13. November 2021 / News aus dem Hochstift

Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen!

Aktionswoche mit zahlreichen Akteur*innen . Landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frau

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn hat die diesjährige landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen zum Anlass genommen, mit zahlreichen Akteurinnen ein breit aufgestelltes Bündnis gegen

Bildunterschrift: Ein breit aufgestelltes Bündnis gegen Gewalt an Frauen (v. l.): Gabriele Antpöhler und Bettina Kees-Schuto(beide Zonta Club Paderborn), Julia Hambrock (Club Soroptimist International Paderborn), Simone Böhmer (Gleichstellungsbeauftragte Kreisverwaltung Paderborn), Bürgermeister Michael Dreier, Astrid Freitag (Gleichstellungsstelle Stadt Paderborn), Dagmar Drüke (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Paderborn), Rita Köllner (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Delbrück) und Helga Voß (Club Soroptimist International Paderborn). Bildrechte: © Stadt Paderborn 

Stadt Paderborn - Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn hat die diesjährige landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen zum Anlass genommen, mit zahlreichen Akteurinnen ein breit aufgestelltes Bündnis gegen Gewalt an Frauen zu bilden. Die Kooperationspartnerinnen sind der Arbeitskreis der Gleichstellungsstellen im Kreis Paderborn, der Arbeitskreis „Nein, zu Gewalt an Frauen“, der Zonta Club Paderborn und der Club Soroptimist International Paderborn. Die Akteurinnen bieten anlässlich der Aktionswoche rund um den Internationalen Gedenktag „Nein, zu Gewalt an Frauen!“ zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen an, die sich gegen Gewalt an Frauen wenden.

Jede 3. Frau (etwa 736 Millionen Frauen weltweit) wurde in den Jahren 2000 bis 2018 bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Die große Mehrheit (641 Millionen Frauen) erlebt Gewalt in der Ehe oder Partnerschaft (Bericht der Weltgesundheitsorganisation aus dem Jahr 2020). Gewalt gegen Frauen ist die häufigste Menschenrechtsverletzung, national und international.


Im Kreis Paderborn wurden im Jahr 2020 396 (2019: 237) Anzeigen von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gestellt. Davon 41 (2019: 54) Anzeigen wegen Vergewaltigung, 27 (2019: 13) Anzeigen wegen sexueller Nötigung, 97 (2019: 50) Anzeigen wegen sexuellem Missbrauch, 158 (2019: 42) Anzeigen wegen Verbreitung pornografischer Schriften und 29 (2019: 8) wegen exhibitionistischen Handlungen.

Mit den folgenden Veranstaltungen, die rund um Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen angeboten werden, möchten die Kooperationspartnerinnen informieren, sensibilisieren und die Präventions- und Hilfsangebote in den Fokus rücken:

22. November 2021, 18.00 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Historischen Rathauses: Fachvortrag mit Podiumsdiskussion zum Thema „Das erzwungene JA – Bekämpfung von Kinder- und Zwangsehen; Hybridveranstaltung; Kooperation des Zonta Club Paderborn und der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn.

Kinderehen und Zwangsheirat sind eine globale Verletzung der Menschenrechte, die unabhängig von Religion und Kultur weltweit zu finden ist – auch in Deutschland. Was oft unter Beachtung sozialer und religiöser Normen und in der Absicht geschieht, die eigenen Töchter - und Söhne - zu schützen und sie aus der Armut zu führen, bedeutet für die Betroffenen meist das Gegenteil: den Abbruch der Schule, frühe und gesundheitsschädliche Schwangerschaften, ein fremdbestimmtes Leben unter den Bedingungen physischer und psychischer Gewalt mit beschränkten sozialen Kontakten.

Die Referentinnen Susanne von Bassewitz (ehemalige Präsidentin von Zonta International), Sevilay Inci-Kartal (Diplompädagogin) und Ergül Sam (Sozialpädagogin), beide vom Mädchenhaus, werden die Problematik darstellen, diesbezüglich sensibilisieren und aufzeigen, welche Präventions- und Hilfsmöglichkeiten es für die Betroffenen gibt.
Auf dem Podium diskutieren außerdem Thomas Stolz (Pfarrer), Annette Ollesch (Zonta Club Paderborn, Fachanwältin für Familienrecht) und Sonja Fatma Bläser (Schriftstellerin, Gründerin und Leiterin von HennaMond e.V. Köln). Moderiert wird die Veranstaltung von Julia Ures.

Die Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn und des Zonta Club Paderborn wendet sich an Fachpersonal mit Kontakten zu Mädchen und jungen Frauen, die potenziell von Zwangsheirat bedroht oder bereits betroffen sind, sowie an alle Interessierten.

An der Veranstaltung im Großen Sitzungssaal dürfen nur immunisierte oder getestete Personen teilnehmen. Der Test darf bei Beginn der Veranstaltung höchstens 48 Stunden alt sein. Eine Anmeldung ist bis zum 17.11.2021 per E-Mail an GegenGewaltpaderbornde erforderlich. Die Plätze im Rathaus sind aufgrund der Corona-Pandemie begrenzt. Wenn die Platzzahl nicht ausreicht, erhalten Sie von der Gleichstellungsstelle eine Rückmeldung, um online an der Veranstaltung teilnehmen zu können.

25. November 2021: Jedes Jahr Flagge zeigen – die Terre des Femmes Fahnenaktion „Frei leben ohne Gewalt“ 2021

Aus Anlass des Internationalen Aktionstags gegen Gewalt an Frauen schließt sich die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn der Fahnenaktion von TERRE DES FEMMES auch im Jahr 2021 an und hisst am Historischen Rathaus Fahnen, um ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.

25. November: Oranges Leuchtfeuer gegen Gewalt an Frauen; Zonta Club Paderborn

1991 hat das Women's Global Leadership Institute die Kampagne „16 days of activism against gender violence“ ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Orange The World“ hat UN Women 2008 den Ball aufgenommen. Seither ist „Orange The World“ Teil der „UNiTE to End Violence against Women“ Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.
Jahr für Jahr machen Frauen weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember mit orange leuchtenden Aktionen auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam.

Der Zonta Club Paderborn beteiligt sich jetzt im dritten Jahr an dieser Aktion und möchte damit am 25. November ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. 2019 konnten fünf Gebäude für diese Aktion gewonnen werden, 2020 waren es schon 16, 2021 werden es 19 sein: Dom, Rathaus, Theater, Hotel Arosa, Schöningh Verlag in der Rathaus Passage; Volksbank am Neuen Platz; Bäckerei Goeken backen Filiale am Rathaus, im Riemeke und im Nordcube, Kreishaus, Schloss in Schloß Neuhaus, Deelenhaus, Universität Paderborn, Gebäude der Architekten Matern in der Grünebaumstraße 2, Apotheken Kesselmeier (Filialen Dom Apotheke am Neuen Platz, Apotheke im Nordcube), Portal der LWL-Klinik, Flughafen Paderborn-Lippstadt, Wewelsburg.

25. November bis 23.12.2021: Brötchentütenaktion; Kooperation des Soroptimist Club International Paderborn und des Arbeitskreises der Gleichstellungsstellen im Kreis Paderborn

Unter dem Motto „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ haben die Paderborner Soroptimistinnen eine gemeinsame Aktion mit der Bäckerei Goeken backen und den Kommunalen Gleichstellungsstellen des Kreises Paderborn gestartet. Über 100.000 Brötchentüten in auffallend orange-violetter Farbe erreichen im Aktionszeitraum viele Paderborner Haushalte. Sie machen auf die Problematik Gewalt an Frauen aufmerksam und geben betroffenen Frauen Hinweise zu Beratungsstellen.

Soroptimist International (SI), eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen, feiert in diesem Jahr das 100-jährige Bestehen. Der Club in Paderborn zählt 35 Frauen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen. Soroptimistinnen engagieren sich insbesondere für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen und die Verhinderung jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreisgebiet Paderborn engagieren sich gemeinsam für die Gleichstellung von Frau und Mann, sind Ansprechpartnerinnen für Bürger*innen in allen Gleichstellungsbelangen und bringen zusammen Projekte zur Förderung der Gleichstellung auf den Weg.

1. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Pollux by Cineplex, Film „Der Glanz der Unsichtbaren“, KIM Soziale Arbeit e. V.

Der Film erzählt von Frauen, die in prekären Umständen leben, und er tut das voller Humor und Zärtlichkeit, ohne zu beschönigen. Das Angebot von KIM Soziale Arbeit e.V. wird gefördert durch die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn.

Ermäßigter Eintritt für Wohnungslose und ALG-II-Empfänger/innen (über Gutschein des Veranstalters – Anlaufstelle für Frauen - im Vorfeld anfordern)

Auftakt der Veranstaltungsreihe bildete am 8. November der Dialog zur sogenannten Istanbul-Konvention, die im Februar 2018 in Deutschland in Kraft getreten ist. Das Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt verpflichtet die unterzeichnenden Staaten zu umfassenden Maßnahmen in den Bereichen Gewaltprävention, Gewaltschutz, Unterstützungsangebote und Strafverfolgung. Die Online-Veranstaltung widmete sich der Bedeutung, die die Istanbul-Konvention für die Kommunen (Politik, Verwaltung, Gerichte) und Frauenhilfeeinrichtungen hat.

Pressemitteilung Stadt Paderborn

Meistgelesene Artikel

Polizeimeldungen v. 22.11.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Einbrüche, Unbekannter stürzt sich auf dreijähriges Kind, Fahndung nach Exibitionist

weiterlesen...
Update 19. November 2021: 48 weitere amtlich positive Tests im Kreis Höxter
"Corona" - Neuigkeiten

Die 7-Tage Inzidenz im Kreis Höxter steigt auf 142,42

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freizeitbäder Kernstadt Bad Driburg e. V. (FFKBD e.V.)
Aus dem Rathaus

Bei den Freizeitbädern handelt es sich um wichtige Bausteine in einer lebenswerten Stadt

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 30.11.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Einbrüche, Diebstähle, Unfälle, Enkeltricks, Fahrerflucht und mehr

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Landesweite Aktionswoche zum Thema „Gewalt gegen Frauen
News aus dem Hochstift

Aktionswochen zum Thema Gewalt gegen Frauen 22. bis 27. November 2021

weiterlesen...
Bund und Land unterstützen Welterbestätte Corvey
News aus dem Hochstift

Bescheid über 2,7 Millionen-Förderung überreicht

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner