23. November 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 23.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Weitere Betrugsfälle per Whatsapp, Erneut Einbruchsversuch in Weihnachtsmarkt-Stand

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Weitere Betrugsfälle per Whatsapp/Messenger-Dienste im Kreis Höxter
Kreis Höxter (ots)

Nach wie vor werden Fälle mit der aktuellen Betrugsmasche per WhatsApp und Messenger-Diensten im Kreis Höxter zur Anzeige gebracht. Betrogene, die in gutem Glauben Angehörigen helfen wollen, verlieren dabei nicht selten vierstellige Beträge.

Meist werden Opfer zunächst von angeblichen Angehörigen mit einer unbekannten Nummer per Handy-Nachricht kontaktiert. Die Täter geben vor, Tochter, Sohn oder Enkel des Opfers zu sein und behaupten, das eigene Handy sei defekt und man habe nun ein anderes Gerät mit neuer Nummer. Daher sollte die angeblich alte Nummer gelöscht werden. Nach kurzer Zeit folgt eine weitere Nachricht, in der ein angebliches weiteres Problem geschildert wird, weshalb der vermeintliche Angehörige dringend um Geld per Überweisung bittet.

So zum Beispiel in einem Ortsteil von Beverungen, als am 13. November eine 55-Jährige eine SMS erhielt, welche angeblich von ihrer Tochter stammte. Hier gingen die Täter nach dem gleichen Prinzip vor: So wurde die Frau gebeten, eine Rechnung für den angeblichen Kauf eines Laptops in Höhe von 2.000 Euro zu begleichen. Dieser Bitte kam die Betrogene zunächst nach und stelle erst später fest, dass es sich um einen Betrug handelte.

Ebenfalls um 2.000 Euro wurde am 22. November ein 65-Jähriger aus einem Ortsteil von Nieheim geprellt. Auch hier schrieben den Mann über WhatsApp an und baten um einen Geldbetrag. In der Überzeugung, dass es sich um seinen Sohn handeln würde, tätigte der Mann die Überweisung und bemerkte erst später den Betrug.

Die Polizei Höxter rät deshalb weiterhin: Wenn Sie von einer unbekannten Nummer angeschrieben werden und sich die andere Person als ein Bekannter/Verwandter mit neuer Nummer ausgibt, sollten Sie nochmal die bislang bekannte Nummer in Form einer Nachricht oder eines Anrufs kontaktieren. Gehen sie nicht auf Geldüberweisungen und -übergaben von Unbekannten ein und seien sie grundsätzlich misstrauisch. Verständigen Sie im Zweifel den Notruf unter 110. Weitere Informationen und Hinweise zu dieser Betrugsmasche unter hoexter.polizei.nrw

POL-HX: Autofahrerin nach Fahrradunfall gesucht
Brakel (ots)

In Brakel ereignete sich am Freitag, 18. November, um 7.45 Uhr ein Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto.

Ein schwarzer Kleinwagen wollte aus der Straße "Am Thy" nach links auf die Rosenstraße abbiegen und stieß dabei mit einem Fahrradfahrer zusammen, welcher von rechts aus der Rosenstraße kam. Der Fahrradfahrer wurde nicht verletzt, stellte zunächst auch keine Beschädigungen am Rad fest. Die Autofahrerin kümmerte sich um den Radfahrer, man sprach miteinander, jedoch wurden keine weiteren Personalien ausgetauscht, bevor beide ihre Fahrt fortsetzten.

Im Nachhinein stellte der Radfahrer doch noch Beschädigungen an seinem Fahrrad fest, weshalb die betroffene Autofahrerin nun gebeten wird, sich mit der Polizei in Höxter unter Telefon 05271/962-0 in Verbindung zu setzen. Sie wird beschrieben als 40 bis 50 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß mit weißen Haaren und fuhr einen schwarzen Kleinwagen mit den Kennzeichenfragmenten HX-W.

POL-PB: Müllcontainer auf Westfriedhof in Brand gesetzt
Bildunterschrift: Einige Abfallcontainer brannten vollständig nieder, andere wurden durch die Hitze beschädigt
Paderborn (ots)

POL-PB: Müllcontainer auf Westfriedhof in Brand gesetzt Bildunterschrift: Einige Abfallcontainer brannten vollständig nieder, andere wurden durch die Hitze beschädigt Paderborn (ots)

(mb) Am frühen Mittwochmorgen sind auf dem Westfriedhof an der Riemekestraße mehrere Müllcontainer und Abfalltonnen durch Feuer zerstört oder beschädigt worden. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht Zeugen.

Ein Zeuge, der gegen 03.55 Uhr mit seinem Hund unterwegs war, bemerkte Feuer auf dem Friedhof und alarmierte die Feuerwehr. Auf dem Friedhof wurden an drei verschiedenen Standorten von Abfallbehältern Feuer festgestellt. Die Feuerwehr löschte die Brände. Zwei große Container und mehrere kleine Kunststoff-Mülltonnen brannten vollständig nieder. Weitere Behälter wurden durch die Hitze beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Brandorte befanden sich in den nördlich zur Straße Im Lohfeld gelegenen Bereichen des Friedhofs. Bereits am 16.10.2022 hatten unbekannte Täter Müllbehälter auf dem Friedhof in Brand gesetzt (Polizeibericht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5345495)

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen machen können. Sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05251/3060

POL-PB: Erneut Einbruchsversuch in Weihnachtsmarkt-Stand
Paderborn (ots)

(mb) Am frühen Mittwochmorgen kam es erneut zu einem Einbruch in einen Verkaufsstand des Weihnachtsmarkts auf dem Rathausplatz

Gegen 05.50 Uhr hörte ein Mitarbeiter des eingesetzten Wachschutzes Einbruchsgeräusche aus Richtung einer der Verkaufshütten auf dem Rathausplatz. Als er hinter die Hütte schaute, konnte er nur eine dunkel gekleidete Person in Richtung Marienplatz flüchten sehen. Die Tür des kleinen Spirituosenhandels war aufgebrochen worden. Vermutlich hatte der Täter noch keine Beute gemacht.

Sachdienliche Hinweise auf Tatverdächtige nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Lkw-Gespann blockiert Nordhagener Straße
Bildunterschrift: Viel "Schrott" und Flurschaden auf der Nordhagener Straße
Delbrück (ots)

Viel "Schrott" und Flurschaden auf der Nordhagener Straße Delbrück (ots)

(mb) Viel Schrott, aber niemand verletzt. So die Kurz-Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Nordhagener Straße am Mittwoch.

Gegen 13.20 Uhr fuhr ein 27-Jähirger Lkw-Fahrer mit einem Absetzmulden-Gespann auf der Nordhagener Straße von der B64 in Richtung Westenholzer Straße. Kurz vor dem Verbindungsweg zur Westenholzer Straße geriet der mit neun Tonnen Schrott beladene Lkw-Anhänger auf die aufgeweichte Bankette. Der Anhänger sackte ab und wurde vom Zugfahrzeug noch mehrere Meter durch den Graben gezogen. An der Betonkante des Wasserdurchlasses in der Einmündung zum Verbindungsweg kippte der Anhänger auf die Seite und der Schrott landete auf einer Grünfläche. Dem Lkw-Fahrer passierte nichts, aber das Gespann blockierte die gesamte Straße. Mit einem Radlager und Baggern eines nahe gelegenen Unternehmens wurde der Schrot beseitigt und der havarierte Anhänger wieder aufgerichtet. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um den angerichteten Flurschaden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Noch laufen die Aufräumarbeiten. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis etwa 16.30 Uhr an.

POL-PB: Tatverdächtiger nach Zeugenhinweisen festgenommen - Einbrüche und Diebstähle geklärt
Paderborn (ots)

(mb) Nach der Festnahme eines 38-jährigen Mannes am Mittwoch letzter Woche laufen bei der Polizei die Ermittlungen. Der Tatverdächtige soll für zahlreiche Einbrüche verantwortlich sein. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Am Mittwoch, 16.11.2022, suchten zwei Reinigungskräfte eines Paderborner Hotels mittags ihren Aufenthaltsraum im Hotel auf. Dabei erwischten sie einen fremden Mann, der sich an den Taschen der beiden Frauen zu schaffen machte und das Portmonee einer Zeugin bereits in der Hand hielt. Der Dieb ergriff sofort die Flucht. Das Opfer meldete sich umgehend bei der Hotelleitung. Über eine Kamera war zu sehen, wie der Täter das Hotel über eine Feuerleiter verließ. Die Polizei wurde alarmiert. Ein Hotelmitarbeiter (38) stellte den Tatverdächtigen und nahm ihm das gestohlene Portmonee wieder ab. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei im Hotel fest. Als das erste Streifenteam am Tatort eintraf, kam der Tatverdächtige mit mehreren Taschen bepackt aus dem Hotel und wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten Ausweise und andere Dokumente verschiedener Personen sowie weiteres mutmaßliches Diebesgut. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen vorbestraften Mann, der erst im September aus der Haft entlassen worden war. Der 38-Jährige wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Er hatte sich erst nachts in das Hotel eingemietet. Eine Durchsuchung des Zimmers brachte keine weiteren Erkenntnisse.

Allerdings war der Tatverdächtige bereits eine Woche zuvor nach Zahlungsschwierigkeiten aus einem anderen Paderborner Hotel verschwunden. Er hatte dort Ende Oktober eingecheckt und die Übernachtungen täglich bar bezahlt. Als er kein Geld mehr hatte, tauchte der Hotelgast unter. Die Hotelleitung öffnete nach zwei Tagen das Zimmer und fand diverse Dokumente auf den Namen anderer Personen und andere verdächtig Dinge, sodass die Polizei informiert wurde. Die Kripo durchsuchte das Zimmer und stellte das mutmaßliche Diebesgut sicher. Aufgrund der Dokumente konnten einige Asservate bereits angezeigten Diebstählen oder Wohnungseinbrüchen zugeordnet werden.

Bei seiner Festnahme hatte der Tatverdächtige Beute aus einem in der Nacht zuvor verübten Wohnungseinbruch in der Roeingstraße dabei. Zudem wurde Beute aus zwei Auto-Einbrüchen und einem Diebstahl aus einer Turnhalle sichergestellt. Die Ermittlungen zur Zuordnung weiteren Diebesguts dauern derzeit an.

Der 38-jährige Tatverdächtige wurde letzte Woche Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

POL-LIP: Lemgo-Brake. Raub auf Supermarkt.
Lippe (ots)

Am Dienstagabend (22.11.2022) wurde ein Supermarkt in der Lemgoer Straße in Brake überfallen. Ein bislang Unbekannter betrat gegen 20.50 Uhr das Lebensmittelgeschäft, nahm sich zunächst ein Getränk und ging anschließend in Richtung Kasse, um zu bezahlen. Dort bedrohte er die 18-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und entwendete etwas Bargeld aus der geöffneten Kasse. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute aus dem Supermarkt in unbekannte Richtung. Eine Zeugin beschreibt den Räuber wie folgt: ca. 1,80 m groß, 30 bis 40 Jahre alt, dunkler, gepflegter Vollbart, schwarze Kleidung (Jeans, Jacke, Mütze und Handschuhe). Das Kriminalkommissariat 2 bittet unter der Rufnummer 05231 6090 um sachdienliche Hinweise zum Raub

POL-LIP: Detmold. Polizeibeamte mit Messer bedroht.
Lippe (ots)

Am Dienstagabend (22.11.2022) wurde die Polizei gegen 22.40 Uhr zu einem Supermarktgelände in der Ernst-Hilker-Straße gerufen, auf dem sich eine verdächtige Person aufhalten sollte. Vor Ort näherte sich den Beamten auf dem Parkplatz ein Mann, der von ihnen aufgefordert wurde sich auszuweisen. Dieser Anweisung kam er nicht nach. Stattdessen zog er ein Küchenmesser aus seiner Jackentasche und blieb damit vor den Einsatzkräften stehen. Nach Aufforderung eines Beamten mit vorgehaltener Schusswaffe, das Messer umgehend beiseite zu legen, warf der Mann dieses in Richtung der Polizisten auf den Boden. Nachdem ihn die Einsatzkräfte überwältigen konnten, wurde er aufgrund seiner mentalen Verfassung in eine psychiatrische Einrichtung gebracht

POL-LIP: Detmold-Heidenoldendorf. In Bürocontainer eingebrochen.
Lippe (ots)

In der Klingenbergstraße war in der Nacht von Montag auf Dienstag (21./22.11.2022) ein Bürocontainer das Ziel von Einbrechern. Sie hebelten die Tür des Containers auf und stahlen aus dem Büro eine Tasche, einen Laptop der Marke "HP", eine Bohrmaschine sowie Bürounterlagen im Wert von rund 250 Euro. Wer zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet hat, setzt sich bitte telefonisch unter 05231 6090 mit dem Kriminalkommissariat 2 in Verbindung

POL-LIP: Detmold. E-Roller gestohlen.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter stahlen am Dienstagabend (22.11.2022) zwischen 21.50 und 22.20 Uhr einen E-Roller vom Theaterplatz in der Innenstadt, indem sie das Schloss aufbrachen. Der Roller war zuvor verschlossen in einem Fahrradständer neben dem Haupteingang des Theaters abgestellt worden. Es handelt sich um ein schwarzes Modell der Marke "Xiaomi" im Wert von rund 380 Euro. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten sich unter 05231 6090 an das Kriminalkommissariat 2 zu wenden, wenn Sie Hinweise zum Diebstahl geben können

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg-Veldrom. Durch Glätte von der Fahrbahn abgekommen.
Lippe (ots)

Weil sein Auto durch Schnee und Eis auf der Fahrbahn ins Rutschen geriet, verunfallte ein Bad Meinberger am Montagmorgen (21.11.2022) auf der Bauernkampstraße. Gegen 5.30 Uhr war der 62-Jährige dort mit seinem Mercedes in Richtung Horn-Bad Meinberg unterwegs. Als er seinen Wagen in einer Linkskurve abbremste, rutschte dieser weg, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Hauswand eines Feuerwehrgerätehauses. Der Mann wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro, der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Fahrzeug nicht über eine passende Bereifung verfügte: Es war noch mit Sommerreifen ausgestattet, die nicht für das winterliche Wetter geeignet sind.

Die Polizei rät dringend: Damit Sie auch bei Schnee und Eis auf den lippischen Straßen sicher an Ihr Ziel gelangen, sollten Sie nur mit Winter- oder Ganzjahresreifen fahren, die Geschwindigkeit entsprechend anpassen, keine ruckartigen Lenkbewegungen machen und genügend Abstand zum Fahrzeug vor Ihnen halten. Auf freier Strecke ist gelegentlich eine kurze Bremsprobe zu empfehlen, um ein Gefühl für die Situation auf der Straße und den Bremsweg auf glatter Fahrbahn zu bekommen

POL-LIP: Leopoldshöhe-Krentrup. Rot übersehen und Vorfahrt missachtet.
Lippe (ots)

Auf der Schötmarschen Straße in Krentrup kam es Dienstagnacht (22.11.2022) zu einem Unfall, an dem ein Auto und LKW beteiligt waren. Ein 33-Jähriger aus Lage fuhr gegen 23.50 Uhr mit seinem Ford auf der Schackenburger Straße in Richtung Lage. Als er sich im Kreuzungsbereich zur Schötmarschen Straße befand, missachtete ein 39-Jähriger aus Obernkirchen dessen Vorfahrt. Dieser war mit seinem LKW in Richtung Bad Salzuflen unterwegs und überfuhr die Ampel, die für ihn Rot zeigte, so dass beide Fahrzeuge auf der Kreuzung miteinander kollidierten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro, Ford und LKW mussten abgeschleppt werden. Der Lagenser wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Vorsorglich brachten Rettungswagen beide Unfallbeteiligten in umliegende Krankenhäuser

POL-LIP: Lemgo. Vom Unfallort geflüchtet - wer kann Hinweise geben?
Lippe (ots)

Im Kreisverkehr "Vogelsang / Wilmersiek" ereignete sich am Montagmorgen (21.11.2022) ein Verkehrsunfall, bei dem ein 15-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde und der Unfallverursacher flüchtete. Der Junge aus Lemgo fuhr gegen 7.30 Uhr mit seinem Rad auf der Straße "Wilmersiek" in den Kreisverkehr hinein und wollte diesen in Richtung "Pöstenweg" verlassen. In Höhe der Ausfahrt "Vogelsang" fuhr plötzlich ein dunkles Auto in den Kreisverkehr ein und übersah den Jugendlichen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Radfahrer dem Wagen aus, stürzte dabei und wurde leicht verletzt. Der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen Fahrzeuges flüchtete vom Unfallort. Das Verkehrskommissariat bittet nun unter der Rufnummer 05231 6090 um Hinweise zu dieser Person bzw. dem beteiligten Wagen.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Buddenberg Kunststoffe Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
VUP Brakel,   1 tödlich verletzte Person:
Polizeimeldungen

VU mit einer getöteten Person, Brakel, Belllersen, L886/L825

weiterlesen...

Neueste Artikel

Paderborner Tanzszene präsentiert sich am Wochenende
News aus dem Hochstift

Tanz OWL: Gemeinschaftsproduktion „dranbleiben!“ wird 2x im Neuhäuser Schloss aufgeführt

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...
Verkehrsunfall mit angefahrenem Kind, Höxter Albaxer Straße / Am Wiehenbrink
Polizeimeldungen

Voraussichtlich leicht verletzt, erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner