gebäude
Bad Lippspringe (ots)

(mb) Am Sandweg ist in der Nacht zu letztem Freitag (15.09.2023) in die Gebäude des städtischen Bauhofs eingebrochen worden.

Der oder die Täter kletterten über den Zaun oder das Zufahrtstor, um auf das Gelände zu gelangen. Sie brachen durch ein Fenster in das Werkstattgebäude ein. Eine Innentür wurde aufgebrochen. Aus Schränken und den Bauhoffahrzeugen entwendeten die Einbrecher akkubetriebene Garten-Geräte sowie Akkus und Ladestationen. Möglicherweise stand ein Fahrzeug am Sandweg zum Abtransport der Beute bereit. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Einbruch in Fahrradgeschäft scheitert - Tatverdächtiger auf der Flucht festgenommen
Paderborn (ots)

(mb) Nach einem versuchten Einbruch in ein Fahrradgeschäft am Frankfurter Weg hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag einen Tatverdächtigen festgenommen. Vier mutmaßliche Komplizen sind weiter auf der Flucht.

Zwei Mitteilungen über den Polizeiruf 110 brachten der Polizei am später Samstagabend erste Hinweise auf den Einbruch und die Täter. Unabhängig voneinander hatten Zeugen einen weißen Kastenwagen und einen grauen Pkw an einem Fahrradgeschäft beobachtet. Der Kastenwagen war mit geöffneter Seitentür neben das Fahrgeschäft gefahren. Davor hielt der Pkw. Insgesamt berichteten die Zeugen über fünf teilweise maskierte Personen. Mit Werkzeugen versuchten die Täter ein Schaufenster einzuschlagen, was erheblichen Lärm verursachte. Die Scheiben hielten allerdings stand. Ohne weiter vorzugehen und Beute zu machen, ergriff die Bande mit den beiden Fahrzeugen die Flucht. Von dem Ford Transit Kastenwagen konnten Zeugen das Kennzeichen aus Berlin ablesen. Zu dem grauen Pkw war nur bekannt, dass es sich um einen Kleinwagen handelte.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Am Tatort wurden die Spuren gesichert. Auf der A33 entdeckte eine Paderborner Polizeistreife wenig später den gesuchten Ford-Transit. Mit Unterstützung einer Streife der Autobahnpolizei konnte der Kastenwagen an der Anschlussstelle Schloß Holte-Stukenbrock gestoppt werden. Im Fahrzeug befand sich lediglich der Fahrer. Der Kastenwagen war nicht zugelassen. Auf der Ladefläche lagen zwei gestohlene Auto-Kennzeichen sowie ein Vorschlaghammer und weiteres Einbruchswerkzeug.

In den letzten Tagen gab es ähnliche Einbruchsversuche in Fahrradläden in anderen Städten. Bei den Taten war der weiße Kastenwagen ebenfalls gesichtet worden. Die Polizei nahm den 22-jährigen Fahrer fest und stellte das Fahrzeug sicher. Zu seinen mutmaßlichen Komplizen machte der Tatverdächtige keine Angaben. Der Serbe wurde noch am Wochenende dem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt. Gegen den 22-Jährigen erging Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls.

Um weitere Erkenntnisse auf den flüchtigen Kleinwagen und dessen Insassen zu bekommen, werden noch Zeugen gesucht, die dementsprechende Angaben machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Paderborner Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-LIP: Bad Salzuflen. Sachbeschädigung an Auto - Zeugen gesucht.
Lippe (ots)

In der Aechternstraße beschädigte zwischen Samstagabend (16.09.2023) gegen 21 Uhr und Sonntagmittag (17.09.2023) gegen 12:15 Uhr ein unbekannter Täter mutwillig einen grauen VW Golf. Es wurden beide rechte Reifen zerstochen, Dellen verursacht und der Lack zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 05222 98180 zu melden

POL-LIP: Kalletal. Schwerer Verkehrsunfall auf der Hohenhauser Straße - Vollsperrung zwischen Schürenbreder Weg und Rafelder Straße.
Lippe (ots)

Am Sonntagmittag (17.09.2023) kam es gegen 14 Uhr auf der Hohenhauser Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Die Straße musste aufgrund von Reinigungsarbeiten voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen war ein 36-jähriger Oerlinghauser mit einem Rübenroder in Richtung Diekbrede unterwegs, als an seinem Fahrzeug ein Schlauch platzte und Hydrauliköl auf die Fahrbahn lief. Die Ölspur zog sich über eine Länge von etwa 200 Metern und bedeckte die gesamte Fahrbahnbreite. Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Porta Westfalica, der hinter dem Rübenroder fuhr, bemerkte die Gefahrenstelle zu spät und verlor die Kontrolle über seine KTM Duke. Er kam ins Rutschen und prallte gegen ein Ortseingangsschild. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen die Ausbreitung wurde das Öl durch die Feuerwehr gebunden. Zusätzlich wurden Ölsperren in einem nahgelegenen Bach errichtet. Um die Ölspur zu beseitigen, wurde eine Spezialfirma beauftragt. Die Hohenhauser Straße wird dafür zwischen dem Schürenbreder Weg und der Rafelder Straße bis einschließlich Montag (18.09.2023) voll gesperrt bleiben. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 3.000 Euro geschätzt

POL-LIP: Kreis Lippe/Detmold. Vorbereitung auf mögliche Gefahren und richtigen Umgang mit dem Pedelec - Polizei bietet kostenlose Seminare.
Lippe (ots)

Der Trend in der Bevölkerung, immer mehr und immer längere Strecken mit dem Fahrrad bzw. dem Pedelec zurückzulegen, ist auch im Kreis Lippe ungebrochen. Leider hat die Zunahme dieser Verkehrsbeteiligung in den letzten Jahren auch zu einem Anstieg der Unfälle mit Personen auf dem Fahrrad und Pedelec geführt. Daher hat es sich die lippische Polizei zum Ziel gesetzt mit unterschiedlichen Maßnahmen der Verkehrsunfallprävention gegen die steigenden Unfallzahlen dieser Zielgruppe vorzugehen - getreu der Devise "Fahr Rad - mit Sicherheit".

Vor allem bei der Nutzung von Pedelecs und E-Bikes sind einige Besonderheiten und mehr mögliche Gefahrenquellen im Vergleich zum normalen Radfahren zu beachten: Sie sind etwa 10 kg schwerer als "Bio-Bikes" und haben einen anderen Schwerpunkt sowie eine zügige Beschleunigung. Man benötigt nur eine geringe Muskelkraft, um voran zu kommen und bremst durch Scheibenbremsen sehr abrupt. Wer mit Pedelec oder E-Bike unterwegs ist, braucht daher eine schnelle Reaktionsfähigkeit und darf die Beschleunigung sowie Geschwindigkeit nicht unterschätzen. Mit dem Blick sollte man zusätzlich stets 5 bis 10 Meter voraus sein, um schnell genug reagieren zu können.

In diesem Zusammenhang bietet die Verkehrssicherheitsberatung im Oktober wieder zwei spezielle Pedelec-Seminare für Interessierte aller Altersklassen an. Denn inzwischen sind es Menschen jeden Alters, die ihr normales Fahrrad längst gegen ein Pedelec oder E-Bike ausgetauscht haben. Die nächsten Termine sind:

   - 04.10.2023 von 14 - 17 Uhr - 05.10.2023 von 9 - 12 Uhr
Die kostenlosen Seminare finden im Waldweg 20 in Detmold auf dem Polizeigelände der Direktion Verkehr statt. Es werden theoretisch und praktisch wichtige Verkehrsregeln, technische und rechtliche Neuerungen und Gefahren für Personen auf dem Pedelec vermittelt. Darüber hinaus gibt es für alle Teilnehmer hilfreiche Tipps für Rad- und Helmeinstellungen. Wer teilnehmen möchte, bringt bitte zum Seminar sein eigenes Pedelec sowie einen Helm mit, damit der Übungsparcours sicher bewältigt werden kann. Anmeldungen für das Seminar nimmt die Polizei Lippe telefonisch unter (05231) 609-4012 entgegen (Mo. - Fr. von 8 - 12 Uhr) oder per E-Mail unter DirV.FueSt.lippe@polizei.nrw.de (bitte Name, Geburtsdatum, Wohnort und telefonische Erreichbarkeit angeben).

POL-LIP: Detmold. Verkehrsunfall zweier Radfahrer - Zeugenaufruf.
Lippe (ots)

Am Montagmorgen (18.09.2023) gegen 7:30 Uhr ereignete sich an der Einmündung Spitzkamptwete und Klusstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem 6-jährigen Radfahrer und einer Pedelec-Fahrerin. Die Pedelec-Fahrerin, eine schlanke, grauhaarige Frau mit Pferdeschwanz, missachtete die Vorfahrt des Kindes. Beide stürzten und der Junge wurde leicht verletzt. Die Frau, welche mit Akzent sprach, verließ mit ihrem schwarzen Pedelec mit grüner Aufschrift, jedoch unerlaubt den Unfallort ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 05231 6090 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Es ist Pflicht, bei Unfällen mit der Beteiligung von Kindern immer die Polizei zu verständigen, da Kinder nicht als feststellungsbereite Personen gelten. Selbst wenn das Kind zunächst keine Verletzungen zeigt, können diese später auftreten. Weitere Infos und Verhaltenshinweise bei Verkehrsunfallfluchten finden Sie auch auf unserer Internetseite unter: https://lippe.polizei.nrw/artikel/melden-statt-fluechten-was-nach-einem-verkehrsunfall-zu-tun-is

POL-LIP: Kalletal-Talle. Pferd mutwillig verletzt.
Lippe (ots)

Am Samstagabend (16.09.2023) gegen 22:20 Uhr wurde ein Pony in der Straße Niederntalle verletzt. Dabei wurde eine Person gesehen und videographiert, die als Täter in Frage kommt. Die Person ist männlich, zwischen 1,65 und 1,75 m groß und hat eine schlanke Statur. Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen oder Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05222 98180 beim Kriminalkommissariat 5 zu melden. Die Polizei empfiehlt Pferdebesitzern ihre Tiere, wenn möglich, geschützt in Ställen unterzubringen. Der Polizei ist bekannt, dass aktuell Bilder in Messenger-Diensten kursieren, die den Täter wohlmöglich zeigen sollen. Wir weisen darauf hin, dass das Verbreiten solcher Bilder einen Verstoß darstellen kann. Nur Strafverfolgungsbehörden dürfen öffentlich nach Personen fahnden. Eine Öffentlichkeitsfahndung ist erst dann zulässig, wenn alle anderen Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind und ein richterlicher Beschluss vorliegt

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Sonderpreis Baumarkt

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 19.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

VW kommt von der Straße ab und überschlägt sich - Fahrer (27 J.) schwerverletzt, 34-Jähriger fährt betrunken Auto und wird 2x in einer Nacht erwischt

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 18.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Zusammenstoß auf einer Kreuzung - Motorradfahrer schwer verletzt, Seniorin übergibt hohe Bargeldsumme an Telefonbetrüger,LKW flüchtig

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner