25. März 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 25.03.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Schwertransport bleibt liegen, Wohnungsbrand fordert Todesopfer, Unfallflucht und mehr

POL-HX: Schwertransport bleibt in Bad Driburg liegen Bad Driburg (ots)

POL-HX: Schwertransport bleibt in Bad Driburg liegen
Bad Driburg (ots)

 

POL-HX: Schwertransport bleibt in Bad Driburg liegen Bad Driburg (ots)

Einen unfreiwilligen Zwischenstopp in Bad Driburg musste am Donnerstag, 24. März, ein Schwertransport einlegen. Kurz nach 22 Uhr platzte bei dem mit einer mobilen Brechanlage beladenen Gespann beim Abbiegen von der Bahnhofstraße auf die Langestraße ein Hydraulikschlauch.

Kurz vor dem Bahnübergang versperrte der Schwertransport dabei die komplette Einmündung, so dass ein Passieren der Gefahrenstelle nur über den Gehweg möglich war. Der Schwertransport hatte eine Länge von 28 Metern und eine Gesamtmasse des Zuges von 136 Tonnen.

Eine Pannenfirma zur Schadensbeseitigung wurde aus Oberhausen angefordert. Das auslaufende Hydrauliköl wurde durch den Löschzug Bad Driburg gebunden.

Der Transport konnte kurz vor 2 Uhr nachts seine Fahrt wieder fortsetzen. /nig

POL-HX: Unfallflucht in Nieheim
Nieheim (ots)

Nach einer Unfallflucht am Mittwoch, 23. März, auf dem Parkplatz des Schwimmbades in Nieheim sucht die Polizei Zeugen.

Die Fahrerin eines grauer VW Touran parkte zwischen 16.30 Uhr und 18.40 Uhr während einer Schulveranstaltung auf dem Parkplatz an der Straße Zur Warte. Anschließend stellte sie Kratzer und eine Delle am linken Heck auf Höhe des Rücklichtes fest. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro. Da der Verursacher sich entfernt hatte, ohne eine Schadensregulierung zu veranlassen, ermittelt das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter wegen Unfallflucht.

Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05271/962-0 zu melden. /ell

POL-HX: Schwerpunktkontrolle im Kreis Höxter
Kreis Höxter (ots)

POL-HX: Schwerpunktkontrolle im Kreis Höxter Kreis Höxter (ots)

Mit einem Schwerpunkt auf zu hohe Geschwindigkeiten außerhalb geschlossener Ortschaften kontrollierte die Kreispolizeibehörde Höxter am Donnerstag, 24. März, gezielt einige Straßenabschnitte im Kreis Höxter. Im Mittelpunkt standen die überörtlichen Straßen B64, B252, B239 und die L 828.

Im Laufe der mehrstündigen Kontrollen mit Laser und Radar wurden insgesamt 72 Tempoverstöße registriert. Diese teilen sich auf in 42 Verwarngelder und 20 Ordnungswidrigkeitsanzeigen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie 10 Tempoverstöße innerorts.

Spitzenreiter waren bei Herlinghausen an der B7 zwei Fahrzeugführer, die mit 111 Km/h (nach Abzug 107 Km/h) in der 70er-Zone gemessen wurden. Darüber hinaus wurden sieben Anzeigen wegen Ablenkung bzw. Handy am Steuer gefertigt.

Im Sinne der Präventionsarbeit wurden etwa die Hälfte der Fahrzeuge, die zu schnell gemessen wurden, direkt angehalten und die Fahrerinnen und Fahrer im persönlichen Gespräch auf ihr Fehlverhalten und die damit verbundenen Gefahren im Straßenverkehr hingewiesen. /nig

POL-PB: Wohnungsbrand fordert Todesopfer
Paderborn (ots)

(mb) Bei den Löscharbeiten aufgrund eines Wohnungsbrands in einem neuen Mehrfamilienhaus an der Neuhäuser Straße hat die Feuerwehr am Donnerstagabend eine Leiche entdeckt. Die Person ist noch nicht identifiziert. Kriminalbeamte untersuchen derzeit den beschlagnahmten Brandort.

Gegen 21.55 Uhr ging die Meldung über ein Feuer in dem Mehrparteienhaus bei Polizei und Feuerwehr ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus den Fenstern einer Dachgeschosswohnung. Die Bewohner flüchteten aus dem Haus. Das Dachgeschoss war völlig verqualmt. Die Feuerwehr drang in die brennende Wohnung ein und löschte das Feuer. Bei den Löscharbeiten entdeckten die Wehrleute eine Leiche, die bislang noch nicht identifiziert werden konnte. Die Wohnung wurde durch das Feuer völlig zerstört und ist einsturzgefährdet. Auch das Dach sowie eine darauf installierte Solaranlage wurden erheblich beschädigt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr und das Ordnungsamt betreuten die rund 25 Bewohner. Sie wurden noch in der Nacht in einem Paderborner Hotel untergebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identifizierung des Leichnams dauern an.

POL-PB: Kontrollen in Hövelhof und Ostenland - Schwerpunkte Drogen und Geschwindigkeit
Kreis Paderborn (ots)

POL-PB: Kontrollen in Hövelhof und Ostenland - Schwerpunkte Drogen und Geschwindigkeit Kreis Paderborn (ots)

Bei Kontrollen am Mittwoch und Donnerstag (23. und 24.03.2022) in Hövelhof und Ostenland stellten die Einsatzkräfte zahlreiche Verstöße fest. Zehn Fahrzeugführer durften nach der Kontrolle nicht weiterfahren.

Am Mittwoch kontrollierten Polizeikräfte tagsüber in Hövelhof den Verkehr auf der Schloßstraße. Der Schwerpunkt lag hier auf Alkohol und Drogen. Deswegen begleitete ein Arzt die Kontrollen, da im Verdachtsfall Blutproben genommen werden müssen. Und Verdachtsfälle ließen nicht lange auf sich warten.

Ein 24-jähriger Twingo-Fahrer aus Paderborn wurde als erstes kontrolliert. Er fuhr nicht nur unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sondern auch ohne gültigen Führerschein. Bei ihm und seinem 36-jährigen Beifahrer fanden die Beamte Tütchen mit mutmaßlichen Drogensubstanzen. Sie stellten das Auto sicher und zeigten beide wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und und den Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis an.

Ein VW Golf-Fahrer (36 Jahre alt) wurde gestoppt, weil er nicht angeschnallt war. Außerdem war die Hauptuntersuchung seit März 2020 überfällig, Auch bei ihm war der Drogenvortest positiv. Ein weiterer positiver Test zeigte sich bei einer 35-jährigen Ford-Fahrerin aus Hövelhof. Allen wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen.

Neben den Drogenverstößen zogen die Einsatzkräfte fünf Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr, ebenso viele hatten ihre Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert und wurden deswegen angezeigt. Vier Anzeigen fertigten die Beamten wegen Handynutzung am Steuer.

Ein E-Scooter-Fahrer fuhr mit einem Versicherungskennzeichen aus dem Vorjahr, so dass kein Versicherungsschutz bestand. Auch hier kam es zur Anzeige.

Bei zwei Mofafahrern prüften die Beamten die Fahrzeuge mittels Rollenprüfstand. Bei einem Mofa fiel eine technische Veränderung zur Erhöhung der Geschwindigkeit auf. Dadurch fiel es in die Kategorie Motorrad. Dafür hatte der Fahrer keinen Führerschein und kassierte die entsprechende Strafanzeige.

In Summe fertigten die Polizisten und Polizistinnen sieben Kontrollberichte aufgrund von festgestellten Mängeln an den kontrollierten Kraftfahrzeugen. 16 Mal war ein Verwarnungsgeld fällig, beispielsweise, weil die Fahrer ihren Führerschein nicht dabei hatten oder als "Gurtmuffel" auffielen.

Auch im Güterverkehr gab es Verstöße: Sechs mal hielten LKW-Führer die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht ein, bei einem Fahrer war die Fahrerlaubnis abgelaufen. Der Lkw musste durch einen kontaktierten Mitarbeiter übernommen werden.

Am Donnerstag kontrollierte die Paderborner Polizei in Ostenland mit dem Schwerpunkt auf Geschwindigkeitsverstößen. Hier fielen 14 Verkehrsteilnehmer auf, die die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h missachteten. Die Verstöße lagen dabei alle im Bereich von Verwarngeldern.

#PassAuf! - Die Polizei führt im Kreis Paderborn regelmäßig Verkehrskontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durch und macht die Ergebnisse öffentlich. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit, Ablenkung oder wie am Mittwoch Alkohol- und Drogen - es geht immer um die Bekämpfung von Unfallursachen die zu schlimmen Verkehrsunfällen führen

POL-PB: Motorradtour endet für 64-Jährigen im Krankenhaus
Bad Wünnenberg (ots)

(mb) Bei einem Alleinunfall auf der L956 hat ein Motorradfahrer (64) am Freitag schwere Verletzungen erlitten.

Gegen 11.00 Uhr fuhr eine Gruppe von vier Motorradfahrern aus dem Kreis Gütersloh auf der L956 von der B480 in Richtung Bleiwäsche. Kurz vor der späteren Unfallstelle überholten die Kradfahrer noch einen Lkw. Beim Durchfahren einer leichten Rechtskurve kam der 64-Jährige vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr einen Leitpfosten und geriet in den Straßengraben. Die 1200er BMW überschlug sich. Der 64-jährige blieb bewusstlos im Straßengraben liegen. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, musste aber nach notärztlicher Versorgung am Unfallort nicht zum Transport eingesetzt werden. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht

POL-PB: Applaus für scheidenden Wachleiter
Paderborn/Büren (ots)

 

POL-PB: Applaus für scheidenden Wachleiter Paderborn/Büren (ots)

Bildunterschrift:

Landrat Christoph Rüther (l.), EPHK Thomas Wiehe (r)

(mb) Am Freitag hat Landrat Christoph Rüther (Foto links) den Leiter der Polizeiwache Südkreis in Büren, Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) Thomas Wiehe (62), in den Ruhestand verabschiedet. 44 Jahre war Wiehe Polizeibeamter mit Herz und Seele. Der Landrat bedankte sich bei "einem beliebten und verlässlichen Partner, der sich extrem eingebracht hat". Rüther: "Unsere 'Wache Südkreis' in Büren trägt Ihre Handschrift. Sie haben die moderne Polizeiarbeit im Kreis Paderborn mit geprägt." Thomas Wiehe war bei der letzten Umstrukturierung der Kreispolizeibehörde Paderborn verantwortlich für den Wachbereich Büren. Der Dienstbetrieb wurde im Jahr 2018 durchgehend auf 24/7 umgestellt. Mittlerweile ist auch der von EPHK Wiehe begleitete Umbau der Räumlichkeiten abgeschlossen und der scheidende Wachleiter übergibt eine "moderne, zukunftsfähige Polizeiwache".

1978 begann Wiehe die Polizeiausbildung an der Polizeischule in Schloß Holte-Stukenbrock. Nach erfolgreichem Abschluss wurde er 1981 in den Streifendienst nach Köln und ein Jahr später nach Bielefeld versetzt. Ab 1983 fuhr der Polizist zunächst Streife im Kreis Paderborn und wurde hier später als Sport- und Schießausbilder eingesetzt. Nach seinem Studium an der Fachhochschule in Bielefeld erfolgte 1989 die Beförderung zum Polizeikommissar. Es folgte ein Jahr als Wachdienstführer in Köln. Von 1990 bis 2004 arbeitete er als Fachlehrer und in anderen Funktionen bei der Polizeischule in Schloß Holte-Stukenbrock. Seit 2004 hatte Thomas Wiehe bei der Kreispolizeibehörde Paderborn verschiedene Führungsfunktionen inne. Er war Leiter der Flughafenwache, Dienstgruppenleiter in der Polizeileitstelle und schließlich Leiter der Wache Büren.

Im Ruhestand will sich der EPHK a.D. seinen zahlreichen Hobby widmen. Als leidenschaftlicher Jäger kümmert er sich gerne um heimische Wildküche. Er ist Alpinwanderer, Skifahrer und auch viel mit dem Fahrrad unterwegs. Die Polizei werde ihm sicherlich fehlen, so Wiehe bei seiner Verabschiedung

POL-LIP: Kalletal-Erder. Motorradfahrer als Zeuge gesucht.
Lippe (ots)

Montagabend (21. März 2022) befuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Ford die Erdersche Straße in Richtung Varenholz. Kurz nach dem Kurvenbereich in Höhe des Friedwaldes geriet er auf den angrenzenden Grünstreifen, prallte gegen einen Leitpfosten und überschlug sich mehrfach im Straßengraben. Der total zerstörte Ford kam schließlich auf dem Fahrzeugdach liegend auf der Straße zum Stehen. Der 21-Jährige verletzte sich dabei und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Der Ford wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Der junge Mann gab an, dass ihm kurz vor dem Unfall ein Motorradfahrer entgegen gekommen sei. Dieser habe eine schwarz-weiße Kombi getragen. Das Motorrad sei in den Farben Blau, Rot und Silber gehalten. Dieser Motorradfahrer wird gebeten, sich als Zeuge unter 05231/6090 beim Verkehrskommissariat zu melden

POL-LIP: Detmold. Zwei Männer klauen Geldbörse.
Lippe (ots)

Zwei bislang unbekannte Männer stahlen am Donnerstag (24. März 2022), gegen 15 Uhr, einem 79-jährigen Mann aus Lage die Geldbörse. Der Senior kam mit den beiden Tätern in einer Bäckerei in der Kissinger Straße ins Gespräch. Um den beiden zu helfen bot er an, sie mit seinem in der Nähe geparkten Fahrzeug zu einem Bahnhof zu fahren. Beim Einsteigen in den grauen Peugeot griff sich einer der Täter die Geldbörse des 79-Jährigen. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung der Temdestraße. Beide Männer sind etwa 18-20 Jahre alt. Einer hatte dunkle, wellige Haare und trug eine rote Jacke. Der zweite Mann hatte hellblonde Haare und trug ein schwarzes Shirt. Hinweise dazu nimmt das Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen unter 05222/98180 entgegen

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 01.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Marihuana-Plantage entdeckt, Acht Schulkinder bei Unfall leicht verletzt, Einbruch...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Klinik Berlin präsentiert sich mit neuem Angebot für pflegende Angehörige
Aktuell

Beim „Diemelzauber“ am kommenden Wochenende in Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Polizei sucht Besitzer von Gartengeräten, Autofahrerin tödlich verunglückt, Mit 230 Sachen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner