18. November 2022 / Polizei und Feuerwehr

Polizeimeldungen v. 18.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

#PassAuf! Polizei mit Video-Motorrad im Einsatz, "Augen auf und Tasche zu" und mehr

POL-PB: #PassAuf! Polizei mit Video-Motorrad im Einsatz Screenshot: Ein Raser auf der B480 im Polizeivideo Kreis Paderborn (ots)

POL-PB: #PassAuf! Polizei mit Video-Motorrad im Einsatz
Screenshot: Ein Raser auf der B480 im Polizeivideo
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Bei Verkehrskontrollen setzt die Polizei im Kreis Paderborn ein ziviles Videomotorrad ein, das mit einer geeichten Geschwindigkeitsmessanlage ausgestattet ist. Speziell ausgebildete Motorradpolizisten verfolgen hiermit besonders schwerwiegende Verkehrsverstöße, wie Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße oder gefährliche Überholvorgänge. Auch letztes Wochenende waren die zivilen Motorrad-Polizisten im Einsatz. Die "videografierten" Fahrmanöver wurden im Laufe der Woche ausgewertet. Im Ergebnis sind an den beiden Tagen 18 erhebliche Verkehrsverstöße beweiskräftig aufgenommen und zur Anzeige gebracht worden. Fünf Fahrzeugführer müssen jetzt neben erheblichen Bußgeldern mit Fahrverboten rechnen.

Die Kontrollen konzentrierten sich auch auf die Ortsumgehung Bad Wünnenberg, zwischen der Kreisgrenze zum Hochsauerlandkreis und der A33 bei Haaren. Hier fuhren fünf Fahrzeugführer erheblich zu schnell. Zwei Mercedes-Fahrer hatten es besonders eilig. Ein 28-Jähriger aus Hannover fuhr am Samstag auf der B480 bei Haaren mit 142 km/h statt der erlaubten 100 km/h. Negativer Spitzenreiter ist ein 47-jähriger Bielefelder. Bereits auf der Aftetalbrücke fuhr er mit über 180 km/h vor dem Polizeimotorrad, bis er bei Haaren mit 168 km/h gestoppt werden konnte. Beide Autofahrer erwarten mehrwöchige Fahrverbote sowie Bußgelder zwischen 320 und 600 Euro und zwei Punkte in Flensburg.

Ebenfalls am Samstag wurden gleichzeitig ein 21-Jähriger sowie eine 19-Jährige, beide aus der Region, in Leiberg angehalten. Beide hatten hintereinander in einem unübersichtlichen Kurvenbereich der L549 zwischen Bad Wünnenberg und Leiberg einen VW überholt. Glücklicherweise gab zu diesem Zeitpunkt keinen Gegenverkehr. Gegen die jungen Fahrer laufen jetzt Bußgeldverfahren mit Regelsätzen über 100 Euro sowie einem Punkt.

Am Sonntag fuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer im Almetal erheblich zu schnell. Neben einer durchgängig über dem Limit liegenden Fahrweise betrug seine Geschwindigkeit auf der L637 bei Siddinghausen 145 km/h statt der erlaubten 100 km/h. Ihn erwartet ein Bußgeld über 320 Euro, zwei Punkte sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Bereits in der vergangenen Woche konnten bei Laserkontrollen auf der B480 zwischen Bad Wünnenberg und Haaren an drei Tagen insgesamt 50 Fahrzeugführer aufgrund zu hoher Geschwindigkeiten und verbotswidrigem Überholen im Bereich von Sperrflächen angehalten werden. Zwei Audi-Fahrer aus dem Hochsauerlandkreis und dem Kreis Paderborn fuhren mit 163 beziehungsweise 169 km/h statt der zulässigen 100 km/h in Richtung Paderborn. Dafür sind zweimonatige Fahrverbote, zwei Punkte sowie Bußgelder über mindestens 600 Euro fällig.

#PassAuf! Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen, deren Bekämpfung erklärtes Ziel der Kreispolizeibehörde ist. Der konsequente Einsatz von Geschwindigkeitsmesstechnik und das rigorose Einschreiten gegen Raser ist Teil des Sicherheitsprogramms der Polizeibehörde.

Foto:

Screenshot: Ein Raser auf der B480 im Polizeivideo

FW-PB: Verletzte Person nach Verkehrsunfall auf der K38
Altenbeken (ots)

Der Löschzug Schwaney musste heute Morgen zu einem Verkehrsunfall auf die Kreisstraße 38 ausrücken. Im Kurvenbereich kollidierte ein Kleintransporter mit einem Personenkraftwagen. "Die Fahrzeuginsassen wurden nicht eingeklemmt und konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbstständig befreien", erklärt Einsatzleiter Markus Ostfeld. Eine verletzte Person musste mit dem Rettungswagen Buke in ein Krankenhaus nach Paderborn transportiert werden. "Die Brandschützer übernahmen die Erstversorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, stellten den Brandschutz sicher, leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme", so Ostfeld abschließend.

POL-PB: "Augen auf und Tasche zu" - Taschendiebe sind aktiv - Vorsicht beim Einkaufen und beim Weihnachtsmarktbummel
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Es wird weihnachtlich - für das Wochenende sind erste Schneeflocken angesagt und in der Innenstadt von Paderborn startet der Weihnachtsmarkt. Auch in den anderen Städten und Gemeinden des Kreises sind adventliche Veranstaltungen angesagt. Die Geschäfts- und Marktleute, alle Veranstalter setzen bei entspannter Corona-Lage auf zahlreiche Kunden, Gäste und Besucher. Viele Menschen freuen sich auf diese fröhliche Zeit, auf Treffen mit Freunden, auf gemeinsames shoppen, bummeln und feiern.

Die Polizei erwartet allerdings auch einige unerwünschte Gäste in diesem bunten Treiben der Vorweihnachtszeit:

Taschendiebe!

Im Kreis Paderborn sind diese verdeckt und oft gemeinschaftlich agierenden Täterinnen und Täter bereits auffällig aktiv. In den letzten zehn Tagen sind kreisweit 23 Taschendiebstähle angezeigt worden. 16 Taten wurden in Paderborn verübt, je zwei in Büren und Salzkotten und jeweils eine Tat in Bad Lippspringe, Borchen und Delbrück. Als Tatorte wählten die Taschendiebe meistens gut besuchte Discounter und andere Verbrauchermärkte. Aber auch in Lokalen waren sie aktiv. So sind vier der angezeigten Taten nachts in der Paderborner Innenstadt begangen worden. Die "Langfinger" haben es meistens auf das Portemonnaie oder auf das Handy ihres Opfers abgesehen. Ist eine Tasche oder ein Rucksack kurz nicht beaufsichtigt, schlagen die Täter zu. Oft sind Taschendiebe nicht allein tätig und arbeiten im "Team". Während einer das Opfer ablenkt, greift ein anderer zu. In größeren Menschenmengen können sich die Kriminellen gut tarnen. Es reicht ihnen ein kleiner "Rempler", der "geübte" Griff in die Taschen des Opfers und schon sind sie untergetaucht.

Während des Paderborner Weihnachtsmarkts erhöht die Polizei ihre Präsenz in der Innenstadt. Uniformierte Fußstreifen aber auch zivile Kräfte sind vor Ort, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Das Thema Taschendiebstahl greifen Präventionsstreifen auf, um gezielt mit Informationen auf die Bevölkerung zuzugehen.

Damit die vorweihnachtliche Freude nicht getrübt wird, hält die Polizei unter dem Motto "Augen auf und Tasche zu" einige Präventionstipps bereit und rät, diese zu beachten.

   - Nehmen Sie bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt nur so viel
Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
   - Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere immer in 
verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst 
dicht am Körper.
   - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der 
Verschlussseite zum Körper.
   - Achten Sie gerade in einem Gedränge verstärkt auf Ihre 
Wertsachen. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie plötzlich angerempelt 
oder "in die Zange" genommen werden.
   - Lassen Sie Ihre Taschen in Restaurants oder anderen Lokalen 
nicht unbeaufsichtigt.
   - Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon 
gar nicht auf der Zahlungskarte).
   - Rufen Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen verdächtige Personen 
auffallen: Polizeiruf 110!
Weitere Informationen und Tipps zum Thema Taschendiebstahl finden Sie im Internet: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/tipps-gegen-taschendiebstah

POL-PB: Polizei Paderborn nimmt am bundesweiten Vorlesetag teil
Leitender Polizeidirekter Ulrich Ettler, Polizeioberkommissarin Sevda Bulu und Kriminalhauptkommissar Helmut Arens Kreis Paderborn (ots)

Leitender Polizeidirekter Ulrich Ettler, Polizeioberkommissarin Sevda Bulu und Kriminalhauptkommissar Helmut Arens
Kreis Paderborn (ots)

(md) Kontaktängste und Barrieren abbauen, Kontakte knüpfen und die Lust am Lesen wecken - genau darum haben heute Leitender Polizeidirekter Ulrich Ettler, Polizeioberkommissarin Sevda Bulu und Kriminalhauptkommissar Helmut Arens an der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn Schülerinnen und Schülern der fünften und siebten Klasse vorgelesen.

Gespannte Kinderaugen blickten heute Vormittag nach vorne, nicht an die Tafel, sondern auf die lesenden Polizisten. Die beiden Männer lasen den Fünftklässlern aus "Schattenkinder" und einem echten Klassiker, den "Die drei ???" vor. Die siebte Klasse, in der Sevda Bulu zu Gast war, freute sich über "Der Galimat".

Die Paderborner Beamten nutzen so in einem zwanglosen und angenehmen Rahmen die Chance, Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten und die Polizei nah- und erfahrbar zu machen.

Bereits seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Vorlesefest und begeistert auf gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung als öffentliches Zeichen alljährlich am dritten Freitag im November Kinder und Erwachsene für die Bedeutung des Vorlesens

POL-PB: Trotz Gegenverkehr abgebogen - 2 Schwerverletzte
Lichtenau-Holtheim (ots)

(HaJS) Am heutigen Freitag, dem 18.11.2022 gegen 14:35 Uhr kam es zu einem schweren Unfall auf der L 817 in Höhe der Einmündung zur K 69. Ein 19-jähriger Lichtenauer befuhr zuvor die L 817 mit seinem Pkw Honda von Lichtenau aus kommend und bog nach links auf die K 69 in Richtung Blankenrode ab. Dabei übersah er wohl den ihm aus Richtung Meerhof entgegen kommenden VW Polo, mit dem eine 80-jährige Marsbergerin in Richtung Lichtenau unterwegs war. In der Einmündung kam es zu Kollision, durch den beide Fahrzeugführer verletzt wurden. Der 19-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in das St. Johannisstift-Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da die eingesetzten Polizeibeamten vor Ort festgestellt hatten, dass der junge Mann unter Alkoholeinfluss gestanden hat. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die 80-jährige aus Marsberg wurde zunächst vor Ort behandelt und danach in das Brüderkrankenhaus nach Paderborn gebracht. Beide total beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden.

POL-LIP: Lemgo. Ladendieb zieht Messer.
Lippe (ots)

Ein bislang unbekannter Ladendieb bedrohte am Donnerstag (17. November 2022) mehrere Mitarbeiter des Supermarktes "Marktkauf" in der Grevenmarschstraße. Der junge Mann wurde bei dem Diebstahl eines Parfüms beobachtet. Gegen 15:45 Uhr sprachen ihn deshalb drei Mitarbeiter des Marktes im Kassenbereich an und baten ihn, mit ins Büro zu kommen. Unvermittelt zog der Ladendieb ein Messer und bedrohte die Angestellten damit. Der Dieb floh anschließend mit seinem Diebesgut aus dem Geschäft. Der Täter soll ca. 15 - 17 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und von schlanker Statur sein. Er habe ein "südländisches Erscheinungsbild", einen Oberlippenbart und trug eine schwarze Brille. Zur Tatzeit habe er eine schwarze Jacke mit Kapuze und Fellkragen, eine-Baggy-Jeans in hellem Blau, schwarze Sneaker sowie einen Rucksack mit schwarz-weißem Camouflage-Muster getragen. Ihre Hinweise auf die Identität des Mannes richten Sie bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen, Telefon 05222 98180

POL-LIP: Blomberg. Schmuck und Bargeld geklaut.
Lippe (ots)

Donnerstagmorgen (17. November 2022) klingelte gegen 11 Uhr ein Mann an der Hauseingangstür eines Einfamilienhauses in der Danziger Straße. Das dort lebende Ehepaar öffnete und kam mit dem Mann ins Gespräch. Währenddessen fragte er, ob das Ehepaar alte Gegenstände zu verkaufen hätte. Da das der Fall war, ging man gemeinsam durch das ganze Gebäude und stellte verschiedene Sachen zum Abtransport auf das Grundstück vor dem Haus. Plötzlich erschien ein zweiter Mann, der beim Verladen der Gegenstände helfen sollte. Dadurch abgelenkt konnte einer der Männer nochmals unbeobachtet das Einfamilienhaus betreten. Er stahl Schmuck und Bargeld aus unterschiedlichen Räumen. Der Diebstahl wurde später festgestellt und der Polizei gemeldet. Der Haupttäter sei etwa 1,85 m groß, habe blondes Haar und spreche Deutsch. Auffällig sei, dass er "gehumpelt" habe. Bei dem vom Täter benutzten Fahrzeug soll es sich um einen hellblauen Kleinwagen handeln. Möglicherweise haben die Täter diese Masche mehrfach und in anderen Kommunen Lippes angewandt. Wer dazu sachdienliche Angaben machen kann, meldet sich bitte telefonisch unter 05261 9330 beim Kriminalkommissariat in Lemgo.

Seien Sie bitte grundsätzlich skeptisch, wenn fremde Menschen an der Haustür klingeln und um Einlass bitten. Lassen Sie Ihnen unbekannte Personen möglichst nicht in Ihr Haus oder Ihre Wohnung

POL-LIP: Detmold. In Garage eingebrochen.
Lippe (ots)

Einbrecher verschafften sich zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag (15. - 17. November 2022) gewaltsam Zugang zu einer Garage in der Arminstraße. Die Täter hebelten das Garagentor auf und klauten einen hochwertigen Satz Winterräder, einen Hochdruckreiniger der Marke "Kärcher" sowie diverse Werkzeuge. Der Wert der Beute beträgt über 3.000 Euro. Hinweise zu dem Einbruch nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 05231 6090 entgegen

POL-LIP: Kalletal-Kalldorf. Diebe entkommen mit Zigarettenautomaten.
Lippe (ots)

Gegen 1 Uhr am frühen Freitagmorgen (18. November 2022) hörten Anwohner im "Wiesental" merkwürdige Geräusche. Sie sahen mindestens zwei Personen, die sich an einem dort aufgestellten Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Die Täter flexten den freistehenden Automaten ab und entkamen damit in einem Fahrzeug. Wer zu dem Diebstahl des Zigarettenautomaten weitere Hinweise geben kann, meldet sich bitte telefonisch unter 05231 6090 beim Kriminalkommissariat 2

POL-LIP: Detmold. Unfall beim Abbiegen.
Lippe (ots)

Donnerstagnachmittag (17. November 2022) kollidierten an der Einmündung Remmighauser Straße / Barntruper Straße zwei Fahrzeuge. Eine 83-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Gegen 16:35 Uhr beabsichtigte die 83-Jährige aus Blomberg mit ihrem Nissan von der Remmighauser Straße aus nach links in die Barntruper Straße einzubiegen. Dabei übersah sie offenbar den Mitsubishi eines 33-jährigen Mannes aus Detmold, der in Richtung Innenstadt fuhr, so dass die Autos kollidierten. Der Detmolder blieb unverletzt. An den Fahrzeugen, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Die Remmighauser Straße musste für die Unfallaufnahme in Richtung Detmold für etwa 2 Stunden gesperrt werden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Buddenberg Kunststoffe Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
VUP Brakel,   1 tödlich verletzte Person:
Polizeimeldungen

VU mit einer getöteten Person, Brakel, Belllersen, L886/L825

weiterlesen...

Neueste Artikel

Paderborner Tanzszene präsentiert sich am Wochenende
News aus dem Hochstift

Tanz OWL: Gemeinschaftsproduktion „dranbleiben!“ wird 2x im Neuhäuser Schloss aufgeführt

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 06.12.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Autofahrer und Hund erliegen ihren Verletzungen, Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Brand eines Einfamilienhauses endet glimpflich
Polizei und Feuerwehr

60 Einsatzkräfte aus Altenbeken, Buke und Schwaney waren im Einsatz

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 07.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizei und Feuerwehr

Öffentlichkeitsfahndung, Unfallflucht, Zwei Motorräder aus Garage gestohlen und mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner