7. Mai 2024 / Aus den Vereinen

Vor 75 Jahren - Neubeginn bei der Bad Driburger Bürgerschützengilde

Die Jahre 1948 und 1949 waren richtungsweisend, nicht nur für die Bundesrepublik Deutschland, sondern auch für die Bürgerschützengilde

Namen der Offiziere; Bild von 1949 mit König  Stehend von li.: Fr. Zahn -Dokter-, Josef Gocke, Hubert Bülling, Josef Voß, Heinz Heinemann, Anton Rohde, Ludwig Kestermann, Hasenbauer Heinemann, Heinz

Namen der Offiziere; Bild von 1949 mit König 

Stehend von li.: Fr. Zahn -Dokter-, Josef Gocke, Hubert Bülling, Josef Voß, Heinz Heinemann,
Anton Rohde, Ludwig Kestermann, Hasenbauer Heinemann, Heinz Koch, Peter Kleitmann,
Theo Faber, Josef Rehmann, Josef Spieker-Niedersachsen-, Rudi Dirichs, Franz Zahn, Josef Böger,
Bernh. Humborg, Fr. Kriegesmann, Ignaz Ehmann, Bernh. Rüthers, Malchus Spieker,.
Sitzend von li.: Josef Rehmann, Oberst Robert Heinemann, Schützenkönig Joh. Engels,
Ehrenoberst Dr. E. Bremmenkamp, Josef Voß, Platzmajor Moritz Kriegesmann

Die Jahre 1948 und 1949 waren richtungsweisend, nicht nur für die Bundesrepublik Deutschland, sondern auch für die Bürgerschützengilde.
Bekam 1949 die Bundesrepublik ihr Grundgesetz (GG), so erhielt die Gilde einen neuen Vorstand mit einer umgewidmeten Satzung aus dem Jahr 1929. 

Schließlich trafen sich am Vorabend der Verabschiedung des GG durch den Parlamentarischen Rat 44 Schützenbrüder der Gilde, um einen neuen Vorstand zu wählen. Sowie die Parlamentarier seit Mai 1948 in Bonn zusammensaßen, um eine neue Verfassung auszuarbeiten, so waren es auch die alten Vorstandsmitglieder der Gilde, die seit 1947 bemüht waren, ihren Verein „am Leben“ zu erhalten. 

In diesem Kontext bescheinigte Pfarrer Becker den Schützenbrüdern, dass ihre Gilde stets einen katholischen Charakter getragen habe.
Daher trat man im September 1948 dem Bund der historischen Schützenbruderschaften bei. Denn nur deren Mitglieder wurden von den Alliierten als Schützenverein akzeptiert. Wie in Bruderschaften üblich, 

wählte man einen Heiligen als Schutzpatron. Die Gilde wählte den hl. Sebastian als den Ihren. Dieses kam nicht von ungefähr, denn die „alte“ Fahne ziert ihn als ihren Heiligen. Noch im Dezember 1948 traf man sich, auf Betreiben des alten Schützenvorstandes, zu einer Gründungsversammlung. 

Auf dieser Versammlung wurde ein vorläufiger Vorstand gewählt, mit dem Metzgermeister Robert Heinemann als Oberst.
Auch wurde festgelegt, dass Anfang Februar 1949 ein Winterfest stattfinden soll, und im Frühjahr eine Generalversammlung. 

Nach Möglichkeit sollte im Sommer ein Schützenfest gefeiert werden.
Später wird die Zeitung schreiben, dass am 12. Februar im Parkkaffee ein glänzend ausgestatteter Schützenball in harmonischer Gemeinschaft gefeiert wurde.
Am Sonntag, den 22. Mai hielt man dann die Generalversammlung ab. Der vorläufige Vorstand mit Oberst Robert Heinemann wurde bestätigt. Ebenso die Hauptleute: für die 
Bad Driburger Bürgerschützengilde e.V. 

PM Neugründung der Bad Driburger Schützengilde vom 04.05.2024 

1. Kompanie (Kp./) Heinz Koch, für die 2. Kp./ Hubert Bülling und für die 3. Kp./ Josef Spieker -Niedersachsen-. Als Schriftführer fungierte Ludwig Kestermann, als Rechnungsführer Theo Faber. Fähnrich wurde Josef Gocke. In den Verwaltungsrat wurden gewählt: Heinrich Middeke, Dr. B. Koch, Alfons Schade und Adolf Dirichs.
Anlässlich der Patronatsprozession, am 29. Juni 1949, präsentierte sich die Gilde wieder der Öffentlichkeit. Am Nachmittag wurde ausmarschiert, um auf dem historischen Schützenplatz einen neuen Schützenkönig zu ermitteln.
Stadtdirektor Johannes Engels sicherte sich die erste Königswürde nach dem 2. Weltkrieg. Als Schützenkönigin erkor er Käthe Heinemann, Ehefrau des Metzgermeisters Heinz Heinemann. Kronprinz der Gilde wurde Hermann-Josef Ridder. Da das Schützenhaus 1945 abgerissen wurde, feierte man auf dem Gräflichen Gut.
Der Neubeginn war geglückt. 75 Jahre erfolgreiches Wirken sollte folgen. Wünschen wir dem neuen Vorstand unter Oberst Detlef Gehle einen ebenso erfolgreichen Start für die nächsten 75 Jahre der Gilde.
(Text: Chronist der Gilde Major Bernd Bockelmann) 

Quelle: Detlef Gehle - Oberst - Bürgerschützengilde Bad Driburg e.V.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen und über 1600 Likes

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen über 1600 Likes

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022    

Stellenangebote

         Massagepraxis Alexander Koch - Liebscher & Bracht

 

   Gräfliche Kliniken Logo

Prima Aktiv Stellenangebote Logo

 

Stellenangebote Vital - Klinik Dreizehnlinden

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Das könnte Dich auch interessieren

Bürgerschützengilde Bad Driburg
Unternehmen

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

DJK Adler Brakel lädt ein - 800 Mitglieder dürfen kommen
Aus den Vereinen

Diese sind nun herzlich eingeladen, an der jährlichen Mitgliederversammlung am 24. Mai ab 19:00 Uhr teilzunehmen

weiterlesen...
Schützen- und Schützinnen zeigen brillante Ergebnisse
Aus den Vereinen

Die Bad Driburger Bürgerschützengilde war in diesem Jahr Gastgeber für das Großgemeindepokalschießen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner