24. Juni 2022 / News aus dem Kreis Höxter

„Hardehausen und das H“: Spatenstich zum LEADER‐Projekt

Eine Arbeitsgruppe möchte Hardehausens Einrichtungen zu einem Erlebnisgebiet bündeln

„Hardehausen und das H“: Spatenstich zum LEADER‐Projekt

Mit dem Plan über das Gelände und den Erlebnisstationen in den Händen:
Herr Stefan Befeld (Wald und Holz NRW), Herr Walter Preus (Birkenhof Hardehausen), Sören Spönlein (Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Hansestadt Warburg), Tobias Scherf (Bürgermeister Hansestadt Warburg), Herr Stephan Kreye (Landvolkshochschule Hardehausen), Herr Lucas Tielke (Jugendhaus Hardehausen) vor dem Korintenteich in Hardehausen.

Hardehausen ist ein besonderer Ort – und über Warburgs Stadtgrenzen hinaus ein Begriff. Mit seinen vier großen Bildungseinrichtungen: Der katholischen Landvolkshochschule, dem Jugendhaus, dem Hammerhof mit dem Wisentgehege und dem Padercamp bietet Hardehausen eine Vielzahl an Möglichkeiten in den Bereichen Erholung, Naturerfahrung und Lernerlebnissen. Um alle vier Einrichtungen in einem Gesamtkonzept zu bündeln, entwickelte eine Arbeitsgruppe (Vertreter*innen der Einrichtung und die Hansestadt Warburg) im Laufe des Jahres 2020 ein Handlungs‐ und Vermarktungskonzept. Das Konzept erfolgte innerhalb des LEADER‐Projektes und trägt den Titel: „Konzept für das Erlebnisgebiet Hardehausen“. In das kommende Projekt werden 118.000€ investierte bei einer Förderung von 65%. Der Eigenanteil von 35% wird zwischen den Partnern aufgeteilt.

Hardehausen: Ein starker Ort in Warburg – und in OWL

Ein Anliegen der Arbeitsgruppe ist das Unterstreichen der Außenwirkung des Ortes: Gäste und Besucher sollen Hardehausen vermehrt als einen starken Ort in der Kommune Warburg und in Ostwestfalen‐Lippe wahrnehmen. Bestehende Potentiale sollen gestärkt, vernetzt und sektorübergreifend für den Standort gedacht sowie Schwächen minimiert werden. Selbstständigkeit und Wertigkeit der einzelnen Einrichtungen bleiben jedoch weiterhin Umgestaltung des Geländes:

Einrichten von Erlebnisstationen

Als vorrangig stufte die Arbeitsgruppe die Umgestaltung des Geländes zwischen den Einrichtungen ein: Generationenübergreifende Erlebnisstationen sollen die einzelnen Standorte miteinander verbinden und so das Gebiet Hardehausen noch attraktiver machen. Die Arbeitsgruppe möchte dabei auf unterschiedliche Bedarfe eingehen: Spazierwege und Gelände sollen einerseits für Kinder und Jugendliche, andererseits für Erholungssuchende, Tagesgäste und Familien attraktiver gestaltet werden. In gewissen Abständen sind deshalb 20 verschiedene Bildungs‐ und Erlebnisstationen angedacht, die das Flanieren im gesamten Gebiet zwischen den vier Einrichtungen besonders lehr‐ und erlebnisreich werden lassen. „Die Bauarbeiten beginnen im Juli. Bereits im September wollen wir die Einweihung feiern“, kündigt Sören Spönlein, Wirtschaftsförderer der Hansestadt Warburg, an.

Lernen durch Natur und Schöpfung

Die Erlebnisstationen sind auf das Lernen durch Spiel und Beobachtung, Bewegung und Ruhen ausgerichtet. In die Stationen werden dabei Elemente integriert, die Geist und Sinne ansprechen. Als zentraler Punkt dient das gemeinschaftliche Motto "Natur und Schöpfung", dass die Arbeitsgruppe seit Beginn ihrer Zusammenkünfte verfolgt.
Jegliche Bewegungsgeräte sowie die Informationstafeln werden, in einheitlicher Form‐ und Materialsprache, aus Robinienhölzern gefertigt.

Prägnant: Das neue Logo

Zum neuen Konzept gehört auch ein neues Logo: Die Form eines „H“ für Hardehausen soll das Erlebnisgebiet für alle Besucher und Gäste prägnant darstellen ‐ und zukünftig den Wiedererkennungswert steigern.
Am Korintenteich, dem geografischen Zentrum der vier Einrichtungen, soll das neue Logo Besucherinnen und Besucher willkommen heißen und zum Verweilen einladen: Ein großes H soll gebaut werden, das als Anlaufstelle und Aufenthaltsbereich genutzt werden kann.

Bürgermeister Tobias Scherf schätzt die Wertigkeit des Gebietes Hardehausen und befürwortet die Entwicklung seines Potentials: „Hardehausen ist ein wunderschöner Ort und besitzt einen ganz besonderen Geist und Spirit. Wir wollen gemeinsam die Besonderheiten mit den Einrichtungen vor Ort weiterentwickeln “, kündigt er an.

Walter Preus (Birkenhof Hardehausen) bedankt sich im Namen der Arbeitsgruppe für die Unterstützung der Hansestadt Warburg, „die immer den rot Faden in diesem Projekt fortgeführt hat“, so Preus.

Stephan Kreye (Landvolkshochschule Hardehausen) blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Durch den intensiven Austausch und die enge Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort können wir Hardehausen und seine vielfältigen Angebote gemeinsam vermarkten und die Entwicklung des Ortes vorantreiben“. Luca Tielke (Jugendhaus Hardehausen) freut sich auch auf die gemeinsame Arbeit „Wir haben verbindende Elemente gesucht und gefunden, das zeigt auch der gemeinsame Slogan, Kloster, Wald und Wisente“.

Hintergrund:

Die LEADER‐Bewerbung wurde im September 2020 von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) beschlossen und im Oktober 2020 vergeben. Die LEADER‐Managerin Frau Lia Potthast begleitet das Projekt seitens des LEADER‐Managements.

Ausarbeitung des Antrages für die Bezirksregierung – Oktober 2020 bis Mai 2021

‐  LEADER, Stadt und Partnereinrichtungen (Workshops, Anträge, Erklärungen etc.)
‐  Unter Zuarbeit des Planungsbüro Laudage wurde der Antrag an die Bezirksregierung

Detmold gestellt.
Erhalt des Zuwendungsbescheides von der Bezirksregierung Detmold im Juni 2021

‐  Durchführungszeitraum vom 08.06.21 – 30.11.2022
‐  118.102,55€ Investitionssumme
‐  76.766,66€ Förderung
‐  Eigenanteil 35% (7.000 pro Einrichtung = 28.000€ + 13.335,89€ Stadt)

Projektbeginnanzeige – Juli 2021
‐ 21.07.2021

Geplante Ausführung im Juli/August 2022 – Vergabe durch Ausschreibung

‐  Ausführendes Planungsbüro „Ingenieurbüro Volmer“ (Warburg)
‐  Ausführendes Gartenlandschaftsbau Unternehmen „Garten‐ und Landschaftsbau

Georg Tegetmeier GmbH“ (Brakel)
‐  Abschluss des Projektes im September 2022

Quelle/Foto: Hansestadt Warburg - Wirtschaftsförderung Saskia Jochheim 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Familientag des Kreisverbands Höxter-Lippe der ÖDP
Aus den Parteien - Politik

Lemgo – vom Hochwasserschutz bis zum Hexenwahn

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Raphael Ernst aus Dalhausen ist zweitjüngster Fleischermeister Deutschlands
News aus dem Kreis Höxter

Ausbildungsberufe im Handwerk – Teil 3: Neuen Schwung für den Metzger um die Ecke

weiterlesen...
Landrat Stickeln besucht Öko-Betriebe der Öko-Modellregion
News aus dem Kreis Höxter

Etwa 100 landwirtschaftliche Betriebe wirtschaften im Kreis Höxter biologisch

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner