23. April 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 23.04.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Öffentlichkeitsfahndung - Junge vermisst, Räuberischer Diebstahl, Unternehmen aufgepasst - Achtung vor Mails von Insolvenzkanzleien

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf Heinz-Nixdorf-Ring
Paderborn (ots)

(mh). Bei einem Unfall auf dem Heinz-Nixdorf-Ring in Paderborn haben sich am Montagvormittag, 22. April, zwei Autofahrer schwere Verletzungen zugezogen.

Ein 62-Jähriger war gegen 11.45 Uhr mit einem Skoda auf dem linken Fahrstreifen in Richtung des Kreuzungsbereichs des Heinz-Nixdorf-Rings mit der Riemekestraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem VW Golf eines 67-Jährigen, der in Richtung des Frankfurter Wegs fuhr. Der Fahrer des Golfs wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Paderborn aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide Männer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden durch Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. An den Autos entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Der Heinz-Nixdorf-Ring war während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen zwischen den Kreuzungsbereichen mit der Bahnhofstraße und der Riemekestraße für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

POL-PB: Automatenaufbrecher - nach Verfolgungsfahrt in Untersuchungshaft
Paderborn (ots)

(CK) - Im Rahmen ihrer Streifenfahrt waren Polizeibeamte am frühen Montagmorgen (22.04., 03.00 Uhr) auf der Straße Auf der Lieth unterwegs. Sie beabsichtigten, einen Opel Astra anzuhalten und zu kontrollieren, der ihnen hier entgegenkam. Als der Fahrer dieses Autos bemerkte, dass die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, fuhr er über eine Rotlicht zeigende Ampel an der Kreuzung Auf der Lieth/Driburger Straße und bog nach rechts auf die Driburger Straße ab.

Weiterhin beschleunigte der bis dahin unbekannte Fahrer stark. Während der offensichtlichen Flucht vor dem Streifenwagen durch den Innenstadtbereich öffnete sich die hintere Tür des Opels, aus dem dann mehrere Schachteln Zigaretten fielen. In der Heiersstraße verließ der Fahrer schließlich das Auto und flüchtete zu Fuß. Der Opel rollte weiter und kam vor einem Poller zum Stillstand.

Die Polizeibeamten konnten den Flüchtenden - ein 50-jähriger Mann aus Georgien, der erst seit kurzen in Bonn lebt - in einem Innenhof der Heierstraße widerstandlos festnehmen. Bei ihm und in seinem Auto wurden Aufbruchswerkzeuge und weitere Zigarettenschachteln gefunden. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt.

Parallel dazu wurde ermittelt, dass in der Straße Auf der Lieth ein Zigarettenautomat aufgebrochen worden war; Zigaretten und Bargeld fehlten.

Der polizeibekannte 50-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Paderborn gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich möglicher Mittäter und weiterer Straftaten, für die der Tatverdächtige in Betracht kommen könnte, dauern an.

Am Montagnachmittag wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter in Paderborn vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Beschuldigten.

Ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls sowie verbotenen Kraftfahrzeugrennens wurde eingeleitet.

POL-PB: #LEBEN: Gemeinsame Schwerpunktkontrollen der Polizei Paderborn und der Polizei Soest
Kreis Paderborn / Kreis Soest (ots)

(CK) - Am Montag (22.04.) führten die Kreispolizeibehörden Paderborn und Soest einen gemeinsamen Kontrolleinsatz durch. Der Schwerpunkt der Aktion lag dabei auf dem Thema Alkohol und Drogen. Unterstützt wurden die eingesetzten Kräfte durch Mitarbeitende des Hauptzollamts Bielefeld.

An drei Standorten wurden Kontrollstellen eingerichtet, an denen der Durchgangsverkehr anlassbezogen angehalten und kontrolliert wurde: In Büren, Oberer Westring, in Geseke, Bürener Straße sowie in Salzkotten an der Geseker Straße.

Bei fünf Autofahrer verliefen Drogenvortests positiv, in einem weiteren Fall war ein Alko-Test positiv. Den Fahrern wurde jeweils eine Blutprobe entnommen.

Drei Fahrer waren ohne Fahrerlaubnis unterwegs, hier wurden Strafanzeigen gefertigt. Zwei weitere Strafverfahren wurden wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Fünf Autofahrer nutzen das Mobiltelefon während der Fahrt, vier weitere waren zu schnell unterwegs. Ein BMW wurde aufgrund technischer Mängel sichergestellt.

Insgesamt fertigten die Einsatzkräfte 13 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und erhoben 41 Verwarnungsgelder.

#LEBEN:

Zu schnell, zu wenig Abstand, Fehler beim Abbiegen, Rotlicht missachtet, Ablenkung, ein aggressiver Fahrstil, Selbstüberschätzung, Alkohol- und Rauschgiftkonsum, fehlende Rücksichtnahme, mangelnder Respekt gegenüber dem Leben - das sind die Ursachen und Themen, an denen die Polizei mit verstärkten Kontrollen arbeiten und nach Verstößen die Verursacher anhalten und ansprechen wird. Ziel ist dabei immer, eine Verhaltensänderung im Straßenverkehr zu bewirken, um schwere und tödliche Unfälle zu verhindern.

#LEBEN bringt die Anstrengungen der Polizei, schwere Verkehrsunfälle zu reduzieren, auf den Punkt. Zugleich soll #LEBEN daran erinnern, worauf es bei der Teilnahme am Straßenverkehr ankommt: Auf sichere Mobilität.

Denn Verkehrsunfälle passieren nicht einfach so - sie werden verursacht, weil in den meisten Fällen Regeln missachtet werden. Die Botschaft ist also so einfach wie wirkungsvoll: Wenn wir uns im Straßenverkehr an Regeln halten, schützen wir Leben.

POL-PB: Polizei Paderborn eröffnet WhatsApp-Kanal
Paderborn (ots)

(mh) Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat ihr Kommunikationsangebot erweitert. Ab sofort ist die Behörde auch mit einem eigenen Kanal in dem Messenger-Dienst WhatsApp vertreten. Wer den Kanal abonnieren möchte, benötigt aktuell noch einen Link.

Über den Link https://whatsapp.com/channel/0029Vaas2kz9Gv7cWlleGA3v kommen Interessierte direkt zum Kanal der Polizei Paderborn. Sobald der hinter WhatsApp stehende Konzern Meta den grünen Haken freigeschaltet hat, ist der Kanal auch über die reguläre Suchfunktion zu finden.

Inhaltlich wird die Polizei, wie bereits über ihre Profile bei Facebook und Instagram zielgruppenangepasst Themen aus ihrer täglichen Arbeit veröffentlichen. Immer mit der entsprechenden Botschaft, aber eben nach der Art und Weise, wie es für den Kanal erforderlich ist. Bei WhatsApp kristallisiert sich das Werkzeug Umfragen/Abfragen heraus. Antworten können die Abonnenten eines Kanals dort nämlich nicht. Die Polizei Paderborn freut sich über viele neue Abonnenten.

Gleichzeitig weist die Behörde daraufhin, dass auch über WhatsApp keine Anzeigen entgegengenommen werden können. Dafür steht im Notfall rund um die Uhr die kostenfreie Notrufnummer 110 zur Verfügung. Für Zeugenhinweise und andere Anliegen ist die Polizei Paderborn über die Rufnummer 05251 306-0 erreichbar.

POL-PB: Räuberischer Diebstahl - flüchtender Ladendieb schubst Kassiererin
Paderborn (ots)

(CR) - Am Montagabend (22.04., 20.00 Uhr) kam es in einem Lebensmittelgeschäft auf der Jahnstraße in Paderborn zu einem räuberischen Diebstahl.

Zunächst fiel einer Kassiererin ein Kunde auf, der unbezahlte Waren unter der Kleidung versteckt hielt. Darauf angesprochen flüchtete der Ladendieb mit dem Diebesgut fußläufig in Richtung Neuhäuser Straße. Auf der Flucht schubste er die Kassiererin, welche noch versuchte ihn festzuhalten.

Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Die Person wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, kurze schwarze Haare, bekleidet mit hellen Jeans, blauem T-Shirt mit weißem Aufdruck und einer schwarzen Weste.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem räuberischen Diebstahl machen? Wer hat den Tatverdächtigen im Bereich des Tatorts beobachtet oder kann sonst Angaben machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

POL-LIP: Detmold. Öffentlichkeitsfahndung - Junge vermisst.
Lippe (ots)

Die Polizei sucht nach einem 11-jährigen Jungen aus Detmold, der vermisst gemeldet wurde. Er wohnte zuletzt in einer Jugendeinrichtung in Warburg und wurde dort das letzte Mal am 17.04.2024 gesehen. Vermutlich hält sich der Junge im Bereich Detmold auf. Aufgrund des jungen Alters kann eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei bittet Medien und Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche. Ein Foto des 11-Jährigen finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW: https://polizei.nrw/fahndung/133687 Wer hat das Kind gesehen und kann Angaben zum Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 6 / Telefon 05231 6090 oder auch jede andere Polizeidienststelle.

POL-LIP: Kreis Lippe. Unternehmen aufgepasst - Achtung vor Mails von Insolvenzkanzleien.
Lippe (ots)

Betrüger versuchen in Lippe derzeit ihr Glück mit einer recht neuen Masche. Unternehmen erhalten eine E-Mail von einer vermeintlichen Insolvenz- bzw. Rechtsanwaltskanzlei. Darin werden zu vergünstigten Konditionen "noch neue und original verpackte Waren" (wie beispielsweise Geräte und Werkzeuge) aus einem angeblichen Insolvenzverfahren angeboten. Die Empfänger-Firmen erhalten eine Angebots-/Bestandsliste, aus der sie Waren bestellen können. Um sich glaubwürdiger zu verkaufen, senden die Betrüger in einigen Fällen einen Insolvenzbeschluss mit.

Einige Unternehmen gaben bereits Bestellungen bei den falschen Insolvenzverwaltern auf. Anschließend verlangten die Betrüger eine Vorausbezahlung der bestellten Waren, die natürlich nie bei den Firmen eintrafen - das Geld war jedoch leider weg.

Die Polizei Lippe warnt daher lippische Firmen vor dieser Masche: Wer eine solche E-Mail einer Anwaltskanzlei erhält, sollte direkt misstrauisch sein. Im besten Fall sollte die Kanzlei erst einmal recherchiert und persönlich angerufen werden, um herauszufinden, ob sich tatsächlich eine Insolvenzverwaltung dahinter verbirgt. Spätestens wenn eine Vorauszahlung gefordert wird, sollten Ihre Alarmglocken klingeln. Wer bereits von einer solchen Masche geschädigt wurde, sollte Anzeige bei der Polizei erstatten.

POL-LIP: Kreis Lippe. Warnung vor Anlagebetrug im Internet und sozialen Medien.
Lippe (ots)

Die Polizei warnt vor betrügerischen Angeboten im Zusammenhang mit Finanzanlagen, die über das Internet und soziale Medien verbreitet werden. Ein aktueller Fall aus dem Kreis Lippe zeigt, wie Verbraucher häufig über vermeintlich lukrative Investitionsmöglichkeiten in dubiose Finanzprodukte angelockt werden. Eine Frau aus Lemgo überwies in diesem Fall insgesamt einen geringen fünfstelligen Eurobetrag auf litauische Konten, nachdem sie von einem vermeintlichen "Broker" zu Investitionen in "Kryptowährungen" überredet worden war. Die Betrüger geben sich dabei als professionelle Finanzexperten aus und versprechen hohe Gewinne mit allerlei Finanzprodukten. In Wirklichkeit handelt es sich jedoch um perfide Betrugsmaschen, bei denen die Opfer um ihr Geld gebracht werden. Die Täter nutzen dabei geschickt die Unerfahrenheit vieler Menschen im Umgang mit digitalen Finanzprodukten aus. Die Polizei rät daher zu äußerster Vorsicht bei solchen Angeboten, insbesondere wenn sie über soziale Medien oder unseriöse Internetseiten beworben werden. Anleger sollten immer genau prüfen, ob es sich um seriöse Anbieter handelt und niemals vorschnell hohe Summen investieren. Weitere Informationen und Tipps zum Schutz vor Betrug im Internet finden Sie auf der Website der Polizei NRW unter https://lippe.polizei.nrw/artikel/betrug-im-netz-welche-maschen-kriminelle-aktuell-nutzen

POL-LIP: Bad Salzuflen. Geänderte Straßenführung - Verkehrsunfall mit Personenschaden.
Lippe (ots)

Am Montagmittag (22.04.2024) gegen 13:20 Uhr kam es auf der Oerlinghauser Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 23-jährige VW-Fahrerin aus Bad Salzuflen die Bielefelder Straße und wollte auf die Oerlinghauser Straße in Richtung B239 abbiegen. Aufgrund der zum Unfallzeitpunkt geänderten Straßenführung im Zuge von Bauarbeiten am Kreisverkehr Oerlinghauser Straße/Ostwestfalenstraße hatte sie an dieser Stelle Vorfahrt. Der 25-jährige Fahrer einer Straßenkehrmaschine aus Coesfeld, der die Oerlinghauser Straße in Richtung Ostwestfalenstraße befuhr, übersah die somit vorfahrtsberechtigte 23-Jährige und es kam zu einem Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und anschließend leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Oerlinghauser Straße teilweise gesperrt. Der VW war erheblich beschädigt und wurde abgeschleppt, die Kehrmaschine wies nur geringe Schäden auf. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 4000 Euro.

POL-LIP: Kalletal-Langenholzhausen. Baggerschaufeln entwendet.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitag (19.04.2024, 18:00 Uhr) bis Montag (22.04.2024, 09:00 Uhr) zwei Baggerschaufeln von einer Baustelle am Bollweg gestohlen. Die gestohlenen Schaufeln gehörten zu einer Firma, die dort Glasfaserarbeiten durchführte. Es handelte sich um einen 30 cm breiten Grabenlöffel und eine 100 cm breite Schaufel. Die Polizei hat Ermittlungen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05231 6090 beim Kriminalkommissariat 2 zu melden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen und über 1600 Likes

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen über 1600 Likes

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022    

Stellenangebote

         Massagepraxis Alexander Koch - Liebscher & Bracht

 

   Gräfliche Kliniken Logo

Prima Aktiv Stellenangebote Logo

 

Stellenangebote Vital - Klinik Dreizehnlinden

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 21.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Motorradfahrer bei Kollision mit Lastwagen schwer verletzt, Vermisste Mädchen zurück, Streifenwagen-Team entdeckt verunfallten Motorradfahrer

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 20.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

39 Mängel: Polizei zieht gefährlichen Transporter aus dem Verkehr, Öffentlichkeitsfahndung - 13- und 14-Jährige vermisst, Einbruch in Restaurant

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner