14. April 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 14.04.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Die erste Bezirksdienstbeamtin der Polizei im Kreis, Junge vermisst - Link mit Foto

Bildunterschrift: Jessica Dury (Mitte) wurde von Polizeidirektor Christian Brenski (links) und Wachleiter Georg Arendes (rechts) begrüßt. Warburg (ots)

POL-HX: Die erste Bezirksdienstbeamtin der Polizei im Kreis Höxter
Jessica Dury übernimmt den Bezirksdienstbereich Scherfede

Bildunterschrift: Jessica Dury (Mitte) wurde von Polizeidirektor Christian Brenski (links) und Wachleiter Georg Arendes (rechts) begrüßt.
Warburg (ots)

Bildunterschrift: Jessica Dury (Mitte) wurde von Polizeidirektor Christian Brenski (links) und Wachleiter Georg Arendes (rechts) begrüßt. Warburg (ots)

Sie ist die erste Frau in dieser Funktion bei der Polizei im Kreis Höxter: Polizeihauptkommissarin Jessica Dury übernimmt den Bezirksdienstbereich Warburg-Scherfede in der Kreispolizeibehörde Höxter. Damit tritt sie die Nachfolge des bisherigen Bezirksdienstbeamten Polizeihauptkommissar Robert Schmidt an. Polizeidirektor Christian Brenski und der Leiter der Polizeiwache Warburg, Polizeihauptkommissar Georg Arendes, begrüßten sie in ihrem neuen Aufgabengebiet.

Jessica Dury kennt sich im Warburger Land bestens aus. Geboren und aufgewachsen in Borgentreich, kam sie 1991 zur Polizei NRW. Nach ersten Verwendungen in den Polizeipräsidien Wuppertal und Düsseldorf kam sie 1997 zunächst zur Kreispolizeibehörde Paderborn. Als sie im Jahr 2001 zur Kreispolizeibehörde Höxter wechselte, zählte sie zu den ersten Frauen, die hier im Wach- und Wechseldienst tätig waren. 2002 folgte dann die Umsetzung in ihre alte Heimat zur Polizeiwache Warburg.

Vier Kinder hat Jessica Dury mittlerweile, blieb sie dem Polizeiberuf und dem Wachstandort Warburg treu. Zwischenzeitlich wurde sie mehrfach befördert, zuletzt zur Polizeihauptkommissarin und nun wechselt sie vom Streifendienst in das neue Aufgabengebiet des Bezirksdienstes Scherfede. Die Nähe, der direkte Kontakt zum Bürger macht ihr Spaß. Sie ist direkte Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger in Scherfede und den weiteren Ortschaften Bonenburg, Rimbeck, Nörde, Hohenwepel, Ossendorf, Germete, Welda, Wormeln und Calenberg. Ihren Dienstsitz hat sie in der Wache Warburg am Prozessionsweg 3 (Telefon 05641/78800).

Ein Thema, das ihr außerdem am Herzen liegt, ist die Schulwegsicherung. Daher wird man Jessica Dury, wenn nicht gerade Ferien sind, häufig im Bereich der Schulen antreffen, wo sie den Straßenverkehr im Auge hat, damit die jüngsten und schwächsten Verkehrsteilnehmer sicher ihr Ziel erreichen. /nig

POL-HX: Zeugin stellt sich flüchtendem Dieb mit Besen in den Weg
Höxter (ots)

Couragierte Zeugen haben sich in der Höxteraner Innenstadt einem flüchtenden Ladendieb in den Weg gestellt. Aufhalten konnten sie ihn nicht, allerdings verlor er einen Teil der Beute. Jetzt sucht die Polizei nach ihm und einem möglichen Helfer.

Der unbekannte Mann war am Dienstag, 12. April, um 17.50 Uhr in einer Parfümerie in der Marktstraße aufgefallen. Er hatte mehrere Packungen mit Parfüm in eine Tasche gesteckt und das Geschäft verlassen. Als der Inhaber dies bemerkte, ihm folgte und aufforderte stehen zu bleiben, lief der Tatverdächtige los.

In der angrenzenden Nagelschmiedstraße befand sich zufälligerweise eine Gruppe junger Frauen, die sich dem Tatverdächtigen in den Weg stellte. Zwei der weiblichen Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren wurden von dem Tatverdächtigen zu Boden gestoßen. Dabei wurden die Hosen der Jugendlichen beschädigt.

Eine 53-jährige Zeugin, die sich zeitgleich in der Nagelschmiedstraße vor ihrer Haustür aufhielt, stellte sich ebenfalls dem Tatverdächtigen mit einem Besen in den Weg. Auch diese schubste der Dieb zur Seite und flüchtete weiter.

Ein paar Parfümpackungen verlor der Tatverdächtige unterwegs. Im Rahmen einer weiteren Fahndung konnte der Tatverdächtige von der Polizei nicht mehr angetroffen werden.

Womöglich gehörte ein weiterer Mann zu ihm, der zum Zeitpunkt des Diebstahls eine Mitarbeiterin in ein Verkaufsgespräch verwickelte und dadurch ablenkte.

Der Flüchtende wird beschrieben als männlich, 20 bis 23 Jahre, schlanke, sportliche Statur, 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat dunkle, kurze Haare, dunkler Hauttyp, schwarze Bekleidung und trug einen schwarzen, hochwertigen Rucksack.

Der Kunde im Laden wird beschrieben als männlich, etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkler Hauttyp, lockige, dunkle Haare, Jeans, heller Pullover.

Dieser räuberische Diebstahl könnte in Zusammenhang stehen mit zwei weiteren Vorfällen, die sich im Laufe des Dienstages in der Höxteraner Fußgängerzone ereignet haben.

Um 13.50 Uhr hatte ein unbekannter Tatverdächtiger in der Stummrigestraße die nicht verschlossene Beifahrertür eines Bullis geöffnet, um eine darin liegende Kamera zu entwenden. Der Besitzer bemerkte das noch, riss dem Unbekannten die Kamera aus der Hand und hielt ihn zunächst fest. Der Unbekannte konnte sich jedoch losreißen und flüchten. Gleichzeitig entfernte sich eine zweite männliche Person.

Außerdem wurde gegen 10.25 Uhr in der Stummrigestraße einem 84-jährigen Passanten ein Portemonnaie aus der Hosentasche gezogen, in dem sich Ausweispapiere und Bargeld befanden. Der Mann war zunächst von einem jungen Fußgänger angerempelt worden, während ein anderer Mann nach der Geldbörse griff.

In beiden Fällen ist die Beschreibung der beiden Verdächtigen ähnlich wie bei dem Diebstahl in der Parfümerie.

Die Kriminalpolizei Höxter bittet um Hinweise zu den Verdächtigen unter der Telefonnummer 05271/962-0. /nig

POL-HX: Einbrecher dringen tagsüber in Wohnhaus ein
Warburg (ots)

Unbekannte Täter sind tagsüber in ein Wohnhaus in Warburg-Welda eingedrungen und haben dort Wertsachen erbeutet.

Der Einbruch in das Haus an der Straße "Am Hoppenberg" hat sich am Montag, 11. April, vermutlich in der Zeit zwischen 14.30 und 16.20 Uhr ereignet. In dieser Zeit, als die Bewohner nicht zu Hause waren, drangen die unbekannten Täter gewaltsam in das Gebäude ein, durchsuchten mehrere Räume und Schränke und nahmen Schmuck und Bargeld im vierstelligen Euro-Bereich an sich. Dann flüchteten sie unerkannt.

Zeugen fiel ein unbekannter Mann auf, der sich zur fraglichen Zeit in der Nähe des Hauses aufgehalten habe. Er wird beschrieben als männlich, dunkle, kurze Haare, schlanke Statur, etwa 40 Jahre alt oder älter.

Ebenfalls aufgefallen war ein weißer Kombi von einem unbekannten Hersteller, der zu dieser Zeit die Wohnstraße hochgefahren und gegen 15.30 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Berg wieder hinuntergefahren sei. Am Steuer habe beide Male ein junger Mann gesessen, der etwa 23 Jahre alt gewesen sein soll, groß und dünn, sowie helle Haare mit einem auffälligem "Pottschnitt" mit Pony getragen habe.

Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05271/962-0. /nig

POL-HX: Parkenden Opel gerammt
Bad Driburg (ots)

Am Montag, 11. April, hatte eine 57-Jährige um 11 Uhr ihren silbernen Opel Mokka an der Brunnenstraße bei der evangelischen Kirche abgestellt. Als sie um 11.45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden an der linken hinteren Seite in Höhe des Radkastens fest.

Der Verursacher hatte sich zwischenzeitlich unerkannt von der Unfallstelle entfernt. Da durch den Aufprall mehrere Bauteile an dem Opel beschädigt wurden, geht der entstandene Sachschaden in den vierstelligen Bereich. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter 05271/962-0. /nig

POL-HX: Parkendes Auto gerammt und geflüchtet
Steinheim (ots)

Auf einem Parkplatz am Bahnhof Steinheim ist ein VW Golf von einem anderen Fahrzeug gerammt und am Heck beschädigt worden. Der unbekannte Verursacher hatte sich daraufhin entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Der Unfall hat sich offenbar am Mittwoch, 13. April, um 12.45 Uhr an dem Parkplatz Bahnhofsallee in Steinheim ereignet. Nach Angaben von Zeugen soll ein silbergrauer Mercedes-Kombi beim Einparken gegen den Golf gestoßen sein. Die unbekannte Fahrerin sei direkt nach dem Zusammenstoß aber wieder weggefahren. Teile des Kennzeichens konnten abgelesen werden.

Die Polizei Höxter sucht nun nach weiteren Zeugen oder Hinweisen zu dem gesuchten Fahrzeug. Hinweise bitte an Telefon 05271/962-0. /nig

POL-PB: Verbotenes Straßenrennen - Polizei beschlagnahmt Auto und Führerschein - "Rot für Raser" auch am Karfreitag

Bildunterschrift: Logo: Rot für Raser, Poser und illegales Tuning
Paderborn (ots)

Bildunterschrift: Logo: Rot für Raser, Poser und illegales Tuning Paderborn (ots)

(mb) Ein 24-jähriger BMW-Fahrer muss sich in einem Strafverfahren wegen des Verdachts einer Straßenverkehrsgefährdung und eines verbotenen Beschleunigungsrennens verantworten. Am Mittwochabend war der junge Fahrer aufgefallen und musste sein Auto sowie seinen Führerschein abgeben. Das konsequente Einschreiten in solchen Fällen hat sich die Kreispolizeibehörde Paderborn auf die Fahnen geschrieben. So beteiligt sich die Paderborner Polizei am Karfreitag an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion "Rot für Raser, Poser und illegales Tuning". Zudem hat die Stadt Paderborn diese Woche eine Allgemeinverfügung erlassen, die Treffen der Tuningszene an Karfreitag verbietet.

Diese Szene am Mittwochabend um 22.55 Uhr war brandgefährlich: Auf dem Heinz-Nixdorf-Ring fährt Autofahrer X auf der linken Spur in Richtung Frankfurter Weg. Ein paar Meter vor ihm fährt ein anderes Auto etwas langsamer auf der rechten Spur. Plötzlich taucht rechts neben Autofahrer X ein schwarzer BMW auf, überholt rechts und schert nach links ein. Dabei schneidet der BMW Autofahrer X, der deswegen stark abbremsen muss, um eine Kollision zu vermeiden. Der BMW gerät vor Autofahrer X ins Schleudern und schlingert hin und her, das Heck bricht aus. Dem BMW-Fahrer gelingt es jedoch, sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen. Dann gibt er wieder Vollgas...

Bei Autofahrer X handelte es sich um einen Polizeibeamten, der mit seinem Privatwagen unterwegs war. Der Polizist alarmierte seine Kollegen, gab das Kennzeichen durch und versuchte dem BMW zu folgen. Bei 150 km/h verlor er den schwarzen Wagen schnell aus den Augen. Eine Fahndung wurde eingeleitet.

Um 23.10 Uhr fiel der 3er BMW am Frankfurter Weg im Drive-in eines Restaurants auf. Als der Wagen wieder vom Gelände fuhr, konnte er von einer Streife gestoppt werden. Dem 24-jährigen Fahrer wurde der Vorwurf der Straßenverkehrsgefährdung und eines illegalen Einzelrennens gemacht. Die Polizei schaltete sofort die Staatsanwaltschaft ein und beschlagnahmte den BMW sowie den Führerschein des Tatverdächtigen, der sich jetzt im Rahmen des Strafverfahrens verantworten muss.

Dass es sich bei illegalen Straßenrennen nicht um Einzelfälle handelt, zeigt folgende Statistik: Die Polizei hat im Jahr 2021 im Kreis Paderborn 50 Strafanzeigen nach § 315d StGB (Verbotene Kraftfahrzeugrennen) erstattet. Dabei hatten sich neun Mal Verkehrsunfälle ereignet, davon fünf mit Verletzten. Wegen des Verdachts der Teilnahme an illegalen Rennen sind im vergangenen Jahr 19 Führerscheine und 21 Fahrzeuge sichergestellt beziehungsweise beschlagnahmt worden. Um gezielt gegen solche gefährlichen Rennen vorzugehen hat die Polizei einige Sondereinsätze durchgeführt. Für Karfreitag ist erneut ein solcher Einsatz geplant, der sich gegen Raser, Poser und illegales Tuning richtet. Nicht nur in NRW sondern auch in anderen Bundesländern beteiligen sich Polizeibehörden an der Verkehrsaktion mit gezielten Tempokontrollen und Fahrzeugchecks. Die Polizei Paderborn macht deutlich, dass nicht die gesamte Tuningszene kriminalisiert werden soll, sondern eben jene Gefährder aus dem Verkehr gezogen werden sollen, die sich egoistisch über Verkehrsregeln hinwegsetzen und andere erheblich gefährden - sich selbst auch.

Nicht selten kommt es im Umfeld von Szene-Treffen zu erheblichen verbotenen Lärmbelästigungen, die gerade an einem stillen Feiertag unterbunden werden sollen. Die Polizei weist auf die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt Paderborn hin, die von Karfreitag, 15. April 2022, 00:00 Uhr, bis Samstag, 16. April 2022, 06.00 Uhr, jegliche Treffen der Autotuning-Szene verbietet. In dieser Zeit sind im gesamten Stadtgebiet keine Zusammenkünfte, egal ob mit oder ohne Fahrvorführungen, erlaubt. Dies gilt sowohl auf öffentlichen als auch privaten Flächen.

Die Allgemeinverfügung ist im Amtsblatt der Stadt Paderborn veröffentlicht worden: https://amtsblatt.paderborn.de/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZTxITwbvhRNg5hJzUc5SMg_F9H1u1WrLiyEYlEfJpFe7/Bekanntmachung_21-2022.pdf

POL-LIP: Kreis Lippe. Vorsicht vor falschen Zahlungsforderungen.

Bildunterschrift: Ausschnitt aus einem Mahnschreiben einer nicht existierenden Kanzlei. Foto: Polizei Lippe
Lippe (ots)

Bildunterschrift: Ausschnitt aus einem Mahnschreiben einer nicht existierenden Kanzlei. Foto: Polizei Lippe Lippe (ots)

 

In den letzten Tagen wurden der Polizei Lippe zahlreiche Fälle angezeigt, in denen vermeintliche Rechtsanwalt-Kanzleien oder Inkasso-Unternehmen Gelder forderten, ohne dass es eine Grundlage gab. Verträge hatten die Betroffenen in aller Regel nicht geschlossen. Die Forderungsschreiben gelangten per Post in die Haushalte und bezogen sich häufig auf vermeintlich geschlossene Verträge mit Gewinnspielanbietern.

Wenn Sie vergleichbare Schreiben erhalten, zuvor jedoch keinen Vertrag geschlossen und keine Rechnung über den entsprechenden Betrag bekommen haben, gehen Sie von einer betrügerischen Absicht aus. Erstatten Sie bitte Strafanzeige bei Ihrer Polizei. Gibt es diese Kanzleien oder Inkasso-Unternehmen tatsächlich, so sollten Sie derartigen unberechtigten Forderungen immer widersprechen, bestenfalls per Einschreiben. Informationen bekommen Sie dabei von den Verbraucherzentralen in Deutschland, die auch Musterbriefe für derartige Fälle vorhalten. Sind die in dem Schreiben angeführten Firmen frei erfunden, so werfen Sie das Schreiben am besten direkt in den Abfall!

POL-LIP: Barntrup. 13-jähriger Junge vermisst.
Lippe (ots)

Seit gestern (13. April 2022) wird ein 13-jähriges Kind vermisst. Zuletzt wurde der Junge in einer Einrichtung in Barntrup gesehen. Er ist kräftig gebaut, hat dunkle Haare und dunkle Augen. Vermutlich trägt er einen blauen Kapuzenpullover. Ein Foto des Kindes finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW: https://polizei.nrw/fahndung/77758 Hinweise zum Aufenthaltsort des Jungen richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 05231/6090 oder an jede andere Polizeidienststelle

POL-LIP: Detmold. Mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen.
Lippe (ots)

Im Stadtgebiet von Detmold drangen bislang unbekannte Täter in mehrere Firmenfahrzeuge ein. Die Diebe schlugen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. - 13. April 2022) zu. Ob ein Tatzusammenhang besteht, muss noch ermittelt werden. Auf dem Firmengelände eines Fachgeschäftes für Elektrotechnik in der Westerfeldstraße hebelten sie an drei Fahrzeugen die Scheiben auf und gelangten so ins Innere der Kleintransporter. Die Täter stahlen hochwertige Werkzeuge, deren Wert noch nicht beziffert werden kann.

Bei drei weiteren Taten konnten die Diebe kein Beute machen. Auf dem Firmengrundstück eines Elektrikers in der Blaise-Pascal-Straße versuchten die Täter zunächst einen Nissan zu öffnen. Als das nicht gelang, hebelten sie ein Fenster eines Mercedes Sprinters auf, um in den Wagen zu gelangen. Auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt an der Lageschen Straße drangen sie auf gleiche Art in einen Transporter der Marke Opel ein. Schließlich öffneten sie noch einen weiteren Mercedes Sprinter, der in der Lise-Meitner-Straße in Diestelbruch abgestellt war. Auch in dem Fall wurde nichts gestohlen. Ihre Hinweise in allen Fällen richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2, Telefon 05231/6090

POL-LIP: Dörentrup-Humfeld. Pedelecfahrer verletzt - Zeugen gesucht.
Lippe (ots)

Mittwochabend (13. April 2022), gegen 20:55 Uhr, fanden Verkehrsteilnehmende einen offensichtlich gestürzten Pedelecfahrer auf der Sternberger Straße. Der 31-jährige Mann aus Dörentrup hatte Kopfverletzungen und war nur bedingt ansprechbar. Das Pedelec lag neben dem Verletzten. Der Spurenlage zufolge war der 31-Jährige zuvor in Richtung Dörentrup unterwegs. Er wurde zu stationären Behandlung in eine Klinik gefahren. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist noch völlig unklar. Das Verkehrskommissariat bittet deshalb um Zeugenhinweise, Telefon 05231/6090

POL-LIP: Augustdorf. Sparkassen-Einbrecher bleiben ohne Beute.
Lippe (ots)

Ohne Beute blieben Einbrecher, die sich am frühen Donnerstagmorgen (14. April 2022) gewaltsam Zugang zu der Sparkasse an der Pivitsheider Straße verschafft hatten. Die Täter hebelten eine Glasschiebetür auf und gelangten so in die Sparkasse. Dabei lösten sie gegen 2:45 Uhr den Alarm aus. Die Polizei umstellte das Gebäude umgehend. Anschließend wurde das Gebäude durchsucht; dabei unterstützte auch Polizeihund "Biene". Die Einbrecher hatten den Tatort jedoch zuvor verlassen. Ihre Beobachtungen in dem Zusammenhang richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2, Telefon 05231/6090

POL-LIP: Detmold. Pedelecfahrer bei Verkehrsunfall verletzt.
Lippe (ots)

Mittwochnachmittag (13. April 2022) wurde ein 87-jähriger Mann aus Detmold bei einem Verkehrsunfall auf der Barntruper Straße verletzt. Gegen 15:45 Uhr befuhr er mit seinem Pedelec den parallel zur Straße verlaufenden Gehweg in Richtung Mosebeck. Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, beabsichtigte er die Straße zu überqueren. Ein 32-jähriger Fahrer eines VWs, der in die gleiche Richtung fuhr, konnte nicht mehr reagieren und erfasste den Zweiradfahrer. Dieser musste anschließend mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte unter 05231/6090 beim Verkehrskommissariat.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter.

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 08.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Friedliches Annentags-Wochenende, Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall und mehr

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 08.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Friedliches Annentags-Wochenende, Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 05.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Driften parkendes Auto beschädigt, Alkoholisierter E-Roller-Fahrer leistet Widerstand

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner