12. Dezember 2022 / Aktuell

Moderne Kommunikationswege helfen, die Einsatzplanung der Feuerwehr noch weiter zu verbessern

Moderne Technik im Einsatz

Von links: Andreas Rehermann, Feuerwehrleiter Stadt Bad Driburg, zusammen mit DIVERA-Projektleiter Niclas Fornefeld vor dem großen neuen Monitor im Gerätehaus Herste.

Bildunterzeile: Von links: Andreas Rehermann, Feuerwehrleiter Stadt Bad Driburg, zusammen mit DIVERA-Projektleiter Niclas Fornefeld vor dem großen neuen Monitor im Gerätehaus Herste.

Zusätzlich zu ihren kleinen Funkmeldeempfängern, die die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Bad Driburg bei einem Einsatz alarmieren, bekamen die Männer und Frauen jetzt eine App freigeschaltet. Die Software namens Divera 24/7 bringt viele Vorteile mit sich. „Die Einsatzplanung wird damit extrem erleichtert“, erklärt Feuerwehrleiter Andreas Rehermann.
Nach jeder Alarmierung erhält der Einsatzleiter über die App sofort eine Rückmeldung, wie viele Einsatzkräfte wann zur Verfügung stehen werden. Dabei wertet die App zum Teil die aktuellen Standorte der Kameraden aus und nimmt automatische Auswertungen über die Ist-Stärke in Sekundenschnelle vor. Wenn absehbar ist, dass zu wenige Einsatzkräfte gerade auf dem Weg zum Feuerwehrgerätehaus sind, schickt die App automatisch eine Benachrichtigung darüber an die Einsatzleitung. Die kann dann sofort andere Wehren nachalarmieren.

Darüber hinaus können auch Dienstpläne und Termine über die App abgestimmt werden sowie die Beteiligung bei Einsätzen und Diensten dokumentiert und Ereignisse und Meldungen digital erfasst werden.

Grundsätzlich können alle Feuerwehrleute des gesamten Stadtgebietes freiwillig die neue App nutzen. Wer dies nicht möchte, hat weiterhin – wie alle anderen auch – den Funkmeldeempfänger. Dieser wird ohnehin durch die App nicht ersetzt, sondern nur ergänzt. „Die moderne Technik ermöglicht uns eine schnellere Kommunikation und mehr Informationsaustausch. Das dient letzten Endes den in Not geratenen Menschen in unserer Stadt, denen wir somit schneller und in angemessenem Maße helfen können“, freut sich Rehermann über den Einsatz von Divera.



Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Buddenberg Kunststoffe Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 29.02.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Eine verletzte Person nach einem Verkehrsunfall. Polizei sucht Fahrzeugführer, Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro entwendet

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eine Million Euro „Staats-Miete“ im Monat  vom Job-Center für Vermieter im Kreis Höxter
Aktuell

Nordrhein-Westfalen: Bestand an Sozialwohnungen muss bis 2030 um 4.200 steigen

weiterlesen...
Hörstörungen bei Neugeborenen im Kreis Höxter früh erkennen
Aktuell

Zum Welttag des Hörens am 3. März weist die AOK auf wichtige Vorsorgeuntersuchungen hin

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner