29. Mai 2022 / Polizei und Feuerwehr

Polizei- und Feuerwehrmeldungen v. 29.05.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

1. Erkenntnisse aus dem Paderborner Tornado-Einsatz, Tankstelleneinbruch, Pkw fängt Feuer

Katastrophenschutzdezernent Philipp Mantel (l.) und Kreisbrandmeister Elmar Keuter (r.) nehmen Stellung zu aktuellen Großeinsätzen der Feuerwehren. Foto: VdF/Ralph Meyer

FW-PB: Erste Erkenntnisse aus dem Paderborner Tornado-Einsatz
Bildunterschrift:

Katastrophenschutzdezernent Philipp Mantel (l.) und Kreisbrandmeister Elmar Keuter (r.) nehmen Stellung zu aktuellen Großeinsätzen der Feuerwehren. Foto: VdF/Ralph Meyer
Paderborn (ots)

Die umliegenden Kommunen hätten der Stadt Paderborn kurzfristig noch rund 500 weitere Einsatzkräfte nach dem Tornado am 20. Mai zur Verfügung stellen können. Das erklärten Kreisbrandmeister Elmar Keuter, zugleich Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren (VdF) im Kreis Paderborn, und Philipp Mantel, Katastrophenschutzdezernent der Bezirksregierung Detmold, bei der VdF-Verbandsversammlung in Delbrück-Boke.

Im Zuge der Sofortmaßnahmen nach Anforderung durch die Paderborner Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte durch drei Löschzüge aus Borchen, Delbrück und Salzkotten unterstützt. Da die ebenfalls betroffene Gemeinde Altenbeken mit eigenen Feuerwehrkräften die Lage beherrschte, wurde noch in der Nacht ein Teil der in Paderborn eingesetzten Kräfte durch drei Löschzüge aus dem Bereitschaftsverband Paderborn abgelöst.

Zufrieden zeigte sich Keuter, dass die interne Krankenhausalarmplanung funktioniert hat. Die Rettungsfahrzeuge steuerten ohne Anmeldung das nächstverfügbare Krankenhaus an. Dort sorgten die Besatzungen von drei Gerätewagen San (Gw San) für eine Priorisierung der Verletzten vor den Klinikeingängen.

Vor dem Hintergrund des Unwetters in Paderborn und der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 mahnte Keuter eine bessere Vorbereitung auf extreme Lagen an. Das betreffe nicht nur Feuerwehr und Hilfsorganisationen sowie den Katastrophenschutz, sondern gehe auch das Privatleben an. Zum bereits öffentlich diskutierten Thema Sirenenwarnung sagte Keuter, ein solcher Alarm wäre bei frühzeitiger Information hilfreich gewesen, wenn die Bürgerinnen und Bürger wüssten, was sie dann zu tun hätten. Wörtlich fügte er hinzu: "Soweit sind wir und das Land aber noch nicht".

Philipp Mantel betonte, dass die vorbereiteten Landeskonzepte für Großschadenslagen ihren Zweck "stark und multifunktionell" erfüllt hätten. Allerdings hätte die Hochwasserkatastrophe im vergangenen Jahr deutlich gemacht, dass es künftig weniger um vorbereitete Szenarien, sondern um die Nutzung von Fähigkeiten gehen werde. "Es wird Aufgabe des Landes sein, die am Schadensort benötigten Fähigkeiten möglichst schnell in Marsch zu setzen. Dazu zählen beispielsweise die über das gesamte Land verteilten Wasserförderzüge bei Hochwasserlagen

Bei größeren Schadenslagen könne es zudem sinnvoll sein, anstelle des Austausches kompletter Einheiten nur das Personal zu abzulösen und das Material an Ort und Stelle zu belassen. In Nordrhein-Westfalen stehen insgesamt 24 Bereitschaften zur überörtlichen Hilfe bereit, die bei der Hochwasserkatastrophe auch komplett ausrückten. Allerdings kamen zu Anfang auf Grund logistischer Probleme nicht alle Kräfte sofort zum Einsatz.

Um die Führung solcher Großschadenslagen zu erleichtern, führt das Land in den kommenden Jahren ein universelles Lagemanagementsystem ein, in das alle 53 Leitstellen im Land Lageinformationen einspeisen können, um so auf allen Ebenen einen aktuellen Lageüberblick zu gewährleisten, so Mantel. Dieses System wird europaweit ausgeschrieben und zunächst in einzelnen Bereichen getestet. Ein besonderer Aufwand stellt nach Ansicht Mantels die Anpassung der Leitstellen-Software dar.

Dem Katastrophenschutz im Land stellt der Katastrophenschutzdezernent ein gutes Zeugnis aus. "Das System funktioniert nur durch das Ehrenamt", sagte er und riet, weitere Hilfsorganisationen über Feuerwehren und das Technische Hilfswerk (THW) hinaus einzubeziehen, "denn dort stehen motivierte und geübte Helfer bereit".

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Stellenangebote etc. Medien Unser Bad Driburg - Region Hochstift

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

POL-HX: Tankstelleneinbruch
Nieheim (ots), Nieheim, Alersfelde 26, dortiges Tankcenter, Samstag, 28.05.22, 01:07 Uhr - 01:15 Uhr

Bisher unbekannte Täter drangen am Samstag in den frühen Morgenstunden in das Tankstellengebäude Alersfelde 26 in Nieheim ein. Die Täter verschafften sich Zutritt, indem sie zunächst eine Fensterscheibe zum Verkaufsraum der Tankstelle einwarfen. In der Tankstelle entwendeten sie nach bisherigen Ermittlungen dann größere Mengen Zigaretten.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, sich unter der 05271/962-0 bei der Kriminalpolizei zu melden./Ni

POL-HX: Pkw unter Drogen und Alkohol geführt
Höxter-Ottbergen (ots), Höxter Ottbergen, Brakeler Straße, Bahnübergang, Samstag, 28.05.2022, 01:18 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Samstagmorgen stellten die kontrollierenden Beamten zunächst fest, dass der Führer eines Mercedes, ein 32 Jahre alter Mann aus Lauenförde, offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass er offensichtlich zusätzlich Drogen konsumiert hatte. In seinem Fahrzeug wurden auch noch Betäubungsmittel aufgefunden. Daher wurde der Mann der Polizeiwache Höxter zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Mann war weiter nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und sein Pkw war nicht angemeldet und somit auch nicht versichert. Der Pkw wurde mittels Abschleppwagen vom Kontrollort sichergestellt. Den Mann erwartet, wegen der zahlreichen durch ihn begangenen Straftaten, nun ein Ermittlungsverfahren./Ni.

POL-HX: Pkw fängt Feuer nach Verkehrsunfall
Warburg-Scherfede (ots), Warburg-Scherfede, L828 / Driburger Straße,

Samstag, 28.05.2022, 23:18 Uhr

Zu einem Pkw-Brand kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag um 23:18 Uhr. Nachdem eine 48 jährige Audifahrerin aus Lemgo an der Unfallörtlichkeit zunächst aus unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, verunfallte ihr Pkw und kam erst nach ca. 300m in einem Feld zum Stillstand. Hier fing ihr Pkw Feuer. Glücklicherweise konnte die Unfallverursacherin den Pkw noch selbstständig verlassen. Ersthelfer informierten dann die Rettungsdienste. Der Pkw konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Da bei ihr Alkoholkonsum festgestellt wurde, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Fahrerin des Pkw wurde durch den Unfall schwerverletzt, an ihrem Pkw entstand erheblicher Sachschaden./Ni

POL-PB: Pkw-Fahrerin zieht sich bei Verkehrsunfall schwere Verletzungen zu
Borchen-Etteln (ots)

(ah)Sonntag, 29.05.22, 05:32 Uhr, 33178 Borchen, K 20, Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person, Eine 21-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die K 20 von Etteln in Richtung Borchen. Höhe Gellinghausen kam sie aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten und 3 Straßenbäume. Die Fahrerin des Pkw wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr aufgenommen. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7500 Euro

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg - Diebstahl, Sachbeschädigung und Missbrauch von Notrufen
Lippe (ots)

Am Samstag, 28.05.2022, steigt nachmittags ein offensichtlich betrunkener 32jähriger Mann ohne Maske in einen Regionalzug ein. Nachdem er durch das Fahrpersonal aufgefordert wird eine Maske aufzusetzen, folgt er zunächst den Anweisungen. Anschließend zertrümmert er jedoch die Scheibe eines Notfallhammerkastens und stiehlt den darin befindlichen Notfallhammer. Nach Aufforderung durch das Fahrpersonal gibt er diesen zurück, um im Anschluss einen weiteren Notfallhammerkasten zu beschädigen und den darin befindlichen Notfallhammer zu stehlen. Er verlässt beim nächsten Halt zunächst unerkannt die Bahn mit dem Notfallhammer im Rucksack. In den frühen Abendstunden fällt der Mann dann erneut auf, da er in einem Yoga-Zentrum ein Fenster beschädigt und einen Feueralarm auslöst.

POL-LIP: Dörentrup - Verkehrsunfall
Lippe (ots)

Am Samstag, 28.05.2022 kommt auf dem Schwelentruper Weg gegen 10:30 Uhr ein 56jähriger Mann aus Bad Salzdetfurth mit seinem Pkw, Opel in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und stößt gegen einen Baum. Bei dem Aufprall verletzt sich der Fahrer leicht.

POL-LIP: Barntrup - Brandstiftung
Lippe (ots)

Zeugen nehmen am Samstag, 28.05.2022 gegen 23:00 Uhr in der Wohnung in der Mittelstraße Rauchgeruch wahr. Daraufhin bemerken sie einen brennenden Pkw in der Einfahrt. Das Heck des Fahrzeugs brennt vollständig aus. Durch das Feuer springen zusätzlich die Fensterscheiben im Erdgeschoss des Gebäudes

POL-LIP: Detmold - Verkehrsunfallflucht
Lippe (ots)

Am Freitag, 27.05.2022, wird in der Zeit von 09:40 Uhr bis 12:20 Uhr die Fahrertür eines im Parkhaus "Hornsches Tor" in Detmold abgestellten Pkw, VW Tiguan, durch einen unbekannten Verursacher beschädigt. Dieser entfernt sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Detmold unter der Telefonnummer 05231/6090 zu melden

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Stellenangebote etc. Medien Unser Bad Driburg - Region Hochstift

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktuell

Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 18.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizei und Feuerwehr

#PassAuf! Polizei mit Video-Motorrad im Einsatz, "Augen auf und Tasche zu" und mehr

weiterlesen...
Brand eines Einfamilienhauses endet glimpflich
Polizei und Feuerwehr

60 Einsatzkräfte aus Altenbeken, Buke und Schwaney waren im Einsatz

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner