15. November 2022 / Aktuell

Bei der Bezirksregierung Detmold sind sechs bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bestellt worden

Fünf sind in den Ruhestand verabschiedet worden

Bildunterzeile Gruppe: Nadine Hegmann, Dezernentin bei der Bezirksregierung Detmold (links), freut sich mit Sabine Sommer (ebenfalls Bezirksregierung) und Innungsobermeister Dirk Franck (vorne links)

Bezirksschornsteinfeger bestellt

Bildunterzeile Gruppe: Nadine Hegmann, Dezernentin bei der Bezirksregierung Detmold (links), freut sich mit Sabine Sommer (ebenfalls Bezirksregierung) und Innungsobermeister Dirk Franck (vorne links) über die neu bestellten Schornsteinfeger sowie deren Vorgänger: Thomas Blase, Björn Enge (1. Reihe v.l.), Christian Schulte, Joachim Eilbrecht, Jürgen Frevert (2. Reihe v.l.), Peter Strothotte, Jens Heller (3. Reihe v.l.), Kai Ulrich Sievers, Michael Remmert, Peter Sundermann (4. Reihe v.l.) und Stephan Kunstein. (Fotos: Bezirksregierung Detmold)

Bildunterzeil 2e: Joachim Eilbrecht (links) übernimmt den Kehrbezirk Nieheim von Stephan Kunstein.

Detmold (15. November 2022). Bei der Bezirksregierung Detmold sind sechs bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bestellt und fünf in den Ruhestand verabschiedet worden. Betroffen sind die Kehrbezirke Detmold II, Detmold III, Gütersloh VIII, Minden I, Nieheim und Rietberg I.

Die neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger werden ihre Tätigkeit im zum 1. Januar 2023 aufnehmen.

Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Peter Strothotte wird seinen bisherigen Kehrbezirk Gütersloh VIII für weitere sieben Jahre verwalten.

Wegen Eintritts in den Ruhestand erfolgen in folgenden Kehrbezirken Wechsel in der Zuständigkeit der hoheitlichen Tätigkeiten:

Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Björn Enge tritt die Nachfolge von Jürgen Frevert im Kehrbezirk Detmold II an. Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Jens Heller folgt Peter Sundermann im Kehrbezirk Detmold III. Nachfolger von Thomas Blase im Kehrbezirk Minden I wird der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Kai Ulrich Sievers. Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Joachim Eilbrecht übernimmt von Stephan Kunstein den Kehrbezirk Nieheim. Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Christian Schulte folgt Michael Remmert im Kehrbezirk Rietberg I.

Die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger haben sich in einem Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und sind gemäß Paragraph 10 Schornsteinfegerhandwerksgesetz für einen Zeitraum von sieben Jahren bestellt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Nadine Hegmann, zuständige Dezernentin im Dezernat 34, die ausscheidenden bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger und gratulierte den neuen Hoheitsträgern zur Übernahme ihres Kehrbezirks. Als Vertreter der Schornsteinfegerinnung nahm Innungsobermeister Dirk Franck teil.

Die neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger werden sich in den kommenden Wochen ihrer Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vorstellen.

 

Hintergrund zu den Kehrbezirken

Kehrbezirk Detmold II:

Der Kehrbezirk umfasst im Wesentlichen den südöstlichen Teil der Stadt Detmold, Teile vom Ortsteil Spork-Eichholz bis angrenzend an den Nordring (Remmighauser Str.). Der Kehrbezirk beinhaltet einen Teil der Innenstadt von Detmold. Auch das Detmolder Schloss sowie das Freilichtmuseum sind Bestandteil des Kehrbezirks.

Kehrbezirk Detmold III:

Der Kehrbezirk umfasst einen Teil der Innenstadt und erstreckt sich bis zum westlichen Stadtrand von Detmold.

Kehrbezirk Gütersloh VIII:

Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen den Stadtrand von Gütersloh mit den Orts-teilen Avenwedde und Friedrichsdorf sowie den angrenzenden Stadtrandbezirk der Stadt Verl mit den Ortsteilen Sürenheide und Sende.

Kehrbezirk Minden I:

Der Kehrbezirk umfasst im Wesentlichen den westlichen Stadtrand von Minden, bestehend aus den Ortsteilen Bärenkämpen und Teilen der Kuhlenkampsiedlung sowie Teile des Glacisgürtels östlich der Ringstraße. 

Kehrbezirk Nieheim:

Der Kehrbezirk umfasst Teile der Stadt Nieheim (Oeynhausen, Himmighausen, Merlsheim, Schönenberg, Entrup, Eversen, Kariensiek) und der Stadt Steinheim (Eichholz, Sandebeck, Vinsebeck, Hagedorn, Rolfzen) sowie den Ortsteil Pömbsen der Stadt Bad Driburg.

Kehrbezirk Rietberg I:

Der Kehrbezirk umfasst einen Teil der Stadt Rietberg sowie die den Ortsteil Wes-terwiehe bis zur Kreisgrenze Paderborn, den Ortsteil Neuenkirchen zum größten Teil und einen geringen angrenzenden Teil der Ortschaft Varensell.

Quelle: Bezirksregierung Detmold: Juliane Koeper

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Buddenberg Kunststoffe Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
Brand eines Einfamilienhauses endet glimpflich
Polizei und Feuerwehr

60 Einsatzkräfte aus Altenbeken, Buke und Schwaney waren im Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 27.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Zeugen nach Diebstählen aus zwei Pkws in Bad Driburg gesucht ,Pkw in zwei Teile gerissen

weiterlesen...
PM der Grünen im Kreistag - GRÜNE: ÖPNV ist unverzichtbar!
Aus den Parteien - Politik

"Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Höxter erhalten und ausbauen!“

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aktuell

Eine besinnliche Zeit im Kreise eurer Liebsten

weiterlesen...
Höhere Löhne auf dem Dach – Klima-Handwerk  macht sich für Azubis im Kreis Höxter attraktiver
Aktuell

270 Beschäftigte in Dachdeckereien | IG BAU: „Jetzt Einkommens-Check machen“

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner