15. November 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 15.11.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Illegales Rennen, Betrüger geben sich als Polizisten aus, tödlicher Wohnungsbrand und mehr

Symbolfoto Polizeiauto Polizeimeldungen Logos

POL-HX: Brand am alten Kornhaus - Zeugenaufruf

Warburg (ots) - Bei einem Brand in Warburg hinter dem Kornhaus am Freitag, 05.
November, gehen die Brandermittler der Kriminalpolizei Höxter von Brandstiftung
aus.

Der Brand an der Landfurt wurde gegen 19 Uhr gemeldet. In einer Lagerhalle hatte
Erntegut, Stroh und Heu, gebrannt. Ein Personen- oder Gebäudeschaden ist nicht
entstanden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 13.000 Euro. Die
Brandermittler gehen von einer fahrlässig oder vorsätzlich verübten
Brandstiftung als Brandursache aus.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 05271/962-0 entgegen.
/el

POL-HX: Warnleuchten der Polizei beschädigt - Zeugenaufruf

Warburg (ots) - Ein Fahrzeugführer ist am Mittwoch, 10. November, geflüchtet,
nachdem Absperrmaterial der Polizei bei einer Sperrung der B 252 bei
Warburg-Hohenwepel überfahren und beschädigt wurde. Die Polizei bittet um
Zeugenhinweise auf den Flüchtigen.

Die Ostwestfalenstraße wurde bei Hohenwepel, Abfahrt B 241, in Richtung Warburg
aufgrund eines umgekippten Rübenlasters komplett gesperrt. Die Polizei stellte
gegen 08:20 Uhr mehrere Warnleuchten auf, die gegen 08:50 Uhr beschädigt
aufgefunden wurden. Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt,
ohne eine Schadenregulierung zu veranlassen. Der entstandene Schaden beträgt 120
Euro.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter unter der Rufnummer
05271/962-0 entgegenen. /el

POL-PB: Anhaltezeichen missachtet - Strafanzeige wegen illegalen Rennens
Bad Lippspringe/Schlangen/Detmold (ots)

(mb) Nach einer Verfolgungsfahrt von Bad Lippspringe bis Detmold-Heiligenkirchen hat die Polizei das Tatfahrzeug beschlagnahmt und Blutproben bei fünf mutmaßlichen Insassen des Fahrzeugs veranlasst. Gegen die jungen Leute im Alter von 16 bis 24 Jahren wird jetzt wegen des Verdachts gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr durch grob verkehrswidrige und rücksichtslose Fahrweise sowie eines illegalen Einzelrennens ermittelt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 03.10 Uhr ein Auto mit verdächtiger Fahrweise auf der Detmolder Straße in Paderborn-Marienloh Fahrtrichtung Bad Lippspringe. Die eingesetzte Streife entdeckte den Wagen, ein Citroen Saxo mit LIP-Kennzeichen, am Ortseingang von Bad Lippspringe. Die Beamten schlossen zu dem Fahrzeug auf und gaben Anhaltezeichen. Der Fahrer des Kleinwagens reagierte nicht. Auch als die Polizisten Blaulicht und Signalhorn einschalteten stoppte das Auto nicht. Der mit fünf Personen besetzte Wagen wurde in Fahrtrichtung Schlangen innerorts auf etwa 100 km/h beschleunigt. In Schlangen erreichte der Saxo noch höhere Geschwindigkeiten und fuhr durch Kreisverkehre entgegen der Fahrtrichtung. Das Auto fuhr weiter über die Gauseköte in Richtung Detmold mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit trotz starken Nebels. In Detmold-Heiligenkirchen verloren die Polizisten den Saxo im Nebel aus den Augen. Im Zuge der Fahndung, in die mehrere Polizeistreifen aus Detmold und Paderborn eingebunden waren, konnte das Auto wenig später in einer Seitenstraße entdeckt werden. Als sich die Polizisten dem Fahrzeug näherten, stiegen fünf Personen aus. Zwei ergriffen sofort die Flucht. Sie stürzten beim Überspringen eines Zauns. Einen 24-Jährigen konnten die Polizisten nach kurzer Verfolgung stellen. Bei den anderen mutmaßlichen Insassen handelte es sich um drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, die noch in der Nähe des Autos angehalten und kontrolliert wurden. Im Auto lagen mehrere angebrochene Spirituosenflaschen. Da die vier Personen unter Alkohol- und/oder Drogeneinwirkung standen und nicht geklärt werden konnte, wer den Citroen gefahren hatte, mussten alle mit zur Wache nach Detmold, wo ihnen Blutproben entnommen wurden. Auch der fünfte mutmaßliche Mitfahrer (18) konnte nach weiteren Ermittlungen kurze Zeit später angetroffen und zwecks Blutentnahme zur Wache gebracht werden.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Citroens sowie der Oberbekleidung und Handys aller mutmaßlichen Insassen an, um Untersuchungen zur Fahrereigenschaft zu ermöglichen. Alle Tatverdächtigen wohnen im Kreis Lippe. Die weiteren Ermittlungen werden jetzt bei der Kreispolizeibehörde Lippe geführt

POL-PB: Achtung! Betrüger geben sich als Polizisten aus
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Seit Freitag letzter Woche versuchen Betrüger wieder vermehrt als "falsche Polizisten" Beute zu machen. Die Täter rufen meistens Seniorinnen und Senioren an und fragen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen nach Geld und Wertsachen ihrer Opfer.

Am Freitag und Samstag meldeten sich Betroffene aus Büren und Paderborn. Am Montag gingen Anrufe der Betrüger in Hövelhof und Salzkotten ein. Ihre Masche: Angeblich sei eine Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt und befinde sich in Polizeigewahrsam. Dann fragen die falschen Polizisten nach Bargeld oder der Möglichkeit Geld von der Bank zu holen.

In einem Fall hatten die Opfer, ein Seniorenpaar, bereits Kontakt zur Bank aufgenommen. Die echte Tochter bekam den Betrugsversuch noch rechtzeitig mit und konnte ihre Eltern vor Vermögenschaden bewahren.

Auch diese Angst schürende Betrugsvariante war dabei: In der Nachbarschaft sei eingebrochen worden und man habe Einbrecher festgenommen, erzählten die falschen Polizisten. Bei den Tätern sei ein Zettel mit der Anschrift der Angerufenen gefunden worden. Man gehe davon aus, dass man nun dort einbrechen würde. Mehrfach betonte der falsche Beamte, dass der Angerufene niemanden anrufen und nicht auflegen soll.

Die Polizei ruft niemals an und fragt nach Bargeld oder anderen Wertsachen im Haus. Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, empfiehlt die Polizei:

   - Lassen Sie sich den Namen nennen, legen Sie auf und rufen Sie 
selbst Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an, um den
Sachverhalt zu klären.
   - Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre 
Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
   - Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür.
   - Ziehen Sie sofort eine Vertrauensperson hinzu.
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte 
Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, 
Gerichten oder Geldinstituten.
   - Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie 
sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.
Angehörige, Freunde und Bekannte von älteren Menschen sind aufgefordert, diese Informationen an die "Zielgruppe" der Betrüger weiterzugeben und das Thema regelmäßig aufzufrischen. Weitergehende Informationen zur Betrugsmasche mit falschen Polizeibeamten finden Sie hier: https://polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus

POL-PB: Einbruch in Einfamilienhaus
Paderborn (ots)

(mb) Am Sonntagabend (14.11.2021) ist an der Hochstiftstraße ein Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt worden.

Die Bewohner hatten ihr Haus gegen 17.00 Uhr verlassen. Als sie in der Nacht gegen 00.45 Uhr heimkehrten, fanden sie ihr Haus durchwühlt vor. Der oder die Täter hatten eine Terrassentür aufgebrochen und sämtliche Schränke und Schubladen geöffnet. Eine entwendete Geldbörse, in der sich kein Bargeld befunden hatte, lag im Garten. Weitere Beute hatten die Einbrecher nicht gemacht.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. Bei akuten verdächtigen Beobachtungen sollte immer sofort der Polizeiruf 110 gewählt werden. Weitere Informationen und kostenlose Beratungsmöglichkeiten der Kreispolizeibehörde Paderborn zum Thema Einbruchschutz sind im Internet eingestellt:

POL-PB: Ermittlungen nach tödlichem Wohnungsbrand
Paderborn (ots)

(mb) In einem Mehrparteienwohnhaus am Pohlweg hat ein Hausbewohner (20) bei einem Wohnungsbrand am Samstagabend tödliche Verletzungen erlitten. Die Kripo hat Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen.

Laut ersten Ermittlungen hatte ein Bewohner gegen 20.00 Uhr Rauch im Treppenhaus bemerkt. Der Qualm drang aus einer Einzimmer-Wohnung im Erdgeschoss. Der Zeuge verständigte den Hausbesitzer. Da niemand die Wohnungstür öffnete, drangen die beiden Männer gewaltsam in das Appartement ein. Wegen dichten Rauchs konnten sie nicht weiter vordringen. Die alarmierte Feuerwehr holte den bewusstlosen Bewohner (20) aus der Wohnung. Der Rettungsdienst begann sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Während der 20-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde, verließen die anderen fünf anwesenden Mieter das Haus unverletzt. Noch am Abend verstarb der verletzte Bewohner im Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte den Brand in dem Appartement. Die kleine Wohnung ist völlig verrußt und einiges Mobiliar brandbeschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Die Polizei beschlagnahmte die betroffene Wohnung. Die Ermittlungen zur Brand- und zur Todesursache dauern derzeit an

POL-PB: Folgemeldung - Ermittlungen nach tödlichem Wohnungsbrand
Paderborn (ots)

(mb) Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache sind abgeschlossen. Bei den Untersuchungen am Brandort konnten die Brandermittler im betroffenen Appartement den Ausbruchsort des Feuers lokalisieren. Aufgrund konkreter Spuren gehen sie davon aus, dass der verstorbene Wohnungsinhaber den Brand aus nicht geklärten Gründen selbst verursacht hat.

Erstmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5072927

POL-LIP: Schlangen. Versuchter Wohnungseinbruch.
Lippe (ots)

Am Samstag (13.11.2021) versuchten Unbekannte die Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße "An der Herrenwiese" aufzubrechen. Ins Haus gelangten die Täter jedoch nicht. Wer zwischen 8 und 21 Uhr am Samstag Verdächtiges in diesem Zusammenhang bemerkt hat, informiert bitte das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Bad Salzuflen. Einbruch in Wohnhaus.
Lippe (ots)

Zwischen Donnerstag und Sonntag (10.-14.11.2021) drangen Unbekannte in ein Wohnhaus im Elkenbreder Weg ein. Die Täter beschädigten ein Fenster. Ob sie Beute machten, steht bislang nicht fest. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat 05231 6090

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS:

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Musikalische Reise in andere Galaxien
Veranstaltungen

Sinfonieorchester Paderborn zu Gast am Gymnasium St. Xaver

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 11.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Auffahrunfall: Mercedes schiebt Opel auf die Gegenfahrspur, Pkw kommt von der Straße ab - Fahrer bleibt unverletzt, Gefährliche Körperverletzung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 11.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Auffahrunfall: Mercedes schiebt Opel auf die Gegenfahrspur, Pkw kommt von der Straße ab - Fahrer bleibt unverletzt, Gefährliche Körperverletzung

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 10.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Anwohnerin überrascht Einbrecher auf frischer Tat, 66-Jähriger verstirbt bei Alleinunfall, Nach Messerangriff: 18-jähriger Tatverdächtiger ermittelt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner