14. September 2023 / Aktuell

Bund und Länder üben mit einer Probewarnung wieder für den Ernstfall

Minister Reul: „Wir wollen keine unangenehmen Überraschungen. Deshalb bereiten wir uns vor.“

Wenn am Donnerstag, 14. September 2023, um 11 Uhr Sirenen und Handys ertönen, Warn-Apps Alarm schlagen, ist das kein Grund zur Sorge – denn Deutschland übt am bundesweiten Warntag wieder für den Ernstfall. Auch das Land Nordrhein-Westfalen macht erneut mit.

Innenminister Herbert Reul: „Übung macht den Meister. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, um auch den Menschen in Nordrhein-Westfalen die Warnung näherzubringen. Im Ernstfall muss nicht nur die Technik funktionieren, auch die Leute müssen wachgerüttelt werden.“

Um 11 Uhr wird das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) die Probewarnung unter anderem über Warn-Apps, den Mobilfunkdienst Cell Broadcast und Stadtinformationstafeln auslösen. Auch Radio- und Fernsehsender verbreiten die Probewarnung an diesem Tag.

Die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden lösen gleichzeitig ihre Warnmittel aus. Sirenen können ertönen, Lautsprecherfahrzeuge verbreiten die Warnung, im Internet und über Soziale Medien wird gewarnt.

Der bundesweite Warntag soll die Menschen in Deutschland für das Thema Warnung sensibilisieren, die Technik und das Zusammenspiel der verschiedenen Warnmittel überprüfen. So sollen mögliche Schwachstellen erkannt werden. Ziel ist außerdem, dass die Warnung möglichst viele Menschen erreicht – egal auf welchem Weg. Deshalb setzen Bund, Länder und Kommunen auf einen breiten Warnmittelmix.

Innenminister Reul: „Wir sind in Nordrhein-Westfalen gut aufgestellt. Mittlerweile können tausende Sirenen losheulen. Seit diesem Jahr warnen wir auch über Stadtinformationstafeln, mit denen wir die Menschen an großen Straßenkreuzungen, in Einkaufszentren und an Bahnhöfen erreichen können. Wir wollen keine unangenehmen Überraschungen. Deshalb bereiten wir uns vor.“

Zehn Millionen Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen im Jahr 2023 zum Ausbau des Sirenennetzes bereit. Außerdem konnte das Land einen Vertrag mit einem weiteren großen Anbieter digitaler Anzeigetafeln in Städten schließen, um zukünftig alle Warnungen des Landes auch auf weiteren Tafeln anzeigen zu lassen.

Ob der Warntag erfolgreich war, möchte der Bund unter anderem anhand einer Umfrage evaluieren. Über den folgenden Link können Bürgerinnen und Bürger an der Online-Befragung teilnehmen und ihre Erfahrungen und Wahrnehmungen zum Warntag teilen: www.warntag-umfrage.de.

In den Jahren 2018 bis 2023 gab es in Nordrhein-Westfalen bereits acht landesweite Warntage und Probealarme, bei denen alle Sirenen sowie weitere Warnmittel getestet wurden.

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

         Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher   Stellenangebote Prima Aktiv

 

Trocknungstechnik Kirsch

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vier Stationen der Offenen Ateliers Paderborn im Driburger Raum
Aktuell

Interessierten Besucher sind herzlich willkommen

weiterlesen...
Freibäder der Stadt Bad Driburg öffnen am 25. Mai
Aktuell

Die zwei Freibäder der Stadt Bad Driburg, an der Brunnenstraße und in Neuenheerse, starten am 25. Mai in die neue Saison

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner