24. Mai 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 24.05.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Frontalzusammenstoß zwischen Sattelschlepper und Auto, Festnahme nach Brakeler Handgemenge, 264 Verstöße bei Verkehrseinsatz festgestellt

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Frontalzusammenstoß zwischen Sattelschlepper und Auto
Steinheim (ots)

Schwer verletzt wurde eine 86-jährige Pkw-Fahrerin nach einem Unfall mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag, 23.05.2023, gegen 12:15 Uhr auf der B 252 in Höhe der Abfahrt Steinheim-Bergeheim. Ein 53-jähriger Mann aus dem Kreis Lippe fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Tanklastsattelschlepper von Steinheim Richtung Nieheim. Ihm entgegen kam eine 86-jährige Steinheimerin mit einem schwarzen Volkswagen. Als diese Richtung Bergheim abbog, kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Fahrer des Sattelschleppers wurde anschließend leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Da der VW der 86-jährigen nicht mehr fahrbereit war, musste er mit einem örtlichen Unternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die B 252 war für die Dauer der Unfallaufnahme in Richtung Nieheim für zwei Stunden einseitig gesperrt. /buc

POL-HX: Festnahme nach Brakeler Handgemenge
Brakel (ots)

Die Ermittlungen nach dem gestrigen Handgemenge in der Brakeler Innenstadt (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5515918) konnten erfolgreich fortgesetzt werden.

So konnte der 23-jährige Tatverdächtige am Dienstagnachmittag durch Ermittler der Kriminalpolizei Höxter an seiner Höxteraner Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Im Anschluss an die Festnahme konnten die Polizeibeamten die Waffe des Tatverdächtigen in der Wohnung auffinden und sicherstellen. Hierbei handelt es sich um eine Spielzeugpistole, welche baulich so verändert wurde, dass sie täuschend echt aussah.

POL-HX: 264 Verstöße bei Verkehrseinsatz festgestellt
Kreis Höxter (ots)

Bei der Vorstellung der Verkehrsbilanz 2022 im diesjährigen März betonte der Leiter der Direktion Verkehr der Polizei Höxter Markus Tewes bereits, dass sich die meisten Unfälle mit Schwerverletzten und Getöteten außerhalb geschlossener Ortschaften ereignen. Da hohe Geschwindigkeiten das sind, was die schweren Unfälle ausmacht, sollen die Schwerpunkte der Verkehrsüberwachung dort durchgeführt werden. Einen solchen Schwerpunkteinsatz gab es am gestrigen Dienstag, 23.05.2023, wo Geschwindigkeitskontrollen entlang der Bundesstraßen 239, 241 und 252 durchgeführt wurden.

Bei diesem Kontrolleinsatz wurden 264 Verstöße, davon alleine 253 Geschwindigkeitsüberschreitungen, festgestellt. Besonders eilig hatte es ein Autofahrer auf der B 252 in Höhe Nieheim-Holzhausen, welcher mit 143 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs war. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Zu schnell war hier auch der Fahrer eines Lastwagens unterwegs, welcher mit einer Geschwindigkeit von 86 km/h bei erlaubten 60 km/h gemessen wurde. Da dieser keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte, musste er zur Durchführung des Bußgeldverfahrens eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Dazu führt Markus Tewes aus: "Nicht angepasste und überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptunfallursache und zudem verantwortlich für die schweren Folgen bei Verkehrsunfällen. Die Polizei appelliert daher an alle Verkehrsteilnehmer: Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Damit schützen Sie Menschenleben."

Beteiligt an diesem Einsatz waren Kontrollteams der Direktion Verkehr und des Streifendienstes der Kreispolizeibehörde Höxter, außerdem der Radarwagen des Kreises Höxter. Die Kreispolizeibehörde Höxter wird zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen auch weiterhin derartige gebündelte, großangelegte Kontrollmaßnahmen im Straßenverkehr durchführen. /buc

POL-PB: Hochwertige Fahrradständer am Domplatz entwendet
Paderborn (ots)

Fotos: Diese Fahrrad-Anlehnbügel wurden entwendet. Einige standen - wie hier auf einem Archivbild - an der Gaukirche Ecke Gaukirchweg. Fotos: Stadt Paderborn/Matthias Amediek

 

Fotos: Diese Fahrrad-Anlehnbügel wurden entwendet. Einige standen - wie hier auf einem Archivbild - an der Gaukirche Ecke Gaukirchweg. Fotos: Stadt Paderborn/Matthias Amediek

Fotos: Diese Fahrrad-Anlehnbügel wurden entwendet. Einige standen - wie hier auf einem Archivbild - an der Gaukirche Ecke Gaukirchweg. Fotos: Stadt Paderborn/Matthias Amediek

(mb) Wegen des Diebstahls von über einem Dutzend Fahrradanlehnbügel am Paderborner Domplatz ermittelt die Polizei und sucht Zeugen.

Die Fahrradanlehnbügel aus Baubronze sind eine Sonderanfertigung, die speziell für den Umbau des Domplatzes 2016 angefertigt wurden. Über mehrere Tage bis Wochen wurden die Ständer nach und nach vor der Gaukirche und vor dem Generalvikariat entwendet. Die Stadt Paderborn erstattete Mitte Mai Strafanzeige bei der Polizei.

Bei der Aufklärung des Diebstahls könnten die Nutzer der Fahrradständer oder andere Personen als Zeugen hilfreich sein.

Die Polizei fragt:

Wann ist einem Passanten oder Radler erstmals aufgefallen, dass ein oder mehrere Ständer fehlen?

Wer hat verdächtige Personen beobachtet, die sich den Ständern zu schaffen machten oder diese wegtrugen?

Wo sind diese Anlehnbügel in den letzten Wochen abseits des Domplatzes gesehen worden?

Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060.

Werbung auf Unser Bad Driburg - sprechen Sie uns an

POL-PB: Heftiger Auffahrunfall auf Dubelohstraße
Paderborn (ots)

(mb) Nach einem Auffahrunfall bei überhöhter Geschwindigkeit mussten eine Autofahrerin und ein Autofahrer am Mittwoch verletzt ins Krankenhaus. Zwei weitere Autoinsassen erlitten einen Schock.

Ein 64 jähriger Mann fuhr gegen 10.20 Uhr mit einem Toyota RAV4 auf der Dubelohstraße stadteinwärts. Laut Zeugenaussagen war das SUV in Schlangenlinien und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Vor dem Toyota fuhren ein Audi und ein Skoda. Der Audi-Fahrer (32) bemerkte das viel zu schnell herankommende Fahrzeug im Rückspiegel und wich nach links auf den Gegenfahrstreifen aus. Der Toyota-Fahrer passierte den Audi und fuhr mit ungebremster Geschwindigkeit auf den davor fahrenden Skoda Oktavia Kombi auf, der von einer 42-jährigen Frau gefahren wurde. Durch den Aufprall wurde das SUV des 64-Jährigen in die Luft geschleudert und kam seitlich auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand. Der Skoda blieb mit starkem Heckschaden stehen.

Andere Passanten eilten zur Hilfe und richteten das SUV wieder auf, sodass dem verletzten Fahrer Erste Hilfe geleistet werden konnte. Der 64-Jährige wurde am Unfallort notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Auch die verletzte Skoda-Fahrerin musste ins Krankenhaus. Die Insassen des unbeschädigten Audis erlitten einen Schock.

Die Dubelohstraße musste zwischen Taubenweg und Heinz-Nixdorf-Ring bis 12.00 Uhr gesperrt werden.

POL-PB: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß
Salzkotten-Niederntudorf (ots)

(mb) Bei einer Frontalkollision auf dem Kleiner Hellweg (K37) haben am Dienstagnachmittag eine Autofahrerin lebensgefährliche Verletzungen und Autofahrer schwere Verletzungen erlitten.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 16.05 Uhr. Laut erster Ermittlungen des Verkehrsunfallaufnahmeteams fuhr ein 39-jähriger Mann mit einem Renault Megane in Richtung Oberntudorf. In der leichten Rechtskurve in Höhe der Einmündung "Lohnkämpen" geriet der Renault nach links in den Gegenverkehr. Dort kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem Opel Corsa, der von einer 66-jährigen Frau gefahren wurde. Der Corsa schleuderte über den Radweg in eine Wiese und blieb mit Totalschaden entgegen der Fahrrichtung stehen. Auch der Renault schleuderte herum und blieb ebenfalls total beschädigt auf der Straße stehen.

Sowohl die Corsa-Fahrerin wie auch der Renault-Fahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Der eingesetzte Notarzt forderte aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen der 66-.Jährigen einen Rettungshubschrauber an, mit dem die Verletzte in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde. Der Renault-Fahrer kam mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus.

Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft ein und beschlagnahmte beide Autos. Bis 20.30 Uhr war die K37 zwischen dem Kreisverkehr L751/Wewelsburg und dem Kreisverkehr Vom-Stein-Straße komplett gesperrt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Paderborn wurde der Tatverdächtige nach der Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung am Mittwoch wieder entlassen. /buc

POL-PB: Radfahrer (22) schwer verletzt
Paderborn (ots)

(mb) Auf dem Heinz-Nixdorf-Ring ist am Dienstagabend ein Radfahrer bei der Kollision mit einem Pkw schwer verletzt worden.

Gegen 22.30 Uhr fuhr ein 67-jähriger Mann mit einem 3er BMW auf dem Heinz-Nixdorf-Ring in Richtung Frankfurter Weg. Als er die Einmündung Stedener Feld passierte, zeigte die Ampel laut mehrerer Zeugenaussagen grün. Aus dem Stedener Feld kommende querte ein 22-jähriger Radfahrer den Heinz-Nixdorf-Ring und wurde von dem BMW frontal erfasst. Der unbehelmte Mann flog über die Motorhaube und prallte gegen die Frontscheibe des Autos. Er blieb schwerverletzt mit Kopfverletzungen auf der Straße liegen. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.

POL-LIP: Detmold. Auto kollidiert mit Mauer.
Lippe (ots)

Ein 30-jähriger Detmolder bog am Dienstagabend (23.05.2023) gegen 20:57 Uhr mit seinem Toyota von einer Grundstückszufahrt auf die Lemgoer Straße in Fahrtrichtung Lemgo ein und übersah dabei einen vorrangberechtigten VW Golf. Der 23-jährige Fahrer des Golfs, welcher vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ausweichen musste, kollidierte daraufhin mit einer Mauer. Durch die Kollision wurde er leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. Der nicht mehr fahrbereite VW Golf wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 23.000 Euro

POL-LIP: Lemgo. Einbruch in Imbiss.
Lippe (ots)

In der Nacht von Montag auf Dienstag (22./23.05.2023; 20:30 - 07:00 Uhr) drangen Unbekannte in einen Imbiss in der Engelbert-Kaempfer-Straße ein. Dabei entwendeten sie einen Schlüssel und Bargeld. Das Kriminalkommissariat 2 bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg - Horn. Sachbeschädigung an Pkw.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter zerstachen die Reifen und zerkratzten den Lack eines Fiat Punto in der Gebrüder-Künnemeyer-Straße. Laut der Zeugenaussage des Autobesitzers kann der Tatzeitraum auf Montagnachmittag bis Dienstagmorgen (22./23.05.2023; 17 - 07 Uhr) eingegrenzt werden. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 05222 98180 zu melden

POL-LIP: Lemgo. Einbruch in Schulkiosk - Bargeld und Süßigkeiten gestohlen.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Montag auf Dienstag (22./23.05.2023 20 - 07 Uhr) in den Kiosk einer Schule in der Straße Rampendal ein. Dabei wurden Bargeld und Süßigkeiten entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden

POL-LIP: Detmold. Einbruch in Werkstatt: Diebstahl von Handys und Bargeld.
Lippe (ots)

In der Blaise-Pascal-Straße brachen unbekannte Täter in eine Werkstatt ein. Sie verschafften sich auf nicht bekannte Weise Zutritt und stahlen mindestens zwei Handys und eine geringe Menge Bargeld. Die Tatzeit konnte auf Montagabend bis Dienstagmorgen (22./23.05.2023 21 - 07 Uhr) eingegrenzt werden. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090 zu melden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe   Stellenangebote Prima Aktiv

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen vom 24.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Schwerer Unfall zwischen Lastwagen und Auto auf der B64 - lange Straßensperrung bis in den späten Abend, Einbruch in Einfamilienhaus

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen vom 24.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Schwerer Unfall zwischen Lastwagen und Auto auf der B64 - lange Straßensperrung bis in den späten Abend, Einbruch in Einfamilienhaus

weiterlesen...
Polizeimeldungen vom 23.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Libori 2024 - Polizeipräsenz für ein sicheres Fest, Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen,Verkehrsunfall mit Wohnmobil

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner