21. August 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 21.08.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Fünf Verletzte bei E-Bike-Unfällen im Kreis Höxter, Fahrradfahrerin nach Unfall geflüchtet, Mutmaßliche Diesel-Diebesbande festgenommen

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Fünf Verletzte bei E-Bike-Unfällen im Kreis Höxter
Kreis Höxter (ots)

Mehrere Unfälle mit verletzten Pedelec-Fahrern musste die Polizei im Kreis Höxter am vergangenen Wochenende aufnehmen.

Am Freitag, 18.08.2023, kam es zur Mittagszeit gegen 11:40 Uhr auf dem Radweg zwischen Beverungen-Herstelle und Bad Karlshafen zu einem Zusammenstoß zwischen E-Bike-Fahrern. Eine 65-jährige Frau aus dem Kreis Lippe fuhr zu diesem Zeitpunkt auf dem Radweg Richtung Bad Karlshafen. Ihr folgte ein 78-jähriger Pedelecfahrer aus Beverungen, welcher in die gleiche Richtung fuhr und die Frau überholte als es zur Kollision kam. Hierbei stürzten die Fahrer, welche beide einen Helm trugen, auf die Straße und wurden leicht verletzt. Sie wurden vor Ort ambulant durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt. Nach polizeilichen Schätzungen entstand geringer Sachschaden im niedrigen dreistelligen Euro-Bereich.

Um 15:30 Uhr wurde dann ein Streifenwagen zur Höxteraner Einmündung Weser- und Uferstraße geschickt. Ein 62-jähriger Mann aus dem Landkreis Göttingen fuhr zuvor auf dem Radstreifen Richtung Weserbrücke. Als er in Höhe der Uferstraße ankam, fuhr ein 22-jähriger Höxteraner mit einem blauen Volkswagen von dieser in die Weserstraße ein. Der 62-jährige stieß hierbei gegen die linke Seite des Autos, kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Autofahrer fuhr Richtung Innenstadt weg, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern. Er konnte anschließend durch die Besatzung des Streifenwagens im Bereich des Gänsemarktes angetroffen werden und wird sich nun mit einem Strafverfahren wegen Unfallflucht auseinandersetzen müssen. Es entstand geringer Sachschaden im zweitstelligen Euro-Bereich.

Am darauffolgenden Tag wurde zur Mittagszeit gegen 12:29 Uhr ein Streifenwagen der Bad Driburger Wache nach Willebadessen entsandt. Hier fuhr zuvor ein 30-jähriger Warburger mit seinem E-Bike auf der "Lange Straße" Richtung L 828. Auf Höhe eines dortigen Geldinstitutes beabsichtigte ein 50-jähriger Mann aus Borgenteich den Pedelecfahrer mit seinem Skoda zu überholen. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch der 30-jährige auf die Straße stürzte und sich leicht verletzte. Er wurde zunächst durch die Besatzung eines Rettungswagens vor Ort behandelt und anschließend mit diesem in ein örtliches Krankenhaus gefahren. Bei dem Unfall entstand nach polizeilicher Schätzung ein geringer Sachschaden im zweistelligen Euro-Bereich. (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5583880)

Am Sonntag, 20.08.2023, gegen 15:00 Uhr kam es zu einem Alleinunfall eines E-Bike-Fahrers in Steinheim. Der 69-jährige Nieheimer, welcher einen Helm trug, fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Rolfzener Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dann nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte hierbei. Er wurde anschließend schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden im niedrigen dreistelligen Euro-Bereich. /buc

POL-HX: Fahrradfahrerin nach Unfall geflüchtet
Höxter (ots)

Bei Ermittlungen nach einer Unfallflucht sucht das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter Zeugen.

Diese ereignete sich bereits am Freitagabend, 13.08.2023, im Lenteweg in der Ortschaft Höxter-Stahle. Nach bisherigem Ermittlungsstand kann davon ausgegangen werden, dass im Zeitraum zwischen 22:00 und 22:15 Uhr eine Frau und ein Mann gemeinsam mit ihren Fahrrädern durch den Lenteweg fuhren. Dabei stieß die Frau mit ihrem Lenker gegen den Außenspiegel eines dort parkenden weißen Volkswagen Caddy mit Holzmindener Kennzeichen und beschädigte diesen. Anschließend fuhr sie weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter fragt nun: Wer hat den Unfall gesehen oder kann Angaben zu dem Paar machen? Hinweise nimmt die Polizei Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 entgegen. /buc

POL-PB: Drei Alleinunfälle mit Fahrrädern
Paderborn (ots)

(mb) Eine Jugendliche und zwei Männer haben am Wochenende bei Stürzen mit ihren Fahrrädern Verletzungen erlitten.

Am Sonntag fuhr eine 14-jährige Radfahrerin gegen 15.40 Uhr auf der Straße Am Thunhof in Richtung Lippesee. An der abschüssigen Strecke zur Autobahnunterführung verlor sie die Kontrolle und stürzte gegen den Brückenpfeiler. Das unbehelmte Mädchen zog sich eine Kopfverletzung zu. Sie wurde am Unfallort notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ein ähnlicher Verkehrsunfall ereignete sich um 19.20 Uhr an der Bahnunterführung auf dem Ludwigsfelder Ring. Mit einem Mountainbike fuhr ein 23-Jähriger auf dem für Radfahrer freigegebenen Fußweg in Richtung Driburger Straße. Auf dem abschüssigen Weg zur Unterführung geriet er ins Straucheln. Er stürzte und schlug mit dem ungeschützten Kopf gegen das Metallgeländer zwischen Fahrbahn und Fußweg. Auch in diesem Fall musste der Notarzt und ein Rettungswagen eingesetzt werden. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus.

Bereits am Samstag verunglückte ein 44-jähriger Mann mit seinem Mountainbike nicht unter einer Brücke, sondern vermutlich unter Drogeneinwirkung. Der Radfahrer fuhr gegen 15.05 Uhr auf dem Fuß- und Radweg an der Bielefelder Straße von Sennelager nach Schloß Neuhaus. An der Bushaltestelle Thunebrücke stiegen Fahrgäste aus einem Bus. Der Radler versuchte, sich an den Personen vorbeizuschlängeln während er mit einer Hand sein Mobiltelefon an ein Ohr hielt. Er verlor das Gleichgewicht, stürzte und schlug auf dem Pflaster auf. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Laut eigenen Angaben hatte der 44-Jährige vor dem Unfall verschiedene Drogen konsumiert. Deswegen ließ die Polizei ihm eine Blutprobe entnehmen.

POL-PB: Mutmaßliche Diesel-Diebesbande festgenommen
Salzkotten (ots)

(mb) Drei Tatverdächtige eines Kraftstoff-Diebstahls hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag auf frischer Tat gestellt.

Gegen 01.20 Uhr meldete der Eigentümer mehrere verdächtige Personen auf dem Gelände seines Tiefbau-Unternehmens an der L637. Die Überwachungsanlage hatte ausgelöst. Vermutet wurden Dieseldiebe, die sich an den Baumaschinen zu schaffen machten.

Die Polizei umstellte das Gelände. Mit Hilfe eines Diensthundes und weiteren Kräften gelang es, zwei Tatverdächtige (29, 33), die sich im Gebüsch versteckt hielten, vorläufig festzunehmen. Am Tatort entdeckten die Beamten drei Bagger mit aufgebrochenen Dieseltanks. Aus einer der Baumaschinen war schon Kraftstoff abgepumpt worden.

Beim Abtransport der beiden Festgenommen fiel auf der L637 ein Seat Alhambra mit ausländischem Kennzeichen auf. Der Fahrer des Autos gab sofort Gas. Eine Streife nahm die Verfolgung auf. Anhaltezeichen der Polizeistreife missachtete der Flüchtende. Er bog in Salzkotten-Upsprunge in die Hederbornstraße ab und beschleunigte wieder stark. Dann fuhr der Seat in die Pfarrer-Drees-Straße. Dort war die schmale Fahrbahn durch ein auf der Fahrbahn stehendes Taxi blockiert, sodass der Fahrer stark bremsen und anhalten musste. Er sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter. In einem Vorgarten konnten die Polizisten den 23-Jährigen einholen und ebenfalls vorläufig festnehmen. Im Seat fanden die Polizisten Benzinkanister und Schläuche. Das Auto stellte die Beamten samt Ladung sicher. Auch der Führerschein des 23-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Gegen die drei Tatverdächtigen aus Russland und Weißrussland läuft jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls. Auf dem Gelände des Tiefbau-Unternehmens an der L637 sind bereits mehrfach Dieseldiebstähle verübt worden.

POL-LIP: Lage. Kupferkabel gestohlen.
Lippe (ots)

Rund 60 Meter Kupferkabel wurden zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmittag (17. - 18.08.2023) von einem Firmengelände in der Hörster Straße gestohlen. Es handelt sich um isoliertes Starkstromkabel. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, informiert bitte das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Kreis Lippe. "Polizei auf Sendung": Runde Zwei für den Polizei-Talk im Radio.

 Bildunterschrift: (Foto KPB Lippe, v. l.): Dirk Tiemann, Mara Wedertz und Nina Hebrok sprechen im Studio über die Arbeit bei der lippischen Kriminalpolizei.
Bildunterschrift: (Foto KPB Lippe, v. l.): Dirk Tiemann, Mara Wedertz und Nina Hebrok sprechen im Studio über die Arbeit bei der lippischen Kriminalpolizei.
Lippe (ots)

Seit dem Frühjahr 2023 kooperiert die Kreispolizeibehörde Lippe mit dem Lokalradio für einen Polizei-Talk. In der Sendung informiert die lippische Polizei unter dem Motto #gemeinsamsicherlippe zu verschiedenen Polizeithemen und beantwortet darin Fragen von Bürgerinnen und Bürgern, die im Vorfeld gestellt werden können: https://lippe.polizei.nrw/artikel/polizei-auf-sendung-ihr-radio-lippe-polizei-talk

In der zweiten Folge von "Polizei auf Sendung" geht es um das Thema "Kriminalpolizei in Lippe". Radio Lippe-Moderatorin Mara Wedertz hat dafür Kriminaloberkommissarin Nina Hebrok und Kriminalhauptkommissar Dirk Tiemann zu Gast im Studio und spricht mit ihnen über die Arbeit bei der lippischen Kripo: Was gehört eigentlich alles zu den Aufgaben eines Kripo-Ermittlers? In welchen Fällen kommt die Kriminalpolizei zum Einsatz? Erscheint die Kripo an jedem Einsatzort? Wie kann ich als Bürger die Arbeit der Kriminalpolizei unterstützen? Was gehört zur Ausstattung eines Kriminalbeamten und was unterscheidet ihn von einem Streifenpolizisten?

Für die Antworten in der einstündigen Sendung stehen die Kripo-Ermittlerin und der Leiter des Kriminalkommissariats 5 (Bad Salzuflen) bereit, um den Hörerinnen und Hörern von ihren spannenden Erfahrungen bei der Kriminalpolizei zu erzählen. Alle Lipperinnen und Lipper sind herzlich dazu eingeladen der Polizei vom 21. - 23. August 2023 per E-Mail an pressestelle.lippe@polizei.nrw.de oder über die Social-Media-Kanäle Facebook und Instagram Fragen zum Thema zu stellen.

Zu hören sein wird die zweite Folge von "Polizei auf Sendung" am Sonntagmorgen, 3. September 2023, von 9 bis 10 Uhr bei Radio Lippe. Im Anschluss an die Ausstrahlung wird die Sendung zum Nachhören auf den Internetseiten von Polizei und Radio veröffentlicht

POL-LIP: Bad Salzuflen/Kreis Lippe. Rücknahme Öffentlichkeitsfahndung - Vermisster zurück.
Lippe (ots)

Der seit dem 20. Juli 2023 vermisste 27-Jährige, der aus einer psychiatrischen Klinik abgängig war, ist heute Morgen (21.08.2023) selbstständig wohlbehalten zurückgekehrt. Die Öffentlichkeitsfahndung vom 2. August 2023 wird hiermit zurückgenommen. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung und bittet darum, veröffentlichte Fotos und persönliche Daten des Mannes zu löschen

POL-LIP: Lemgo. Diebstahl aus Tankstelle - Tatverdächtige gestellt.
Lippe (ots)

Am Samstagabend (19.08.2023) gegen 17:50 Uhr lenkte ein vermeintlicher Kunde den Tankwart der Tankstelle im Bruchweg ab, indem er einen Kaffee bestellte. Währenddessen stahlen zwei weitere Männer elektronische Zigaretten im Wert von etwa 800 Euro. Schnell wurde der Diebstahl bemerkt und die Polizei gerufen. Zwei Tatverdächtige konnten in der Nähe der Tankstelle angetroffen werden. Sie standen an einem Renault Trafic, in dem ein Teil der Beute lag. Der dritte Mann flüchtete unerkannt. Das Auto samt Diebesgut wurde sichergestellt. Die beiden Tatverdächtigen, ein 19-Jähriger und ein 27-Jähriger aus Moldau, wurden vorläufig festgenommen und der 27-Jährige am Sonntag (20.08.2023) dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde Untersuchungshaft angeordnet. Der 19-Jährige kam auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen gegen beide Männer laufen

POL-LIP: Oerlinghausen. Tatverdächtiger für Einbruch in Ferienhaus festgenommen.
Lippe (ots)

Durch einen Zeugenhinweis wurde die Polizei am Freitag (18.08.2023) auf einen Tatverdächtigen für einen Einbruch in ein Ferienhaus aufmerksam (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5580178). Der 42-jährige Mann wurde gegen 14 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße angetroffen und vorläufig festgenommen. Er konnte auf Videoaufzeichnungen einer Überwachungskamera aus dem Ferienhaus identifiziert werden. Die Einsatzkräfte fanden eine PTB-Waffe und Einbruchswerkzeug bei ihm. Der einschlägig polizeibekannte Mann hat keinen festen Wohnsitz. Am Samstag (19.08.2023) wurde er wegen des dringenden Tatverdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen dauern an

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bezirksregierung Detmold feiert 25 Jahre Berufskolleg
News aus der Region

Das Berufskolleg verbindet erfolgreich Bildung in Schule und Beruf

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 12.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Heckscheibe gesplittert - Verursacher flüchtig, Einbruch in Gärtnerei, Achtung! - Taschendiebe sind in Supermärkten aktiv, körperliche Angriffe

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 11.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Auffahrunfall: Mercedes schiebt Opel auf die Gegenfahrspur, Pkw kommt von der Straße ab - Fahrer bleibt unverletzt, Gefährliche Körperverletzung

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner