28. Juli 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 28.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Alkoholisierter Fahrer angehalten, Feuer am Gymnasium, 27-jähriger flüchtet mit Zaun

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Alkoholisierter Fahrer in beschädigtem Auto angehalten: Unfallstelle gesucht
Höxter/Brakel (ots)

Das rechte Vorderrad seines Autos war so stark beschädigt, dass er nur noch auf der Felge fuhr. Trotzdem fuhr ein 44-Jähriger damit noch über die B 64 von Höxter-Ottbergen in Richtung Brakel und hielt erst an, als er von Polizisten in Höhe Hembsen gestoppt wurde.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag, 24. Juli, in den frühen Morgenstunden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen sucht die Polizei nun nach der möglichen Unfallstelle, an der das Auto beschädigt wurde.

Der graue Honda Civic mit dem zerstörten Reifen und einigen Lackschäden war den Polizisten auf der B64 um 6.25 Uhr aufgefallen. Nachdem er in einer Haltebucht bei Hembsen angehalten hatte, gab der 44-Jährige bei der weiteren Überprüfung an, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzen würde.

Er trug keine Schuhe, allerdings hatte er offenbar erhebliche Mengen Alkohol konsumiert. Ein Atemalkoholtest vor Ort zeigt mehr als zwei Promille an, eine Blutprobe wurde daraufhin angeordnet.

Bei der Befragung zu den Beschädigungen an seinem Wagen gab der Mann lediglich an, "irgendwo gegen" gefahren zu sein. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise zu einer möglichen Unfallstelle, die auf der Strecke zwischen Ottbergen-Bruchhausen und Hembsen liegen muss.

Vermutlich war der Wagen gegen einen Bordstein geprallt, woraufhin der Reifen platzte. Hinweise bitte an die Polizei Höxter unter Telefon 05271/962-0. /nig

POL-HX: Feuer am Gymnasium: Polizei ermittelt zwei junge Brandstifter
Beverungen (ots)

Nach einem Brand am Gymnasium in Beverungen am Sonntag, 17. Juli, (Pressemeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5276047) haben die Ermittler der Kriminalpolizei Höxter den Fall aufklären können: Zwei 13-Jährige wurden ermittelt, die einen Tisch in unmittelbarer Nähe der Gebäudewand in Brand gesetzt haben sollen. Die Flammen hatten sich zunächst auf dem aus Kunststoff bestehenden Tisch ausgebreitet und von dort auf die Fassade des Gymnasiums übergegriffen.

Die von Zeugen alarmierte Feuerwehr hatte den Brand in kurzer Zeit löschen können. Der durch Feuer und Löschwasser entstandene Sachschaden an dem Gebäude beträgt nach erster Einschätzung jedoch rund 100.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Höxter hatte umgehend die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und war von Brandstiftung ausgegangen. Nach der Auswertung von verschiedenen Hinweisen fiel der Verdacht auf zwei 13-Jährige, die sich zur fraglichen Zeit auf dem Außenbereich der Schulcafeteria aufgehalten und dort mit Feuer hantiert haben sollen.

Bei einer anschließenden durch die Staatsanwaltschaft Paderborn angeordneten Durchsuchung wurden belastende Videoaufnahmen gefunden.

Eine weitere Videoaufnahme des brennenden Tisches, die zwischenzeitlich in sozialen Netzwerken kursierte und von der Polizei überprüft wurde, wurde jedoch nicht von den Tatverdächtigen, sondern von einem Zeugen angefertigt.

Ein Strafverfahren wurde gegen die Tatverdächtigen eingeleitet. Da beide aufgrund ihres Alters noch strafunmündig sind, müssen sie nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Allerdings kommen auf sie voraussichtlich noch erhebliche zivilrechtliche Forderungen zu. /nig

POL-PB: Auto ausgebrannt - Polizei ermittelt
Salzkotten (ots)

(CK) - Am frühen Mittwochmorgen (28.07, 02.00 Uhr) informierte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei über ein brennendes Auto auf einem Feldweg zwischen Salzkotten und Geseke, Nähe der B1. Neben diesem Auto soll sich eine Person befunden haben.

An der Straße Neue Landwehr fanden die eingesetzten Polizeibeamten und die ebenfalls alarmierte Feuerwehr das Fahrzeug vor, das bereits in voller Ausdehnung brannte.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Fahrzeug - ein älterer VW Golf - sichergestellt.

Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Sachverhalt und den Hintergründen dauern an, unter anderem wird geprüft, ob es sich um eine Brandstiftung handelt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Sachverhalt machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

POL-PB: Alkohol - 27-jähriger flüchtet nach Unfall mit Zaun auf der Motorhaube
Paderborn / Delbrück (ots)

(CK) - Gleich zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit verursachte ein 27-jähriger Paderborner und flüchtete in beiden Fällen. Da der Verdacht bestand, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Am späten Mittwochabend (27.07., 23.55 Uhr) wurde ein Zeuge auf einen Unfall am Le-Mans-Wall aufmerksam: Ein Autofahrer hatte mit seinem VW Passat beim Rückwärtsfahren ein anderes Fahrzeug beschädigt.

Der Zeuge forderte den Unfallverursacher auf, die Polizei zu informieren, nachdem dieser zuvor zunächst von der Unfallstelle wegfahren wollte, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Dieser Aufforderung kam der Verursacher - ein 27-jähriger Mann aus Paderborn - dann auch zögerlich nach. Kurze Zeit später flüchtete er jedoch bei erster Gelegenheit.

Der Zeuge und der zwischenzeitlich eingetroffene Halter des beschädigten Autos konnten den Flüchtigen sehr gut beschreiben; zudem hatten sie sich das Kennzeichen des VWs gemerkt.

Erste sofort eingeleiteten polizeiliche Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrer, bei dem der Verdacht bestand, dass er erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand, verliefen zunächst ergebnislos.

Etwa eine Stunde später meldeten sich weitere Zeugen über den Polizeiruf 110 und teilten mit, dass sie am Lippesee in Paderborn einen beschädigten dunklen VW Passat mit einem Zaunelement auf der Motorhaube beobachtet hätten; es seien Funken zu sehen gewesen, weil der erheblich beschädigte Wagen oder das Zaunelement über die Fahrbahn "gekratzt" seien.

Als der Fahrer des Passats kurz anhielt, nachdem er von den Zeugen angesprochen und zu halten aufgefordert worden war, fiel das Zaunteil zu Boden. Anschließend wendete der Mann und fuhr auf die B 64 in Fahrtrichtung Delbrück und weiter in Richtung Am Brockhof.

Auch diese Zeugen konnten den Fahrer und den Wagen sehr gut beschreiben; die Beschreibung deckte sich mit der des Unfallflüchtigen vom Le-Mans-Wall.

Kurze Zeit später ging ein weiterer Anruf ging bei der Polizei ein:

Ein Zeuge teilte mit, dass ein VW Passat mit erheblichen Unfallspuren mitten auf dem Gelände einer Tankstelle an der Oststraße in Delbrück abgestellt worden war. Ein Fahrer war nicht mehr vor Ort.

Die Örtlichkeit wurde von Polizeibeamten aufgesucht, die feststellten, dass es sich um den flüchtigen VW Passat handelte.

Weitere polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der 27-jährige Fahrer des VW Passats eine Anlaufadresse in Delbrück hatte, welche von Polizeibeamten aufgesucht wurde.

Hier trafen sie auf den Beschuldigten, der zu Fuß unterwegs war. Augenscheinlich stand der Mann erheblich unter dem Einfluss von Alkohol.

Er wurde daraufhin zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde ebenso wie der VW Passat sichergestellt.

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall, bei dem der Zaun beschädigt wurde, dauern an, die Unfallörtlichkeit wurde bislang nicht ermittelt (Stand 10.00 Uhr).

Zeugen, die Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05251 306-0 zu melden.

POL-PB: LKW beschädigt Werbeschild - Zeugin gesucht
Paderborn (ots)

(CK) - Am Mittwochvormittag (27.07., 09.20 Uhr) beschädigte der bislang unbekannte Fahrer eines LKW auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes ein Werbeschild und entfernte sich dann von Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden liegt bei etwa 4000 Euro.

Eine namentlich nicht bekannte Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und in einer angrenzenden Bäckerei Bescheid gesagt.

Das zuständige Verkehrskommissariat bittet nun die Zeugin sich zu melden, Telefon 05251 306-0

POL-PB: Unbekannte Täter stehlen zwei Wohnmobile
Salzkotten (ots)

(CK) - In der Nacht zu Mittwoch (27.07.) stahlen bislang unbekannte Täter zwei Wohnmobile vom frei zugänglichen Firmengelände eines Autohauses an der Straße Kleiner Hellweg.

Es handelt sich bei den gestohlenen Fahrzeugen um ein goldfarbenes Wohnmobil Bürstner, Ixeo IT 728 G und ein weißes Wohnmobil Poessl mit dem amtlichen Kennzeichen PB-G712.

Zudem stahlen die Diebe von einem weiteren Fahrzeug, das sich auf dem Gelände befand, ein amtliches Kennzeichen aus der Schweiz, was sie vermutlich an dem nicht zugelassenen goldfarbenen Wohnmobil angebracht hatten.

Dieses Kennzeichen wurde später im Bereich des Flughafens Paderborn/Lippstadt wieder aufgefunden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Diebstählen machen? Wer hat in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Beobachtungen im Bereich des Autohauses gemacht? Wer hat die gestohlenen Wohnmobile gesehen?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

POL-PB: Dringende Bitte der Polizei - Sprechen Sie mit Ihren älteren Angehörigen über Telefonanrufe von falschen Polizisten
Kreis Paderborn (ots)

(CK) - Wir berichten es immer wieder:

Dreiste Betrüger geben sich am Telefon als falsche Polizisten, Staatsanwälte oder Enkel aus und gaukeln älteren Menschen vor, dringend eine hohe Geldsumme zu brauchen: Um eine drohende Strafe abzuwenden, als Kaution oder um eine Untersuchungshaft abzuwenden. Der Fantasie der Täter sind dabei keine Grenzen gesetzt, die Maschen der unterschiedlichen Betrügerbanden variieren.

Erst gestern brachten bislang unbekannte Täter eine Seniorin aus dem südlichen Kreisgebiet um eine hohe Geldsumme, indem sie ihr vorgaukelten, ihr Sohn habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht und benötige nun Geld für eine Kaution.

Trotz unterschiedlicher Masche ist den Tätern eines gemein:

Sie wollen an das Geld ihrer Opfer, die sie in stundenlangen Telefongesprächen geschickt manipulieren und zutiefst schockieren und verängstigen.

Die Polizei bittet deshalb die Angehörige von älteren Menschen:

Schützen Sie Ihre Angehörigen vor einem Täterkontakt am Telefon!

   -Sprechen Sie mit Ihren Eltern oder Großeltern und klären Sie sie 
über diese Betrugsmasche auf, damit sie nicht in die Falle tappen.
   -Legen Sie Verhaltensregeln fest, wie mit Anrufen dieser Art 
umgegangen werden sollte.
   -Lassen Sie einen Anrufbeantworter alle Telefongespräche entgegen 
nehmen. So  wird Zeit gewonnen, sich im Fall eines "Schockanrufs" 
zunächst mit der Familie oder der Polizei in Verbindung zu setzen.
   -Bitte denken Sie auch über technische Möglichkeiten nach, Anrufe 
von unbekannten Nummer zu blockieren.
   -Lassen Sie die Telefonnummer Ihrer Angehörigen aus dem 
Telefonbuch austragen und wechseln Sie ggf. die Nummer Ihrer älteren 
Angehörigen. Mindestens sollte jedoch der Vorname (der oft auf das 
Alter hinweist) ausgetragen werden.
   -Vereinbaren Sie ein Familienkennwort mit Ihren Angehörigen.
Sie haben noch Fragen? Dann rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne, Telefon 05251 306-0.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema Betrug finden Sie im Internet:https://paderborn.polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aushttps://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

POL-LIP: Blomberg. Einbrüche im Industriegebiet.
Lippe (ots)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (26./27.07.2022) wurde im Industriegebiet zweimal eingebrochen. Bei einem Auto-Service in der Nederlandstraße stiegen Unbekannte in Büroräume ein und stahlen zwei Diagnosetester. In der Industriestraße war eine Firma für Auto-Ersatzteile das Ziel von Einbrechern, gestohlen wurde etwas Bargeld. In der gleichen Nacht knackten Unbekannte mehrere Automaten in einem Waschpark in der Nederlandstraße und stahlen Kleingeld. Ein Tatzusammenhang ist nicht ausgeschlossen. Hinweise zu den Taten richten Sie bitte unter der Telefonnummer 05231 6090 an das Kriminalkommissariat 2

POL-LIP: Detmold. Täter kommen durchs offene Fenster.
Lippe (ots)

Durch ein zum Lüften offen stehendes Fenster wollten drei junge Männer am Mittwochabend (27.07.2022) in eine Wohnung im Allandsbusch eindringen. Ein 72-jähriger Bewohner hörte gegen 21 Uhr verdächtige Geräusche und schaute nach dem Rechten. Dabei stieß er auf zwei ihm unbekannte Personen, die im Begriff waren, durch das Fenster zu klettern. Ein dritter Mann war schon in der Wohnung. Dieser schlug den Wohnungsbewohner mit einem Gegenstand und flüchtete mit seinen Begleitern. Der 72-Jährige wurde durch die Schläge leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Klinikum gebracht.

Die Polizei fahndete umgehend nach den flüchtigen Männern und konnte kurz darauf dank der Personenbeschreibungen drei Tatverdächtige stellen. Es handelt sich um zwei 19-jährige und einen 16-jährigen Detmolder. Die drei wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an

Quelle: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Familientag des Kreisverbands Höxter-Lippe der ÖDP
Aus den Parteien - Politik

Lemgo – vom Hochwasserschutz bis zum Hexenwahn

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 16.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

"Onanist" folgt junger Frau, E-Bike-Diebe unterwegs - Zeugenaufruf und mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner