20. Oktober 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 20.10.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Bezirksdienst-Team wieder komplett, 3 schwer verletzte Personen bei Frontalzusammenstoß

Foto: Vor dem Bezirksdienst-Büro in Altenbeken, Adenauerstraße 56, v.l. Wachleiter PHK Claudius Bambeck mit den Bezirksbeamten PHK Horst-Edgar Schäfers und PHK Stephan Jakob

POL-PB: Bezirksdienst-Team wieder komplett

Foto: Vor dem Bezirksdienst-Büro in Altenbeken, Adenauerstraße 56, v.l. Wachleiter PHK Claudius Bambeck mit den Bezirksbeamten PHK Horst-Edgar Schäfers und PHK Stephan Jakob
Altenbeken (ots)

(mb) Die Kreispolizeibehörde Paderborn setzt mit Polizeihauptkommissar Stephan Jakob einen erfahrenen Polizeibeamten beim Bezirksdienst (BD) Altenbeken ein. Der für Altenbeken zuständige Wachleiter der Polizeiwache Bad Lippspringe, PHK Claudius Bambeck, freut sich, dass die "BD"-Stelle in Altenbeken nach der letzten Pensionierung schnell wieder besetzt werden konnte.

Stephan Jakob arbeitet seit 1995 in der Kreispolizeibehörde Paderborn. Die letzten sieben Jahre war er als Bezirksdienstbeamter im Paderborner Riemeke-Viertel eingesetzt. Er wohnt in Bad Driburg und kennt die Region um Altenbeken gut. Der 54-jährige freut sich auf seinen Einsatz in der Egge-Gemeinde. Jakob: "Die Arbeit als Bezirksbeamter bringt mich mit vielen Menschen zusammen. In den letzten Jahren hat sich dabei immer wieder gezeigt, wieviel man gemeinsam erreichen kann - für seine Mitmenschen, für seinen Wohnort. Und dafür möchte ich mich jetzt in Altenbeken, Buke und Schwaney einsetzen."

Der neue "BD" in Altenbeken vertritt seinen Kollegen PHK Horst-Edgar Schäfers auch in dessen Bezirken. Schäfers betreut von Altenbeken aus die Paderborner Stadtteile Neuenbeken, Benhausen, Dahl und Marienloh. Zu den Aufgaben der Bezirksbeamten gehören Verkehrsüberwachungsmaßnahmen wie zum Beispiel die Schulwegsicherung. Sie wirken mit bei Präventionskonzepten der Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrssicherheitsarbeit. Die erfahrenen Polizeibeamten stehen kommunalen Fachbehörden beratend zur Seite. Bei öffentlichen Veranstaltungen übernehmen sie die erforderlichen polizeilichen Aufgaben. Jugendschutzkontrollen gehören ebenso zum Aufgabenbereich wie die Verkehrsmaßnahmen bei Volksfesten. Die Polizisten kennen die gefährlichen Orte in ihren Bezirken und sind betraut mit der Kriminalitätsbekämpfung. Bezirksbeamte sind täglich "auf Streife" in ihrem Bezirk. Sie sind vertrauensvolle Gesprächspartner für Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen in allen Anliegen, bei denen die Polizei mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Das Altenbekener Bezirksdienst-Büro befindet sich an der Adenauer Straße 56. Die Beamten sind unter der Rufnummer 05255-6510 und per Email - Bezirksdienst.Altenbeken@polizei.nrw.de - erreichbar. In allen Notfällen gilt der Polizeiruf 110. Weitere Informationen zum Bezirksdienst im Kreis Paderborn sind im Internet eingestellt: https://paderborn.polizei.nrw/bezirksdienst-6

POL-HX: 3 schwer verletzte Personen bei Frontalzusammenstoß L 828, Willebadessen in Richtung Borlinghausen, Donnerstag, 20.10.2022, 13.57 Uhr.
Willebadessen (ots)

Eine 50 jährige Frau aus Warburg befuhr mit ihrem VW Caddy die L 828 von Willebadessen in Fahrtrichtung Scherfede. Aus bisher ungeklärter Ursache kommt sie nach links in den Gegenverkehr und stößt frontal mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammen. Anschließend dreht sich der Pkw um die eigene Achse und kommt auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Willebadessen zum Stillstand. Das Wohnmobil kommt nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn ab, kippt um und bleibt im Grünstreifen in Fahrtrichtung Willebadessen liegen. Die Fahrerin des VW wird durch den Zusammenstoß schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 76 jährige Fahrer und die 75 jährige Beifahrerin des Wohnmobil werden durch den Unfall ebenfalls schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Beide stammen aus Dänemark. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Unfallstelle war für die Rettungsmaßnahmen, Landung des Rettungshubschraubers und anschließenden Aufräumarbeiten für ca. 4 Stunden gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

POL-HX: Unfallflucht auf Steinheimer Krankenhausparkplatz
Steinheim (ots)

Zu einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von 5000 Euro kam es am Dienstag, 18.10.2022, auf dem Parkplatz des Steinheimer Krankenhauses.

Dort parkte eine 59-jährige Nieheimerin ihren Subaru Geländewegen gegen 13:50 Uhr rückwärts in einer Parklücke ein. Bei ihrer Rückkehr um 18:15 Uhr fiel ihr dann auf, dass ihr Wagen in der rechten Frontstoßstange eine große Beule hatte und sogar der Unterbodenschutz gebrochen war.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter nahm die Ermittlungen wegen Unfallflucht auf. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 05271-9620 an die Polizei Höxter wenden. /buc

POL-PB: Fahrradunfälle - Zwei Radlerinnen bei Kollision schwerverletzt
Paderborn (ots)

(mb) Am Mittwoch kam es in der Stadt zu weiteren Fahrradunfällen mit teils schwer verletzten Personen.

Gegen 12.20 Uhr fuhr eine 22-jährige Radfahrerin auf der abschüssigen Kilianstraße stadteinwärts. In Höhe der Einhardstraße bog eine 27-jährige Radfahrerin rechts vom Gehweg auf die Kilianstraße ein, um stadtauswärts zu fahren. Die Radlerinnen stießen zusammen und stürzten. Beide zogen sich schwere Verletzungen zu. Mit Rettungswagen wurden sie in Krankenhäuser gebracht und stationär aufgenommen.

Bereits um 06.00 Uhr verunglückte eine 30-jährige Radlerin auf der Neuhäuser Straße. Sie geriet zwischen den Einmündungen Elsener Straße und Rathenaustraße nach rechts an den Bordstein und stürzte. Die Verletzte kam zur ambulanten Behandlung ins Hospital.

Ein 17-jähriger Radfahrer wurde gegen 13.05 Uhr am Parkhaus Rolandsweg von einer 30-jährigen Hyundai-Fahrerin angefahren. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich leicht. Auch er musste im Krankenhaus versorgt werden.

POL-PB: Fußgängerin (16) auf Überweg von Bus erfasst
Paderborn (ots)

(mb) Eine schwerverletzte Fußgängerin und ein verletzte Businsassin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit einem Linienbus am Neuhäuser Tor.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei nutzte eine 16-jährige Fußgängerin gegen 13.15 Uhr die Fußgängerfurt auf der Friedrichstraße von der Kisau kommend zur Neuhäuser Straße. Auf dem Überweg wurde die Jugendliche frontal von einem Linienbus erfasst, der auf der Busspur der Friedrichstraße vom Westerntor in Richtung Paderwall fuhr. Durch die Kollision wurde die Fußgängerin auf die Straße geschleudert und schwer verletzt. Die 52-jährige Gelenkbus-Fahrerin bremste stark ab. Dabei stürzte eine 16-jährige Businsassin und zog sich leichte Verletzungen zu. Die verletzten Mädchen wurden nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Eine Zeugin gab am Unfallort an, dass die Fußgängerampel zur Unfallzeit Grün zeigte. Für Busse gelten an der Kreuzung neben den "normalen Ampeln" besondere Lichtzeichen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

POL-PB: Sturz mit nicht zugelassenem E-Scooter
Paderborn (ots)

(mb) Mit einem in Deutschland nicht zugelassenen E-Scooter ist am Mittwochabend ein Mann auf der Bahnhofstraße verunglückt.

Der 20-jährige Elektroroller-Fahrer fuhr gegen 22.00 Uhr verbotswidrig auf dem linken Fuß- und Radweg an der Bahnhofstraße stadtauswärts. Kurz vor der Bahnhofsbaustelle fuhr er nach rechts über den Bordstein und stürzte. Er zog sich eine Schulterverletzung zu. Zwei Polizeibeamten der Bundespolizei war der Scooter-Fahrer unmittelbar vor dem Sturz aufgefallen. Das Fahrzeug soll deutlich schneller als "normale" E-Scooter gefahren sein. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme fiel auf, dass der E-Scooter kein Versicherungskennzeichen hatte. Es handelte sich um ein Modell, das nicht den Zulassungsvorschriften für den öffentlichen Straßenverkehr entspricht und nur auf Privatgelände genutzt werden darf. Der 20-jährige Besitzer gab an, der Scooter mit starken Akkus und zwei Motoren erreiche etwa 60 km/h in der Spitze. Damit handelt es sich keinesfalls um ein sogenanntes Elektro-Kleinstfahrzeug und dafür wäre dann auch ein Motorrad- Führerschein erforderlich. Wegen des Fahrens mit dem nicht zugelassenen Kraftfahrzeug und Fahrens ohne Führerschein läuft jetzt ein Strafverfahren gegen den 20-Jährigen.

Die wichtigsten Regeln für die Nutzung von E-Scootern hat die Paderborner Polizei auf ihren Internetseiten eingestellt: https://paderborn.polizei.nrw/e-scooter

POL-PB: Fußballfans nach DFB-Pokal-Spiel angegriffen und Mützen geraubt
Paderborn (ots)

(mb) An der Marienstraße sind am Mittwochabend zwei Werder-Fans aus einer Gruppe von SC-Paderborn-Fans angegriffen und beraubt worden.

Nach dem Pokal-Spiel waren die beiden Fußball-Fans (20/21) aus dem Kreis Steinfurt gegen 21.50 Uhr in der Marienstraße auf dem Weg zu ihrem Auto. Aus Richtung Kisau näherte sich über die Königstraße eine größere Gruppe Paderborner Fußballfans. An der Kreuzung wurden die beiden Werder-Fans aus der Gruppe heraus angesprochen. Dann gingen drei mit Schals oder Masken vermummte junge Männer aus der Gruppe auf die beiden Werder-Fans zu und griffen sie an. Es kam zu einer Schlägerei, bei der beide Opfer getreten und geschlagen wurden. Die Angreifer entwendeten den Geschädigten ihre Werder-Bremen-Fan-Mützen. Dann flüchteten die Täter in Richtung Marienplatz.

Die drei Täter werden folgendermaßen beschrieben:

1. 22 bis 25 Jahre alt, 190 cm bis 195 cm groß, braune Haare, brauner oder rötlicher Vollbart, braune Jacke

2. 18 bis 20 Jahre alt, 180 cm bis 185 cm groß, hellbraune Haare, schwarze North Face-Jacke, blaue Jeanshose

3. ca. 185 cm groß, südländischer Typ, sehr braun im Gesicht, Kinnbart und Boxerhaarschnitt, komplett schwarz gekleidet

Die Polizei sucht weitere Zeugen und Hinweise auf Tatverdächtige. Sachdienliche Angaben unter der Rufnummer 05251/3060

POL-PB: Drei Verletzte bei Küchenbrand durch überhitztes Fett
Paderborn (ots)

(mb) Ein Fettbrand hat am Mittwoch die Küche einer Dachgeschosswohnung an der Uhlandstraße zerstört.

Gegen 15.15 Uhr erhitzte einer der beiden Bewohner (22/25) der Studentenwohnung in der Küche Frittier-Fett in einer Pfanne. Das Fett wurde zu heiß und fing Feuer. Die Flammen griffen auf das Küchenmobiliar über. Ein Bewohner bemerkte das Feuer und informierte seinen Mitbewohner. Beide versuchten zu löschen. Eine Nachbarin (56) eilte hinzu und erlitt ebenso wie die beiden Studenten eine Rauchgasvergiftung. Alle drei wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Die zunächst beschlagnahmte Wohnung wurde nach Feststellung der Brandursache durch die Kripo wieder frei gegeben.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

POL-PB: Tagsüber in Parterrewohnung eingebrochen
Paderborn (ots)

(mb) Am Mittwoch, 19.10.2022, ist an der Straße Wilhelmshöhe ein Wohnungseinbruch verübt worden.

Die Bewohner der Parterre-Wohnung eines zur Straße (Verlängerung Neuhäuser Straße) gelegenen Zweifamilienhauses waren zwischen 08.00 Uhr und 17.20 Uhr nicht zuhause. In diesem Zeitraum schlugen Einbrecher ein Fenster ein, um die Terrassentür öffnen zu können. Sie suchten im gesamten Haus nach Wertsachen und entwendeten ein Notebook sowie Schmuck.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-LIP: Detmold. Ermittlungserfolg der lippischen Polizei - drei Drogendealer in U-Haft.
Lippe (ots)

Die Polizei Lippe führte am Dienstag (18. Oktober 2022) einen Schwerpunkteinsatz in dem Park am Parkhaus "Lustgarten" durch. Dort halten sich seit Jahren Menschen der Obdachlosen- und Betäubungsmittelszene auf. Es handelt sich um eine relativ kleine, örtliche Szene, die von Polizei und Ordnungsamt regelmäßig kontrolliert wird. Häufig gehen mit dem Konsum und Handel mit Betäubungsmitteln weitere Straftaten einher - die sogenannte Beschaffungskriminalität. Meist dreht es sich dabei um Diebstahlsdelikte und Hehlerei.

Die umfangreichen polizeilichen Ermittlungen der letzten Wochen führten schließlich auf die Spur einer Tätergruppe, die aus Albanien stammt. Diese treibt seit einiger Zeit einen regen Handel mit Betäubungsmitteln im Stadtgebiet von Detmold. Sie verkaufen auch an die örtliche Szene in dem Park. Insbesondre dealen diese Täter mit Marihuana und Kokain. Um dieser Tätergruppe habhaft zu werden, fand die konzentrierte Kontrolle in dem Park statt. Unterstützt wurde die Polizei Lippe bei dem Einsatz von Kräften der Einsatzhundertschaft aus Bielefeld sowie vom OA Detmold.

Zur Kontrollzeit hielten sich insgesamt 12 Personen in dem Park auf. Gegen sechs Personen mussten die Beamtinnen und Beamten Strafanzeigen schreiben, weil sie im Besitz von Betäubungsmitteln waren. Gegen drei Männer erhärtete sich der Verdacht, dass sie im größeren Umfang mit Betäubungsmitteln Handel treiben. Alle drei sind der albanischen Tätergruppe zuzuordnen. Neben den Drogen fand man bei ihnen auch kleinere Geldscheine, die in Summe einen vierstelligen Eurobetrag ergaben. Die Männer im Alter zwischen 26 und 28 Jahren verfügen über keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Ein Haftrichter ordnete die Untersuchungshaft gegen die drei an. Weiterhin stellte die Polizei Drogen sicher, die in einem Erd-Depot auf dem Gelände des Parks abgelegt worden waren. Wem diese Betäubungsmittel zuzuordnen sind, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Um den Park offener und einsehbarer zu gestalten und zukünftige Maßnahmen von Polizei und Ordnungsamt zu erleichtern, führte die Stadt Detmold in dem Zuge Baum- und Strauchschnittarbeiten durch.

POL-LIP: Detmold. Feuerteufel in leerstehendem Haus.
Lippe (ots)

Bislang Unbekannt entzündeten in einem leerstehenden Reihenhaus in der Siegfriedstraße vorsätzlich Feuer. Der Brand wurde den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei am Mittwoch (19. Oktober 2022), gegen 12:45 Uhr, gemeldet. Eine eingebaute Küche wurde durch das Feuer beschädigt; Gebäudeschaden entstand nicht. Hinweise auf den oder auf die Brandstifter nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 05231 6090 entgegen.

POL-LIP: Lemgo. Einbrecher klauen Tabakwaren.
Lippe (ots)

Bislang unbekannte Einbrecher verschafften sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen (18. - 19. Oktober 2022) gewaltsam Zugang zu einem Kiosk in der Breiten Straße. Die Täter hatten es ausschließlich auf Tabakwaren abgesehen. Wie hoch der Schaden ist, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Wer etwas Auffälliges beobachtet hat, setzt sich bitte unter 05231 6090 mit dem Kriminalkommissariat 2 in Verbindung.

POL-LIP: Lemgo-Brake. Fahndung mit Phantombild - wer kann Hinweise auf die Identität geben?
Lippe (ots)

Am frühen Morgen des 23.07.2022 (Samstag) soll eine zur Tatzeit 17-jährige Jugendliche in Lemgo-Brake Opfer eines Sexualdeliktes geworden sein. Gegen 7 Uhr fanden Zeuginnen die verstörte Jugendliche im Bereich der Sportanlage "Walkenfeld" und sahen einen Mann fortlaufen. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte ein Phantombild des Mannes gefertigt werden, das nunmehr nach einem richterlichen Beschluss veröffentlicht werden darf. Das Bild sowie eine Beschreibung des Mannes finden Sie in unserem Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndung/89583

Wer den Mann erkennt oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, meldet sich bitte unter 05231 6090 beim Kriminalkommissariat 1.

POL-LIP: Leopoldshöhe-Asemissen. LKW-Fahrer schubsen Lagenser zu Boden.
Lippe (ots)

Weil ihn das Fahrlicht eines stehenden LKWs geblendet hatte, sprach ein 58-jähriger Mann aus Lage den Trucker an. Dessen Gefährt stand am Mittwoch (19. Oktober 2022), gegen 6 Uhr, vor der Hauptzufahrt der Firma "Barkey" in der Gewerbestraße. Offenbar reizte die Ansprache den Fahrer derart, dass er aus seinem Führerhaus stieg, sich vor dem Lagenser aufbäumte und ihn anschrie. Plötzlich kam ein zweiter Fernfahrer dazu. Dieser stieß den 58-Jährigen zu Boden, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Als der 58-Jährige sein Smartphone zur Hand nahm, trat es ihm einer der beiden Trucker aus der Hand. Die Fernfahrer, die gebrochen Deutsch und untereinander Polnisch oder Russisch sprachen, verfügen beide über einen europäischen Phänotypus und werden folgendermaßen beschrieben. Fahrer 1: ca. 40 Jahre alt, ca. 1,70 - 1,75 m groß mit kurzen, dunkelblonden Haaren. Bekleidet war dieser Mann mit einem blau-grauen T-Shirt. Der zweite Tatverdächtige soll ca. 35 Jahre alt, ca. 1,80 - 1,85 m groß sein und kurze schwarze Haare haben. Dieser sei bekleidet mit einem dunkelblauen T-Shirt gewesen.

Wer morgens gegen 6 Uhr etwas beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der beiden LKW-Fahrer geben kann, setzt sich bitte telefonisch mit dem Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen in Verbindung; Telefon 05222 98180.

POL-LIP: Kalletal-Bentorf. Brand auf der Terrasse.
Lippe (ots)

Mittwochmorgen (19. Oktober 2022) stellte eine Bewohnerin eines Hauses in der Steinbrede einen Brand auf der Terrasse fest. Gegen 7:45 Uhr brannte dort ein Blumentopf aus Holz. Die Flammen hatten sich zwischenzeitlich auch auf die hölzerne Terrasse ausgebreitet. Das Feuer konnte mit eigenen Mitteln gelöscht werden, so dass die Feuerwehr nicht mehr eingreifen musste. Die Höhe des Sachschadens steht nicht fest. Eine Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Wer Mittwochmorgen in dem Zusammenhang etwas beobachtet hat, meldet sich bitte telefonisch unter 05231 6090 beim Kriminalkommissariat 1.

POL-LIP: Bad Salzuflen. "Unfallfrei - ich bin dabei" - noch Seminarplätze für Senioren frei.
Lippe (ots)

Am Mittwoch, den 26.10.2022, findet das beliebte Seminar "Unfallfrei - ich bin dabei" in Bad Salzuflen statt. Es geht wie immer um 09.00 Uhr bei der VHS, Hermannstraße 32 los und endet gegen 12.30 Uhr. Angesprochen sind ältere, "aktive" Kraftfahrer:innen, die ihr Wissen zum Thema Straßenverkehr auffrischen und erweitern möchten. Nach einem Einführungsvortrag, dem sich eine Diskussionsrunde anschließt, wird die Fahrzeugtechnik am eigenen PKW unter die Lupe genommen. Ein Highlight wird bei diesem Seminar sicherlich der Einsatz der neuen VR-Brille (Virtual Reality Brille). So "erleben" die Seniorinnen und Senioren Gefahrensituationen in der virtuellen Welt, ohne sich oder andere Verkehrsteilnehmende wirklich in Gefahr zu bringen.

Interessierte ältere, "aktive" Kraftfahrer können sich bei der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Lippe telefonisch unter 05231 / 609-4012, montags bis freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12.00 Uhr, informieren und anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen vom 24.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Schwerer Unfall zwischen Lastwagen und Auto auf der B64 - lange Straßensperrung bis in den späten Abend, Einbruch in Einfamilienhaus

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen vom 24.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Schwerer Unfall zwischen Lastwagen und Auto auf der B64 - lange Straßensperrung bis in den späten Abend, Einbruch in Einfamilienhaus

weiterlesen...
Polizeimeldungen vom 23.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Libori 2024 - Polizeipräsenz für ein sicheres Fest, Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen,Verkehrsunfall mit Wohnmobil

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner