28. September 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom 28.09.2021 aus den Kreisen PB/LIP/HX

Leichenfund, Brandstiftung, Einbrüche und Unfälle aus der Region

Symbolfoto Polizeiauto Polizeimeldungen Logos

POL-PB: Nicht identifizierte Leiche aufgefunden
Paderborn (ots)

(mb) Am Rande des Truppenübungsplatzes Auf der Lieth ist eine stark verweste Leiche entdeckt worden. Die Person konnte bislang nicht identifiziert werden.

Am Sonntagabend (26.09.2021) meldeten Spaziergänger einen Leichenfund oberhalb des Wohngebiets Auf der Lieth, in einem Waldstück südlich der B64. Der Fundort liegt im Bereich des dort ausgewiesenen Truppenübungsplatzes. Am Fundort war ein älterer Verschlag aus Ästen und Wellblech errichtet. In und um den Verschlag lagen alte, teils nicht nutzbare Stühle sowie verschmutzte Haushaltsgegenstände. Darüber hinaus wurden mehrere Feuerstellen entdeckt. Die Polizei sicherte alle Spuren und stellte den unkenntlichen Leichnam sicher. Die am Dienstag von Gerichtsmedizinern durchgeführte Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die genaue Todesursache ließ sich nicht mehr feststellen. Zur Identifizierung der Person sind weitere Untersuchungen und Abgleiche erforderlich.

POL-PB: Einbrecher stehlen Baumaschinen aus Container
Paderborn (ots)

(mb) An der Wilfried-Finke-Allee haben Einbrecher am Wochenende auf einem Baustellengelände zugeschlagen.

Die Tatzeit liegt zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen. Der oder die Täter brachen auf der Baustelle eines neu errichteten Baumarkts mehrere Container von Handwerks-Unternehmen auf. Aus den Containern wurden mehrere Bohrmaschinen und Akkugeräte sowie eine Elektrosäge samt Zubehör gestohlen. Aufgrund des Umfangs der Beute müssen die Täter ein Fahrzeug zur Verfügung gehabt haben.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-PB: Bei Sturz vom Balkon lebensgefährlich verletzt
Paderborn (ots)

(mb) Ein 24-jähriger Mann hat sich bei einem Sturz von einem Wohnhausbalkon lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Laut Ermittlungen der Polizei handelt es sich um einen Unglücksfall.

Am Montagmorgen (27.09.2021) wurde gegen 08.50 Uhr der Rettungsdienst alarmiert, weil eine Person an einem Mehrparteienhaus an der Borchener Straße nahe der Einmündung Abtsbrede auf ein Flachdach gestürzt war. Auf dem Dach wurde der schwerstverletzte 24-jährige Mann aufgefunden. Der Verletzte kam sofort in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelte, dass sich der aus dem Kreis Steinfurt stammende Verletzte als Gast in einer Wohnung in der vierten Etage des Hauses aufgehalten hatte. Laut den Erkenntnissen der Kripo stürzte er über die Balkonbrüstung auf das vorgezogene Dach des Erdgeschosses. Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten nicht gefunden werden. Das Opfer wird weiter im Krankenhaus behandelt. Laut aktuellen Informationen schwebt der Mann nicht mehr in Lebensgefahr.

POL-PB: Mülltonnen am Pfarrheim angezündet - hoher Sachschaden
Delbrück-Lippling (ots)

(mb) Nach einem Brand am Pfarrheim an der Straße Zur Alten Kapelle ermittelt die Kripo wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Unbekannte hatten von Samstag auf Sonntag, vermutlich nachts, die Papier- und Restmüllbehälter am Hintereingang des Pfarrhauses in Brand gesetzt. Aufgrund der hohen Hitzeentwicklung platzte der Putz am Treppenaufgang ab. Die Scheibe eines Kellerfensters platzte, sodass Rauchschwaden in den Kellerraum zogen und die Decke verrußten. Beide Tonnen brannten vollständig ab. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen am Pfarrheim beobachtet oder kann sonst Angaben zu dem Feuer machen? Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter Telefon 05251/3060.

POL-PB: Einbrüche in Firmengebäude
Büren (ots)

(mb) Am Wochenende sind Einbrecher in Gewerbetriebe eingestiegen.

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen brachen die Täter eine Tür zur Betriebshalle einer Firma an der Straße Heidfeld auf. Von der Halle gelangten sie gewaltsam in den Bürotrakt und brachen auch hier weitere Türen auf. Die Räume wurden durchsucht. Beute machten die Einbrecher nicht.

Ebenso ohne Diebesgut verließen Einbrecher einen Tatort am Oberen Westring. In der Nacht zu Montag wurde dort durch ein Fenster in die Büros eines Malerbetriebs eingebrochen. Im Gebäude brachen die Täter Schränke und Schubladen auf und hinterließen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-LIP: Detmold. 15-Jähriger hantiert mit Luftdruckgewehr.
Lippe (ots)

Montagmorgen, gegen 9:40 Uhr, meldete das Sekretariat des Gymnasiums an der Hornschen Straße einen Jungen, der offenbar in der Nähe der Schule mit einem Gewehr hantierte. Dieses sollte er auch auf einige Schülerinnen und Schüler gerichtet haben, die auf dem Weg zu der Bildungseinrichtung waren. Der Junge sollte sich in einem Gebüsch nahe der Werre-Brücke, zwischen dem "Aqualip" und der Schule, befinden. Die Polizei nahm den Einsatz umgehend mit mehreren Einsatzmitteln wahr. Streifenbeamte fanden den Jungen schließlich an der beschriebenen Stelle in einem Gebüsch hockend. Sie nahmen den Jungen, der ein nicht geladenes Luftdruckgewehr mit sich führte, mit zur Dienststelle. Es handelte sich um einen 15-Jährigen aus Detmold. Einen Schuss aus dem Gewehr hat der Junge nicht abgegeben. Der 15-Jährige wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet; die weiteren Ermittlungen zu dem Vorgang, insbesondere zur Herkunft der Waffe, dauern an.

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. Werkzeuge aus Wohnung gestohlen.
Lippe (ots)

Über das vergangene Wochenende verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zugang zu der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Dr.-Piderit-Weg. Die Täter brachen eine Balkontür auf und stahlen Werkzeug aus der Wohnung, die gerade renoviert wird. Ihre Beobachtungen dazu richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 in Detmold unter 05231/6090.

POL-LIP: Extertal-Bösingfeld. Einbrecher blieben ohne Beute.
Lippe (ots)

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen brachen Unbekannte in einen Gebäudekomplex im Bruchweg ein, in dem sich auch eine Post-Filiale befindet. Die Täter nutzten eine am Tatort vorgefundene Leiter, um an ein Fenster im ersten Obergeschoß zu gelangen. Dieses drückten sie auf und gelangten so in das Gebäude. Gestohlen wurde offenbar nichts. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kripo in Detmold unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen.

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg. Graffiti am alten Kornspeicher.
Lippe (ots)

Bislang Unbekannte beschmierten den alten Kornspeicher am Regelweg mit Farbe. Die Täter machten sich zwischen Samstag- und Montagmorgen die Mühe, den das Gebäude einfassenden Zaun zu durchtrennen, um auf das Gelände zu gelangen. Das Graffiti in der Farbe rosa wurde offensichtlich nicht vervollständigt. Möglicherweise fühlten sich die Farbschmierer gestört. Ihre Beobachtungen nimmt das Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen unter der Telefonnummer 05222/98180 entgegen.

POL-LIP: Bad Salzuflen. Mögliche Giftköder im Kurpark.
Lippe (ots)

Montagnachmittag fand eine Hundehalterin im Kurpark ein Stück Sülze, dass möglicherweise als Giftköder ausgelegt wurde. Das Stück Fleisch war offenbar absichtlich unter einem dafür abgebrochenen belaubten Ast am Wegesrand versteckt. Der Hund nahm einen Bissen von der Sülze. Diesen konnte die Halterin jedoch wieder aus der Schnauze entfernen. Anschließend wurde der Vierbeiner von einem Tierarzt untersucht. Erkrankungserscheinungen hatte der Hund anschließend nicht. Seien Sie bitte wachsam, was ihr Hund in die Schnauze nimmt. Fassen Sie potentielle Giftköder nicht mit bloßen Händen an und verständigen Sie bei einem entsprechenden Verdacht die Polizei. Hinweise darauf, wer die Sülze im Kurpark ausgebracht hat, nimmt die Kripo unter der Rufnummer 05222/98180 entgegen.

POL-HX: Verkehrssicherheit für Fahrradfahrende im Blick
Höxter (ots)

Eine Woche lang hatte die Polizei im Kreis Höxter die Verkehrssicherheit für Fahrradfahrende besonders im Blick. Im Rahmen der europaweiten Aktion "ROADPOL - Safety Days" wurden in Nordrhein-Westfalen gezielt präventive Maßnahmen, aber auch Verkehrskontrollen durchgeführt.

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Höxter konnten insgesamt drei Veranstaltungen anbieten. Dabei wurde nicht nur auf die technische Ausrüstung der Fahrräder, insbesondere von Bremsen und Beleuchtung, geachtet und die wichtige Schutzwirkung von Fahrradhelm und gut sichtbarer Kleidung hervorgehoben. Es konnte auch mit technischen Hilfsmitteln gezielt auf besondere Gefahren für Fahrradfahrende, zum Beispiel auf den sogenannten "Toten Winkel" bei Abbiegevorgängen von Lastkraftwagen, hingewiesen werden. Hier besteht das Problem, dass der Brummifahrende in bestimmten Momenten kaum eine Chance hat, ein neben ihm befindliches Fahrrad zu erkennen. Dies muss auch der Fahrradfahrende wissen, um sich selbst zu schützen und den LKW einfach mal fahren zu lassen.

Der Verkehrsdienst und die Streifen der Polizeiwachen beobachteten zudem in dieser Woche gezielt das Verhalten von Fahrradfahrenden, aber auch, wie sich Autofahrende gegenüber Fahrradfahrenden verhielten. Nur ein partnerschaftliches und rücksichtsvolles Nutzen der gemeinsamen Verkehrsflächen hilft, Verkehrsunfälle mit ungleichen Beteiligten zu verhindern.

Da sich nicht alle an die Verkehrsvorschriften hielten, wurden 110 Verstöße festgestellt und geahndet, je nach Schwere mit einem Verwarngeld oder einem Bußgeld. Allein 33 Verstöße wurden von Fahrradfahrenden begangen, die sich damit selbst in Gefahr brachten. Ein besonderes Augenmerk wurde im Rahmen der Aktionswoche auch auf Ablenkung im Straßenverkehr gelegt. So sind bei den festgestellten 110 Verstößen auch 23, wo gegen das Verbot der Nutzung von Handys oder anderen elektronischen Geräten durch Fahrzeugführende verstoßen wurde. /ell

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 15.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Kollision mit dem Gegenverkehr - drei Verletzte, Öffentlichkeitsfahndungen, Radfahrer fährt Fußgänger an und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 13.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Ausstellung im Kreishaus Höxter gibt Einblicke in die Wertearbeit der Polizei NRW, 19-Jähriger beraubt, Öffentlichkeitsfahndung nach Betrug

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner