19. Juli 2022 / News aus dem Hochstift

Termine eines Massenmörders

Himmlers privater Taschenkalender in der Wewelsburg

In der öffentlichen Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ steht am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr im Kreismuseum Wewelsburg der private Taschenkalender Himmlers im Fokus. (Fot

Bildunterschrift: In der öffentlichen Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ steht am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr im Kreismuseum Wewelsburg der private Taschenkalender Himmlers im Fokus. (Foto: Lina Loos ©Kreismuseum Wewelsburg) 

Gäste der Wewelsburg haben am Sonntag, 24. Juli, die Gelegenheit die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennenlernen. Während des Rundgangs stoßen sie dabei auf ein Notizbuch mit historischer Bedeutung: Heinrich Himmlers privater Taschenkalender mit persönlichen Einträgen, die er 1940 schrieb. Dieser Taschenkalender ist eines der wichtigsten Exponate der gesamten Ausstellung. Seine Echtheit ist vom Bundesarchiv in Koblenz überprüft worden.

Der Rundgang führt durch die historischen Räume im ehemaligen Wachgebäude, in denen die Ausstellung die lokale Geschichte der SS in Wewelsburg und des Konzentrationslagers Wewelsburg in eine umfangreiche Gesamtdarstellung der Schutzstaffel einbettet. Der Besuch der sogenannten „Gruft“ des Obergruppenführersaals schließt sich auf dieser Führung an. Die Pädagogen-Team informiert sowohl über die lokalen Ereignisse in Wewelsburg als auch über die europäischen Dimensionen der SS-Aktivitäten.

In den Blick genommen werden auch die Hauptakteure der SS. Ihr „Reichsführer“ Heinrich Himmler zählte zu den einflussreichsten Personen des nationalsozialistischen Regimes. Seine verschiedenen Termin- und Dienstkalender bezeugen eine rege, geradezu rastlose Reisetätigkeit, welche in den Kriegsjahren stark zunahm. Die Wewelsburg besuchte Himmler mindestens 25 Mal. Stets hielt er sich nur für wenige Tage dort auf. Des Öfteren empfing er bei dieser Gelegenheit Gäste. Meist waren es hohe SS-Führer oder Personen, die für die Organisation von großem Nutzen waren. Zu ihnen zählte auch Hitlers Architekt Albert Speer, der im März 1940 die Wewelsburg besuchte. Auffällig im Kalender sind rote Zahlen, die Himmler mit Buntstift eintrug: Sie kennzeichnen die Tage seit Beginn des Zweiten Weltkriegs. Für Heinrich Himmler markierte der 1. September 1939 den Beginn einer neuen Zeitrechnung. Für ihn war der Krieg das geeignete und legitime Mittel, um die rassistisch begründeten machtpolitischen Ziele und Visionen der SS zu verwirklichen.

Bei der Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ handelt es sich um die einzige museale Gesamtdarstellung der Geschichte und Verbrechen der SS. Inhaltlich endet die Ausstellung nicht 1945, sondern beleuchtet unter anderem die Aufarbeitung des SS-Terrors nach dem Krieg, die heutige Rezeption des historischen Ortes Wewelsburg und das Nachkriegsleben von Tätern und Opfern.

Die öffentliche Führung startet um 15 Uhr und dauert rund 2 Stunden.
Treffpunkt ist das Eingangsfoyer in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945.
Die Teilnahme kostet pro Person 3 €.
Karten kann man vor Ort oder online unter www.wewelsburg.de erwerben.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Familientag des Kreisverbands Höxter-Lippe der ÖDP
Aus den Parteien - Politik

Lemgo – vom Hochwasserschutz bis zum Hexenwahn

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Paderborn feiert Libori
News aus dem Hochstift

Bürgermeister Dreier eröffnet weltlichen Teil des Festes

weiterlesen...
Bad Lippspringe. Neuer Gartenschau-Garten lädt zum Probieren ein
News aus dem Hochstift

Der Küchen- und Naschgarten an der Großen Promenade ist fertig

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner