3. Januar 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 03.01.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Jahreswechsel aus polizeilicher Sicht, Badeunfall, Einbrüche, Unfälle u. weitere Meldungen

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Fahrer nach Unfall bei Warburg-Daseburg schwer verletzt
Warburg (ots)

Bei einem Unfall in Warburg-Daseburg am Sonntag, 2. Januar, ist ein Auto von der Straße abgekommen, hat einen Baum touchiert und kam vor einer Hauswand zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich schwer, an dem Auto entstand ein Totalschaden.

Gegen 06:50 Uhr war ein 41-jähriger Mann aus Warburg mit seinem Audi von Warburg aus Richtung Daseburg auf der L838 unterwegs und kam in einer 70er Zone nach rechts von der Straße ab. Ein anderer Autofahrer hatte den stark beschädigten Wagen entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Polizisten konnte sich dem eingeklemmten Fahrer nähern und ihn aus dem Auto befreien. Ein Notarzt versorgte den schwer verletzten Mann am Unfallort. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, ein lebensgefährlicher Zustand bestand nicht.

Die Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass an dem Audi der Motorblock und andere Fahrzeugteile herausgerissen waren und teilweise gegen eine Hauswand geschleudert worden sind. An dem Wagen ist nach Einschätzung der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Er musste abgeschleppt werden.

Die L838 war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Neben den Rettungskräften und der Polizei war auch die Feuerwehr an dem Einsatz beteiligt. Das Verkehrskommissariat der Kreispolizeibehörde Höxter hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. /ell

POL-HX: Jahreswechsel im Kreis Höxter aus polizeilicher Sicht
Höxter (ots)

Der Jahreswechsel 2021/ 2022 hat sich für die Kreispolizeibehörde Höxter arbeitsreich gestaltet. Neben Anzeigen wegen Fahren ohne Führerschein, einem Automatenaufbruch und wegen Sachbeschädigung durch die Explosion von Böllern haben Polizeibeamte mehrere Anzeigen wegen Schussabgaben mit Schreckschusspistolen gefertigt.

In Brakel ist bei einem Brand am Neujahrsmorgen ein hoher Schaden entstanden. Im Bereich Driburger Straße / Tegelweg brannte ein Verteilerkasten. Zeugenaussagen nach könnte der Brand gegen 00:25 Uhr durch einen Feuerwerkskörper verursacht worden sein. Durch die Zerstörung des Verteilerkastens und Brandbeschädigungen an einer Hecke, einem Zaun und einem Stromkasten ist nach Schätzung der Polizei ein Schaden von mehr als 3000 Euro entstanden. Die Feuerwehr erschien zur Löschung des Brandes mit zwölf Einsatzkräften.

Gegen 01:20 Uhr warf an dem 1. Januar in Steinheim auf der Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße ein unbekannter Mann Eier gegen eine Hauswand und zündete einen Feuerwerkskörper in einem Briefkasten. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte bei dieser Straftat bislang nicht beziffert werden.

In Höxter auf dem Annetteweg zündete am Neujahrsabend, gegen 20:45 Uhr, eine unbekannte Person einen Feuerwerkskörper in einem Briefkasten. Neben der Zerstörung des Briefkastens waren bei der Explosion Beschädigungen am Mauerwerk des Hauses und im Hausflur entstanden, die die Polizei auf rund 200 Euro schätzt.

Zeugen sucht die Polizei auch nach einem Automatenaufbruch in Warburg auf der Anton-Böhlen-Straße. Dort wurde im Zeitraum vom Freitag, 31. Dezember, 14:00 Uhr, bis Samstag, 01. Januar, 13:00 Uhr, ein Kondomautomat aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Hinweise auf die Verursacher aller Straftaten nimmt die Kriminalpolizei unter der Nummer 05271/962-0 entgegen.

Gegen mehrere Männer ermittelt die Kriminalpolizei wegen unerlaubter Schussabgabe mit einer Schreckschusspistole. Die Polizei stellte in Höxter kurz vor dem Jahreswechsel bei einem 22-jährigen Mann aus Holzminden eine Schreckschusspistole sicher, mit der er zuvor auf der Stummrigestraße in die Luft geschossen haben soll.

Wenige Minuten nach dem Jahreswechsel schoss ein Mann in Höxter-Ottbergen mit einer Schreckschusspistole in die Luft, als der Streifenwagen an ihm und weiteren Personen vorbei fuhr. Die Polizisten stellten die nach der Schussabgabe an einem Blumenkübel abgelegte Schreckschusswaffe sicher und fertigten gegen den 23-Jährigen aus Höxter eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Die Polizei stellte zudem am Abend des Neujahrtages in Höxter in der Innenstadt eine Schreckschusswaffe mit Munition sicher, mit der ein 31-jähriger Mann aus Boffzen geschossen haben soll. Auch gegen diesen Mann wurde eine Anzeige gefertigt.

Ohne Führerschein, dafür unter Drogeneinfluss, war am Silvestertag gegen 16 Uhr ein 19-Jähriger in Steinheim auf der Schulstraße mit einem frisierten Mofa unterwegs, für das er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Aufgrund des Verdachtes, dass er unter Drogeneinfluss fuhr, wurde dem Mann aus Steinheim eine Blutprobe entnommen.

Am Silvestertag gegen 13 Uhr war ein 52-Jähriger in Willebadessen-Peckelsheim ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs. Der Mann hatte zwei Tage zuvor seinen Führerschein abgeben müssen, weil er unter dem Einfluss von Alkohol gefahren war. Dennoch ist der Kasselaner erneut fahrend angetroffen worden. Ihn erwartet nun eine weitere Anzeige. /el

POL-PB: Silvesternacht mit stundenlangen Einsätzen - Illegale Silvester-Party beendet
Kreis Paderborn (ots)

(mb) In der Silvesternacht war die Polizei im Kreis Paderborn häufiger im Einsatz, als im Jahr zuvor. 136 Einsätze (Vorjahr: 100 Einsätze) registrierte die Polizeileitstelle zwischen Silvester 18.00 Uhr und Neujahr 06.00 Uhr. Allein bei vier Einsätzen In Hövelhof, Paderborn, Salzkotten-Scharmede und Lichtenau-Dalheim waren viele Einsatzkräfte über mehrere Stunden gebunden.

Die häufigsten Einsatzgründe waren Ruhestörungen (18), Vorfälle mit Pyrotechnik (11), Randale und Streitereien (13), Hilfeersuchen (9), Verkehrsunfälle (8) und Körperverletzungen (7).

In Hövelhof waren ab 20.20 Uhr viele Einsatzkräfte gebunden um eine eigengefährdende Situation mit einem psychisch kranken Mann zu klären. Der Betroffene kam nachts in eine psychiatrische Klinik. Bis in die Morgenstunden waren hier Polizistinnen und Polizisten im Einsatz, ebenso wie bei einem zeitgleich laufenden Einsatz in Paderborn. Gegen 20.25 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über eine illegale Silvester-Party in den leerstehenden Räumen eines ehemaligen Gewerbebetriebes an der Detmolder Straße. Bei einer Observation des Gebäudes stellten die Einsatzkräfte fest, dass über ein Dutzend Personen durch einen Hintereingang hingingen. Da der Polizei niemand öffnete, sollte die Tür von der Feuerwehr geöffnet werden. Polizisten umstellten das Gebäude. Noch vor dem Einsatz entsprechender Werkzeuge schlossen eine Frau (22) und Mann (20) die Tür auf und wollten das Gebäude verlassen. Sie hätten bis jetzt noch gearbeitet, so das Geschwisterpaar. Zudem behaupteten sie vehement, dass außer Ihnen niemand im Gebäude sei. Als eine weitere Person eine Nebeneingangstür öffnete, nutzten die Einsatzkräfte die Gelegenheit, die Räumlichkeiten zu betreten. Im Keller entdeckten sie eine voll eingerichtete Diskothek mit Musikanlage, DJ-Bühne, fest installierter Lightshow und Theke. Über 40 Personen versteckten sich hinter Vorhängen und in Nebenräumen. Für die Disco lag keinerlei Genehmigung vor. Ein Corona-Konzept gab es offensichtlich nicht. Mindestens acht Gäste waren nicht geimpft. Von allen Personen stellte die Polizei die Personalien fest. Alle erhielten einen Platzverweis. Mitarbeiter des Ordnungsamts waren mit vor Ort und veranlassten weitere Maßnahmen wegen der Verstöße gegen die Gewerbeordnung und die Corona-Bestimmungen. Als Initiatoren der illegalen Party wird gegen die 22-jährige Frau und ihren 20-jährigen Bruder ermittelt. Nachdem der Einsatz vor Ort zunächst beendet war, wurden um kurz vor Mitternacht erneut die beiden mutmaßlichen Verantwortlichen und weitere Personen im Gebäude angetroffen. Gegen alle Personen wurden erneut Platzverweise ausgesprochen. Bei der Sicherstellung des Schlüssels, um weiteres Betreten zu verhindern, leistete die 22-Jährige Widerstand.

Kurz nach Mitternacht erlitt ein 38-jähriger Mann beim Zünden eines Feuerwerkskörpers schwere Verletzungen am Kopf. Der Mann kam zunächst in ein Krankenhaus nach Paderborn und musste noch in der Nacht in eine Spezialklinik geflogen werden.

Gegen 00.35 Uhr wurde in Lichtenau-Dalheim Feueralarm ausgelöst. Eine Doppelhaushälfte war in Brand geraten und wurde schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern auch am Montag noch an. Der Sachschaden wird vorläufig auf etwa 120.000 Euro geschätzt

POL-PB: Badeunfall im Hallenbad
Paderborn (ots)

(mb) Nach einem Badeunfall in der Schwimmoper schwebt ein 28-jähriger Mann in Lebensgefahr.

Der Mann hielt sich am Sonntagnachmittag allein in dem Paderborner Hallenbad auf. Laut den Angaben von zwei Mädchen (12/13) soll der Mann gegen 17.20 Uhr im 3,8 Meter tiefen Schwimmerbereich mehrmals bis zum Boden getaucht und wieder aufgetaucht sein. Als er plötzlich reglos am Beckenboden trieb, alarmierten die Mädchen den Bademeister. Der sprang sofort ins Wasser und rettete den Mann aus der Tiefe. Gemeinsam mit seiner Kollegin zog er den Bewusstlosen aus dem Wasser und startete mit Reanimationsmaßnahmen. Der Rettungsdienst brachte den 28-Jährigen ins Krankenhaus. Laut Auskunft der Ärzte am Montagvormittag schwebt der Patient weiter in Lebensgefahr

POL-PB: Einbruch in Einfamilienhaus
Paderborn-Neuenbeken (ots)

(mb) In der Nacht zu Silvester sind Einbrecher am Bekscher Berg aktiv gewesen.

Die Bewohner eines Einfamilienhauses brachen am Donnerstagvormittag (30.12.2021) zu einer Urlaubsreise auf. Am Freitagnachmittag (31.12.2021) stellte ein Nachbar den Einbruch in das Haus fest. Der oder die Täter hatten an der Rückseite die Tür eines Wintergartens aufgebrochen und im gesamten Haus nach Wertsachen gesucht. Zwei von den Tätern mitgenommene Koffer wurden am Rand eines an das Grundstück grenzende Feld gefunden. Was im Einzelnen gestohlen wurde steht noch nicht fest.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen

POL-PB: Einbrüche in der Silvesternacht
Hövelhof (ots)

(mb) In Hövelhof sind von Silvester auf Neujahr vier Wohnungseinbrüche verübt worden.

An der Breslauer Straße drang ein Täter am Silvesterabend gegen 20.30 Uhr durch ein Fenster ins Erdgeschoss eines Wohnhauses ein. Als der Mann in einem Schlafzimmer auf eine bettlägerige Frau traf, entfernte er sich ohne Beute durch die Haustür. Bei dem Täter handelte es sich um einen jungen Mann mit schlanker Statur.

An Neujahr wurde gegen 09.00 Uhr an der Kopernikusstraße der Einbruch in ein Einfamilienhaus festgestellt. Die Täter hatten nachts, sichtgeschützt durch eine Hecke, ein Fenster aufgehebelt und sämtliche Räume nach Beute durchsucht. Sie entwendeten Schmuck.

Gegen 12.00 Uhr entdeckten Bewohner eines Mehrfamilienhauses Im Kamp Einbrüche in zwei der Wohnungen. Durch eine aufgehebelte Terrassentür waren die Einbrecher in eine Erdgeschosswohnung gelangt und hatten nach Wertsachen durchsucht. Durch das Treppenhaus begaben sich die Täter in den ersten Stock und brachen die Wohnungstür auf und betrat die Wohnung. Auch hier wurden Schränke und Schubladen geöffnet. Ebenso waren die Täter noch im Keller aktiv. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen

POL-PB: Achtjährige angefahren
Paderborn (ots)

(mb) Bei einem Verkehrsunfall auf der Neuhäuser Straße ist am Sonntagabend ein achtjähriges Mädchen verletzt worden.

Das Kind war gegen 19.00 Uhr mit einer Angehörigen (27) unterwegs. Die beiden Fußgängerinnen überquerten die Neuhäuser Straße vom Parkhaus aus zur gegenüberliegenden Seite zwischen den beiden beampelten Fußgängerüberwegen. Die Achtjährige rannte vor und wurde von einem Tesla erfasst, mit dem ein 27-jähriger Mann vom Paderwall aus eingebogen war und stadtauswärts fuhr. Das Mädchen schlug auf der Motorhaube auf und fiel dann auf die Straße. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht

POL-PB: Fahrerflucht nach Fahrradunfall - Opel Corsa und Unfallzeugen gesucht
Hövelhof-Espeln (ots)

(mb) Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall in Espeln wegen Fahrerflucht.

Am Sonntag, 02.01.2022, fuhr ein 51-jähriger Elektro-Mountainbike-Fahrer um 11:40 Uhr auf dem Eichenweg von der Hövelhofer Straße kommend in Richtung Im Brande. Er wollte die Straße Im Brande zum Mittelweg überqueren. An der Kreuzung missachtete ein in Richtung Hövelhof fahrender Autofahrer die Vorfahrt des Radlers. Um einen Zusammenprall mit dem Auto zu vermeiden, bremste der E-Bike-Fahrer stark ab und stürzte dabei. Das Auto fuhr ohne anzuhalten weiter. Der Radfahrer zog sich Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Bei dem flüchtigen Auto soll es sich um einen älteren, silbernen Opel Corsa handeln.

In unmittelbarer Nähe der Unfallstelle war ein Mann mit einem Hund unterwegs. Der Spaziergänger sowie weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05251/3060

POL-LIP: Detmold-Hiddesen. Versuchter Einbruch.
Lippe (ots)

An Silvester versuchten Unbekannte gegen 17:45 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße "Unter der Jugendherberge" einzudringen. Sie scheiterten jedoch, lösten den Einbruchsalarm aus und verschwanden unerkannt. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Detmold. Einbruch ohne Beute.
Lippe (ots)

Am Donnerstag (30.12.2021) gelangten Einbrecher über die Terrasse in ein Haus in der Bülowstraße. Vermutlich fühlten die Unbekannten sich gestört und verließen die Räumlichkeiten ohne Beute. Wer zwischen 15:45 und 18:40 Uhr Verdächtiges im Umkreis beobachtet hat, informiert bitte das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg-Fissenknick. Einbruch in Einfamilienhaus.
Lippe (ots)

Zwischen Donnerstag und Samstag (30.12.2021-01.01.2022) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Eichendorffweg ein. Sie beschädigten ein Fenster und durchwühlten die Wohnräume. Ob sie Beute machten, ist bislang unklar. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090 entgegen

POL-LIP: Bad Salzuflen. Einbruchsversuche im Heerser Weg.
Lippe (ots)

Zwei Einbruchsversuche im Heerser Weg wurden der Polizei am Sonntag gemeldet. An einer Haustür hebelten Unbekannte gegen 3 Uhr am Sonntag (02.12.2022), gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Einige Tage vorher (25.12.2021) versuchten Einbrecher es an einem anderen Haus in der Straße, scheiterten jedoch am Öffnen der Tür. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Lemgo. Einbrüche im Industriegebiet.
Lippe (ots)

In der vorletzten Nacht des Jahres drangen Unbekannte in zwei Gebäude in der Grevenmarschstraße ein (zu einem Einbruch berichteten wir bereits: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5111763). Sie beschädigten mehrere Türen und durchsuchten Verkaufs- und Büroräume der ansässigen Firmen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Zwischen Donnerstag und Sonntag (30.12.2021 - 02.01.2022) wurden außerdem in einen Bürotrakt im Liemer Weg eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und stahlen die Kaffeekasse aus den Räumlichkeiten. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Lemgo. Einbruch in Antiquitätengeschäft.
Lippe (ots)

In der Nacht des Jahreswechsels drangen Unbekannte in ein Antiquitätengeschäft in der Herforder Straße ein. Beute machten sie augenscheinlich nicht, eventuell wurden sie gestört. Hinweise dazu nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090 entgegen

POL-LIP: Lage. Zigarettenautomat gesprengt.
Lippe (ots)

Am Neujahrsmorgen gegen 6 Uhr sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in der Bielefelder Straße. Ein Anwohner wurde von einem lauten Knall geweckt, entdeckte den zerstörten Automaten auf Höhe der Hausnummer 8 und informierte die Polizei. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise zur Sprengung richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg-Wilberg. Alleinunfall in der Kurve.
Lippe (ots)

Am Sonntagvormittag (02.01.2022) gegen 11 Uhr kam ein 60-jähriger Autofahrer von der Detmolder Straße ab. Der Detmolder war in Richtung Horn unterwegs, als er in einer Kurve von der Fahrbahn rutschte und mit einem Leitpfosten kollidierte. Sein VW kippte dabei auf die Seite. Der Mann wurde leicht verletzt. Eine Blutprobe wurde genommen, da er vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten sicher. Der Sachschaden beträgt etwa 6100 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden

POL-LIP: Schlangen. Mit Alkohol am Steuer.
Lippe (ots)

Sonntagnachmittag (02.01.2022) wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung An den Knickwiesen/Kohlstädter Straße gerufen. Ein 36-jähriger Autofahrer war gegen 14:45 Uhr mit einem Ford beim Linksabbiegen von der Kohlstädter Straße von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gerutscht. Dabei kollidierte der Wagen mit einem Leitpfosten und einem Verkehrszeichen. Die Polizeibeamten fanden Schnaps und Betäubungsmittel bei dem Fahrer. Da er augenscheinlich unter Einfluss von Alkohol und möglicherweise weiterer Substanzen gefahren war, wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Mannes aus Bad Lippspringe wurde sichergestellt.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Familientag des Kreisverbands Höxter-Lippe der ÖDP
Aus den Parteien - Politik

Lemgo – vom Hochwasserschutz bis zum Hexenwahn

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 17.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahndung nach Exhibitionisten mit Fotos, Telefon-Betrüger machen reichlich Beute und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 16.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

"Onanist" folgt junger Frau, E-Bike-Diebe unterwegs - Zeugenaufruf und mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner